Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Remus

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
_Frank_
Beiträge: 57
Registriert: Mo 4. Nov 2019, 07:14
Vespa: GTS 300 SuperTech
Land: Deutschland

Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Remus

#1 Beitrag von _Frank_ » Mi 6. Nov 2019, 17:29

Hallo zusammen,

Gerne würde ich meiner SuperTech einen schöneren und besser klingenden Endtopf spendieren. Allerdings nur, wenn sich das nicht negativ auf das Fahrverhalten auswirkt.

Gefühlt liest man zu 99,9% nur vom Akrapovich - und hier gibt es durchaus Beiträge, dass durch Umrüsten das Fahrverhalten als schlechter empfunden wurde. Außerdem will bei mir der Funke nicht recht überspringen zum Akrapovich, so dass ich nach einer guten Alternative suche, mit E4 und KAT.

Ich persönlich finde den Arrow Urban Dark sehr ansprechend, kann aber keinerlei Erfahrungsberichte finden. Kennt den Topf jemand von euch und kann seine Erfahrungen teilen?

Ebenfalls gut finde ich den Remus in der limitierten Notte Ausführung. Mein Händler meinte allerdings, dass der sich schlechter als der Original Topf anhören würde. Kann das jemand bestätigen?

Grüße
Frank

Benutzeravatar
DeBrainBoy
Beiträge: 2755
Registriert: So 16. Jun 2013, 23:34
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: Düren

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#2 Beitrag von DeBrainBoy » Do 7. Nov 2019, 08:27

Finde den Polini nicht schlecht. Ist Euro4 und in der Zulassung steht sogar die HPE. Außerdem macht er auch ein bißchen Lärm. Der Euro 4 Remus ist in der Tat seeehr leise. Zum Arrow kann ich leider nichts sagen.

Online ist der Polini schon unter 400,- EUR zu finden (MOP-Shop über Ebay).

http://catalogue.polini.com/dep/PI698.pdf

Bild

Bild

Bild

Bild

ItaliaScooter
Beiträge: 75
Registriert: Di 4. Jun 2019, 14:26
Vespa: GTS300super hpe
Land: Deutschland

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#3 Beitrag von ItaliaScooter » Do 7. Nov 2019, 09:59

Der Polini ist in der Tat hübsch und integriert sich gut in's Gesamtbild, jedenfalls meiner bescheidenen Meinung nach.

Was soll denn der Akra am Fahrverhalten ändern? Ist wirklich das Fahrverhalten oder ist vielmehr die Leistung(sentwicklung) gemeint?

Ich fahre ja den Akra E4an der hpe, der in meinen Augen weder an der Spitzenleistung noch an der Leistungsentfaltung irgendwas geändert hat. Nur eins ist bei mir der Fall: Zu Beginn, also etwa die ersten 500km, war der sehr leise. Danach wird der immer lauter.

Doc B
Beiträge: 508
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#4 Beitrag von Doc B » Do 7. Nov 2019, 10:36

Polini und Malossi sind von Arrow, die Anlagen sind bis auf das Design der Endkappen baugleich.

Kann Dir den Remus RSC Mono empfehlen, ist nicht so riesig wie Akra oder Skorpion und hat einen angenehmen Klang, wird mit der Zeit lauter.

Alex K
Beiträge: 15
Registriert: So 6. Okt 2019, 12:07
Vespa: GTS 300 Hpe
Land: Österreich

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#5 Beitrag von Alex K » Do 7. Nov 2019, 10:45

Hi

Es gibt auch einen Remus extra für die Hpe, soll 1.2 Ps bringen:
https://remus-motorrad.de/epages/49b2a6 ... cale=de_DE

NurBlechIstWahres
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 08:18
Vespa: GTS300SS
Land: Deutschland

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#6 Beitrag von NurBlechIstWahres » Do 7. Nov 2019, 11:47

DeBrainBoy hat geschrieben:Finde den Polini nicht schlecht. Ist Euro4 und in der Zulassung steht sogar die HPE. Außerdem macht er auch ein bißchen Lärm.
Hat aber keinen Kat, richtig? Passt die "Kat-Patrone" vom Arrow?

Benutzeravatar
DeBrainBoy
Beiträge: 2755
Registriert: So 16. Jun 2013, 23:34
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: Düren

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#7 Beitrag von DeBrainBoy » Do 7. Nov 2019, 12:44

NurBlechIstWahres hat geschrieben:Hat aber keinen Kat, richtig? Passt die "Kat-Patrone" vom Arrow?
Die "billige" Version ist ohne Kat. Die 190.0073/K ist dann mit Kat, kostet aber auch deutlich mehr.

