Variomatik -BGM PRO

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
cybertron
Beiträge: 799
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 11:07
Vespa: GTS 300 i.e
Land: Oberösterreich

Re: Variomatik -BGM PRO

#76 Beitrag von cybertron » Mi 14. Jun 2017, 08:44

Ums kurz zu machen: spar dir die Kohle, bringt nix! Und die Malossi Finger weg, das Teil zerbröselte bei 2 Bekannten nach wenigen km
MfG Cybertron
Bild

fleurop
Beiträge: 66
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 10:09
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#77 Beitrag von fleurop » Mi 14. Jun 2017, 09:28

das stimmt mich aber traurig :-(

Benutzeravatar
Hans Fuchs
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Sep 2016, 21:44
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#78 Beitrag von Hans Fuchs » Mi 14. Jun 2017, 10:33

Wir halten also fest: Da sich hier, im weltweit anerkannten Zentrum der technischen Kompetenzen, die positiven Zusprüche zu diesem Produkt nicht überschlagen, taugt die BGM Vario nicht. Muss ja so sein, denn wie so oft im Internet melden sich ja üblicherweise nur diejenigen zu Wort, die vor Adrenalin und Begeisterung über ein funktionierendes Teil nicht mehr in den Schlaf kommen.

Ich bin nach gut 500 km plus übrigens sehr zufrieden mit der BGM Vario- muss aber gestehen, dass ich von nichts eine Ahnung habe.

Benutzeravatar
cybertron
Beiträge: 799
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 11:07
Vespa: GTS 300 i.e
Land: Oberösterreich

Re: Variomatik -BGM PRO

#79 Beitrag von cybertron » Mi 14. Jun 2017, 15:00

Mein Feedback bezieht sich auf eine vorhandene Tuning Vario,da zahlt sich der Umstieg auf Bgm definitv nicht aus!
MfG Cybertron
Bild

fleurop
Beiträge: 66
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 10:09
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#80 Beitrag von fleurop » Mi 14. Jun 2017, 18:00

na dann werde ich mal von der Originalen auf die BGM umrüsten und schauen was passiert :-)

Benutzeravatar
Hans Fuchs
Beiträge: 64
Registriert: So 4. Sep 2016, 21:44
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#81 Beitrag von Hans Fuchs » Mi 14. Jun 2017, 18:53

fleurop hat geschrieben:na dann werde ich mal von der Originalen auf die BGM umrüsten und schauen was passiert :-)
Es wird auf jeden Fall nicht schlechter laufen damit. Bild

Benutzeravatar
flori710
Beiträge: 125
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 15:28
Vespa: GTS250 i.e.
Land: Deuschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#82 Beitrag von flori710 » Mi 21. Jun 2017, 13:31

Hans Fuchs hat geschrieben:... Ich bin nach gut 500 km plus übrigens sehr zufrieden mit der BGM Vario- muss aber gestehen, dass ich von nichts eine Ahnung habe.


:genau:

So gehts mir auch.... nur nach ca. 1000km :vespa:
Gruß aus Südbaden

richterpx
Beiträge: 33
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:08
Vespa: ET4 alt, Vespa Sprin
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#83 Beitrag von richterpx » Do 22. Jun 2017, 06:59

Hallo zusammen, hier mal meine Erfahrung zum gestrigen Einbau der BGM Variomatic.

Nachdem der Einbau in knapp über einer Stunde erledigt war, ging es los zur Probefahrt. Dann kam das, was ich von so einer Variomatic erwartet habe. Die GTS geht "gefühlt" bedeutend besser. Das Drehzahlniveau ist natürlich gestiegen aber dadurch hört er sich im Zusammenspiel mit dem Akrapovic schön bissig an. In der Spitze hat sich nichts verändert, es bleibt bei Tacho 130. Aber der Weg dorthin, bin ich der Meinung, geht deutlich schneller.

Für alle Rowdys unter euch. Ja, jetzt bekommt man ihn schon sehr leicht in den Wheelie. Alles in allem würde ich sagen, der Umbau ist empfehlenswert. Man sollte sich nur im Klaren darüber sein, dass die dauerhaft erhöhte Drehzahl schon eine Komforteinbuße bedeutet.

Für den Einbau habe ich einen Schlagschrauber benutzt, ohne würde ich lieber auf die Haltewerkzeuge warten. Wer im Raum Hannover noch ne Entscheidungshilfe benötigt, kann gern mal rumkommen. Bräuchte auch nochmal einen originalen für den direkten Vergleich.

Grüße

Bombardc4
Beiträge: 290
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 11:37
Vespa: 16er GTS 300
Land: Breisgau

Re: Variomatik -BGM PRO

#84 Beitrag von Bombardc4 » Fr 23. Jun 2017, 17:21

Mit Umbau auf eine andere Vario geht es jetzt schon leicht mit einem Wheelie ???
Potzblitz...
Du weißt aber schon, was ein Wheelie ist?
Wenn du vom Gehsteig runterfährst und das Vorderrad ist eine 1/10 Sekunden in der Luft ist das noch nicht ganz ein Wheelie ! :D
.

