Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 01:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 15:49 
Offline

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:38
Beiträge: 14
Vespa: P80X 134ccm
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

nach einem Kolbenklemmer mit meinem alten Zylinder DR 134ccm
mit einem SI 20/20D Vergaser ND 52/140 HD 160/BE3/96
HD hat anscheinend für díesen Zylinder gereicht, wurde auch 20TK gefahren bis eben zum Klemmer

Hab mir jetzt einen DR 135ccm geholt, bei dem eine 102er HD empfhohlen wurde.
Habe aber Probleme mit der Abstimmung im Volllastbereich.
Habe jetzt eine 112 HD verbaut um ein zu mageres laufen zu vermeiden.
Bin dann mal gemütlich mit 60 im 4.Gang 2-3 km gefahren.
Aber beim begutachten des Kerzenbildes, musste ich feststellen, daß er zu mager läuft.
Muß dazu sagen, daß ich schon ein wenig mehr Öl für den Anfang zum Einfahren beigemischt habe - sollte aber nichts ausmachen, oder?
Komischer weise, wenn ich bei ebem 60 am Choke ziehe, geht die Leistung weg.

Bitte um Hilfe

thx chrizz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Apr 2015, 10:54
Beiträge: 94
Wohnort: Ingolstadt
Vespa: TX200, PX150, GTS300
Land: Deutschland
Eine 112er HD bei einem DR135 mit 20er Vergaser muss eigentlich viel zu fett sein. Weshalb ist es ursprünglich zu dem Klemmer gekommen - ist Dir die Ursache bekannt und beseitigt? Ansonsten wäre meine Vermutung, dass Du ein Problem mit Falschluft hast (bevorzugt: Wellendichtringe der Kurbelwelle oder Vergaserdichtungen), das zuerst schon zu dem Klemmer geführt hat und jetzt immer noch für Probleme sorgt. Nach 2-3km siehst Du noch nichts am Kerzenbild.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Beiträge: 9455
Vespa: ja
Land: Deutschland
Wenn du den Choke ziehst, bekommt sie ja noch mehr Sprit, was während des Fahrens nicht perfekt ist.
Wie ist der Zustand des Ansaugbalgs?
Wurden in den Luftfilter Löcher gebohrt?
Welche Zündkerze ist verbaut?

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 20:31 
Offline

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:38
Beiträge: 14
Vespa: P80X 134ccm
Land: Deutschland
Hi,

Wenne hat geschrieben:
Wenn du den Choke ziehst, bekommt sie ja noch mehr Sprit, was während des Fahrens nicht perfekt ist.
Wie ist der Zustand des Ansaugbalgs?
Wurden in den Luftfilter Löcher gebohrt?
Welche Zündkerze ist verbaut?


ich dachte gelesen zu haben, um den Abstimmung zu testen, daß man bei Fahrt, den Choke ziehen soll um festzustellen, daß
wenn der Motor höher dreht, dann der Motor zu Mager läuft,
wenn der Motor an Drehzahl verliert, daß man auf dem richtigen Weg ist.

Naja, der Ansaugbalg schaut jetzt nicht mehr top aus, aber bestelle zur sicherheit mal gleich einen neuen

Wie meinst du das, ob in den Lufi Löcher gebort wurden?

Es ist eine B8ES verbaut, auch Empfehlung für diesen Zylinder.

Bullie hat geschrieben:
Eine 112er HD bei einem DR135 mit 20er Vergaser muss eigentlich viel zu fett sein. Weshalb ist es ursprünglich zu dem Klemmer gekommen - ist Dir die Ursache bekannt und beseitigt? Ansonsten wäre meine Vermutung, dass Du ein Problem mit Falschluft hast (bevorzugt: Wellendichtringe der Kurbelwelle oder Vergaserdichtungen), das zuerst schon zu dem Klemmer geführt hat und jetzt immer noch für Probleme sorgt. Nach 2-3km siehst Du noch nichts am Kerzenbild.


Ja eben, das denke ich ja auch, daß eine 112 er zu fett sein müsste. Die Ursache des Klemmers habe ich leider noch nicht gefunden.
Kann ich das mit der Falschluft iregendwie herausfinden?
Naja, will aber doch nicht 10km fahren, wenn ich nicht weiß, ob er nicht zu mager läuft.


chrizz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Do 7. Jun 2018, 08:53 
Offline

Registriert: Mo 4. Mai 2015, 12:53
Beiträge: 32
Vespa: P200E Gespann
Land: bayern
Hallo

es könnte schon sein das das gutgemeinte "etwas mehr Öl zum Einfahren" das Gemisch abmagert.

Bitte Sprit austauschen gegen normalen 1:50

man muß sich das so vorstellen.

Durch das Loch in der Düse geht eine definierte Menge Flüssigkeit. die kann man nur ändern in dem man die Düsengröße ändert.
Diese Menge Flüssigkeit besteht beim mix-Benzin aus einer bestimmten Menge Öl und einer bestimmten Menge Benzin. und diese Menge möchte ja gleichzeitig durch das Loch in der Düse
Wenn man das Verhältnis zw. Öl und Benzin zugunsten des Öls verändert kommt weniger Benzin durch das Loch, denn das wurde ja nicht verändert. das heißt das Benzin fehlt dann im Brennraum und kann weniger zur Kühlung beitragen.

