Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 15. Okt 2019, 21:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: So 2. Jun 2019, 15:45 
Offline

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 15:51
Beiträge: 28
Vespa: GTS 300 SS
Land: Deutschland
Hallo liebe Gemeinde,

lang war ich nicht mehr hier. Ich hatte hier mal geschrieben, dass meine GTS 2016er 129 km/h gps gemessen geht. Das hat an dem Tag auch gestimmt aber nachmessen auf anderen Strecken deutet eher auf im Schnitt 122 km/h hin. Kein Beinbruch, aber das führt mich gleich zum Thema hin. Ich würde gerne etwas mehr haben, und warte schon länger auf eine GTS 350 oder 400 aber das wird nach dem Erscheinen der HPE wohl erstmal nicht mehr passieren.

Und um gleich Kommentaren vorzubeugen, nein ich möchte mir kein Motorrad kaufen, bin ich früher gefahren, oder 120 km/h auf der Vespa reichen doch usw, es geht mir um etwas Anderes. Ich würde gerne 120km/h etwas entspannter auf der Autobahn erreichen, effizienter bzw leichter halten und auch auf der Landstraße etwas mehr Reserven haben. Aus diesem Grund überlege ich mal wieder mir den Malossi Zylinderkit zuzulegen. Den langen „Malossi Tuningprojekt“ Beitrag habe ich mir durchgelesen, aber da hört es ja beim Plug&Play nicht auf, sondern geht vergleichsweise in extreme Richtungen. Ich habe weder die Kenntnisse noch die Zeit über Plug&Play hinaus viel zu ändern. Ich bräuchte sogar jemand / eine Werkstatt die mir das einbaut.

Also:

1.) wieviel PS am Hinterrad bringt mir ein Malossi Kit Plug&Play? Wenn die normale preHPE Vespa zwischen 16 und 17 PS hat, komme ich damit auf 21-22 PS?

2.) braucht der Kit auch ein spezielles Mapping und wenn ja, wird das bei einem Service beim Wald und Wiesen Händler wenn man was wäre jedesmal überschrieben?

3.) die Haltbarkeit ist mir sehr wichtig. Wie sieht es da aus? Ist die mit dem Serienmotor vergleichbar. Dass jeder Motor warm gefahren werden möchte ist mir klar. Das mache ich sowohl bei Auto als auch Zweirad.

4.) brauche ich unbedingt einen Sportauspuff? Ich mag es lieber dezent, aber wen es sein muss, gäbe es vlt dezentere Varianten als einen Akra.

5.) mehr PS wird es allein wahrscheinlich wegen der Drehzahlbegrenzung nicht wuppen. Ich habe durch die 13“ bereits eine etwas höhere Übersetzung. Eventuell reicht das.

6.) welches Windschild bringt am meisten Topspeed?

7.) kennt jemand im Bereich Süddeutschland jemand, der das zuverlässig macht und was kostet das ca?

8.) last but not least, gibt es darauf TÜV? Hab jetzt bspw einen Bericht von der Rollerbox Stuttgart gelesen, die verschiedene Ausbaustufen anbieten, aber von Tüv steht da nichts. Bin mir noch nicht sicher ob ich wirklich ohne tüv durch die Gegend fahren möchte.

Viele Fragen, danke fürs lesen und vlt gibt es jemand der den Malossi als Plug&Play ohne weitere Modifikationen verbaut hat und berichten kann.

Merci


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: So 2. Jun 2019, 21:06 
Offline

Registriert: Do 27. Aug 2015, 11:19
Beiträge: 56
Vespa: GTS300 GTR125 V100
Land: AT
Hi,
ohne sehr ins Detail zu gehen, du brauchst noch ein paar mehr Teile:

.) Kupplung + Glocke
.) Vario
.) ev. Nockenwelle
.) Sportauspuff
.) umgebauten Luftfilterkasten

Ohne Änderung an der Motorsteuerung macht das aber alles wenig Sinn. Der Forcemaster ist das einzige Teil, das die max. Drehzahl um 1000 Umdrehungen heben kann, macht aber das Gemisch recht fett.

Wenn du alles machen willst, dann solltest du Zirri01 und Stilotto anschreiben, die können das alles in sehr guter Qualität soweit ich gehört habe.

Zur Leistung kann ich nur sagen, dass sie sehr gut geht und ich hab nur die Forcemastervariante.

