Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 18. Okt 2019, 09:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 10751
Vespa: ja
Land: Deutschland
Hallo Leute,

soeben ist ein neues Vespa-Buch von Hans-Jürgen Schneider erschienen.
Bild
Es ist ein sehr umfangreich geschriebenes Buch, wie man eine Vespa fachgerecht zerlegt, patinaschonend aufbaut und restauriert.
Die Restaurierung erfolgt am Beispiel einer PX200E Lusso, Baujahr 1985.
Bild
Das Buch ist im Vergleich zu den bisherigen und bekannten Vespa-Reparatur-Büchern von H.-J. Schneider eine Nummer größer. Das ist auf meinem ersten Bild (habe ein Reparaturbuch für die GTS daneben gelegt) gut zu erkennen.
Das Restaurierungsbuch umfasst knapp 260 Seiten mit ca. 600 Farbabbildungen.

Ich habe das Buch vor mir liegen und schon einige Kapitel durchgearbeitet.
Die Kapitel sind sehr schön praxisnah und genau beschrieben.
Für jeden Vespa-Fan eigentlich ein Muß, für den angehenden Restaurator sowieso.

Ich selbst habe den "Hauptdarsteller", eine zum damaligen Zeitpunkt nicht fahrbereite Vespa PX200E im Jahr 2011 an Herrn Schneider verkauft, damit er mit dieser Vespa ein Restaurierungsbuch schreiben kann.
Selbst habe ich dem Buch ein paar Bilder und Erklärungen beigesteuert, daher habe ich ein Belegexemplar bereits vor mir liegen.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 16:26 
Offline

Registriert: Mo 30. Apr 2018, 11:14
Beiträge: 30
Vespa: PX 125
Land: CH
Wenne hat geschrieben:

Die Restaurierung erfolgt am Beispiel einer PX200E Lusso, Baujahr 1985.


Lieber Wenne

Vielen Dank für den Hinweis :klatschen: Kannst du das Buch auch für Fahrer von PXn neueren Datums empfehlen?

Viele Grüsse,
bender007


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 10751
Vespa: ja
Land: Deutschland
Die PXèn neueren Datums unterscheiden sich ja nur durch die Scheibenbremse im Vorderrad. Ggf. auch noch einem ungeregelten Katalysator.
Es ist ein Restaurierungsbuch. Wer eine neuere Vespa PX restaurieren möchte, der ist mit diesem Buch gut bedient.
Aber auch wer kennenlernen möchte, wie man eine Vespa komplett zerlegt, überarbeitet und wieder zusammenbaut, sollte zugreifen.

Bild
Wer nur den Aufbau und die Technik kennenlernen möchte, für den ist das bisherige Reparaturbuch Technik, Wartung und Reparatur einer klassischen Vespa, ausreichend.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 16:54 
Offline

Registriert: Mo 30. Apr 2018, 11:14
Beiträge: 30
Vespa: PX 125
Land: CH
vielen Dank für deine Einschätzung. Ich glaube, dann ist das Buch "Technik, Wartung, Reparatur" für mich im Moment passender.
Viele Grüsse,
bender007


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Aug 2013, 21:52
Beiträge: 427
Vespa: ET4 125, Px 200 e
Land: Deutschland
Ich persönlich habe mit dem "Technik, Wartung und Reparatur" so meine Probleme.
Das Buch ist ja für verschiedene Modelle und sehr klein geschrieben. Die Kapitel und Absätze sind nicht immer leicht zu erkennen.
Außerdem sind zwar die Bildunterschriften stets korrekt, aber die Bilder sind mitunter an ganz anderer Stelle als die zugehörigen Artikel.
Damit eignet sich das Buch vielleicht zum von-vorne-bis-hinten durchlesen,
aber für mich ist es im täglichen Gebrauch, wo man mal eben schnell nachgucken will, wie die Kupplung auseinander geht eher unpraktisch.
(Dennoch bereue ich den Kauf nicht, da die Beschreibungen sehr profund und Praxisorientiert sind!)

Das neue Buch, das Du vorstellst Wenne sieht hingegen sehr interessant aus! Ich werde es mir aufgrund Deiner Empfehlung bestellen!

(wobei auch schon wieder So geil! Neuerscheinung mit Umschlagdesign aus den Achtzigern!)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2015, 23:20
Beiträge: 442
Wohnort: Deutschland
Vespa: P200E Bj.81
Land: Westfalen
@chrisan:
Ich komme mit der Vespabibel gut klar. Ich gucke immer erst hinten im Stichwortverzeichnis ab Seite 222 (Auflage 16) und dann finde ich den passenden Beitrag zu meinem Problem recht fix. Mir reicht meistens schon der Text. Vespa habe ich ja vor mir. Es kann aber gut sein, dass für Leute, die erst ganz neu im Thema Vespa sind, manche Beiträge vielleicht zu oberflächlich sind. Ist aber auch schwierig, als Autor dann eine richtige Gewichtung der Inhalte zu finden.

