Beschleunigte Masse

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Nachricht
Autor
Siegal
Beiträge: 98
Registriert: Sa 1. Okt 2022, 08:41
Vespa: 300GTS
Land: Bayern
Wohnort: Stallwang/ Landorf

Re: Beschleunigte Masse

#16 Beitrag von Siegal » Mi 4. Jan 2023, 07:36

Mit 12" Vmax ca 130 und Reichweite 175- 180 km bis Lampal anblinkt. Mit 13" allerdings mit Kübler Rad Vmax 120 (GPS Abgleich identisch), Reichweite ca 160-165 km. Fährt sich deutlich stabiler aber sicher nicht lebensrettend besser. Und mir gefällts halt einfach besser. Ich muß mich auch gar nicht drunterlegen umd mich an der Optik der Felgen und des Arrow zu erfreuen, bin aber nur einsvierundsiebzig.
So kann man sich die 12" genauso schön reden wie die 13". Ich halts da mit dem alten Fritz: ein jeder nach seiner Facong
Gruß
Sigi

Schorsch
Beiträge: 2634
Registriert: Mi 4. Apr 2012, 22:01
Vespa: PX 200
Land: Deutschland

Re: Beschleunigte Masse

#17 Beitrag von Schorsch » Mi 4. Jan 2023, 08:19

Roadrunner 60 hat geschrieben:
Di 3. Jan 2023, 19:26

Da ich auch seit Jahren Mountainbike fahre sehe ich da die gleiche Entwicklung von 26 Zoll zu 27,5 Zoll und heuer 29 Zoll Rädern.
Das bessere Abrollverhalten wird in Tests regelmäßig für die 29 Zöller bestätigt.
ist dann auch der Abrollumfang bei Deinen MTB Rädern nahezu gleich geblieben?

Bei der Vespa haben ja die 13 Zöller ja Reifen mit niedrigerem Querschnitt.

Roadrunner 60
Beiträge: 101
Registriert: Mi 2. Nov 2022, 19:45
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Beschleunigte Masse

#18 Beitrag von Roadrunner 60 » Mo 23. Jan 2023, 23:01

Größere Räder gehen besser über Unebenheiten und sind somit komfortabler und spurstabiler. Im MTB Bereich ist das auf holprigen Waldwegen wichtig.
Ein 130/60 er Reifen ist 78mm hoch während ein 120/70er 84mm hoch ist. Diese geringen Unterschiede bei der Reifenhöhe kann man vernachlässigen.
Gravierendere Auswirkungen bringt da schon die um 1 Zoll oder 25,4mm größere Felge. Es ist also durchaus mit einem MTB 29 Zoll oder 27,5 Zoll
vergleichbar. Sicher sind diese Unterschiede nicht weltbewegend.

Benutzeravatar
schmoelzer
Beiträge: 1969
Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Beschleunigte Masse

#19 Beitrag von schmoelzer » Di 24. Jan 2023, 09:27

Nicht das Gewicht ist das Problem. Die ungefederte Masse spielt eine Rolle beim Einfeder, bzw. Ausfederverhalten. Mit den Fahrleistungen hat sie nichts zu tun. Der Abrollumfang verändert allerdings Die Gesamtübersetzung.
Mehr Masse mit mehr Umfang verändert besonders beim Zweirad den Geradeauslauf. Mit mehr rotierender Masse wird der Geradeauslauf stabiler, das Einlenkverhalten wird träger. Der Nachlauf verändert sich ebenfalls.

Benutzeravatar
Bernd GTS300
Beiträge: 71
Registriert: Mo 30. Jan 2023, 10:57
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Beschleunigte Masse

#20 Beitrag von Bernd GTS300 » So 5. Feb 2023, 17:24

Bei mir sind es rund +900g pro Rad. Und ja, natürlich ist dieses Gewicht dann auch noch weiter außen. Dadurch ergeben sich größere Kreiselkräfte was natürlich zu größerer Stabilität führt. Für den einen ist das dann steif und unbeweglich, für den anderen stabil und spurtreu.

