Variomatik -BGM PRO

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 971
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Variomatik -BGM PRO

#106 Beitrag von zirri01 » Fr 5. Jun 2020, 18:37

stefko22 hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 15:42
Ich hab meine auch noch. So schlecht ist die nicht... Der Variator ist ähnlich der Muva würde ich sagen
Das bin ich anderer Meinung.
Es geht nicht nur um den Betriebspunkt der Drehzahl welchen man mit Gewichten und Feder einstellen kann, sondern auch um das Regelverhalten (wie konstant wird der eingestellte Punkt gehalten).
Beim Regelverhalten ist die Malossi Multivar haushoch der BGM überlegen!

Benutzeravatar
stefko22
Beiträge: 95
Registriert: So 12. Feb 2017, 09:49
Vespa: GTS 300 ABS
Land: Österreich
Wohnort: Gänserndorf

Re: Variomatik -BGM PRO

#107 Beitrag von stefko22 » So 7. Jun 2020, 20:42

zirri01 hat geschrieben:
stefko22 hat geschrieben:
Fr 5. Jun 2020, 15:42
Ich hab meine auch noch. So schlecht ist die nicht... Der Variator ist ähnlich der Muva würde ich sagen
Das bin ich anderer Meinung.
Es geht nicht nur um den Betriebspunkt der Drehzahl welchen man mit Gewichten und Feder einstellen kann, sondern auch um das Regelverhalten (wie konstant wird der eingestellte Punkt gehalten).
Beim Regelverhalten ist die Malossi Multivar haushoch der BGM überlegen!
Rein vom Aufbau sehen sich die beiden Variatoren ziemlich ähnlich. Zumindest was die Steigbahnen betrifft. Hier ist bei beiden ein deutlicher Unterschied zum PIA Original zu erkennen.

Hast du einen direkten Vergleich angestellt? Was ist aus deiner Sicht der Unterschied im Schaltverhalten? Bzw der Schwachpunkt der BGM?

Interessant finde ich, dass die mitgelieferten Gewichte der Muva mal grundsätzlich schwerer oder zumindest gleich schwer zu PIA sind und der Schaltpunkt trotzdem höher sein soll als wie beim Original? Kannst du hier zu den Abhängigkeiten bzw Unterschiede im Design etwas sagen? Landläufig gilt ja, höhere Gewichte = niedrigerer Betriebspunkt RPM.

Gesendet von meinem LYA-L09 mit Tapatalk


Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 971
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Variomatik -BGM PRO

#108 Beitrag von zirri01 » Mo 8. Jun 2020, 22:44

stefko22 hat geschrieben:
So 7. Jun 2020, 20:42
Hast du einen direkten Vergleich angestellt? Was ist aus deiner Sicht der Unterschied im Schaltverhalten? Bzw der Schwachpunkt der BGM?

Interessant finde ich, dass die mitgelieferten Gewichte der Muva mal grundsätzlich schwerer oder zumindest gleich schwer zu PIA sind und der Schaltpunkt trotzdem höher sein soll als wie beim Original? Kannst du hier zu den Abhängigkeiten bzw Unterschiede im Design etwas sagen?
Ich hab viele Prüfstandsmessungen mit der Muva gemacht, somit kenne ich die sehr gut. Meine Aussage zur BGM bezieht sich auf das online verfügbare Diagramm, hier sieht man das suboptimale Regelverhalten. Ich hab schon mehrere Varios von unterschiedlichen Herstellern Zuhause rumliegen, da hab ich mir die BGM basierend dem Online Diagramm gerne "gespart".
Den Unterschied oder Schwachpunkt sehe ich darin, dass die Drehzahl nach dem ersten Einregelvorgang nochmal ziemlich einbricht, dies kostet Zeit beim Beschleunigen.
Weiters die Riemenlänge, welche die Gesamtübersetzung viel zu lange macht. Dies schafft der geringe Hubraum einfach nicht. Getunte Motoren haben damit noch ein größeres Problem, weil der Leistungspeak gegenüber Serie um einiges höher ist.

Die gesamte Auslegung der Muva ist anders gegenüber Serie, da ist das nahezu gleiche Rollengewicht zur Serie eher Zufall.

Benutzeravatar
stefko22
Beiträge: 95
Registriert: So 12. Feb 2017, 09:49
Vespa: GTS 300 ABS
Land: Österreich
Wohnort: Gänserndorf

Re: Variomatik -BGM PRO

#109 Beitrag von stefko22 » Di 9. Jun 2020, 12:13

Das Regelverhalten der BGM kann ich im Grunde bestätigen. Beim Anfahren hohe Drehzahl, bricht dann ein, um danach während dem eigentlichen Beschleunigen kontinuierlich zu steigen.
Diese kontinuierliche Steigerung ist ja im Grunde normal. Der Abfall wie ich verstanden habe nicht.

Das heißt, die Muva hat dann im Prinzip diesen Abfall beim Start nicht?