Bitte normalen Sprit in Mischung 1:50 einfüllen. oder wenn Du Getrenntschmierung hast, dann kein zusätzliches Öl verwenden sondern normalen Benzin verwenden und der Ölpumpe vertrauen. Mach ich bei mehreren Vespen schon seit in Summe über 100000km (läuft!!)

dann die Standard Nebendüse (55/160) verwenden (die muß bei DR Kit nie verändert werden) deine jetzige ist zu fett.

dann eine NGK7ES Zündkerze verwenden.

als Düsenstock für den Anfang dann eine 160/BE3/105 verwenden. Falls die dann zu fett ist kann man sich langsam runterarbeiten.

Wenn die Vespa in dieser Konfig nicht oder schlecht oder mager läuft bitte alle Falschluftmöglichkeiten testen die Wenne schon angesprochen hatte (zur not vorsichtig mit Bremsenreiniger in der Nähe des Vergasers sprühen, wenn die Vespa dann hochdreht zieht sie in diesem Bereich falsche Luft)

Wie ist denn der Zündzeitpunkt, der sollte auf 19° zurückgenommen werden.

Sollte der Motor nach der angesprochenen Grundeinstellung (Gemischschraube am Vergaser nicht vergessen!) nicht ordentlich ans Laufen kommen ist der Fehler grundsätzlich noch wo anders zu suchen.

Viele Grüße
Peter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Do 7. Jun 2018, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Apr 2015, 10:54
Beiträge: 94
Wohnort: Ingolstadt
Vespa: TX200, PX150, GTS300
Land: Deutschland
Tatsächlich gibt es keinen Bedarf, die originale Leerlaufdüse zu ändern. Die 52/140 ist aber die originale bei der PX 80. 55/160 ist aus dem 24er Vergaser von der 200er.

Mit "Löchern im Luftfilter" ist die Stelle gemeint, die oberhalb von Haupt- und Nebendüse sitzt. Da ist eine Vertiefung im Alu, die normalerweise geschlossen ist. Hier werden zu Tuningzwecken oberhalb des Düsenstocks oft Löcher gebohrt, was die Bedüsung durcheinanderbringt.

Zum Thema Falschluft:

Beim SI Vegaser gibt es (abgesehen Rissen o.ä. durch extreme Gewalteinwirkung) genau zwei typische Stellen, an denen Falschluft häufig auftritt: die Dichtung zwischen Vergaser / Wanne und zwischen Wanne / Block. Diese kann man leicht prüfen (Risse, Feuchtigkeit) bzw. für ein paar Cent profilaktisch tauschen - schadet nicht. Vergaser gleichmäßig und nicht zu fest anziehen - verzieht sich leicht.

Ansonsten sind die üblichen Verdächtigen die beiden Wellendichtringe an der Kurbelwelle. Indikator für einen defekten Wellendichtring auf der Kupplungsseite: Sprit im Getriebe. Bei extremen Fällen kommt dir beim Öffnen der Getriebeöleinfüllschraube ein Strahl entgegen. Sonst musst du's erschnüffeln. Der Wellendichtring Lichtmaschinenseite kann von außen gewechselt werden - auch das könnte man profilaktisch machen.

Eine weitere typische Stelle wäre zum Schluss noch Zylinderfußdichtung und/oder Zylinderkopf - das solltest du aber beim Tausch des Zylinders erledigt haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Sa 7. Jul 2018, 08:11 
Offline

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:38
Beiträge: 14
Vespa: P80X 134ccm
Land: Deutschland
Hallo nochmal,

habe jetzt folgende Sachen durchgeführt:

Tank gereinigt, und mit 1:50 gefüllt,
Benzinhahn erneuert - der alte war schwergängig
Vergaser komplett abgedichtet
Benzinschlauch am Vergaser mit Schelle versehen - war erst keine dran
Wellendichtung auf Limaseite erneuert
Zündzeitpunkt kontrolliert, liegt bei 19 Grad

jetzt hat sich ein neues Problem aufgetan.
jetzt fehlt es auch noch untenrum ;)

Ich kann denn "Leerlauf" nicht mehr richtig einstellen

Wenn ich im Stand kurze Gasstöße gebe dreht der Motor hoch,
aber bei Testfahrt, bockt er etwas
bei 1,5 U raus

Wenn ich mit der Gemischschraube die höchste Drehzahl suche, bockt er auch schon im Stand

mit der 112 HD Kann das nichts zu tun haben?
Sollte erst die HD abgestimmt werden, und dann der Vergaser eingestellt?

Noch eine Frage, die Zündung erfolgt doch 1x pro Umdrehung?
Wenn ich mit dem Drehzahlmesser (so ein Teil, das man um das Zündkabel wickelt, und dann ein Zündfunke / Umdrehung einstellt)das
Stanggas einstellen will, kann ich gerade mal auf ca 1200 aber nie und nimmer auf 800-1000 da geht er fast aus und läuft nicht mehr rund

Hat noch jemand einen Tip

gruß chrizz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2018, 21:24 
Offline

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:38
Beiträge: 14
Vespa: P80X 134ccm
Land: Deutschland
Hallo nochmal,

also, das mit dem Standgas hat sich jetzt erledigt.
Es war Dreck im Vergaser.
Deshalb jetzt mal ab ins Ultraschallbad.

