Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Nachricht
Autor
bogu112
Beiträge: 516
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 16:27
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#31 Beitrag von bogu112 » Fr 5. Aug 2022, 23:06

vespagold hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 23:05
So, ich habe nun den dummen Teilnehmer bogu112 gesperrt. Wer keine konstruktiven Beiträge bringt und nur alle anderen dumm anmacht, den will ich auch nicht lesen.
Das hat ja gut geklappt. Du kannst echt nix!
Grüsse

Michael

GTS_rosso
Beiträge: 24
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 21:42
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland
Wohnort: Münster

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#32 Beitrag von GTS_rosso » Fr 5. Aug 2022, 23:46

Also das Thema Vespa Fahrwerk ist ja schon echt interessant. Ich habe mir jetzt mal, wie geschrieben die Bitubo für vorne bestellt und bin gespannt was das bringt. ich bewege mich seit fast 40 Jahren auf diversen Zweirädern fort und kenne mich schon ganz gut aus, inkl. der Einschränkungen einer Vespa. Der Punkt bei der GTS 300 ist halt, dass das Gerät sich schon so ziemlich wie ein Motorrad bewegen lässt und wenn ich mir die Beschleunigung anschaue, fühlt sich meine 86 PS Suzuki im Normalbetrieb zwischen 0 - 80 kmh zumindest Subjektiv nicht so viel schneller an. Wenn ich dann auf einen schönen kleinen Nebenstrasse durch die Kurven surfe und mir plötzlich bei aufkommenden Unebenheiten im Asphalt die ganze Fuhre so wackelt das ich mich erschrecke, dann frage ich mich ernsthaft warum Vespa sowas überhaupt einbaut. Aber vielleicht fordere ich auch zuviel von der GTS und bin mit 95 kg schon zu schwer für meine Fahrweise. Ich danke euch auf jeden Fall für eure Meinungen und werde mal von Bitubo einbau und ersten Eindrücken berichten.

Doc B
Beiträge: 1042
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#33 Beitrag von Doc B » Sa 6. Aug 2022, 09:22

@ GTS_rosso
Tu Dir ein Gefallen und kaufe Dir auch hinten richtige Dämpfer, die originalen sind genauso Schrott wie die vorne, das siehst Du spätestens, wennn Du sie ausbaust und mit den neuen vergleichst. Und Dein gefürchtetes Aufschaukeln in Kurven ist nicht nur Folge des Dämpfers vorn, im Gegenteil eher die Folge von den hinteren Dämpfern. Denk daran, dass das Hinterrad Dein Fahrzeug in der Spur hält.
Am Auto würdest Du ja auch nicht nur vorne ein besseres Fahrwerk einbauen.
P.s. wiege auch 95kg und werfe die GTS in schnellen Wechselkurven hin und her, ohne, dass die kleinste Unruhe in das Wilbersfahrwerk kommt.

@Vespagold
Das Wilbers schon mal gefahren oder oder redest Du wie der Blinde von der Farbe?
Natürlich kannst Du nicht wie mit der Enduro nen Bordstein hochknallen aber im Vergleich zum originalen Fahrwerk ist es um Welten besser.

GTS_rosso
Beiträge: 24
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 21:42
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland
Wohnort: Münster

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#34 Beitrag von GTS_rosso » Sa 6. Aug 2022, 14:54

Ja, das Aufschaukeln kommt von den hinteren Dämpfer aber vorne nervt das klappern halt mehr. Meine GTS hat jetzt knapp 3.000 km gelaufen und es ist wirklich keine Einbildung, die OEM Dämpfer sind minderwertig oder passen zumindest nicht zum Gesamtkonzept. Sicher kann man auch damit leben aber ich bin halt so ein Freak der auch mal testet was mit so einem Moped so geht und mein gelegentlicher Sozius war auch schon mal leichter. Ich habe keinen Zweifel das Wilbers 1A Sachen machen aber mir persönlich ist das einfach ein bisschen zu viel des Guten. Ich denke sobald da ein halbwegs vernünftiger Dämpfer mit Gasdruck Unterstützung verbaut wird müsste es deutlich besser werden. Klar haben die Bitubo nicht das Finish von Wilbers aber ich gehe davon aus, dass es für meine Zwecke dann reichen wird. Und wenns vorne was bringt, setzte ich gleich die Bestellung für die hinteren Dämpfer ab. Hoffe das sie dann auch ein wenig halten.

