Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU G3

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Antworten
Nachricht
Autor
RaKa225
Beiträge: 17
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 20:53
Vespa: GT 250
Land: Deutschland

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#466 Beitrag von RaKa225 » Di 15. Jan 2019, 10:04

klingt gut!

Habe übrigens mit meinem Setup letztes Jahr n paar Dragraces gefahren und mit nem MyChron 5 mitgeschrieben.
Landebahn eben, Beton
Ca 20°C
Ca 0 m über NN
6.5 sec 0-100 kamen da raus bei nem halbwegs guten Start.

Grüße aus dem Winterlager.
Hier wird dann bald die verstärkte Vario angefertigt.
EST Scootertrophy mit 282 LEADER- Runner

GTS-Peter
Beiträge: 2169
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#467 Beitrag von GTS-Peter » Di 15. Jan 2019, 21:32

Ich kann nur immer wieder Zirris Arbeit loben. Ich habe den Ansatz einer Ahnung was da an Hirnschmalz, Arbeitsstunden und Lehrgeld drin steckt. Aber es ist einfach toll und die Ergebnisse sprechen ja auch für sich. Früher haben Malossi und Co. sich auch einen regelrechten Wettkampf um den besten zylinder, den besten auspuff, die beste kurbelwelle geleistet. Da gab es fast jährlich neue zylinder und andere tolle Bauteile für die alten zweitakter.

Aber die Tuningschmieden haben es sich gemütlich gemacht. Malossi V4 Kopf und der passende Aluzylinder. Irgendeine Art von Chiptuning via Blackbox und der Viertakt-Fahrer ist zufrieden. Da ich selbst viel geschraubt habe und es auch wieder aufnehmen werde sobald ich mit meiner renovieren durch bin, weiß ich das es sich für mich nicht lohnt einer der ach so tollen Varios zu kaufen. Den Akrapovic hab ich ausprobiert. Und wieder gegen einen originalen getauscht.

Ich bin mal gespannt was man so aus dem HPE rausholen kann. Der Kopf und der Kolben scheinen ja wirklich überarbeitet worden zu sein. Der Rest bezüglich Vario ist wahrscheinlich nur marginal. Hauptsache man hat was fürs Prospekt zu füllen.

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 945
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#468 Beitrag von zirri01 » Mo 22. Apr 2019, 16:44

Weiter gehts bei mir heuer mit dem Umbau eines Serien-ZK´s....
Der Serienkopf gibt schon was her, nur darf man den Umbau-Aufwand nicht unterschätzen.
ZK-Schnittmodell mit Kanalabgüssen vom Einlass und Auslass:
Bild
SerienZK mit eingepressten größeren Sitzringen noch ohne Winkelbearbeitung (Rohzustand zum bearbeiten der Kanäle):
Bild
Größenunterschied Kanal Serie vs modifiziert:
Bild

Gegenüber einem Plug n Play Malossi hat dies natürlich den Vorteil, dass man die Kanalgeometrien & Winkel (Sitz und Ventil) nach seinen Vorstellungen & Erfahrungen ausführen kann.
Die meisten ZK-Sitzbearbeiter haben mit den Vespa-Zylinderköpfen "keine Freude", weil die Kanaldurchmesser im Gegensatz zu Motorrädern und PKW´s wirklich sehr klein sind und damit meist neue Werkzeuge (Führungsdorne, Zerspanwerkzeuge,...) hierfür anzuschaffen sind.

Mal sehen, wie sich der mod. Serien-ZK gegenüber dem Malossi schlägt?!

Grüße zirri01

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#469 Beitrag von Gonzo0815 » Di 23. Apr 2019, 12:30

zirri01 hat geschrieben:...
Gegenüber einem Plug n Play Malossi hat dies natürlich den Vorteil, dass man die Kanalgeometrien & Winkel (Sitz und Ventil) nach seinen Vorstellungen & Erfahrungen ausführen kann.
...
:?:
Inwieweit ist man da freier in der Ausführung?
Die sind doch auch schon soweit vorgegeben, oder fährst du das große Besteck auf und lässt die bestehenden Bohrungen verschließen?
Machst du dann auch eine Kleinserie, oder nur ein paar unikate für dich?

