PK50XL Elektrikausfall

Alles rund um die PX + PK!
Nachricht
Autor
Gemi1966
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:11
Vespa: PK50XL
Land: Deutschland

PK50XL Elektrikausfall

#1 Beitrag von Gemi1966 » Sa 1. Aug 2020, 11:03

Hallo,

ich habe mich hier im Forum angemeldet, da ich hoffe, Tipps und Informationen zu den Problemen mit meiner Vespa zu bekommen. Ich habe vor 5 Jahren eine Vespa PX50XL (ohne Batterie und E-Starter) EZ: 1987 von meinem Onkel gekauft. Der Stand dort schon Jahre in der Ecke und er wollte den so nicht hergeben. Zum Vergammeln war die Vespa mir aber zu schade. Gefahren bin ich seit dem vielleicht 150 km mit der Vespa. Wenn ich das so rechne mit Reifen neu und den ärger weil er nicht anspringen will, Dann ruckelt und an der Kreuzung das Gas nicht immer zurück geht, wäre Auto fahren definitiv billiger und nervenschonender. Es war sozusagen ein Fehlkauf. Nichts desto trotz habe ich den Roller jetzt, und kann damit schon wieder nicht fahren.

Gestern bei der ersten Ausfahrt in diesem Jahr erlitt der Roller einen Totalausfall der Elektrik. Kein Licht, kein Blinker, nichts. Der Motor läuft aber noch. Ich habe einen Schaltplan hier. Dort ist ein Spannungsregler eingezeichnet. Kann mir jemand den bitte erklären? Die Elektrik dieses Rollers scheint mit 12V Wechselspannung zu funktionieren, wobei die Hupe einen eigenen Gleichrichter besitzt. Besonders wo ich den Spannungsregler? Ich habe schon mal geschaut, tue mich aber sehr schwer, Teile abzubauen. Auch um beim Tacho, Schlüsselschalter usw. zu schauen. Ich hatte erst gehofft, irgendwo sitzt eine Sicherung die "nur" mal wegen des alters das zeitliche gesegnet hat, oder ein Kabel ab oder defekt ist. Scheint aber nicht so zu sein.

LG Gerd

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7134
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: PK50XL Elektrikausfall

#2 Beitrag von mikesch » Sa 1. Aug 2020, 12:43

Hallo Gerd und willkommen im Forum. :D
Dieses ist eher das Forum für die neueren Automatikvespas.
Im GSF gibts Spezialisten für Schaltroller https://www.germanscooterforum.de/

Stelle dennoch den Link der richtigen Schaltzeichnung hier ein wenn du möchtest.
Wir können dann gemeinsam versuchen den Fehler zu finden.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
MarkusS20
Beiträge: 199
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:53
Vespa: GTS250
Land: Österreich

Re: PK50XL Elektrikausfall

#3 Beitrag von MarkusS20 » Sa 1. Aug 2020, 13:44

Gemi,

Das klingt nach einem defekten/durchgebrannten regler. Dann geht die spannung ungeregelt an die verbraucher und alle lampen brennen durch.
Schau mal die birnen durch, wenn defekt dann regler tauschen. Sitzt unter der linken backenabdeckung. Foto davon machen und neuen bestellen.

Markus

Rita
Beiträge: 6277
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: PK50XL Elektrikausfall

#4 Beitrag von Rita » Sa 1. Aug 2020, 14:23

wenn du die linke klappe öffnest....findest du 3 elektronische Bauteile
Spannungsregler (verriptes Metallgehäuse...
Blinkrelais (grünes Plastikgehäuse)
Hupengleichrichter (schwarzes Plastikgehäuse)

Rita

Rücklichtglas ab....Birnen checken....wenn kaputt....weitere Birnen checken....
vermutlich durch Überspannung durchgebrannt

wenn Birnen heil.... grünes Kabel (oder 4fach stecker) am hupengleichrichter abziehen...der macht gerne mal Kurzschluß

prüfen....dann hier bewrichten

Gemi1966
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:11
Vespa: PK50XL
Land: Deutschland

Re: PK50XL Elektrikausfall

#5 Beitrag von Gemi1966 » Sa 1. Aug 2020, 16:13

Hallo,

erst einmal besten Dank für die Hilfe. Die Glühbirnen sind heile. Leider finde ich nur ein elektrisches Bauteil. Das ist die Zündspule. Zumindest ist dort das Kabel zum Zündkerzenstecker dran. Unten ist eine Plastikabdckung mit ganz viel Schmodder hinter. Die bekomme ich mit meinem Werkzeug leider nicht ab, da sich das Gegenstück auf der Rückseite mit dreht und ich da nicht hinkomme. Die Hupe selbst (eventuell ist ja der Gleichrichter direkt an der Hupe) ist auch vorne hinter Blech so versteckt, dass ich da ohne Hilfe auch nicht dran komme. Und irgendwo muss ja auch der Spannungsregler sein? Ein Bild habe ich auch gemacht, kriege das auch nicht eingestellt, bin anscheinend auch Legastheniker was so Foren betrifft :-(
Um viel Geld da rein zu stecken (Eine Restauration wäre wohl das Beste) fehlen mir leider gerade die Mittel. Shit happen.