" Ein Auto ist erst dann schnell, wenn man morgens davorsteht
und Angst hat es aufzuschließen "

Walter Röhrl

Benutzeravatar
Doc
Beiträge: 1735
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 12:59
Vespa: Dreirad
Land: Deutschland
Wohnort: Altkreis Burgdorf
Kontaktdaten:

Re: Variomatik -BGM PRO

#85 Beitrag von Doc » Fr 23. Jun 2017, 18:53

richterpx, 250er oder 300er?
Bei der 250er kann ich deine Erfahrungen nicht bestätigen.
Ich habe die bgm seit 3 Tagen drin und stelle keinen großen Unterschied zur alten originalen fest. Und die alte war nach 33tsd km schon mächtig ausgenudelt mit einer ordentlichen Rille im VMax-Bereich.
Der Einbau geht übrigens auch ohne Schlagschrauber oder Haltewerkzeug mit einem kleinen Spanngurt.
Nach Rücksprache heute mit dem Scooter Center werde ich die Tage noch ein bisschen mit den Gewichten spielen.
Fahrvergleich im Raum Hannover können wir gern machen!
"Wenn meine Kalkulationen korrekt sind, und dieses Baby fährt 140 Sachen pro Stunde, dann kannst du einen Superknüller erleben!"

<< The best of life is Sidecar drive >>

richterpx
Beiträge: 33
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:08
Vespa: ET4 alt, Vespa Sprin
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#86 Beitrag von richterpx » Sa 24. Jun 2017, 01:40

Bombardc4 hat geschrieben:Mit Umbau auf eine andere Vario geht es jetzt schon leicht mit einem Wheelie ???
Potzblitz...
Du weißt aber schon, was ein Wheelie ist?
Wenn du vom Gehsteig runterfährst und das Vorderrad ist eine 1/10 Sekunden in der Luft ist das noch nicht ganz ein Wheelie ! :D
.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

richterpx
Beiträge: 33
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:08
Vespa: ET4 alt, Vespa Sprin
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#87 Beitrag von richterpx » Sa 24. Jun 2017, 01:52

richterpx hat geschrieben:
Bombardc4 hat geschrieben:Mit Umbau auf eine andere Vario geht es jetzt schon leicht mit einem Wheelie ???
Potzblitz...
Du weißt aber schon, was ein Wheelie ist?
Wenn du vom Gehsteig runterfährst und das Vorderrad ist eine 1/10 Sekunden in der Luft ist das noch nicht ganz ein Wheelie ! :D
.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

richterpx
Beiträge: 33
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 22:08
Vespa: ET4 alt, Vespa Sprin
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#88 Beitrag von richterpx » Sa 24. Jun 2017, 09:40

Da ist letzte Nacht wohl etwas schief gegangen beim Versuch zu antworten.

1. Natürlich weiß ich was ein Wheelie ist. Wenn ich schreibe, dass es jetzt ein leichtes ist in den Wheelie zu kommen, dann weil es so ist.

2. habe die Variomatic auf dem 300er und es ist echt ein Unterschied. Welche Rollen hast du auf den 250er genommen?
Bin heute auch auf den VWD in Celle, wenn Du Interesse hast, kann man dich dort treffen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Doc
Beiträge: 1735
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 12:59
Vespa: Dreirad
Land: Deutschland
Wohnort: Altkreis Burgdorf
Kontaktdaten:

Re: Variomatik -BGM PRO

#89 Beitrag von Doc » Sa 24. Jun 2017, 16:32

Bin auch da, aber leider mit einem anderen Roller
"Wenn meine Kalkulationen korrekt sind, und dieses Baby fährt 140 Sachen pro Stunde, dann kannst du einen Superknüller erleben!"

<< The best of life is Sidecar drive >>

Benutzeravatar
kölle-st18
Beiträge: 3493
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Variomatik -BGM PRO

#90 Beitrag von kölle-st18 » Sa 24. Jun 2017, 17:50

Hans Fuchs hat geschrieben:
cybertron hat geschrieben:Back2Topic

Hab jetzt 3 BGM Varios hier,die verbaut werden sollen? mit was habt ihr denn die Vario Blockiert,wenn es kein werkzeug gibt dafür?
gruss cyber
Also ich habe, wie schon erwähnt, nur einen Akku-Schlagschrauber verwendet. Ist dann natürlich weitestgehend auf gut Glück, sowohl in Richtung zu viel als auch zu wenig Anzugsmoment.
Um mein Gewissen zu beruhigen hab ich noch etwas Schraubensicherung mittelfest aufgetragen, als Schaltrollerschrauber hab ich das eh in großen Gebinden vorrätig. :D
Hält jetzt seit 150 km, werde mir aber bei Verfügbarkeit dann auch das Haltewerkzeug ordern.
Die Schraubensicherung hält aber auch nur die Mutter fest, egal ob die Verschraubung zu lose oder zu fest ist.
==> keine Garantie für eine feste Schraubenverbindung = nur eine Garantie das die Mutter auf dem Gewinde klebt.
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.

Antworten