Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 20. Aug 2018, 22:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 07:37 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Beiträge: 561
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Wer fährt von euch die BGM und welche?
Die BGM gibt's ja als Sport (nur Federvorspannung) und als Competition (voll einstellbar)
Reichen schon die Sport für eine deutliche Verbesserung der Fahrwerksperformance oder setzen die Competition hier nochmal eins drauf?
Oder Comp. vorne und Sport hinten?

Grüße, Jochen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 08:32 
Offline

Registriert: Mi 15. Mär 2017, 11:57
Beiträge: 40
Vespa: Gts
Land: Ö
Zum Sport kann ich nichts sagen, wird aber sicher ! um einiges besser sein als der O- Dämpfer...aber das ist echt nicht schwer :)

Seit 14 Tagen fahre auf der 2017er Gts 300 vorne einen BGM Competition. Nun fährt sichs super und ist einfach ein Traum. Der Dämpfer schluckt Unebenheiten wie nix und sieht schön dezent aus.

Man sagt, einmal eingestellt bleibts bei den Einstellungen. Das werd ich noch sehen, aber abwegig ist es nicht. Denn viel besser geht kaum ;) Auf Youtube gabs so ein Splitscreen Video, wo man die selbe Vespa links mit original Dämpfer rumpeln- und rechts mit BGM Dämpfer dahincruisen sieht.

Ich finde auch die durch den Stoßdämpfertausch leicht geänderte Fahrzeuggeometrie(man kann dass auch einstellen) unheimlich toll.

Ich habe im Zuge des Umbaus auf anraten der Community auch die originalen Bushings vorne und hinten gegen Polyurethan Bushings ausgetauscht. KEIN Vergleich, da liegen Welten liegen dazwischen.

Das Fahrverhalten ist nun viel besser, kurvenstabiler und daurch komfortabler.

Ich sehe nun durch das jetzige 'Gesamtpaket' ehrlich gesagt keine Veranlassung mehr, die hinteren Stoßdämpfer auch noch zu tauschen.

Aber vielleicht kann sich hier nochmal jemand melden und was zum Unterschied sagen und seine Erfahrungen teilen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 432
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Ja, das BGM Pro Competition Federbein ist schon fantastisch.
Echt gut ist auch die Möglichkeit, von einer sportlichen Einstellung, mit einem/zwei Klicks in der Druckstufe, das Federbein komfortabler einzustellen.
Gilt natürlich auch umgekehrt.

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 10:28 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Beiträge: 561
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Ok, dann also vorne das Competition.

Sehe ich das richtig, dass ihr hinten die originalen fahrt?? Ist das dann nicht unharmonisch oder ist hinten einfach keine so große konstruktive Fahrwerksschwäche vorhanden?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 432
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Solange die hinteren Federbeine noch "frisch" sind und die PU Scheiben von Peter einbaust, sind diese gut fahrbar.
Auch vorn an den BGM Pro comp. habe ich diese PU-Scheiben verbaut.

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 14:39 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Beiträge: 561
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
G.A.S. hat geschrieben:
Solange die hinteren Federbeine noch "frisch" sind und die PU Scheiben von Peter einbaust, sind diese gut fahrbar.
Auch vorn an den BGM Pro comp. habe ich diese PU-Scheiben verbaut.


Hilf mir auf die Sprünge bezüglich "Peter" :unwissend:

Grüße, Jochen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 14:59 
Offline

Registriert: Mi 15. Mär 2017, 11:57
Beiträge: 40
Vespa: Gts
Land: Ö
weissbierjojo hat geschrieben:
G.A.S. hat geschrieben:
Solange die hinteren Federbeine noch "frisch" sind und die PU Scheiben von Peter einbaust, sind diese gut fahrbar.
Auch vorn an den BGM Pro comp. habe ich diese PU-Scheiben verbaut.


Hilf mir auf die Sprünge bezüglich "Peter" :unwissend:

Grüße, Jochen



Genauso wie bei mir, die originalen hinteren Federn sind noch neuwertig, daher null unharmonisch...hab sie auf härteste Stufe.

Peter ist dieser hier, fantastisch diese PU https://www.simsonpeter.de/shop/vespa/

Ich bin handwerklich zwar nicht ganz untalentiert, trotzdem habe ich den Umbau zum ersten Mal gemacht und es hat super geklappt...wenns auch keine Bestzeit wurde ;)

Werkzeug(kann ich nur mehr ungenau erinnern, leider :oops: aber im wesentlichen wars das) Hatte kleine-und große Ratsche mit Verlängerung (was war das noch schnell für eine) passender Nuss, Gabelschlüssel, langschenkeligen 6er Imbus, Torx (T20 u. T25) und Imbus Satz mit T Griff am Start, Kreuzschraubendreher..einfach die Vespa auf das herausgenommene Helmfach aufgebockt und munter drauflos geschraubt.

Vorderrad ab, Dämpfer raus etc. gibt youtube videos und Berichte davon.