Möchtest du sagen welche Gewichte du in der Muva mit deinem Motor fährst?

Werde das mal selbst im Vergleich testen.

Zum Riemen: Bei der BGM ist ein 826er beigelegt. Also etwas kürzer als Original.

Muss aber ein kürzerer Riemen zwangsläufig eine längere Übersetzung bedeuten? Rein aus theoretischen Überlegungen heraus würde ich behaupten, dass die Riemenlänge alleine noch nichts über die geänderte Übersetzung sagt. Hier müsste es doch auch auf die Machart und das Zusammenspiel der restlichen Komponenten ankommen? Oder anders gesagt, schlägt sich die Verkürzung des Riemens eher beim Variator oder beim Wandler nieder oder doch so gleichmäßig, dass es am Ende gar keinen Unterschied in der Übersetzung macht?

Gesendet von meinem LYA-L09 mit Tapatalk


Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 971
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Variomatik -BGM PRO

#110 Beitrag von zirri01 » Di 9. Jun 2020, 16:40

Meine Muva regelt ohne Drehzahlabfall.
Klar kann ich die Gewichte nennen, 13,15g. Hilft aber wieder als Empfehlung für andere nicht weiter, weil mein Motor in einen anderen Bereich peakt, die GDF eine andere Druckkraft hat usw...
Wie du schreibst muss dies mit den restlichen verbauten Komponenten zusammen passen, damit es gut funktioniert.

Die unterschiedlichen Varios, Riemen & Torquedrives sehen grob alle ziemlich gleich aus, das richtige Zusammenspiel sieht man aber nur am Prüfstand.

Benutzeravatar
stefko22
Beiträge: 95
Registriert: So 12. Feb 2017, 09:49
Vespa: GTS 300 ABS
Land: Österreich
Wohnort: Gänserndorf

Re: Variomatik -BGM PRO

#111 Beitrag von stefko22 » Di 9. Jun 2020, 17:03

Ich werd das mal ausprobieren. Die Muva liegt zu Hause, hab ich aber noch nicht verbaut. Die Möglichkeiten an Kombinationen im Antrieb sind ja quasi unendlich.

Aber natürlich will man seine erreichte Leistung möglichst effizient auf die Straße bringen :)

Ich bin gespannt.

Gesendet von meinem LYA-L09 mit Tapatalk


GTS300BLN
Beiträge: 2
Registriert: Mi 24. Jun 2020, 14:23
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#112 Beitrag von GTS300BLN » Di 14. Jul 2020, 09:16

Ich habe die BGM Vario und den BGM Wandler verbaut. Quasi das volle Programm. Mit 13,5g geht sie merklich besser als Serie und mit 11,5g Rollen geht das Vorderrad leicht hoch beim Ampelstart. Ab 40 kommt nochmal richtig schub der gefühlt bis 80 nicht nachlässt. Topspeed konnte ich in der Stadt leider nicht testen.

smi964
Beiträge: 5
Registriert: Di 14. Jul 2020, 11:58
Vespa: GTS300
Land: Österreich

Re: Variomatik -BGM PRO

#113 Beitrag von smi964 » Di 14. Jul 2020, 12:50

GTS300BLN hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 09:16
Ich habe die BGM Vario und den BGM Wandler verbaut. Quasi das volle Programm. Mit 13,5g geht sie merklich besser als Serie und mit 11,5g Rollen geht das Vorderrad leicht hoch beim Ampelstart. Ab 40 kommt nochmal richtig schub der gefühlt bis 80 nicht nachlässt. Topspeed konnte ich in der Stadt leider nicht testen.
Hab momentan nur die Vario von BGM mit 11,5g und das geht schon gut, Topspeed mehr kann ich nicht behaupten, aber sie ist schneller auf 120 am Tacho.

GTS-Peter
Beiträge: 2403
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#114 Beitrag von GTS-Peter » Di 14. Jul 2020, 14:47

Ich hab noch eine BGM Pro inklusive Keilriemen zu verkaufen. Falls Interesse besteht gerne per PN.

Hab die BGM allerdings rausgeschmissen und gegen mein eigenes Setup getauscht. Läuft besser vom Start weg und bietet 145 kmh Topspeed (bergab mit originalem Motor) Die Vespa hat untenrum quasi einen kleinen ersten Gang dazu bekommen und obenraus noch einen weiteren Gang für den "Overdrive" :)

Doc B
Beiträge: 586
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Variomatik -BGM PRO

#115 Beitrag von Doc B » Mi 15. Jul 2020, 08:37

GTS-Peter hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 14:47
Ich hab noch eine BGM Pro inklusive Keilriemen zu verkaufen. Falls Interesse besteht gerne per PN.

