Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
https://vespaforum.de/

Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage
https://vespaforum.de/viewtopic.php?f=17&t=44778
Seite 2 von 2

Autor:  G.A.S. [ Fr 9. Mär 2018, 19:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Danke Robin,

nun ist es klarer.

Autor:  Doc B [ Fr 9. Mär 2018, 19:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

1. Nein, der Dämpfer wandert nicht, das untere Gummi liegt in einer Schale, und durch die Buchse wandert der Dämpfer nicht im Gummi. Ist also alles fixiert.

2. Auf das obere Gummi kommt noch eine Scheibe. Ich hab die Mutter soweit fest gezogen, dass das Gewinde ca. 2mm aus der Mutter guckt.

Das mit dem kochenden Wasser kenn ich nicht, jetzt ist zu spät ;-)
Schade, dass bei dem Preis keine hundertprozentige Montageanleitung bei war.

Autor:  GTS-Peter [ Sa 10. Mär 2018, 11:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Hab gerade noch mal gemessen. Meine sind auch M8.

Trotzdem kenne ich diese Art der Montage (ohne metallhülse) so nicht. Vielleicht mag einer der wilbers Käufer mal bei seinem Händler nachfragen?

Da ich ja beruflich mit PU Buchsen für Stoßdämpfer und Motorlagern zu tun habe, bin ich der Meinung das hier ein Fehler vorliegt.

Zugegeben, passieren wird auch ohje Metallbuchse nichts. Wenn die Mutter selbstsichernd ist. Aber ich finde es komisch da ich das so nicht kenne. Normalerweise immer mit Metallbuchse. Zum einen damit man die schraube mit drehmoment gegen einen festen widerstand schrauben kann. Und zum anderen der Führung wegen.

Theoretisch ist es ja so wie es von Wilbers ausgeliefert wird möglich, durch anziehen der 17er Mutter beide Gummis komplett zu zerstören.

Autor:  Robin Good [ Sa 10. Mär 2018, 14:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

TomRo hat geschrieben:
Und glaub mir, die Rechnung kann man im Nachhinein gut weg ignorieren - Das mache ich auch immer so :lol:
Welche Rechnung denn? ... Bei mir ist alles Serie :mrgreen:

Doc B hat geschrieben:
Schade, dass bei dem Preis keine hundertprozentige Montageanleitung bei war.
Habe ich auch schon gedacht. Der Frontdämpfer ist komplett mit Aufnahmeplatte montiert und einbaufertig und die hinteren Dämpfer haben zwar angepasste untere Aufnahmen, aber oben scheint denen dann die Lust vergangen zu sein. Ich kann mir gut vorstellen, dass Wilbers da ziemlich angepisst war, als Vespa für 2017 plötzlich wieder die ursprüngliche Aufhängung verwendet hat. Die Wonderfront werden die nicht mal schnell an einem Samstag Nachmittag entwickelt haben und die Dimensionen der Dämpfer sind ja auch gewaltig, das muss erst mal alles reinpassen in so einen Rollator. Im Nachhinein ist das ein Verlustgeschäft für Wilbers, denn die werden da bestimmt nicht viele Einheiten verkaufen und die Kosten für eine ABE sind ordentlich hoch.

GTS-Peter hat geschrieben:
Theoretisch ist es ja so wie es von Wilbers ausgeliefert wird möglich, durch anziehen der 17er Mutter beide Gummis komplett zu zerstören.
Na ja, das Gewinde geht nicht über die gesamte Länge der 10 mm Stange und Wilbers weißt drauf hin, das man sich, bei absoluter Ahnungslosigkeit, an eine Fachwerkstatt wenden soll :lol: Der obere mitgelieferte Gummi ist natürlich viel filigraner als der originale untere, da müsste man erst mal den oberen komplett eliminieren, bevor unten was passiert.

Wie auch immer, die Dämpfer sind Klasse, auch wenn man da jetzt hinten noch eine Büchse zur Optimierung rein bauen kann/soll/muss. Die Wonderfront wiederum ist ja komplett vormontiert, inkl. der Gummis und der Halteplatte.