Doc B
Beiträge: 1042
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#35 Beitrag von Doc B » Sa 6. Aug 2022, 15:16

Die werden schon etwas halten und natürlich auch das Fahrverhalten verbessern.
Du musst halt noch alles einstellen.
Ich lese raus, dass Du die GTS genauso ran nimmst wie ich, daher kann ich mein Appell für die Wilbers nur wiederholen. Es wird auf Deine Ansprüche fertig eingestellt geliefert und Du bekommst eine Feder mit einer anderen Federrate als ein 60kg Fahrer mit denselben Ansprüchen. Bei allen anderen Fahrwerken ist die Federrate immer identisch.
Klar bekommst Du zwei Sätze Bitubos für das Geld...oder einen Akra ;) aber es ist echt jeden Cent wert.

Benutzeravatar
Vargo
Beiträge: 36
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 08:46
Vespa: GTS 300 Super HPE
Land: Deutschland
Wohnort: Rosenheim

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#36 Beitrag von Vargo » Sa 6. Aug 2022, 15:46

Doc B hat geschrieben:
Sa 6. Aug 2022, 15:16
Die werden schon etwas halten und natürlich auch das Fahrverhalten verbessern.
Du musst halt noch alles einstellen.
Ich lese raus, dass Du die GTS genauso ran nimmst wie ich, daher kann ich mein Appell für die Wilbers nur wiederholen. Es wird auf Deine Ansprüche fertig eingestellt geliefert und Du bekommst eine Feder mit einer anderen Federrate als ein 60kg Fahrer mit denselben Ansprüchen. Bei allen anderen Fahrwerken ist die Federrate immer identisch.
Klar bekommst Du zwei Sätze Bitubos für das Geld...oder einen Akra ;) aber es ist echt jeden Cent wert.

Kann das nur bestätigen. Das Fahrwerk besitzt eine phantastische Rückmeldung. Für ne Vespa sicher viel viel Geld. Aber dafür spar ich eben an der Krawalltüte und lass den Topf Original. So hab ich mehr Sicherheit, Kontrolle und Komfort für die Straße, und bin nebenbei gesellschaftskonform unterwegs. Ich hab den Kauf des Wilbers nicht bereut.

GTS_rosso
Beiträge: 24
Registriert: Mi 18. Aug 2021, 21:42
Vespa: GTS 300 Super
Land: Deutschland
Wohnort: Münster

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#37 Beitrag von GTS_rosso » Sa 6. Aug 2022, 20:06

Also ihr mit eurem Wilbers Lob. Ich habe jetzt die Bitubo storniert und schlaf mal eine Nacht drüber. Wahrscheinlich werde ich von Wilbers träumen (-;. Ich werde da mal hinfahren, die sitzen ja in Nordhorn und das ist von Münster ja ein Katzensprung. Da werde ich mich mal beraten lassen und mir die Teile mal vor Ort ansehen.

Benutzeravatar
vespagold
Beiträge: 80
Registriert: Di 12. Jul 2022, 22:20
Vespa: GTS300-75anni
Land: Schweiz
Wohnort: Basel

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#38 Beitrag von vespagold » Sa 6. Aug 2022, 21:50

Doc B hat geschrieben:
Sa 6. Aug 2022, 09:22
@Vespagold
Das Wilbers schon mal gefahren oder oder redest Du wie der Blinde von der Farbe?
Natürlich kannst Du nicht wie mit der Enduro nen Bordstein hochknallen aber im Vergleich zum originalen Fahrwerk ist es um Welten besser.

Ich kenne das Wilbers von der Honda CB und auch von der GS.