LG Gerd

Rita
Beiträge: 6277
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: PK50XL Elektrikausfall

#6 Beitrag von Rita » Sa 1. Aug 2020, 16:18

LINKS ist da...wo der Daumen rechts ist

LINKE Klappe öffnen!!!!!!!

Rita

Rita
Beiträge: 6277
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: PK50XL Elektrikausfall

#7 Beitrag von Rita » Sa 1. Aug 2020, 16:20

Gemi1966 hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 16:13
Ein Bild habe ich auch gemacht, kriege das auch nicht eingestellt, bin anscheinend auch Legastheniker was so Foren betrifft :-(
das kriege ich auch net gebacken....

aber ich weiß wo links und rechts ist.... :P :P

Rita

Gemi1966
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:11
Vespa: PK50XL
Land: Deutschland

Re: PK50XL Elektrikausfall

#8 Beitrag von Gemi1966 » Sa 1. Aug 2020, 16:36

:lol: Heute anscheinend nicht mein Tag. Ja, links ist ja das Reserverad :genau:

Gemi1966
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:11
Vespa: PK50XL
Land: Deutschland

Re: PK50XL Elektrikausfall

#9 Beitrag von Gemi1966 » Sa 1. Aug 2020, 17:18

Update, wer rechts und links beherrscht, findet auch die Bauteile ;-)

Aber leider tut sich gar nichts, außer dass jetzt die Halterung am Blinkrelais abgebrochen ist :-(
Bleibt ja eigentlich "nur" der Spannungsregler oder die Lichtmaschine (Schwunglicht-Magnetzünder) selbst. Wie kann ich das feststellen? Wo muss ich da Spannung messen können? Am Regler, Schwarz ist Masse und blau der Eingang und grün der Ausgang? Lese ich da den Schaltplan richtig?

LG Gerd

Benutzeravatar
MarkusS20
Beiträge: 199
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:53
Vespa: GTS250
Land: Österreich

Re: PK50XL Elektrikausfall

#10 Beitrag von MarkusS20 » Sa 1. Aug 2020, 21:03

Hier gibts beschreibungen, schaltpläne und bilder.
https://www.vespa-t5.org/elektrik/3p-regler-ggm
Nehme an du hast den 3 poligen regler.

Wenn du messen willst messgerät auf AC spannung (volt) stellen. Blau dürfte von der lichtmaschine kommen.

Rita
Beiträge: 6277
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: PK50XL Elektrikausfall

#11 Beitrag von Rita » So 2. Aug 2020, 00:11

Gemi1966 hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 17:18
Aber leider tut sich gar nichts, außer dass jetzt die Halterung am Blinkrelais abgebrochen ist :-(
wie haste denn das geschaffft??
Du solltest doch nur das kabel am Hupengleichrichter abziehen....
Gemi1966 hat geschrieben:
Sa 1. Aug 2020, 17:18
Am Regler, Schwarz ist Masse und blau der Eingang und grün der Ausgang? Lese ich da den Schaltplan richtig?
Blau bringt Strom vom Motor zum Regler....
grau und grün dann zu den Verbrauchern

bei laufendem Motor blau abziehen und wieder anstecken....funkts dabei??

funkts, wenn Du blau auf Masse tippst??

Rita

Gemi1966
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:11
Vespa: PK50XL
Land: Deutschland

Re: PK50XL Elektrikausfall

#12 Beitrag von Gemi1966 » So 2. Aug 2020, 11:16

Guten Morgen,

dankeschön für die super Infos. Leider musste ich feststellen, dass der Schwungrad-Magnetzünder keine, fast keine Spannung aufbaut. Erst habe ich den grünen Stecker (Ausgang) am Spannungsregler abgezogen. Erhofft hatte ich mir: Spannung am Eingang und am Ausgang nichts -> Spannungsregler defekt. Leider war aber weder am Ein- noch am Ausgang eine Spannung zu messen. Also Stecker abgezogen und direkt am blauem und schwarzem Kabel gemessen. Die Leerlaufspannung liegt bei Standgas um die 2 Volt Wechselspannung, bei Vollgas so 4,8 Volt Wechselspannung. Was ist da normal? Erklärbar wären für mich so 14-16 Volt, damit der Spannungsregler arbeiten kann. Ich fürchte, jetzt wird es schmerzlich für mich. :-(

LG Gerd

Rita
Beiträge: 6277
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: PK50XL Elektrikausfall

#13 Beitrag von Rita » So 2. Aug 2020, 11:45

dann hat wohl die Lima einen weg....

wo bist Du daheim ??

Rita

Gemi1966
Beiträge: 11
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:11
Vespa: PK50XL
Land: Deutschland

Re: PK50XL Elektrikausfall

#14 Beitrag von Gemi1966 » So 2. Aug 2020, 14:04

Da bin ich jetzt wohl am Ende meiner Rollerkarriere angekommen. Wohnen tue ich in 37194 Bodenfelde, ca. 50km nördlich Kassel im Weserbergland.

LG Gerd

Rita
Beiträge: 6277
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: PK50XL Elektrikausfall

#15 Beitrag von Rita » So 2. Aug 2020, 14:41

dann geh doch mal in Kassel zum Schira

Rita

traust Du Dir zu das Polrad mit Abzieher zu demontieren??
Zündgrundplatte auszubauen ??

Antworten