Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 23. Jul 2018, 15:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 17:49 
Offline

Registriert: So 13. Mai 2018, 22:34
Beiträge: 2
Vespa: px200
Land: Deutschland
Hallo Leute,

Habe schon längere zeit eine schöne rote Wespe, um die ich mich vorallem technisch gekümmert habe. Nun soll aber mal der Lack bisschen aufgeschönt werden und ich weiß nicht so genau wie.
Habe mich schon versucht zu informieren und habe folgendes geplant:

1. Abwaschen mit irgendeinem Standart Auto-Shampoo.
2. Lack mit Sonax-Lackreiniger bearbeiten. (geht das auch für die Plastikverkleidung am Lenker??)
3. Polieren?? (muss man das nach dem Lackreiniger noch? wenn ja gibt es Empfehlungen welches Mittelchen ich nehmen soll? )
4. Finish mit Liquid Glass

gibt es Meinungen dazu?
Hat jemand eine Idee was ich mit den kleinen Lackschäden machen soll? Ist noch Originallack drauf und das soll er wenn möglich auch noch ne weile bleiben.
Bekommt man den Gepäckträger mit NevrDull wieder auf Vordermann?
Was kann ich den Plastikteilen gutes zukommen lassen?(sowohl die grauschwarzen Teile am Vorderrad als auch die Lenkerverkleidung.)

vielen Dank schonmal für eure Hilfe! als Belohnung lad ich auch die polierten Bilder hoch :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 20:07 
Offline

Registriert: Mo 6. Feb 2012, 11:07
Beiträge: 1182
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland
Für die Lackreinigung - also zur Entfernung des matten Schleiers - kann ich Rot-Weiß Polierpaste empfehlen. Vom gleichen Hersteller gibt es auch eine Lackversiegelung, damit glänzt der Lack wie eine Speckschwarte. Liquid Glass funktioniert da aber sicher genauso gut. Die Lenkerabdeckung kannst du auch damit behandeln, ist ja auch lackiert. Aber vielleicht etwas vorsichtiger, weil der Lack auf den Plastikteilen gerade an den Kanten recht dünn ist.

Für ergraute schwarze Plastik-/Gummiteile und die Sitzbank empfehle ich zur Reinigung erstmal Kunststoffreiniger von DM, gibts da günstig in einer silberfarbenen Sprühflasche. Danach dann evtl. noch mit Plast Star von Dr. Koch Chemie behandeln für wieder sattes, aber nicht speckig glänzendes schwarz. Für die Sitzbank ist das allerdings wegen Rutschgefahr nur bedingt geeignet, evtl. nimmst du dafür auch einen speziellen Sitzbankreiniger, gibt es z. B. auch von Motul.

Für die Chromteile kann ich feine Stahlwolle in Kombination mit einer Politur wie Autosol o. ä. empfehlen, die Rot-Weiß Paste für den Lack funktioniert aber auch auf Chrom. Die Chromschicht ist härter als die Stahlwolle, Kratzer musst du deshalb nicht befürchten.

Graue Plastikteile wie die Kotflügelfinne oder die Matte im Durchstieg auf dem Tunnel würde ich ggf. durch Neuteile ersetzen, die kosten nicht die Welt und die Altteile werden auch mit dem besten Pflegemittel nicht mehr so gut wie neu. Wobei die Matte auf dem Tunnel bei deinem Roller sowieso schon durch ein Neuteil für Fahrzeuge ab 2011 ersetzt wurde und noch frisch aussieht, ist halt nicht zum Baujahr passend, aber das stört nur absolute Originalfetischisten.

Gibt bestimmt auch noch zahlreiche alternative Mittel, die dir ggf. noch empfohlen werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 9084
Vespa: ja
Land: Deutschland
Der Lack sieht ja ganz ordentlich aus, weshalb ich eine Politur für leicht angegriffene Lacke verwenden würde.
Mehr auch nicht. Nicht zu sehr Hochglanz, das würde bei einer PX der 80-er Jahre übertrieben aussehen.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 21:19 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Beiträge: 513
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Rot weiss ist ein top Produkt!
Allerdings auch recht abrassiv. Ich würde erst mal mit ner guten Autopolitur dran gehen Anschliessens ein Hartwachs als Lackversiegelung. Das sollte reichen. Ich verwende Produkte von 3M. Aber Sonax oder ähnliches ausm ATU sollte auch gehen.
Ein Oldtimer muss übrigens nicht glänzen wie ne Speckschwarte......
Bei den gefärbten Kunstoffteilen wirds schon komplizierter. Die Lenkerabdeckung würde ich mal nur vorsichtig mit Hartwachs behandeln und gut polieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 23:13 
Offline