Zum Schluss habe ich noch ein Anliegen, denn Doc B hat wohl eine 28 mm lange Büchse montiert, ich eine mit 25 mm, was bedeutet, dass bei mir die Gewindestange des Dämpfers 5 mm rausschaut.

Jetzt ist es für jeden eine Gewissensfrage, mit wie viel Vorspannung er die Gummis verbaut!

Man kann hier natürlich auch 2 Büchsen zusammen stellen um seine individuelle Wunschlänge zu generieren :lol:
Die Büchsen gibt es mit 10,12,15,16, 25 mm Länge.

Gruß Robin

Autor:  Doc B [ Sa 10. Mär 2018, 18:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Uhh,

ich weiß gar nicht mehr wie lang meine Hülse war, ich glaub recht kurz. Sie ist jedenfalls kürzer als das untere Gummi. Bei mir dient sie ja nur zur Fixierung des Dämpfers im Gummi. Meine Vorspannung ergibt sich aus der Dicke beider Gummis, hab es wie gsagt nicht geschafft die Mutter zu montieren. Erst nach leichtem kürzen der oberen Gummis. Ich habe dann nach Gefühl angezogen. Wüßt auch nicht, wie ich es anders machen sollte, Werte gibt es ja nicht. Jedenfalls bleibt der Dämpfer wo er hingehört, es rumort nix und das Fahrwerk arbeitet excellent.

Bei mir war das Wilbers ausschlaggebend dafür, dass ich anstatt einer neuen 17er eine 16er gekauft habe. Das Fahrwerk ist wirklich ein Traum und jeder, der eine 14-16er fährt sollte da zugreifen, etwas besseres gibt es nicht! Klar kann man auch nicht gerade günstige, bis zu 800,- für ein komplettes BGM, Bitubo oder was auch immer ausgeben, aber man muß sich klar sein, dass man "nur" ein besseres Fahrwerk als Original hat, dafür aber immer noch Welten vom Wilbers entfernt ist. Dazu müssen die Fahrwerke auch noch komplett eingestellt werden, bei Wilbers kommt es perfekt abgestimmt; und da wird nicht nur an der Vorspannung gearbeitet, jeder bekommt eine an seine Bedürfnisse angepaßte Feder mit entprechender Federrate! Da würd ich lieber ein halbes Jahr länger sparen und solange Original fahren, als mir ein Bitubo, BGM,... zu kaufen.

Wenn ich mir anschau, was die Leute für Geld bei Design, Auspuff und Felgen raushauen...was ja nur dem eigenen Ego schmeichelt...und dann beim Fahrwerk sparen..weiß ich auch nicht !? Ich seh meinen Roller nicht beim Fahren, spür ihn aber umso mehr!
Bei mir hatte daher das Fahrwerk erste Priorität, alles andere kann oder konnte warten.
Aber das Fahrwerk hat einen echten Nutzen und das Wilbers gibt einem ein auf der GTS sonst unbekannten Fahrspaß!

Schade für Wilbers, dass Piaggio die Aufnahme wieder geändert hat, ein neues Federbein vorne kommt definitiv nicht, das habe ich vor dem Rollerkauf gefragt.
Auf der anderen Seite kann natürlich jeder ab 17er Fahrer die Aufnahme ändern, soo schwer ist das ja nicht. Nach meiner Erfahrung mit dem Wilbers würde ich da nicht zögern und ne aktuelle sofort umrüsten !!

Autor:  Robin Good [ So 11. Mär 2018, 12:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich (Das war jetzt das Wort zum Sonntag :mrgreen: )

Es muss eben jeder selbst für sich entscheiden was für ihn wichtig ist. Ich denke auch nicht, das man da mal kurz unten an der Radaufhängung ein paar Teile wechselt um dann die anderen Modelljahre auf Wilbers umrüsten zu können. Wahrscheinlich wird man da die gesamte Front wechseln müssen und dann geht der Umbau gleich mal in Richtung 2000 EUR ...

Nun noch meine abschließende Büchsen-Empfehlung für die hinteren Dämpfer: Länge: 26 mm bis 27 mm. Wer Zugang zu einer Drehbank hat, ist klar im Vorteil :mrgreen: Ansonsten kann man ne 10er + 16er Büchse nehmen (alternativ 12er +15er), so habe ich es jetzt gemacht.