Gruß Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 945
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#470 Beitrag von zirri01 » Di 23. Apr 2019, 18:06

Durch die kleineren Kanäle gegenüber Malossi kann man noch Erweitern. Die bis dato durchgeführten Messungen auf der Flow haben gezeigt, dass wenn ein Bereich zu groß ist sich dort die Strömung reduziert oder gar komplett einbricht. Dies verringert das gesamte Fließverhalten eines Kanals. Mit dem Schnittmodell sehe ich die Wandstärken, wie weit ich vergrößern kann.
Schweißen vermeide ich gänzlich. In meiner Smallframe & PX Tuning Zeit hat mir das hinsichtlich Verzug ein paar Gehäuse gekostet...brauche ich nicht mehr.

Gesamt kann ich mit den vorhandenen Teilen mehrere ZKs umbauen lassen und die Kanäle selbst bearbeiten.
Jetzt muss sich erst zeigen, ob es was bringt.
Über einen etwaigen Verkauf hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Schon mal der Umbau der Sitzringe plus Ventile ist wegen der kleinen Stückzahl preislich eine andere Liga als ein neuer Malossi Zylinderkopf.

Grüsse zirri01

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#471 Beitrag von Gonzo0815 » Di 23. Apr 2019, 21:34

Das mit der Strömung leuchtet ein, aber kommt das bei unseren motoren überhaupt zum Tragen?
Größer ist nicht immer automatisch besser, aber hat der Malossi Kopf da den Defizite?

Du willst wahrscheinlich einfach ausloten was mit der Serie möglich ist. Find ich auch geil!

Was mich aber brennend interessieren würde! Wie bzw. mit welcher Maschine willst du die Kanäle bearbeiten?
Mir will da nur der Handfräser einfallen und das wird ja eher ungenau, bzw. kommt man ja gar nicht überall hin.

Mit dem Schweißen hast du sicher Recht. Aber bei derartig umfangreicher Bearbeitung fällt planen ja auch nicht mehr ins Gewicht. Die mechanische Beanspruchung sollte sich am Zylinderkopf ja in Grenzen halten, im Verrgleich zu den SF und LF Gehäusen.

Gruß Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 945
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#472 Beitrag von zirri01 » Mi 24. Apr 2019, 17:47

Derartige Optimierungen kommen bei jedem 4Takter zum Tragen. Drehzahlen gehen bis Ü10000 bei der Vespa!
Natürlich muss der Rest dazu dann auch passen.
Die Amis optimieren sogar ihre Rasenmähertraktormotore für Rennen....

Ich bearbeite die Kanäle mit dem Dremel. Mit dementsprechenden Fräsern kommt man sehr gut in jeden Kanalbereich.
Das Risiko wenn man in einem Bereich zu groß wird bzw. dadurch zu wenig Wandstärke bekommt ist, dass durch die Vibrationen im Betrieb Risse zu den dahinterliegenden Wasserkanälen entstehen können.

Grüsse zirri01

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#473 Beitrag von Gonzo0815 » Mi 24. Apr 2019, 20:15

zirri01 hat geschrieben:... Drehzahlen gehen bis Ü10000 bei der Vespa! ...

Ich bearbeite die Kanäle mit dem Dremel. Mit dementsprechenden Fräsern kommt man sehr gut in jeden Kanalbereich...
Wo kommen bei der Vespa Drehzahlen von über 10.000 vor :?:
KW macht großzügig 9000 und der Nockentrieb liegt bei der Hälfte, wenn ich jetzt nicht am Holzweg bin.

Ok mit Dremel und entsprechendem Zubehör kann es schon sein dass man doch reht weit kommt. Geht aber auch ne Menge Kleingeld rein bis alles beisammen ist. :D
Seit ich Vespa schraube ist der Dremel mein meist genutztes Werkzeug, kommt mir vor. Plug n play passt ja eh nix, zumindest nicht bei meinen :?
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 945
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#474 Beitrag von zirri01 » Mi 24. Apr 2019, 22:33

Drehzahlbegrenzer eingestellt auf 10300.
Klar, ich beziehe mich auf die Kurbelwelle
Grüsse zirri01

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#475 Beitrag von Gonzo0815 » Do 25. Apr 2019, 11:15

zirri01 hat geschrieben:Drehzahlbegrenzer eingestellt auf 10300....
Da kommt man aber ohne Spazialsoftware nicht hin, oder?
Ist 10300 nicht sehr mutig? Die GTS hat Serie doch 8700 ihr ultimo, oder? Da ist der Sprung schon amtlich.
Was ist eigentlich die limitierende Stelle beim 4T Motor für die Drehzahl. Bei 2T hängt das ja stark von Auspuff und ÜS Zeiten ab.
Meine ET4 mit offener CDI kommt nur schwer in Regionen über 8500.