Lg,

Philip


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 07:23 
Online

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:14
Beiträge: 507
Vespa: GT
Land: Deutschland
Wenn 8.) für dich ein Problem ist, dann lass es sein. Solche Modifikationen sind immer ohne TÜV.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 09:56 
Offline

Registriert: Do 27. Aug 2015, 11:19
Beiträge: 56
Vespa: GTS300 GTR125 V100
Land: AT
Berny1900 hat geschrieben:
Wenn 8.) für dich ein Problem ist, dann lass es sein. Solche Modifikationen sind immer ohne TÜV.

Gerüchteweise gibt es eine typisierte in De. Es gibt auch einen Thread in dem das erwähnt wird

LG,

Philip


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 12:13 
Offline

Registriert: Di 10. Mai 2016, 23:04
Beiträge: 234
Wohnort: Ulm
Vespa: GTS 300 SS
Land: BRD
zu 6) kleines Schild
zu 7) kann www.blechgewitter.de empfehlen (Neu-Ulm). Preise musst du erfragen.

_________________
Gruß Jochen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 871
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Hallo

Ich habe mit den Malossi-KITs sehr gute Erfahrungen gemacht. Malossi Zylinder, Kolben und Zylinderkopf sind generell nur geringfügig überarbeitete Serienkomponenten und somit ist die Haltbarkeit analog Serie.
Das einzige Flaschenhals ist am Motor das Kurbelwellenlager am Hubzapfen. Dieses kann sehr lange halten oder, wenn man grosses Pech hat, auch nach kurzer Zeit seinen Dienst quittieren. Ich will hiermit keine Panik machen...wenns hierbei Probleme gibt, dann kostet eine neue KW kleines Geld (nur muss halt dann der Motor komplett auseinander).
Man kann auch mit dem Serienauspuff fahren, nur kommt dieser mit dem Luftdurchsatz bei höherem Drehzahlen nicht gut klar und man verliert wiederum Leistung bsp. auf der Autobahn wie dein Anwendungsfall.
Kennfeldabstimmung würde ich auf alle Fälle machen lassen, aber nicht bei jemanden, der das Map obenrum einfach um xx%anfettet. Sowas ist ebenfalls kontraproduktiv bez. Leistung und Lebensdauer.
TÜV hat jemand in Deutschland damit auch schon geschafft, sogar mit deutlich mehr Leistung....also möglich ist es.
Kupplung, Glocke, Riemen, Vario (ev. mit Pulleys) kann problemlos Serie bleiben. Die Vario sollte auf den neuen Leistungspeak eingestellt werden.

Gutes Gelingen
zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2019, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:09
Beiträge: 268
Vespa: 300 GTS
Land: Deutschland
A2daK hat geschrieben:

Also:

1.) wieviel PS am Hinterrad bringt mir ein Malossi Kit Plug&Play? Wenn die normale preHPE Vespa zwischen 16 und 17 PS hat, komme ich damit auf 21-22 PS?
Sie geht besser, aber Preis und Leistung stehen in keinem Verhältnis

2.) braucht der Kit auch ein spezielles Mapping und wenn ja, wird das bei einem Service beim Wald und Wiesen Händler wenn man was wäre jedesmal überschrieben?
Ein spezielles Mapping kann ich Dir dringend empfehlen. die Einstellmöglichkeiten des Forcemaster 2 sind lächerlich.

3.) die Haltbarkeit ist mir sehr wichtig. Wie sieht es da aus? Ist die mit dem Serienmotor vergleichbar. Dass jeder Motor warm gefahren werden möchte ist mir klar. Das mache ich sowohl bei Auto als auch Zweirad.
Unter normalen Umständen ist die Haltbarkeit nicht eingeschränkt. Kann aber auch anders sein. :unwissend: In jedem Fall muss es ein Profi machen, der auch weiß, was er da macht.

4.) brauche ich unbedingt einen Sportauspuff? Ich mag es lieber dezent, aber wen es sein muss, gäbe es vlt dezentere Varianten als einen Akra?.
Die gibt es sicherlich. Ein Mapping ist dann erst recht erforderlich. Ein Tuning ohne Sportauspuff macht keinen Sinn.

