Tankanzeige PX bzw. P 200 E

Alles rund um die PX + PK!
Antworten
Nachricht
Autor
Kilroy
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:30
Vespa: P 200 E
Land: Deutschland

Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#1 Beitrag von Kilroy » Di 13. Aug 2019, 14:44

Zuerst mal, falls ich was übersehen habe -> Tschuldigung... Aber die SuFu hat beim Thema "Peilstab" nur was über neue & viertaktende & wassergekühlte ausgespuckt...
-----------------------------------------------------
Hallo Leute,

Da ich beim Tanken gerne zuerst das Öl reinschütte und danach aus Gründen der Durchmischung den Sprit zugebe, habe ich mir überlegt, eine "Tankanzeige" nachzurüsten.
Meine momentane Tankmethode -> warten bis mir der Sprit ausgeht, auf Reserve zur nächsten Tanke, 100 ml Öl rein und 5 Liter Sprit drauf...

Klar - ich könnte ein Loch in Tank und Handschuhfach bohren & eine Anzeige und Schwimmer nachrüsten, aber ich will die Wespe im Originalzustand erhalten.
Ausserdem schwebt mir eher eine "rustikale" Lösung vor, die mir sagt, wieviel Öl ich reinschütten muß.

Ich stell mir Folgendes vor:

> Einen Peilstab am Tankdeckel befestigen, der bis zum Tankboden reicht.
> Literweise den Tank füllen und jeweils den "Sprittstand" am Peilstab mit der dazugehörigen Ölmenge markieren.

Da 8 Liter (davon 2 Reserve) rein gehen sollten (stimmt das überhaupt??), sollte also von unten nach oben bzw. leer nach voll es ungefähr so aussehen:

Unterste Markierung -> 8 gehen rein -> 160 ml Öl; 7 -> 140; 6 -> 120 usw. bis zur obersten 1 -> 20.

Dazu jetzt ein paar Fragen an die "altgedienten" Vesparianer:

1. Mach ich mir wegen der Ölverteilung in Sprit zu viele Gedanken und schütte ich nach dem Tanken einfach die passende Menge Öl dazu?
2. Wenn 1 nicht zutrifft; wie zerlegt man den Tankdeckl (zerstörungsfrei!!!) um an der federbelasteten Metallklammer einen flachen Stab mittels Hartlöten zu befestigen?
Kleben will ich an dem Tankdeckl nix -> dafür schwirrt mit daran zu viel Lösungsmittel rum.
Das Luftloch aufbohren & einen Rundstab durchstecken wäre auch keine so gute Idee -> einen Rundstab kann man schlecht gravieren & der Tank braucht die Belüftung...

Beim Tankdeckl bin ich zumindest schon soweit, das sich der untere Teil, der die Feder hält, mit einer Seegeringzange & viel Kraft zwar drehen aber nicht abdrehen / abschrauben lässt.

Schönen Gruß aus München.

Benutzeravatar
chrisan
Beiträge: 427
Registriert: Do 8. Aug 2013, 21:52
Vespa: ET4 125, Px 200 e
Land: Deutschland

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#2 Beitrag von chrisan » Di 13. Aug 2019, 15:40

Moin!

zu 1. Ja , Ja!
zu 2.
Das wird meines Erachtens nie richtig halten! Dann besser nen Peilstab oder nen alten Zollstock ins Handschuhfach legen.
In übrigen scheint mir diese Methode ziemlich ungenau, da der Tank ja keine ideale Zylinderform hat. Um den Peilstab zu eichen müsstest Du schon ziemlich genau auslitern.

Da meine PX Getrenntschmierung hat, habe ich damit direkt kein Problem. Aber bei der PK von meiner Frau tanken wir einfach und kippen die entsprechende Menge Öl drauf. Ein mal kräftig schütteln. Fertig!