Bsp.:
https://www.wms24.de/tuning-ersatzteile ... -euro4-hpe

Nach dem Kat guckt aber doch eh niemand und beim Tüv hatte ich auch noch nie Probleme. Kann mir nicht vorstellen dass die Polizei bei einer Kontrolle den Auspuff demontiert und dann auch noch zerlegt. Aber das muss natürlich jeder selber entscheiden. :)

NurBlechIstWahres
Beiträge: 9
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 08:18
Vespa: GTS300SS
Land: Deutschland

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#8 Beitrag von NurBlechIstWahres » Do 7. Nov 2019, 13:17

DeBrainBoy hat geschrieben:Nach dem Kat guckt aber doch eh niemand und beim Tüv hatte ich auch noch nie Probleme. Kann mir nicht vorstellen dass die Polizei bei einer Kontrolle den Auspuff demontiert und dann auch noch zerlegt. Aber das muss natürlich jeder selber entscheiden. :)
Ohne Kat kommst Du halt nie im Leben durch die Abgasuntersuchung. Und jedes Mal vorher Umbauen ist zu nervig.
DeBrainBoy hat geschrieben: Die "billige" Version ist ohne Kat. Die 190.0073/K ist dann mit Kat, kostet aber auch deutlich mehr.

Bsp.:
https://www.wms24.de/tuning-ersatzteile ... -euro4-hpe
Okay, da ist der Preisvorteil zum Akra fast weg. Dann doch lieber den Arrow mit Kat für €500: https://www.ebay.de/itm/Komplett-Auspuf ... SwfQBcXHWj

Benutzeravatar
amarillo
Beiträge: 32
Registriert: Di 13. Aug 2019, 13:59
Vespa: GTS 300 SS hpe
Land: Deutschland
Wohnort: Hennef

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#9 Beitrag von amarillo » Do 7. Nov 2019, 14:30

Hallo,

bin auch nicht so der Freund vom AKRA ... ist mir zu groß ... passt nicht, bzw. nicht so gut zur Vespa wie Andere.

Nach Informationen von Remus kommt der -Sport Exhaust- für die hpe noch in diesem Jahr weitere Details dann so etwa
in ein bis zwei Wochen.

Eine komplette schwarze Version sowie eine Variante mit matter Karbonhülle.

:vespa: Grüsse
Lieber mit der Vespa zum Strand, als mit dem Porsche zur Arbeit!

Benutzeravatar
DeBrainBoy
Beiträge: 2755
Registriert: So 16. Jun 2013, 23:34
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: Düren

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#10 Beitrag von DeBrainBoy » Do 7. Nov 2019, 14:41

NurBlechIstWahres hat geschrieben:Ohne Kat kommst Du halt nie im Leben durch die Abgasuntersuchung. Und jedes Mal vorher Umbauen ist zu nervig.
Ist gar kein Problem. War bis jetzt immer ohne Kat beim Tüv und es gab nie Probleme...

Benutzeravatar
_Frank_
Beiträge: 57
Registriert: Mo 4. Nov 2019, 07:14
Vespa: GTS 300 SuperTech
Land: Deutschland

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#11 Beitrag von _Frank_ » Do 7. Nov 2019, 17:15

Hallo zusammen und DANKE für die ganzen Tips!

Der Remus, den es derzeit speziell für die HPE gibt, will mir auch nicht so recht gefallen. Vielleicht muss ich mich aber einfach noch an das ungewöhnliche Design gewöhnen.

Danke auch für den Hinweis, dass Arrow, Polini und Malossi baugleich sind.

@amarillo: Gibt es schon Bilder zu dem kommenden Auspuff von Remus? Würde ansonsten noch etwas abwarten, bevor ich mir (wahrscheinlich) den Arrow bestelle...

Bezüglich KAT und E4: Ich möchte für mich nur eine absolut legale Variante montieren, da ich weder vor dem TÜV etwas umbasteln möchte, noch einen Gedanken daran verschwenden möchte, was der Rennleitung womöglich übel aufstoßen könnte. (das hatte ich lang genug mit PV und PX :mrgreen: )

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
_Frank_
Beiträge: 57
Registriert: Mo 4. Nov 2019, 07:14
Vespa: GTS 300 SuperTech
Land: Deutschland

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#12 Beitrag von _Frank_ » Fr 8. Nov 2019, 18:50

So, habe mir nun mal den Arrow bestellt :vespa:

Kommt aus Italien und braucht ein paar Tage...

