Seite 2 von 4

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 09:38
von donvespa
Genau so ist das, in der 120 zone schön überholen ohne das die anderen hinten nerven.
Klar da wo kein Tempolimit ist, fahr ich meist mittlere Spur, da es genug Autofahrer - rin gibt die mit 110 überholen und ebenfalls als fahrende Gefahr darstellen. Ich fahre nur Stadt und Autobahn. Und bei laut Tacho 135 windschild ist die 🛵 super zu fahren, zumindest hab ich keine Probleme.
Aber wie immer, jeder tut was er will, sie will... 👍😊😎🛵💨💨💨💨

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 09:59
von Berny1900
Alle Fahrzeuge die du mit +10 km/h überholt hast werden dich am nächsten Berg oder bei kräftigem Gegenwind ihrerseits wieder überholen.
Und viel haben auch keinen Bock hinter einem hin und her wackelnden Roller herzufahren und überholen dann wieder.

Auf der Autobahn ohne Tempolimit ist die GTS einfach nicht performant genug und kann sich nicht genug absetzen.

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 10:32
von DJ WOLF
deutschland ist das einzige land ohne tempolimit auf autobahnen in europa, sonst kommt man eigentlich mit der gts auf einer autobahn auch gut zurecht. in deutschland würde ich mich auch nicht auf die zweite spur trauen wenn hinter mir ein porsche mit 300 daherkommt... bei mir in österreich hab ich für autobahnen eine gute lösung gefunden, meine reisegeschwindigkeit ist tacho 120, kein problem mit lkws und wenn ich einen autobus überhole, gebe ich kurz gas und fahr minimal unter dem geschwindigkeitsbegrenzer, danach fahre ich mit tacho 120 wieder weiter. auf der vierspurigen autobahn vor wien fahr ich fast immer auf der zweiten spur, die erste ist voll mit lkws und die mich überholen haben dazu noch immer zwei spuren... ab und an bin ich auch mal kurz auf der dritten spur wenn sich gerade zwei lkws ein match liefern. aber autobahn ist für mich nur mittel zum zweck um schnell von graz nach wien oder kärnten zu kommen, wenn ich zeit habe fahr ich lieber die kurvenreichen bundesstraßen wo der fahrspaß mit einer gts am größten ist :)

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 13:26
von Doc B
Bei manchen frage ich mich, warum sie überhaupt eine 300 GTS fahren. Wenn man sich sowiso kaum über 100 traut, dann wäre eine 125er plus Warnweste und rotem Fahrradfähnchen die bessere Lösung. Warnweste ist bei Landstraßentempo 80 eh empfehlenswert, da ist man rollendes Verkehrshindernis.
Keine Ahnung, was bei euch nicht stimmt, ich fühle mich mit meiner originalen 300er, welche max echte 128 schafft, immer sicher.
Auf der Landstraße fahre ich echte 105 und auf der Autobahn Vollgas. Fühle mich nie bedrängt und komme auch überall, wo ich will, zügig vorbei.

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 14:03
von Mikosch29
Das wichtigste für mich ist, wie schnell bin ich bei 50 und dann auf 120 .... alles andere ist Bonus . Keiner cruist mit 130 :-) . Meine HPE fährt GPS auch mal 135 +/- 3 kmh . Aber reicht dann auch für ein paar minuten. Autobahn 110-120 fürs reisen genügt -

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 14:52
von Dr.Ape
Spielt das eine große Rolle ob ich mit 120 oder 130 kmh unterwegs bin.....Meine GTS 300 von 2017 läuft ziemlich schnell auf die 120 zu. Danach kommt vielleicht noch 5 oder 10 kmh dazu je nach Umständen. Kein Gegenwind etc....Aber macht eh nicht so viel Spaß mit der Kiste so schnell auf der Autobahn zu fahren...Gut ist das man halt bei 100 kmh noch was Reserve hat.

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 16:58
von A2daK
Mir geht es nicht um „Freude am Fahren“ oder die angenehmste Reisegeschwindigkeit, sondern darum bei Bedarf so schnell wie möglich vorbei zu sein und wenn ich es mal fliegen lasse möchte, wenn man von sowas bei einer Vespa sprechen kann, nicht immer vom Begrenzer unsanft eingefangen werden.....

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 17:08
von DJ WOLF
A2daK hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 16:58
Mir geht es nicht um „Freude am Fahren“ oder die angenehmste Reisegeschwindigkeit, sondern darum bei Bedarf so schnell wie möglich vorbei zu sein und wenn ich es mal fliegen lasse möchte, wenn man von sowas bei einer Vespa sprechen kann, nicht immer vom Begrenzer unsanft eingefangen werden.....
ich habe gelernt mit dem geschwindigkeitsbegrenzer der hpe umzugehen, bin eine stunde als ich es eilig hatte mit tacho 129 gefahren, bei 131 wird der begrenzer aktiv.

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 19:57
von Skipper1
Ich muss mich immer wieder wundern welche Höchstgeschwindigkeiten so genannt werden. Muss ich eine ganz lahme Supertech erwischt haben.

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 20:09
von philipphansberg
Skipper1 hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 19:57
Ich muss mich immer wieder wundern welche Höchstgeschwindigkeiten so genannt werden. Muss ich eine ganz lahme Supertech erwischt haben.
Die Höchtgeschwindigkeit hängt natürlich auch immer von Gewicht und Größe des Fahreres ab. Wie ist denn deine Statur?

Gruß, Philipp :vespa:

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 20:32
von DJ WOLF
Skipper1 hat geschrieben:
Do 17. Sep 2020, 19:57
Ich muss mich immer wieder wundern welche Höchstgeschwindigkeiten so genannt werden. Muss ich eine ganz lahme Supertech erwischt haben.
vielleicht hat dir dein händler eine 125er als 300er angedreht :P
ich bin 192 cm groß und etwas über 100 kg schwer, hier der beweis ;)

Bild

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 22:15
von Skipper1
Und wie schnell bist du bei dieser Tachoanzeige wirklich ?

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Do 17. Sep 2020, 22:30
von A2daK
Ich denke mal Wolf wird dann so 121 schnell sein. Die HPE scheint ja mit den 12“ern ohne dem Kübler relativ weit verbreitet bei GPS 121 in die „Sättigung“ zu laufen

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Fr 18. Sep 2020, 08:12
von Vilstaler
"ch bin 192 cm groß und etwas über 100 kg schwer, hier der beweis ;)"

Da treffen also 1,92 cm auf rund 1 kg.... Jetzt kann sich´s jeder ausrechnen wie schnell seine :vespa: wirklich läuft :bier:

Gruß! :mrgreen:

Florian

Re: Höchstgeschwindigkeit HPE mit 13“

Verfasst: Fr 18. Sep 2020, 08:19
von DJ WOLF
vilstaler, daher bist du ohne vespa, weil sich die vespa bei dir nicht mehr vom fleck bewegt :mrgreen: