Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
greatone
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 18:51
Vespa: GTS 250ABS
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#31 Beitrag von greatone » Sa 26. Feb 2011, 01:22

Hallo da-cat!

Bild

Durchmesser 19,8 mm
Höhe des Gehäuses: 14 mm
Höhe des Gehäuse mit den 4,8 mm Flachstecker: ca: 23 mm
Ausführung: IP67
greatone hat geschrieben:...kann problemlos in der schwarzen Schulter eingesetzt werden.
Nur um Missverständnisse zu vermeiden. Ich habe nicht vom "problemlosen Einbau in der Lenkerabdeckung" geschrieben, sondern von der linken Kunststoff-Schulter?

Ewald
Chiuso per mare troppo blu!

Benutzeravatar
schumiferrarirot (†)
Beiträge: 679
Registriert: Di 15. Sep 2009, 13:42
Vespa: GTS 300 super i.e.
Land: Deutschland
Wohnort: Mainz

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#32 Beitrag von schumiferrarirot (†) » Sa 26. Feb 2011, 06:47

hallo,

ich habe auch die warnblinkanlage von volkmar eingebaut. mit zusätzlicher led. funktioniert prima. der einbau war mit der mitgelieferten einbauanleitung sehr einfach. bin super zufrieden und würde das teil immer wieder kaufen. volkmar hat sich da richtig gedanken gemacht. man merkt eben, dass er aus der praxis lösungen gesucht und vor allen dingen gefiunden hat. die warnblinkanlage kann ich nur empfehlen. und der preis ist auch ok.

grüße schumiferrarirot
ich wünsche allen eine gute, sichere und unfallfreie fahrt. brumm, brumm, brumm.....

Benutzeravatar
mainzeltheo
Beiträge: 2417
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:59
Vespa: GTS 300 Touring
Land: DE
Wohnort: Goldisch Mainz, Helau

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#33 Beitrag von mainzeltheo » Sa 26. Feb 2011, 08:47

es vedra hat geschrieben:Sorry Jungs, aber was hat ne Warnblinkanlage mit Tuning zu tun??????
Das ist so ziemlich das Hinterletzte was mir zu dem Thema einfällt.
Tuning ist eine optische oder technische Veränderung....ich würde es bei bei beiden einordnen ;)
Bild

OHNE HERN IS MER WIE BLEED

Benutzeravatar
da-cat
Beiträge: 3461
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:35
Vespa: GTS300-Alpincruiser
Land: CH
Wohnort: ZH

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#34 Beitrag von da-cat » Sa 26. Feb 2011, 10:23

greatone hat geschrieben:Hallo da-cat!

Bild

Durchmesser 19,8 mm
Höhe des Gehäuses: 14 mm
Höhe des Gehäuse mit den 4,8 mm Flachstecker: ca: 23 mm
Ausführung: IP67

Nur um Missverständnisse zu vermeiden. Ich habe nicht vom "problemlosen Einbau in der Lenkerabdeckung" geschrieben, sondern von der linken Kunststoff-Schulter?

Ewald


HI

das ist ein wichtiger Nachsatz, denn die Bautiefe dieses Teils lässt sich nicht in der Lenkerabdeckung verbauen!!!

Obigen Schalter kann man hier bekommen.

Der von Volkmar mitgelieferte Schalte lässt sich definitiv in der Lenkeabdeckung verbauen und das wird auch schon ganz schön eng - geht aber.


ciao da-cat
*** "Rasen ist was für Gärtner - Geniesser bevorzugen Kurven" ==> Get the flow - drive more curves ***

Benutzeravatar
OldStyle
Beiträge: 1150
Registriert: Di 20. Apr 2010, 22:12
Vespa: X-Max 400, RIP GT200
Land: Austria

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#35 Beitrag von OldStyle » Sa 26. Feb 2011, 11:19

volkmar hat geschrieben: Das einzige serienmässige Motorrad mit Achsschenkellenkung. Also Einarmschwinge vorne.
Nicht ganz richtig, die Bimota Tesi (Serie 1D - 3D) hat das auch. (ist aber etwas exclusiver als die Yamaha)

OldS
"Idioten muss man nicht suchen. Sie melden sich von selbst " ;)

Benutzeravatar
greatone
Beiträge: 1149
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 18:51
Vespa: GTS 250ABS
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#36 Beitrag von greatone » So 27. Feb 2011, 00:52

Hallo da-cat!

Ich kenne die Elektronik und Anschlüsse der Warnblinkanlage von Volkmar nicht. Daher beziehe ich mich auf einen Beitrag von Volkmar in dem er etwas weiter oben geschrieben hat, dass man für seine Anlage einen Taster braucht.
volkmar hat geschrieben:... Mein WB arbeitet nur mit Taster ...
Der von mir beschriebene Schalter ist eben ein Schalter und kein Taster und daher ist dieser Schalter schon elektrisch nicht für die Verwendung mit der Anlage von Volkmar zu gebrauchen. Aber es ist einer der wenigen, halbwegs zierlichen Schaltelemente mit eingebauter LED für 12 V Betrieb, inklusive Widerstand.

Ich habe ihn halt für die von mir verbaute Warnblinkanlage verwendet, die mit einem Schalter aktiviert wird. Dem Schalter fehlt aber das eigentlich vorgeschriebene Symbol nach ISO 2575 Nr. 4.4 - dürfte aber niemanden (TÜV und Rennleitung) wirklich interessieren. Und wenn könnte man es sicher in den Schalter gravieren lassen.

Wen die §en interessieren die definieren wie eine Warnblinkanlage zu funktionieren hat und welche Kontrollleuchten es wie geben muss, hier die entsprechenden Links

StVZO §53a Warndreieck, Warnleuchte, Warnblinkanlage

Anlage Richtlinie 93/91/EWG ... über die Innenausstattung der Kraftfahrzeuge (Kennzeichnung der Betätigungseinrichtungen, Kontrolleuchten und Anzeiger) ...

Ewald
Chiuso per mare troppo blu!

Benutzeravatar
dether
Beiträge: 1946
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 23:18
Vespa: GTS 300, PX 125 E
Land: Deutschland
Wohnort: Würzburg

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#37 Beitrag von dether » So 27. Feb 2011, 10:52

Vilbelvespa hat geschrieben: Also der TÜV-Prüfer fand meine Idee mit dem integrierten Garagentoröffner einfach genial
:lol:
Da kommt er auch nicht auf die Idee, drauf rumzudrücken ...

Gruß
Detlef

Benutzeravatar
GKAC
Beiträge: 62
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:41
Vespa: 300 GTS
Wohnort: Herzogenrath
Kontaktdaten:

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#38 Beitrag von GKAC » Mo 2. Mai 2011, 19:54

Hallo vom Ex-Vespa Besitzer.

Volkmars Warnblinker habe ich selbst in meinen beiden GTS-Rollern verbaut.
Angenhmer war's bei der 250er, da hier keine Kontroll-LED benötigt wurde.
An der 300er hab' ich die LED ins Cockpit "verbohrt". Ging prima, war eben nur mehr Aufwand.
Der Link dazu.
Gruß
Georg K.

Mehr Vespa gibt's hier.

Benutzeravatar
nimmnenkeks
Beiträge: 957
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 16:34
Vespa: GTS300/GT300RS
Land: Deutschland
Wohnort: Kipphebelpolierer

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#39 Beitrag von nimmnenkeks » So 25. Sep 2011, 22:59

Guten Abend,

ist es möglich die Warnblinkanlage auch bei bereits vorhandener Alarmanlage einzubauen?
So wie ich das verstanden habe, wird die Warnblinkanlage an den bereits vorbereiteten Stecker (der eig. als Vorbereitung für die Alarmanlage gedacht ist) angeschlossen.

Wäre es möglich die WBA an einem angefertigten Y-Kabel anzuschließen, welches 1x Eingang mit allen benötigten Kabeln für Anschluß Alarmanlage 1:1 an Ausgang 1 hat und abgegriffene (am Eingangsstecker gekrimpte Kabel) Kabel für den Anschluß der WBA an Ausgang 2 hat.
Müßten Dioden dazwischen gesetzt werden, damit die Alarmanlage/WBA Modul nicht gehimmelt wird?
Wie ist der Anschluß der Dioden zum Einsatz bei einer GTS 300 ohne Zusatz-LED durchzuführen (Skizze/Stronlaufplan?

Gruß Keks

Benutzeravatar
† volkmar
Beiträge: 76
Registriert: So 9. Jan 2011, 15:28
Vespa: GPZ1100
Land: Deutschland

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#40 Beitrag von † volkmar » So 25. Sep 2011, 23:51

nimmnenkeks hat geschrieben:Guten Abend,

ist es möglich die Warnblinkanlage auch bei bereits vorhandener Alarmanlage einzubauen?
So wie ich das verstanden habe, wird die Warnblinkanlage an den bereits vorbereiteten Stecker (der eig. als Vorbereitung für die Alarmanlage gedacht ist) angeschlossen.

Wäre es möglich die WBA an einem angefertigten Y-Kabel anzuschließen, welches 1x Eingang mit allen benötigten Kabeln für Anschluß Alarmanlage 1:1 an Ausgang 1 hat und abgegriffene (am Eingangsstecker gekrimpte Kabel) Kabel für den Anschluß der WBA an Ausgang 2 hat.
Müßten Dioden dazwischen gesetzt werden, damit die Alarmanlage/WBA Modul nicht gehimmelt wird?
Wie ist der Anschluß der Dioden zum Einsatz bei einer GTS 300 ohne Zusatz-LED durchzuführen (Skizze/Stronlaufplan?

Gruß Keks

Hallo Keks,

leider verstehe ich Deine Fragen nicht so ganz, aber der Anschluß der WBA ist prinzipiuell an jedem Moped und Roller möglich.

Gruß
Volkmar
Lieber 5 Sekunden feige, als ein Leben lang tot

Benutzeravatar
nimmnenkeks
Beiträge: 957
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 16:34
Vespa: GTS300/GT300RS
Land: Deutschland
Wohnort: Kipphebelpolierer

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#41 Beitrag von nimmnenkeks » Mo 26. Sep 2011, 09:27

Guten Morgen Volkmar,

Bei meiner GTS 300 ist ja in der linken Seite der Beinschildverkleidung ein Kabel mit Stecker vorhanden, der ja eig. zum Anschluß der Alarmanlage dient (nachträgliches Zubehör).
Soweit ich das hier verstanden habe, wird Deine WBA an diesem Stecker angeschlossen.
Da ich aber diesen Stecker mit der bereits vorhandenen Alarmanlage nutze, fehlt mir die Anschlußmöglichkeit für Dein Modul (zumindest wie hier beschrieben und bebildert).

Wenn ich jetzt ein Zwischenstück anfertige (vom Prinzip her, wie Y-Stromkabel im PC), das mit dem Gegenstecker für das bereits vorbereitete Kabel verbunden wird und 1x zur Alarmanlage geht (mit Stecker, 1:1 belegt) und einmal zu einem weiteren Stecker (mit Kabeln zum Anschluß an Dein Modul), dann sollte es vom Prinzip her gehen.
Da ich aber nicht weiß, ob während des Normalbetriebs Ströme über das Alarmanlagenmodul gehen, weiß ich nicht ob sich das mit dem WBA Modul verträgt. Daher die Frage, ob Dioden (Relais, o.ä.) zum Betrieb notwendig sind.

Ebenso hast geschrieben, an einem Moped mit einer Blinkeranzeige (wie GTS300), wäre es mit Dioden möglich, diese zu nutzen, ohne eine zusätzliche LED zu montieren. Daher die Frage nach Skizze/Stromlaufplan für einen solchen Einbau.

Gruß Keks

Benutzeravatar
† volkmar
Beiträge: 76
Registriert: So 9. Jan 2011, 15:28
Vespa: GPZ1100
Land: Deutschland

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#42 Beitrag von † volkmar » Mo 26. Sep 2011, 14:25

nimmnenkeks hat geschrieben:Guten Morgen Volkmar,

Bei meiner GTS 300 ist ja in der linken Seite der Beinschildverkleidung ein Kabel mit Stecker vorhanden, der ja eig. zum Anschluß der Alarmanlage dient (nachträgliches Zubehör).
Soweit ich das hier verstanden habe, wird Deine WBA an diesem Stecker angeschlossen.
Da ich aber diesen Stecker mit der bereits vorhandenen Alarmanlage nutze, fehlt mir die Anschlußmöglichkeit für Dein Modul (zumindest wie hier beschrieben und bebildert).

Wenn ich jetzt ein Zwischenstück anfertige (vom Prinzip her, wie Y-Stromkabel im PC), das mit dem Gegenstecker für das bereits vorbereitete Kabel verbunden wird und 1x zur Alarmanlage geht (mit Stecker, 1:1 belegt) und einmal zu einem weiteren Stecker (mit Kabeln zum Anschluß an Dein Modul), dann sollte es vom Prinzip her gehen.
Da ich aber nicht weiß, ob während des Normalbetriebs Ströme über das Alarmanlagenmodul gehen, weiß ich nicht ob sich das mit dem WBA Modul verträgt. Daher die Frage, ob Dioden (Relais, o.ä.) zum Betrieb notwendig sind.
Ah, jetzt hab ichs verstanden. Das sollte so wie von Dir beschrieben funktionieren. Wegen den Steckern gab es hier im Forum jemand, der die besorgen konnte.
nimmnenkeks hat geschrieben: Ebenso hast geschrieben, an einem Moped mit einer Blinkeranzeige (wie GTS300), wäre es mit Dioden möglich, diese zu nutzen, ohne eine zusätzliche LED zu montieren. Daher die Frage nach Skizze/Stromlaufplan für einen solchen Einbau.

Gruß Keks
Dazu müßte ich wissen, wie die Blinkerkontrollleuchte in der Wespe verdrahtet ist.
Bei älteren japanischen Mopeds liegt diese Kontrollleuchte zwischen den Plus-Anschlüssen der Blinker links und rechts.
Um die zu nutzen, trennt man die Leitungen der Kontrollleuchte ab und legt einen Anschluß derselben fest auf Masse, den anderen über 2 Dioden an die durchgetrennten Leitungen zu den Blinkern. Die Dioden mit der Kathode (Strich auf dem Gehäuse) an die Kontrolleuchte, die Anoden an jeweils 1 Leitung.


Gruß
Volkmar
Lieber 5 Sekunden feige, als ein Leben lang tot

Benutzeravatar
da-cat
Beiträge: 3461
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:35
Vespa: GTS300-Alpincruiser
Land: CH
Wohnort: ZH

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#43 Beitrag von da-cat » Mo 26. Sep 2011, 14:57

hi volkmar

koenntest Du einen Link zu einer passenden Diode bei Conrad aufzeigen?

ciao da-cat
*** "Rasen ist was für Gärtner - Geniesser bevorzugen Kurven" ==> Get the flow - drive more curves ***

Benutzeravatar
nimmnenkeks
Beiträge: 957
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 16:34
Vespa: GTS300/GT300RS
Land: Deutschland
Wohnort: Kipphebelpolierer

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#44 Beitrag von nimmnenkeks » Mo 26. Sep 2011, 20:22

Vilbelvespa hat geschrieben:Das Problem bei der 300er/125er/200er/250er(neu) ist, dass sie nur ein Kontollleuchte für die Blinker haben.
Man kann also nicht unterscheiden, ob der Warnblinker oder nur der Blinker an ist.
Deshalb zusätzliche Kontrollleuchte bei den Vespen mit Analogtacho.

Die 250er(alt) mit Digitaltacho hat eine Leuchte für rechts und eine für links.
Solange die Zündung an ist blinken beide mit.
Man sieht also sofort, wenn die Warnblinkanlage an ist.


Gruß Olaf
Ok, macht also mit Diode an der Blinksignalleuchte keinen Sinn, da der tatsächliche "Ist-Zustand" sitzender Position nicht direkt kontrollierbar ist.
Ist ja auch um nachfolgenden Verkehr zu warnen und dabei schaut man ja auf die Action vor einem selbst.

Wenn man jetzt nicht bohren möchte, könnte man doch die Tank-Reserve-Leuchte "missbrauchen". Wenn man ein Relais dazwischen setzt, sollte das Dingen doch blinken auch wenn man schon "auf Reserve" fährt.
Also WBA an, Relais trennt Tankreserve-Signal zu Leuchte und gibt Blinksignal vom Modul auf die Leuchte. WBA aus, Relais gibt normales Signal vom Tankgeber an Leuchte.
Diese Alternative natürlich nur, wenn Verdrahtung im Amaturengehäuse das zuläßt, was ich aus mangelnder Erfahrung nicht beurteilen kann

Kann man die Stromlaufpläne der GTS 300 irgendwo bekommen?

@ Volkmar, danke aber Olaf hat mir den Zahn die Blinkerleuchte zu missbrauchen, gezogen.


Einen schönen Abend noch

Gruß Keks

Benutzeravatar
dether
Beiträge: 1946
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 23:18
Vespa: GTS 300, PX 125 E
Land: Deutschland
Wohnort: Würzburg

Re: Warnblinkanlage in GTS300 einbauen

#45 Beitrag von dether » Mo 26. Sep 2011, 21:16

nimmnenkeks hat geschrieben:Kann man die Stromlaufpläne der GTS 300 irgendwo bekommen?
Probiers mal -> hiermit <-

Viele Grüße
Detlef

Antworten