Wenn der Wenne am neuen Buch vom Schneider mitgewirkt hat, dann kann aus meiner Sicht nichts schief gehen. Das etwas größere Format ist gut. Ich kam zwar mit dem kleineren Format auch gut klar, wenn Du dann aber so langsam in das Lesebrillenalter kommst, ist größer eben besser :D

_________________
Pferd wurd irgendwann langweilig. Jetzt fahre ich Roller. Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 07:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 10751
Vespa: ja
Land: Deutschland
Mit dem Aufbau des Buches und der Art des Schreibens habe ich natürlich nichts zu tun.
Wir haben uns hin und wieder ausgetauscht und ein paar Worte und Bilder sind von mir, mehr auch nicht.
Es war ein Freundschaftsdienst.
Der Autor hat seine eigene Art eine Fahrzeug aufzubauen, zu restaurieren. Mir gefällt sie. Vielen selbst ernannten Experten im GSF wird diese Art nicht gefallen, aber für uns "Vespa-Normalverbraucher" ein gutes verständliches Buch.

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Apr 2014, 14:18
Beiträge: 57
Wohnort: Regensburg
Vespa: PX200E, GT125, PX187
Land: Deutschland
Das Buch liegt auch schon bei mir daheim. Bisher habe ich es zwar nur überflogen, jedoch finde ich den ein oder anderen Part tatsächlich deutlich besser und schlüssiger als in der "alten" Vespabibel. Ich finde auch nicht, dass man es nur zu Restaurierungen hinzuziehen kann. Also soweit alles OK.

_________________
ich würd schon gerne wollen - trau mich nur nicht dürfen.

PX200 Lusso, 125 GT, PX alt (177er Parmakit + Langhub), PK50XL, V50 Spezial


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 12:42 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Beiträge: 749
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Mal ganz unabhängig vom Können jedes Einzelnen, war das alte Buch teilweise schon für Laien sehr umständlich zu verstehen. Der Autor hat teilweise versucht, möglichst viel möglichst genau zu erklären, was dann dazu führt, dass man den ein oder anderen langen Text mehrfach lesen musste, bis man kapiert, wie der Schritt jetzt geht.

Mit einer besseren Bebilderung ist hier sicherlich ein Fortschritt möglich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:01
Beiträge: 3498
Wohnort: Hauptstadt
Vespa: GTS300/09 PX150/15
Land: D
Mir geht´s mit dem alten Buch so, daß alles komprimiert, gedrungen dargestellt wird und ich mir die dazugehörigen Bilder zusammensuchen muß, weil sie nicht an Ort u. Stelle des Textes sind. Für den Anfänger doch mühsam.

Eignet sich das neue Buch auch als Reparaturanleitung? Dann wäre es interessant für mich.

_________________
The higher the mountain the cooler the breeze
the younger the girl the tighter the squeeze.

Rebel music.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jul 2019, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jul 2015, 14:11
Beiträge: 270
Wohnort: Wattens / Tirol
Vespa: Vespa Px150e
Land: Österreich
Ich werde mir dieses Buch kaufen.
Wenn sie praxis für leihen darstellt die wie
ich so gerne selbst schrauben und damit eine
freude haben.
Dann ist dieses Buch super.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jul 2019, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 10751
Vespa: ja
Land: Deutschland
Es ist auf jeden Fall ein umfangreiches Restaurierungs und somit Reparaturbuch. Es wird die Zerlegung und der Aufbau einer PX Schritt für Schritt erklärt und alles ist reich bebildert.
Für mich die bessere "Vespa-Bibel".

Viele Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jul 2019, 22:47 
Offline

Registriert: Do 11. Jul 2019, 08:04
Beiträge: 61
Vespa: Pk 50 XL Ekestart
Land: Deutschland
Ist das Buch für ein Vespa Neuling interessant? Ich selbst habe ne pk 50 xl

Oder ist das vespa Schrauberhandbuch besser für mich geeignet?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 11. Jul 2019, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:01
Beiträge: 3498
Wohnort: Hauptstadt
Vespa: GTS300/09 PX150/15
Land: D
@Wenne: Alles klar und vielen Dank für Deine Einschätzung.

_________________
The higher the mountain the cooler the breeze
the younger the girl the tighter the squeeze.

Rebel music.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 12. Jul 2019, 05:35 
Offline

Registriert: So 8. Mai 2016, 18:36
Beiträge: 674
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Hab es schon zu Hause. Hatte es vor Monaten? schon bei Amazon bestellt, obwohl es noch nicht lieferbar war.
Nun ist es lieferbar. Im ersten Moment konnte ich mich gar nicht mehr erinnern etwas bestellt zu haben.

Ja, für PX Fahrer lohnt es sich.

Ich bin kein grosser Schrauber. Und habe auch das andere Buch. Daher sauge ich auch alles auf.

Für mich lohnt es sich.

Vg



Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: patbau und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de