Vollhorst
Beiträge: 1633
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 10:07
Vespa: Ohne ABS u. Garantie
Land: Warnwestenland

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#3 Beitrag von Vollhorst » Di 13. Aug 2019, 15:45

Kilroy hat geschrieben:...
1. Mach ich mir wegen der Ölverteilung in Sprit zu viele Gedanken und schütte ich nach dem Tanken einfach die passende Menge Öl dazu?
...
Ja. Klingt nach "solution in search of a problem". Tank einfach Benzin und schütte dann das entsprechend der getankten Benzinmenge abgemessene Öl dazu. Über die Mischung mit dem Benzin würde ich mir keine Gedanken machen. Jedenfalls mache ich persönlich das seit fast 30 Jahren so und hatte noch nie Probleme.

Kilroy
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:30
Vespa: P 200 E
Land: Deutschland

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#4 Beitrag von Kilroy » Di 13. Aug 2019, 16:07

Zitat:
"Dann besser nen Peilstab oder nen alten Zollstock ins Handschuhfach legen.
In übrigen scheint mir diese Methode ziemlich ungenau, da der Tank ja keine ideale Zylinderform hat."


Aus diesem Grund sollte der Peilstab auch fest mit dem Tankdeckl verbunden werden, da der Tankboden schräg od. gewölbt sein muß...

Aber wenn ich guten Gewissens einfach nachher das Öl reinkppen kann, hat sich die Bastelei eh schon erledigt...

Also wird einfach die Mischtabelle ausgedruckt, einlaminiert und unter die Sitzbank gelegt/geklebt.

Danke für die Info. ;)

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11658
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#5 Beitrag von Wenne » Di 13. Aug 2019, 16:11

Da wird keine Mischtabelle benötigt.
Pro 1 Liter Benzin 20 ml Öl. Wozu eine Tabelle?
Lässt sich prima im Kopf ausrechnen.

Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
ulitrettin
Beiträge: 692
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 08:07
Vespa: PX200; 180SS; Sprint
Land: Deutschland
Wohnort: Biberach an der Riß
Kontaktdaten:

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#6 Beitrag von ulitrettin » Di 13. Aug 2019, 20:37

Also ich fahre abwechselnd fünf verschiedene alte Roller. Mein Heinkel (Viertakt) benötigt Bleizusatz, PX hat Getrenntschmierung, Sprint 1:50, SS180 1:30 und GS3 1:25. Bis jetzt hab ich beim tanken noch nie einen Peilstab oder Mischungstabelle gebraucht. Fahren normalerweise bis zur Reserve, dann kommt Öl für 5-6 Liter Mischung rein. Dann wird getankt und bei Bedarf etwas Öl nachgefüllt. Habe dazu inzwischen einen kleinen Messbecher im Gepäckfach, damit lässt sich das Öl leichter ausmessen als wie mit der Scala auf der Ölflasche.
Ach so das Mischungsverhältnis gibt immer an wieviel Öl auf gesamt Mischung. Bei 1:30 sind das 1ltr. Öl auf 29ltr. Benzin gleich 30ltr. Mischung. Wenn man es genau nimmt.
Na dann wollen wir mal wieder.

Gruß Ulrich

snej63
Beiträge: 225
Registriert: So 1. Dez 2013, 20:24
Vespa: PX/GTS/Rally
Land: Deutschland

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#7 Beitrag von snej63 » Mi 14. Aug 2019, 09:21

Hallo,

ich tanke bei Roller/Motorrad immer mit dem Messbecher, habe mir bei anderen Mischverhältnissen (Lambretta 1:35/1:40) entsprechende Markierungen angebracht. Unser heutiges 2-Taktöl ist selbstmischend, von daher habe ich noch nie vor dem Kraftstoff Öl eingefüllt und auch nicht hinterher geschüttelt. Lustig wird das bei größeren Litermengen z.B. beim Wartburg (auch 1:50). Um hier nicht minutenlang mit einem Becher für 5 Liter zu panschen, befülle ich immer 0,25 L Flaschen mit einer Ölmenge für 20 Liter und kippe den Inhalt nach dem Tanken zu.