Gruß Robin

Autor:  Doc B [ So 11. Mär 2018, 15:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Man muss nur den Stoßdämpfer- und Bremssattelhalter wechseln. Mit Bolzen und Kleinteilen liegt das bei 200,- Euro.

Autor:  GTS-Peter [ So 11. Mär 2018, 15:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

DocB: das dachte ich auch. Allerdings ist auch die Aluschwinge anders. Ich habe beide Modelle hier bei mir in der Garage stehen. Das 2014-16 Modell hat einen Knick in der Aluschwinge (Banane) die anderen Modelle von vor Facelift und ab 2017 habe eine gerade schwinge. Mir ist es auch erst aufgefallen als ich mal das falsche Cover bestellt habe in der Annahme die seien alle gleich ;)

Autor:  zirri01 [ So 11. Mär 2018, 16:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Kann ich bestätigen, man muss bei den Modellen vor 2014 und nach 2016 die gesamte Gabel wechseln....bin da grad dran -> die hier bereits genannten Kosten für den gesamten Umbau (inkl. Gabel und Radnarbe &...) stimmen in etwa.

Bin schon auf den Unterschied zum aktuell verbauten RS24 (vorne / hinten) gespannt.

Grüße zirri01

Autor:  Doc B [ So 11. Mär 2018, 16:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Ups,
das ist mir nicht aufgefallen, da hatte ich ja Glück, dass meine Schwingenabdeckung gepasst hat. Hab einfach eine gestellt :D

Dann ist es in der Tat insgesamt teuer, aber es lohnt sich!

@ Zirri
Baust Du für das Wilbers um? Wenn ja bin ich gespannt auf den Vergleich zum Malossi.

Autor:  raycool [ Mo 28. Mai 2018, 20:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Mal eine Frage an die Experten:
Meine GTS300 ist aus 2011.
Bei Wilbers im Shop kann man aber nur die Baujahre ab 2014 auswählen.
Gab es zwischen 2011 und 2014 Änderungen beim Fahrwerk?
Oder warum sollen die Wilbers-Teile nicht auch in eine 2011 passen?

Autor:  90Racer [ Mo 28. Mai 2018, 21:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

Hi Wilbersfans,


Ich muss mich jetzt mal outen. Ich habe kurz überlegt, mir auch das non- plus ultra Fahrwerk?zuzulegen- bis ich diesen Thread gelesen habe. Sorry, bei dem Preis muss der Endnutzer Verbesserungen vornehmen :?:

Ein absolutes no Go! Sorry! Daher eine klare Absage an Wilbers. Bei dem Preis verlange ich ein Rundum Sorglospaket.

Gruß aus dem Neandertal

Autor:  G.A.S. [ Mo 28. Mai 2018, 22:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

raycool hat geschrieben:
Mal eine Frage an die Experten:
Meine GTS300 ist aus 2011.
Bei Wilbers im Shop kann man aber nur die Baujahre ab 2014 auswählen.
Gab es zwischen 2011 und 2014 Änderungen beim Fahrwerk?
Oder warum sollen die Wilbers-Teile nicht auch in eine 2011 passen?


Bei der GTS ist von 2014 bis 2016 die Vorderradführung (Gabel) anders.
Zu erkennen an der bananenförmigen unteren Kurzschwinge.


Empfehlung für deine 2011er: BGM Pro Federbein. Druck- / Zugstufe und Feder einstellbar.

Autor:  Doc B [ Mo 28. Mai 2018, 22:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Info zu Wilbers Fahrwerk: ABE und Montage

90Racer hat geschrieben:
Hi Wilbersfans,


Ich muss mich jetzt mal outen. Ich habe kurz überlegt, mir auch das non- plus ultra Fahrwerk?zuzulegen- bis ich diesen Thread gelesen habe. Sorry, bei dem Preis muss der Endnutzer Verbesserungen vornehmen :?:

Ein absolutes no Go! Sorry! Daher eine klare Absage an Wilbers. Bei dem Preis verlange ich ein Rundum Sorglospaket.

Gruß aus dem Neandertal



Ja, ist doof, na und?
Gibt trotzdem nix besseres und ich möchte auf das Fahrwerk nicht verzichten.

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/