Rita
Beiträge: 8914
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Beschleunigte Masse

#21 Beitrag von Rita » So 5. Feb 2023, 18:39

lenzo hat geschrieben:
Do 27. Okt 2022, 20:14
Zudem hat der 140/60 R13 einen ~ 2,5% höheren Radumfang. Hört sich nicht wild an, aber wenn man bedenkt, das die längere Übersetzung von Malossi auch nur 5% länger macht….
ich komme da auf einen 5,7% größeren Abrollumfang

Rita

lenzo
Beiträge: 60
Registriert: Di 4. Aug 2009, 17:30
Vespa: 300 GTS
Land: NRW

Re: Beschleunigte Masse

#22 Beitrag von lenzo » Di 7. Feb 2023, 21:38

Rita hat recht !

Benutzeravatar
99-Prozenter
Beiträge: 190
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 19:13
Vespa: GTS 300 2023
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Beschleunigte Masse

#23 Beitrag von 99-Prozenter » Di 21. Feb 2023, 16:02

Roadrunner 60 hat geschrieben:
Di 3. Jan 2023, 19:26
Wenn der Radumfang zunimmt steigen die Kreiselkräfte, die das Rad am Verharren halten. Auch die Gesamtmasse Rad sollte nicht außer acht gelassen
werden. Große Räder haben aber einen entscheidenden Vorteil und das ist das bessere Abrollverhalten auf unebenen Stecken (Kopfsteinpflaster,
schlechte Straße etc.) Da ich auch seit Jahren Mountainbike fahre sehe ich da die gleiche Entwicklung von 26 Zoll zu 27,5 Zoll und heuer 29 Zoll Rädern.
Das bessere Abrollverhalten wird in Tests regelmäßig für die 29 Zöller bestätigt.
Ja, so denkt man sich das. Ging mir auch nicht anders. Daher habe ich mir eine Beverly 350 geholt. Ich muss sagen Überland super, zieht ohne Anstrengung bis 140 durch, guter Geradeauslauf und mehr Stauraum aber in der Stadt vergleichsweise unhandlich, furchtbarer Lastwechsel bei niedriger Geschwindigkeit und jetzt kommts - die großen Räder sind um keinen Deut besser in der Stadt. Abgesehen von hinten zu hart und vorne zu weich für meine 70 kg, am Kopsteinpflaster Schienenstraßen und Schwellen fühlt sich die GTS gar nicht mehr so unangenehm an.
Zuletzt geändert von 99-Prozenter am Mi 15. Mär 2023, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.

Roadrunner 60
Beiträge: 101
Registriert: Mi 2. Nov 2022, 19:45
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Beschleunigte Masse

#24 Beitrag von Roadrunner 60 » Mi 22. Feb 2023, 19:08

Hast recht, allein die Kreiselkräfte nehmen ja mit der Radumdrehung ordentlich zu, egal wie groß es ist. Da spielt dann eher das Rad/Reifen Systemgewicht
eine Rolle. Fahrphysik ist eben nicht einfach mal so erklärt.

Was am Roller funktioniert oder nicht, muss beim Motorrad ganz anders bewertet werden, und Einspurfahrzeuge sind eben von Natur aus sensibler als
mehrspurige Fahrzeuge. Ich wollte beim Vergleich das bessere Abrollverhalten großer Räder auf unebenem Untergrund herausarbeiten.

Allerdings gefallen mir rein optisch an der GTS die 13 Zöller nicht so gut wie die serienmäßigen 12 Zöller, aber das ist Geschmackssache.

Berny1900
Beiträge: 1820
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Beschleunigte Masse

#25 Beitrag von Berny1900 » Mi 22. Feb 2023, 20:10

Große Räder helfen auf jeden Fall bei den überall kaputten Straßen. Am besten groß wie die Kutschenräder.... Es kommt halt alles wieder, und zwar nicht nur in der Mode.
Keine Termine und leicht einen sitzen.

Antworten