Grüße Jens

Benutzeravatar
matt44
Beiträge: 238
Registriert: So 24. Aug 2014, 16:23
Vespa: PX 125 (2012)
Land: Deutschland
Wohnort: Freiburg

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#8 Beitrag von matt44 » Mi 14. Aug 2019, 09:28

Mach ich mir wegen der Ölverteilung in Sprit zu viele Gedanken und schütte ich nach dem Tanken einfach die passende Menge Öl dazu?
Genauso so machst Du das. Bekanntlich kann man an den Zapfsäulen die Menge des getankten Benzins ablesen :).
Fast Volltanken (damit noch Raum für das Öl bleibt), dann Öl hinterherkippen und gut ist. Da gibt es auch nix zu diskutieren, ehrlich. Das Öl ist selbstmischend und sobald Du die Deine Karre anlässt und zur Tanke rausfährst, hat sich das alles schon vermischt.
Wenn Du deshalb nicht mehr ruhig schlafen kannst, kauf die nen SIP Tacho, da kannst die Tankanzeige nachrüsten.

Und noch was: Ich würde nicht immer warten, bis der Tank leer ist (Reserve). Die Motoren magern bei Spritmangel massiv ab, dass kann unter ungünstigen Bedingungen (Vollgas Landstraße) zu einem Klemmer führen.
PX 125 (2012)
PX 125 E (1985)
PX 80 (1995)

Frank-63
Beiträge: 270
Registriert: Mo 25. Jun 2018, 22:35
Vespa: P200E
Land: BaWü

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#9 Beitrag von Frank-63 » Do 15. Aug 2019, 18:12

Also seit ich jetzt eine P200E ohne Getrenntschmierung fahre, hab ich mir son'e schöne Ölflasche mit Dosierer zugelegt:

Nur als Beispiel: https://www.ebay.de/itm/Dosierflasche-Z ... SwUlRbtbjs

Einfach Tanken und die Literzahl (Tabelle ist auf der Flasche) ablesen, Öl in den Dosierer hochdrücken und reinschütten > fahren und man bekommt keine dreckigen Finger, gibt es in unterschiedlichen Größen und passt ins Hanschuhfach ;)
Gruß Frank....




Vespa P200E Bj 82 Bild

Benutzeravatar
Smalli
Beiträge: 452
Registriert: Mi 4. Feb 2015, 22:20
Vespa: P200E Bj.81
Land: Westfalen
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Tankanzeige PX bzw. P 200 E

#10 Beitrag von Smalli » So 18. Aug 2019, 22:43

Ich habe auch einen Ölbecher in einem Frischhaltebeutel, damit der mir nicht mein Handschuhfach zu schmoddert. Tank fast voll machen, dann von der Tanksäule die Spritmenge ablesen und entsprechend den Ölbecher füllen. Pi mal Daumen. Fertig. Ich habe an meinem Fahrradtacho einen Tageskilometerzähler, von daher weiß ich immer ungefähr, wie viel Sprit ich noch im Tank habe. Nach dem Tanken wieder auf Null und gut ist.

Bekannter von mir hat seine PX alt auf einen Milleniumtacho umgerüstet und hat einen Lusso Tank mit diesem speziellen Bauteil für die Benzinstandanzeige. Der musste dann noch ein paar Kabel zusätzlich verlegen und nun funktioniert das.

Matt44 kann ich bestätigen. Das Gemisch wird bei fast leerem Tank magerer. Ich überlege mir, ob ich bei der nächsten Motorrevision eine Mikuni DF44 Unterdruckpumpe bei mir einbaue. Einige Kollegen haben die schon längere Zeit und die funktioniert problemlos und liefert einen konstanten Benzindruck. Danach kann man den Si24 sogar in einigen Bereichen etwas magerer einstellen.
Pferd wurd irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller. Bild

Antworten