5.) mehr PS wird es allein wahrscheinlich wegen der Drehzahlbegrenzung nicht wuppen. Ich habe durch die 13“ bereits eine etwas höhere Übersetzung. Eventuell reicht das.
Die 13 Zoll werden durch den kleinere Querschnitt nahezu kompensiert. Für ein gescheites Tuning musst Du Dir Motor, Getriebe und Vario vornehmen und das in Einklang bringen. Das können nicht viele. Beim unten genannten Anbieter aus Stuttgart habe ich auf jeden Fall starke Zweifel. Bei mir in der Gegend kann es keiner.

6.) welches Windschild bringt am meisten Topspeed?
Eine Wissenschaft für sich. Es ist wohl die Cruiserscheibe. Getönt oder klar

7.) kennt jemand im Bereich Süddeutschland jemand, der das zuverlässig macht und was kostet das ca? Sei Dir gewiss, dass Du mit jedem Scheiß und den Inspektionen nur zum Tuner gehen kannst. Jeder normale Händler ist damit überfordert.

8.) last but not least, gibt es darauf TÜV? Hab jetzt bspw einen Bericht von der Rollerbox Stuttgart gelesen, die verschiedene Ausbaustufen anbieten, aber von Tüv steht da nichts. Bin mir noch nicht sicher ob ich wirklich ohne tüv durch die Gegend fahren möchte.
Der Kit ist normalerweise nicht eintragungsfähig, weil die AU schon nicht bestanden wird. Es gibt wohl einen, der das in D eingetragen bekommen hat, aber der muss schon sehr viel Geld in die Hand genommen haben.

Viele Fragen, danke fürs lesen und vlt gibt es jemand der den Malossi als Plug&Play ohne weitere Modifikationen verbaut hat und berichten kann.

Merci


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 12:22 
Offline

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 15:51
Beiträge: 28
Vespa: GTS 300 SS
Land: Deutschland
Hallo,

zu allererst an alle vielen Dank für die Wortmeldungen. War jobtechnisch etwas im Stress und komme erst heute dazu alles zu lesen. Noch ein paar Kommentare / Fragen zu einigen Wortmeldungen.

@jochen-steini

- denke über die kleine Scheibe von Vespa oder aber die kleine von Falco nach. Die ist etwas höher, vielleicht leitet die die Luft noch besser über den Kopf ab ohne an Geschwindigkeit einzubüssen.
- ich wohne ewig schon in München, komme aber ursprünglich aus Neu-Ulm und besuche dort auch immer noch Familie und Co. Blechgewitter hat mir die 13” gemacht und beim TÜV eintragen lassen :-)

@zirri01

- das mit der Haltbarkeit hört sich ganz ok für mich an, auch wenn man natürlich nie drin steckt.
- würdest Du sagen ich komme mit Kit, Krawalltüte, Anpassung Vario und Mapping auf die avisierten 21-22 PS am Rad? Von dem was ich so gelesen habe, sieht es für mich so aus, dass man für mehr, 23 und aufwärts, auch sehr viel mehr machen muss. Aber um die 21-22 müssten schon rausspringen ansonsten macht’s keinen Sinn.

@harnax

- ja, ich weiss, Tuning und Kosten sind selten verhältnismäßig. Das ist auch etwas über das ich noch sehr nachdenke.
- das mit der Werkstatt ist in der Tat ein Problem. Deshalb brauche ich auch einen Laden der einigermaßen in Schlagdistanz ist. So gern ich zu zirri01 / STC gehen würde, ist es von der Entfernung leider einfach nicht praktikabel.
- wie sieht das mit der AU aus? Muss ich mir vor jedem neuen TÜV Termin, da wird ja auch jedesmal AU gemacht, den Motor ausbauen lassen? Das wäre ein KO Kriterium. Wie machen das die Leute hier, die den Kit (ohne TÜV) drin haben und in Deutschland wohnen?

Last but not least anbei noch ein aktuelles Video von Robot von Vespa Motorsport, das genau zum Thema passt:

- Dyno Vergleich von HPE vs HPE mit Akra vs Modell 2019 vs Modell 2019 mit Malossi kit
- Abregelverhalten der neuen HPE
- etc

https://youtu.be/AeSY9VhEVqE

Mir ist klar, dass die auch nur an ihre Kundschaft verkaufen wollen, aber ich fand den Bericht dennoch sehr informativ und sachlich.