Jedes Federbein, welches einstellbar ist, ist besser wie das Original, welches eben nicht einstellbar ist. Die Vorspannung bewirkt ja nichts anderes wie die Nulllage einzustellen, für den Fahrkomfort ist jedoch die Dämpfung das ah und oh.
Liebe Grüsse, Jakob

BMW R1250GS Adventure, Vespa GTS300 SuperTech Euro5 (ZAPMD3101)

Benutzeravatar
bkramer
Beiträge: 476
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 22:04
Vespa: GTS 300
Land: Österreich
Wohnort: Wien

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#39 Beitrag von bkramer » Sa 6. Aug 2022, 21:57

Hallo !

Bitubo´s sind gut.

Wilbers sind besser ...

Etwas länger sparen und dann Wilbers ...

LG

Bernhard

Doc B
Beiträge: 1042
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#40 Beitrag von Doc B » Sa 6. Aug 2022, 23:47

GTS_rosso hat geschrieben:
Sa 6. Aug 2022, 20:06
Also ihr mit eurem Wilbers Lob. Ich habe jetzt die Bitubo storniert und schlaf mal eine Nacht drüber. Wahrscheinlich werde ich von Wilbers träumen (-;. Ich werde da mal hinfahren, die sitzen ja in Nordhorn und das ist von Münster ja ein Katzensprung. Da werde ich mich mal beraten lassen und mir die Teile mal vor Ort ansehen.
Sehr gute Entscheidung! :bier:

Doc B
Beiträge: 1042
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#41 Beitrag von Doc B » Sa 6. Aug 2022, 23:49

vespagold hat geschrieben:
Sa 6. Aug 2022, 21:50
....für den Fahrkomfort ist jedoch die Dämpfung das ah und oh.
Und die kann das Wilbers perfekt.

PTF2000
Beiträge: 27
Registriert: Do 28. Mai 2020, 17:58
Vespa: GTS300HPE+Primaver
Land: Deutschland

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#42 Beitrag von PTF2000 » So 7. Aug 2022, 07:12

Bekommt man die Wilbers ohne ABE für eine HPE (ab BJ 2020) überhaupt in D eingetragen und (wie) macht das der TÜV überhaupt. Was kostet das beim TÜV ?

Selbst "GTS-Peter" hatte beim TÜV Probleme und kam auf Anhieb nicht durch. So schön die Wilbers funktionieren, ich hätte keine Lust auf das Erlöschen der Betriebserlaubnis.

Doc B
Beiträge: 1042
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#43 Beitrag von Doc B » So 7. Aug 2022, 10:48

PTF2000 hat geschrieben:
So 7. Aug 2022, 07:12
Bekommt man die Wilbers ohne ABE für eine HPE (ab BJ 2020) überhaupt in D eingetragen und (wie) macht das der TÜV überhaupt. Was kostet das beim TÜV ?

Selbst "GTS-Peter" hatte beim TÜV Probleme und kam auf Anhieb nicht durch. So schön die Wilbers funktionieren, ich hätte keine Lust auf das Erlöschen der Betriebserlaubnis.
Es gibt für diverse Baujahre eine ABE, für andere nicht.
Ein fähiger Prüfer weiß, dass sich die GTS in ihrer Bauart nicht wesentlich geändert hat und auch der Dämpfer nur in zwei Grundversionen vorhanden ist.
Da der Dämpfer sich nicht auf die E-Norm auswirkt, kann der Prüfer nach eigenem Ermessen die Eintragung vornehmen.
Kostenpunkt grob 100€.

Es gibt genug TÜV, DEKRA usw. Stationen, wo Du Dein Anliegen zur Sprache bringen kannst. Wenn dann einer Willens ist, dass Fahrwerk bestellen.
Die vorhandenen ABEs der Dämpfer vorher besorgen, eventuell dafür bei Wilbers anfragen.

PTF2000
Beiträge: 27
Registriert: Do 28. Mai 2020, 17:58
Vespa: GTS300HPE+Primaver
Land: Deutschland

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#44 Beitrag von PTF2000 » So 7. Aug 2022, 15:21

Ok, verstanden - danke für die Erklärung.

Doc B
Beiträge: 1042
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Qualität von Aftermarket Stoßdämpfern

#45 Beitrag von Doc B » So 7. Aug 2022, 15:52

Gerne.

Antworten