Registriert: So 13. Mai 2018, 22:34
Beiträge: 2
Vespa: px200
Land: Deutschland
vielen Dank für die Tips! Bestellung ist grad raus, wenn die Mittelchen noch vor dem Urlaub kommen und das Wetter mitspielt poste ich bald die Ergebnisse. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 07:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 9084
Vespa: ja
Land: Deutschland
Bei meinen Vespen, eine PX 200 aus 86 und eine PX125T5 aus 85 habe ich eine leichte Politur genommen. Danach noch ein einfaches Hartwachs und das war es schon.
Bild
Beim Lenkerdeckel musst du tatsächlich aufpassen. Da sieht man an den Kanten superschnell das darunterliegende Plastik.
Bild
Bei den Uni-Lacken von Vespa ist es so, dass sie mit der Zeit wieder etwas matt werden.
Das hat durchaus seinen Charme, wenn sonst der Zustand stimmt.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 16:10
Beiträge: 745
Vespa: 50 N
Land: Deutschland
...in den 80igern war es PUR Lack aus dem Container-Bereich,der war etwas matter aber auch stabiler :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 09:58 
Offline

Registriert: So 1. Dez 2013, 21:24
Beiträge: 103
Vespa: PX200E GS
Land: Deutschland
Hallo,

ich habe auf meiner PX200 von 1986 genau diesen Lack. Er hat die Bezeichnung "Weinrot Z 612", war damals ziemlich häufig auch bei den PK Modellen. Ich habe noch eine Original Lackdose, die zischt sogar noch, aber der Lack ist leider eingetrocknet...

Schau mal unter der Vespa Lackfarbe "Rosso Federale P1/2 /Rosso 5000M)". das müsste auch stimmen. Ich überlege auch, mir diesen Farbton zu besorgen. Im Internet gibt es Anbieter, die entweder Stift oder Dose danach anmischen.

Das Weinrot Z 612 wird mangels Pflege recht schnell matt (bzw. "kreidet aus"), besonders auf den lackierten Plastikteilen. mein damaliger originaler Lenkerdeckel war nach einem Italienurlaub bei Venedig von der Mittelmeersonne so matt geworden, dass ich ihn durch ein Chromexemplar ersetzen musste...

Alles andere haben die Mitforisten schon super beschrieben. Das Mittelteil im Durchstieg ist bei Dir nicht original, müsste auch so ein graues (geriffeltes) Plastik sein wie auf dem vorderen Kotflügel. das wird aber auch mit der Zeit so weiß-grau, habe es bei meiner vor kurzem durch ein Neuteil ersetzt. Und besorge Dir eine neues Gummi für den Kickstarter, das kostet nur wenig und schützt effektiv vor dem Abrutschen und damit verbundenen Knöchelverletzungen....

Gruß Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 10:08 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Beiträge: 4933
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
diese hier ist aber nicht 612 sondern 625

Rita


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Aug 2013, 21:52
Beiträge: 324
Vespa: ET4 125, Pk50xl
Land: Deutschland
Ich empfehle aufpolieren mit A1 speed polish. das geht schnell und wirkt wunder! (wie alle Produkte von Dr. O.K. Wack)

https://wackchem.com/a1-speed-polish

Das Zeug nutze ich schon seit ich damals meine ersten ausgeblichenen Enten wieder frisch gemacht habe!

Letzter erfolgreicher Anwendungsfall: Eingebrannte Sonnencreme-Kinderhände von der Metalliclackierung unseres Ford Galaxy entfernt. Und Familienväter / Mütter wissen wie gemein diese Flecken sind ;-)

Grüße,
Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 10:27 
Offline

Registriert: So 1. Dez 2013, 21:24
Beiträge: 103
Vespa: PX200E GS
Land: Deutschland
Hmmm habe ich einen "Knick" in der Optik?? Das ist meine Farbe....

http://up.picr.de/21530877yr.jpg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: P200E aufpolieren-aber wie!?
BeitragVerfasst: Sa 19. Mai 2018, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:20
Beiträge: 337
Wohnort: Deutschland
Vespa: P200E Bj.81
Land: Westfalen
Bei mir kam beim Anblick der Fotos die Frage hoch, ob man über das Polieren hinaus den Lack auch noch aufbessern kann?
Gerade bei nichtmetallischen Einschichtlacken kann man die Lackoberfläche mit 1000er bis 2000er Nassschleifpapier feinschleifen
und anschließend mit speziellem Politurmittel und Bohrmaschinenaufsatz die Fläche wieder auf Glanz bringen.

Wenn ich von bobololo Fotos der PX den Kotflügel sehe, so sticht mir die "Orangenhaut" artige Lackoberfläche ins Auge.
Ich denke, hier kann man einige Stellen im Lackkleid nachbehandeln.

_________________
Pferd wurd irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller. Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de