Hab die BGM allerdings rausgeschmissen und gegen mein eigenes Setup getauscht. Läuft besser vom Start weg und bietet 145 kmh Topspeed (bergab mit originalem Motor) Die Vespa hat untenrum quasi einen kleinen ersten Gang dazu bekommen und obenraus noch einen weiteren Gang für den "Overdrive" :)
Was hast Du denn verändert?

GTS-Peter
Beiträge: 2403
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#116 Beitrag von GTS-Peter » Mi 15. Jul 2020, 10:58

So viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Neue Riemenscheibe
Neuen Keilriemen
Dr. Pulley Käseecken
Rote Malossi Kupplungsfedern
Alles ausdistanziert

Mit dem Setup wird das Vorderrad leicht beim Ampelstart - selbst mit originalem Motor.

Die Riemenscheibe, der Keilriemen und die Käseecken sind keine Standardteile für die GTS300 sondern stammen von anderen Motoren aus Piaggio Konzern.

Das ganze Setup (Teile) kostet 240 Euro inklusive Versand. Ich hatte meine Vario bestimmt 30 mal offen um alles zu testen und bin letzten Endes bei diesem Setup gelandet. Bin nun schon 5.000 km mit dem Setup unterwegs und es sind auch schon einige andere Vespisti mit dem Setup sehr zufrieden.

Anfahren zu zweit im Berg ist beispielsweise ein Kinderspiel geworden. Der Berg kann noch so steil sein.. Auch das überhitzen der Kupplungsglocke wird minimiert, da ja mit einer kürzeren Übersetzung angefahren wird. (Jeder der schon mal versehentlich im zweiten Gang angefahren ist, weiß was das für ein Unterschied ist)

Grüße, Peter

Doc B
Beiträge: 586
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Variomatik -BGM PRO

#117 Beitrag von Doc B » Mi 15. Jul 2020, 12:55

Neue Riemenscheibe
Neuen Keilriemen
Dr. Pulley Käseecken
Rote Malossi Kupplungsfedern

Originale Scheibe und Keilriemen? Oder welche hast Du genommen?
Das genaue Setup ineressiert mich. Möchte am Motor selbst nichts verändern aber gerne den Antrieb optimieren.

Danke !

Mikosch29
Beiträge: 36
Registriert: Di 21. Jul 2020, 09:35
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#118 Beitrag von Mikosch29 » Di 21. Jul 2020, 16:11

Habe die BGM Vario und Wandler auch verbaut seit 1000 km. Läuft recht rasch mit den 13,5 g Rollen, kein Vergleich zur Serie. Wollte mal die 11,5er audtesten demnächst. Nur bei 137 ist Schluss , auch mit Kübler Tonrad.
Das einzige was mir Sorgen macht, ist die äußere Riemenscheibe. So richtige Kühlrippen sind da ja nicht dran. Hat da jemand schon negative Erfahrung gemacht.

CDO85
Beiträge: 19
Registriert: Di 9. Jun 2020, 17:21
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#119 Beitrag von CDO85 » Di 28. Jul 2020, 22:54

GTS-Peter hat geschrieben:
Mi 15. Jul 2020, 10:58
So viel wie nötig und so wenig wie möglich.

Neue Riemenscheibe
Neuen Keilriemen
Dr. Pulley Käseecken
Rote Malossi Kupplungsfedern
Alles ausdistanziert

Mit dem Setup wird das Vorderrad leicht beim Ampelstart - selbst mit originalem Motor.

Die Riemenscheibe, der Keilriemen und die Käseecken sind keine Standardteile für die GTS300 sondern stammen von anderen Motoren aus Piaggio Konzern.

Das ganze Setup (Teile) kostet 240 Euro inklusive Versand. Ich hatte meine Vario bestimmt 30 mal offen um alles zu testen und bin letzten Endes bei diesem Setup gelandet. Bin nun schon 5.000 km mit dem Setup unterwegs und es sind auch schon einige andere Vespisti mit dem Setup sehr zufrieden.

Anfahren zu zweit im Berg ist beispielsweise ein Kinderspiel geworden. Der Berg kann noch so steil sein.. Auch das überhitzen der Kupplungsglocke wird minimiert, da ja mit einer kürzeren Übersetzung angefahren wird. (Jeder der schon mal versehentlich im zweiten Gang angefahren ist, weiß was das für ein Unterschied ist)

Grüße, Peter
Guten Abend,

bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen und wollte mal fragen, ob du dein Setup etwas genauer erläutern könntest. Fahre eine HPE. Hast du die Originale Vario drin? Welche Riemenscheibe, welchen Keilriemen, welche Dr. Pulleys, welche Malossi Kupplungsfedern und wie ausdistanziert?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Schönen Abend noch.

GTS-Peter
Beiträge: 2403
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Variomatik -BGM PRO

#120 Beitrag von GTS-Peter » Di 28. Jul 2020, 23:05

Hi,

bei der HPE passt das Setup leider nicht bzw. ich habe es noch nicht getestet und weiß nicht ob es kompatibel ist.

Viele Grüße
Peter

Antworten