LG,

Andreas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 871
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
A2daK:
Meine Antwort bezog sich rein als Hilfestellung und nicht als Werbung - der Verkauf von Teilen ist schon längere Zeit eingestellt.STC macht natürlich nach wie vor Kennfelder. Ja, die 21-22PS am Rad sind möglich und weiter nach oben wird es unproportional teurer. Die Dynotests lt. deinem Videolink zeigen sehr gut die Unterschiede der jeweiligen Setups. Hier ist auch gut ersichtlich, dass die HPE wegen der deutlich kürzeren Übersetzung bis 130 Tacho besser läuft als der Vorgänger....deswegen verstehe ich den HPE Hype auch nicht.
Bsp. die max. Ausbaustufe des zirri01 KITs läuft 148kmh lt. GPS, hierfür "drückt" der Motor aber auch die doppelte Leistung der Quasar 300er Serie......

Grüsse zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 18:45 
Offline

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 15:51
Beiträge: 28
Vespa: GTS 300 SS
Land: Deutschland
@zirri01
Hatte das schon richtig verstanden, bzw war von mir nicht als Werbung verstanden worden :D
148km/h ? Wahnsinn!

Bezüglich meines Vorhabens werd ich dann mal schauen ob ich bei mir im Raum eine Werkstatt finde, die das einigermaßen hinbekommen könnte. Zumindest Eine kenn ich ja schon. Ich denke einen Zylinderkit sauber eingebaut zu bekommen wird nicht so sehr das Problem. Das Hauptproblem wird wahrscheinlich eher die Abstimmung beziehungsweise dieses Mapping sein.

Die anstehende AU bei jedem zukünftigen TÜV Termin ist allerdings ein Showstopper. Ich würde mir hoffen dass es SW seitig einen Killswitch gibt mit dem man die AU besteht ohne alles rückbauen zu müssen. Hoffe dass mir da einer der deutschen Teilnehmer noch einen Bericht geben kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 19:13 
Online

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:14
Beiträge: 507
Vespa: GT
Land: Deutschland
AU bei nem Moped ist ein Hasenfurz.
Leerlaufdrehzahl und CO-Gehalt sind die entscheidenden Parameter. Die kann und sollte man auch mit Tuningzylindern hinkriegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 871
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Beeindruckender als die 148 kmh GPS ist für mich die Beschleunigungszeit von 100 auf 140kmh GPS. Diese liegt bei 12sec, damit kann man sich gut einen Überholvorgang ableiten....hier benötigt man kein langes Autobahnstück.

Bezüglich AU:
Ist auch bei meinem Motorsetup kein Problem.
Klar, das Kennfeld von STC läuft perfekt.
Nirgendwo steht geschrieben,wie weit die Sonde beim Messvorgang in den Auspuff reingesteckt werden muss. Desto weiter draussen, desto mehr Umgebungsluft wird mitgemessen (mal so als Notfalltip!).... ;)

Bezüglich Kennfeld:
Klar, ist immer schwierig dieses Thema.
Zum Glück hab ich hier STC / Otto einigermaßen meiner Nähe - mir ist noch keiner untergekommen, welcher ihm das Wasser reichen kann.
Ohne STC hätte das Entwickeln der Teile bzw. des KITs keinen Sinn gemacht, ohne richtige Einstellung funktioniert es nicht.
In dieser Branche gibt es leider sehr viele schwarze Schafe/Pfuscher !

Grüsse zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Malossi plug & play tuning
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2019, 22:14 
Offline

Registriert: Mo 11. Jul 2016, 15:51
Beiträge: 28
Vespa: GTS 300 SS
Land: Deutschland
Hallo,

nochmals danke an alle. Leider hat sich der Plan erstmal erledigt. Am Freitag hat mich ein Linksabieger von der Vespa geschossen. Zum Glück nichts Bleibendes passiert, rechte Körperseite kräftig geprellt, Schürfungen und die rechte Schulter etwas angeknackst. Könnte schlimmer sein.

Die Vespa sieht auf den ersten Blick aber gar nicht so schlimm aus, aber der Lenker ist etwas eingedrückt, das Beinschild rechts eingedrückt, könnte mir vorstellen das der Rahmen gestaucht ist. Wenn man dann noch bedenkt dass der graue Mattlack nicht teilzulackieren ist, dann schätze ich mal 3.000 - 3.500€ Schaden. Riecht nach wirtschaftlichem Totalschaden, aber das wird dann der Gutachter klären. Sie hatte erst 7000km auf der Uhr und sah aus wie neu :-( ....

Wenn es wirklich nicht mehr Sinn macht zu reparieren muss ich mir wohl eine hpe zulegen, das hatte ich eigentlich nicht vor ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de