Grüße Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 945
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#476 Beitrag von zirri01 » Do 25. Apr 2019, 19:22

Hat bei mir Otto von STC mit seinem Tuning Tool gemacht.
Seriemäßig ist der DZB am 300er Quasar bei 9300.
Es muss nicht nur der DZB raufgesetzt, sondern auch das Kennfeld dahingehend über 9300 erstellt werden.
Limitierede sind aus meiner Sicht Nockentrieb und Kurbelwellenhub.

Die 10300 DZB fahre ich und alle anderen KIT Besitzer nun sei etwa 5 Jahren ohne Probleme.

Grüsse zirri01

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 945
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#477 Beitrag von zirri01 » Mi 1. Mai 2019, 10:50

Als Ergänzung zu meinem Beitrag vom 14.01.2019 nun der Bericht aus der SLUK vom Umbau einer Kunden Sei Giorni GTS300 mit dem letzten ausgelieferten zirri01 KIT (Entwicklungsstand 2016) durch PM Tuning. Es war zwar wieder einiger Support in Richtung PM Tuning notwendig.......

Im Beitrag auch ein paar Pix von zusätzlichen notwendigen Änderungen an den Motorkomponenten, damit das zirri01 KIT funktioniert.

https://scooterlab.uk/27bhp-pm-tuning-v ... -2-tuning/

Zusätzlich hat Paul Melici gegenüber meinen Leistungsangaben noch Änderungen am Zylinderkopf (Strömungsoptimierung, Bearbeitung der Ventile, Ansaugtrichter,....) gemacht.
Die von mir bis dato vom 2016er Entwicklungsstand geposteten Leistungen vom Tuning KIT entsprachen nahezu dem Malossi 282 Zylinderkopf ohne Optimierungen.
Aktuell bin ich nun bez. Leistung ja schon höher :-).

PS: Mit dem restlichen Umbau wie Änderungen am Chassis, Bremse...usw. hab ich nichts zu tun.

Viel Spaß beim Lesen...

VG
zirri01

GTS-Peter
Beiträge: 2169
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#478 Beitrag von GTS-Peter » Mi 1. Mai 2019, 13:44

Danke fürs Teilen, auch ein sehr interessanter Bericht und ich finde es nach wie vor außerordentlich, was du da in Verbindung mit Otto von STC leistest. Man kann wirklich von Pionierarbeit sprechen. Das hat mit den Teiletauschen mancher "Profis" nur noch wenig gemein.

Denkst du, das PM da noch was rausholen konnte, oder wurde da nur verschlimmbessert?

Ein Vespa Heck derart zu verunstalten, kann man sich auch nur auf der Insel trauen :) gut dass die Engländer aus der EU austreten, mit sowas möchte ich nichts zu tun haben :D :lol:

Berny1900
Beiträge: 791
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#479 Beitrag von Berny1900 » Mi 1. Mai 2019, 14:28

Viel Bucks für wenig Bang.

Benutzeravatar
stilotto
Beiträge: 251
Registriert: So 21. Jul 2013, 22:05
Vespa: GTS300
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Tuningprojekt Malossi 282 / mod. Nockenwelle / 38mm MIU

#480 Beitrag von stilotto » Mi 1. Mai 2019, 17:33

GTS-Peter hat geschrieben: Denkst du, das PM da noch was rausholen konnte, oder wurde da nur verschlimmbessert?
Hi!

Danke ;-)

Wir (Zirri und ich) haben in die letzten Jahre viel Zeit und zirri auch noch viel Geld in die Sache investiert.
Stunden lang telefoniert und am Prüfstand getestet.

Die Ergebnisse hat ja Zirri hier auch bekannt gemacht.
Und viele haben die Dinge auch kopiert weil sie gesehen haben was funktioniert.

Und eigne habe was geändert an den Dingen und dann behauptet das es besser funktioniert. Aber nie einen Beweis erbracht :-) bzw. nur mit "Zaubermessungen" bestätigt.

Einiges ist auch dabei was Zirri und ich ausprobiert und dann gleich verschmissen haben weil nichts dabei raus gekommen ist.

Also gibt es einiges was teuer verkauft wird am Markt aber wie du schreibst eigentlich nur verschlimmbessert ist.

Ich bin gerade dabei einige Videos mit dem Thema Vespa für unseren Youtube-Kanal "STC Otto Leirer" zu machen.

lg Otto
---------Achtung dieser Kanal kann deine Gefühle verletzen!!---------
-----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/channel/UCNXEJN ... 8FVjfeUAZA
-----------------------------------------------------------------------------------

Antworten