Nun alles im unteren Drehzahlbereich gut.
Kerze etwas schwarz um die Nase, aber er zieht durch.

Aber jetzt wieder bei 60 km/h nach ca 2 km zündkerze angeschaut, und ist leider noch sehr hell für eine 112 HD
denke ich.
Ich hatte mal geschrieben, daß wenn ich bei 60 den Choke ziehe die Wespe langsamer wird also vermutlich "absäuft"
Und dies sollte doch ein Grund ein Zeichen sein, daß die HD einigermaßen passt.

Wie gesagt, habe jetzt schon den Vergaser abgedichtet.
Hat schon mal jemand Probleme mit Billigdichtungen gehabt? - Vielleicht liegts an diesen?
Aber hierzu eine Frage zum 20/20D
Da bei den Dichdungssätzen immer mehrere Vergaser angegeben sind, bin ich mir nicht sicher, welche bzw wie viele Dichtungen hier getausch werden müssen.
Habe eben alle getauscht, die ich gefunden habe, und das waren
Benzinfilterdeckel und Schraube
2 Stück am Benzinanschluß
und die von der Schwimmerkammer.
Sollte sonst noch wo eine rein?

Da ich jetzt schon sehr viel Versucht habe.
Kann man irgendwie testen, ob es Wirklich an der 2. Kurbelwellendichtung liegt? bevor man den Motor zerlegt, und es dann doch einen ander Grund hatt.

Nach meiner Testfahrt war ich der Meinung, daß der Motor für die kurze Strecke sehr heiß geworden ist.
Wie Heiß wird denn der Kopf bei Normalfahrt?

grüße
chrizz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Fr 13. Jul 2018, 10:28 
Offline

Registriert: Mo 4. Mai 2015, 12:53
Beiträge: 32
Vespa: P200E Gespann
Land: bayern
Hallo
es ist eine Dichtung zwischen Vergaser und Vergaserwanne und nochmal eine Dichtung zw. Vergaserwanne und Motor.

die sollten überprüft bzw. gewechselt werden. Hier ist es möglich das der Motor falsche Luft ansaugt und deshalb diese fette HD braucht

eine 112er für den 135er DR Zylinder ohne sonstiges Klimbim ist schon sehr fett.

Bitte check das mal bzw. wechsle die angesprochenen Dichtungen.

Viele Grüße

p.s.: kleiner Tipp, besorge Dir dieses Handbuch

https://www.amazon.de/Reparaturanleitun ... B00NOYIK9W

Da steht unter anderem drin wie man die angesprochenen Dichtungen wechselt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Mo 16. Jul 2018, 20:17 
Offline

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:38
Beiträge: 14
Vespa: P80X 134ccm
Land: Deutschland
Hi,
ja diese Dichtungen sind drin, und auch neu.

Habe heute mal versucht, den Vergaser zu zu halten, und sie ging gleich aus,
würde er das machen, wenn er noch über die 2. Wellendichtung Luft Saugen würde?

Und nochmal wegen meiner Probefahrt. Kann man das Zündkerzenbild nach 60kmh nach 2 km so weit beruteilen.
Will eben nicht schneller fahren, weil der Zylinder doch noch neu ist.
Ich bin halt immer noch der Meinung daß er eben bei einer 112 Hd stottern sollte, was er aber nicht macht.
Und eben wenn ich den Choke ziehe, verliert er Leistung, was doch eben wenn er mit einer 112 er noch zu mager läuft nicht zusammen passt, oder.

Vielleicht bekommt er aber doch irgendwie zu wenig Benzin, obwohl ich schon Tank und Vergaser gereinigt habe.

Das Buch hab ich schon.

gruß
chrizz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 06:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Jun 2009, 16:51
Beiträge: 2374
Wohnort: Klein Hollywood
Vespa: GTSPXV 550
Land: Deutschland
Wie Bullie geschrieben hat:

Indikator für einen defekten Wellendichtring auf der Kupplungsseite: Sprit im Getriebe. Bei extremen Fällen kommt dir beim Öffnen der Getriebeöleinfüllschraube ein Strahl entgegen. Sonst musst du's erschnüffeln.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedüsung neuer Zylinder
BeitragVerfasst: Fr 20. Jul 2018, 07:37 
Offline

Registriert: Mo 7. Mai 2018, 21:38
Beiträge: 14
Vespa: P80X 134ccm
Land: Deutschland
Hallo,

habe gestern mal das Getriebeöl geprüft,
es waren 240ml meiner Ansicht nach reines Öl drin.

hm, Ursachenforschung geht weiter

Ach ja, hab gestern im oben genannten Büchlein gelesen, daß man Super 98 also Super + tanken soll,
habe aber nur normal Super also 95 getankt, das hat doch nichts mit meinem Problem zu tun, oder?

chrizz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de