Beim Wieder-einbau der hinteren Federn darauf achten, dass sie wieder in gleicher Stellung montiert sind. Kleine Markierung im unteren Bereich genügt - vorher machen! ;)

Gutes Gelingen, LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 432
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
weissbierjojo hat geschrieben:
G.A.S. hat geschrieben:
Solange die hinteren Federbeine noch "frisch" sind und die PU Scheiben von Peter einbaust, sind diese gut fahrbar.
Auch vorn an den BGM Pro comp. habe ich diese PU-Scheiben verbaut.


Hilf mir auf die Sprünge bezüglich "Peter" :unwissend:

Grüße, Jochen



Jochen,

den GTS-Peter findest Du auch hier im Forum.

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Do 28. Jun 2018, 22:02 
Offline

Registriert: Sa 12. Sep 2015, 22:32
Beiträge: 198
Vespa: GTS300SS - 150Sprint
Land: Deutschland
Fahre auch den Competitiondämpfer vorne wie hinten.
Eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum original. Aber warum die wenigsten nur den vordere tauschen kann ich nicht nachvollziehen. Der hintere Dämpfer hat mich erst so richtig happy gemacht.

Davor hatte ih meinen Versuch mit einen Zelioni, der zwar schön war aber butterweich und bei voll zugedrehter Druckstufe durchgeschlagen hat.
Davor ein Versuch mit einem Bitubo, der nach kurzer Zeit gerostet hat aber immerhin nicht so schlecht zu fahren war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2018, 10:25 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Beiträge: 561
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Hansknauss hat geschrieben:
.
Auf Youtube gabs so ein Splitscreen Video, wo man die selbe Vespa links mit original Dämpfer rumpeln- und rechts mit BGM Dämpfer dahincruisen sieht.

.


Ich habe mit mehreren Stichwörtern gesucht, finde das angesprochene Video aber nicht. Weißt du noch den Titel?


Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2018, 20:14 
Offline

Registriert: So 20. Okt 2013, 21:07
Beiträge: 1822
Vespa: keine von der Stange
Land: DE
kletskoek hat geschrieben:
Davor ein Versuch mit einem Bitubo, der nach kurzer Zeit gerostet hat aber immerhin nicht so schlecht zu fahren war.


Bei mir war es anders herum. BGM hatte vorne zuviel Spiel.Das Bitubo ist da besser verarbeitet. Hinten gehen die BGM's in O und fährt sich im Mix auch sehr gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Sa 30. Jun 2018, 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 432
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Hallo Peter,

zu viel Spiel, meinst Du an dem BGM Federbein unten mit den beiden M6 Inbusschrauben?
Da war ein flaches Edelstahlteil mit dem richtigen Schraubenabstand für die beiden M6 Schrauben dabei. Denke das soll das Spiel ausgleichen.

Leider hatte ich bei Scooter-Center Frank nicht erreicht und sein Kollege meinte das Teil sei nicht als Spielausgleich gedacht.

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 03:13
Beiträge: 512
Vespa: 90Racer, GTS 300 Tou
Land: NRW
Hi,

Vorne die Competition, hinten die einfache Ausführung. Mir kann niemand erklären, warum zwei unterschiedliche Dämpfer am Hinterrad( bei den Competition hat hinten nur einer einen Ausgleichsbehälter) von Vorteil sind.

Ergebnis: voll zufrieden. Vorne habe ich noch die Strauss Bushings verbaut, werden aber noch gegen die von Peter getauscht und dann auch hinten eingebaut.

Gruß aus dem Neandertal

_________________
Vespa 90 Racer, Bj. 1972
Vespa 300 GTS Touring ABS/ASR Bj. 2016
BMW R1150R Is gone 06/17
BMW K1100LT SE Bj. 1994 since 04/18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 10:46 
Offline

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 14:50
Beiträge: 561
Wohnort: in der Nähe von Lahr/Schwarzwald
Vespa: GTS300, 72erGTR, PX
Land: Baden !
Top! Danke!
Machen diese Bushings so viel aus? Wie merke ich das am Popometer? Die Silentgummis geben doch eigentlich gar nicht so viel nach oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche BGM Federbeine?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jul 2018, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 03:13
Beiträge: 512
Vespa: 90Racer, GTS 300 Tou
Land: NRW
Hey,

Doch, sie geben stark nach, merkst Du bei der Montage, wenn Du das vorgesehene Drehmoment anwendest. Die Strauß sind sehr viel härter. Peters liegen dazwischen und vor allem - der Alterungsprozess ist ein ganz anderer.

Popometer: schwammiger sind die originalen- Spurtreue....

Gruß aus dem Neandertal

_________________
Vespa 90 Racer, Bj. 1972
Vespa 300 GTS Touring ABS/ASR Bj. 2016
BMW R1150R Is gone 06/17
BMW K1100LT SE Bj. 1994 since 04/18


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de