Ich werde berichten, sobald er angebaut ist.

Viele Grüße
Frank

KloiZ
Beiträge: 3
Registriert: Di 19. Nov 2019, 21:55
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Deutschland

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#13 Beitrag von KloiZ » Di 19. Nov 2019, 22:05

Guten Abend,

ich habe auch lange nach einer Akra Alternative gesucht. Hatte mir ne Polini, Arrow oder Malossi überlegt.
Habe mich am Ende für die Arrow, jedoch ohne KAT entschieden.

Ich muss sagen das Ding ist krass. Bin ne kurze Runde ohne DB Killer gefahren, also das geht gar nicht. Viel zu laut :lol:

Ich finde selbst mit DB Killer frage ich mich wie das Teil ein E Prüfzeichen bekommen hat!?

Vielleicht empfinde ich es auch nur so extrem weil sie in Serie halt einfach klingt wie nen lautloser e-scooter xD

Benutzeravatar
The_Bastian
Beiträge: 905
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Vespa: Lambretta V Special
Land: Deutschland
Wohnort: Stade

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#14 Beitrag von The_Bastian » Mi 20. Nov 2019, 10:15

KloiZ hat geschrieben:Ich muss sagen das Ding ist krass. Bin ne kurze Runde ohne DB Killer gefahren, also das geht gar nicht. Viel zu laut :lol:

Ich finde selbst mit DB Killer frage ich mich wie das Teil ein E Prüfzeichen bekommen hat!?
Ich würde vermuten: Indem der Hersteller eine möglichst breite Schwankung zwischen dem testierten und dem später gefertigten Auspuff zulässt. Kommt ja leider bei einigen Herstellern gar nicht mal so selten vor. Irgendjemand muss die Käufer ja bedienen, die Sound und Lautstärke nicht zu unterscheiden wissen.

Funfact: Sollte der Auspuff Gegenstand einer Kontrolle sein, nützt dir das e-Zeichen nichts wenn das Brüllrohr auch im Originalzustand die Grenzwerte nicht einhält. Der Depp ist dann nicht der Hersteller, wie sich vielleicht erahnen lässt. Es ist immer der Fahrer, der in Regress genommen wird.

KloiZ hat geschrieben:Vielleicht empfinde ich es auch nur so extrem weil sie in Serie halt einfach klingt wie nen lautloser e-scooter xD
Das habe ich obwohl ich doch immer mal wieder mit derlei Fahrzeugen in Berührung komme so noch nicht feststellen können. Ohne es böse zu meinen: Tests beim Hörakustiker sind inzwischen ja oft schon kostenfrei möglich. Ist uU der günstigere und sozialverträglichere Weg als die Montage eines Brüllrohrs (wenngleich man hier vielleicht hofft, dass dieses auch andere Defizite kuriert, was leider ebenfalls oftmals nicht der Fall ist).

KloiZ
Beiträge: 3
Registriert: Di 19. Nov 2019, 21:55
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Deutschland

Re: Alternative zum Akrapovich auf der HPE, zB Arrow oder Re

#15 Beitrag von KloiZ » Do 21. Nov 2019, 10:37

The_Bastian hat geschrieben:
KloiZ hat geschrieben:Ich muss sagen das Ding ist krass. Bin ne kurze Runde ohne DB Killer gefahren, also das geht gar nicht. Viel zu laut :lol:

Ich finde selbst mit DB Killer frage ich mich wie das Teil ein E Prüfzeichen bekommen hat!?
Ich würde vermuten: Indem der Hersteller eine möglichst breite Schwankung zwischen dem testierten und dem später gefertigten Auspuff zulässt. Kommt ja leider bei einigen Herstellern gar nicht mal so selten vor. Irgendjemand muss die Käufer ja bedienen, die Sound und Lautstärke nicht zu unterscheiden wissen.

Funfact: Sollte der Auspuff Gegenstand einer Kontrolle sein, nützt dir das e-Zeichen nichts wenn das Brüllrohr auch im Originalzustand die Grenzwerte nicht einhält. Der Depp ist dann nicht der Hersteller, wie sich vielleicht erahnen lässt. Es ist immer der Fahrer, der in Regress genommen wird.
KloiZ hat geschrieben:Vielleicht empfinde ich es auch nur so extrem weil sie in Serie halt einfach klingt wie nen lautloser e-scooter xD
Das habe ich obwohl ich doch immer mal wieder mit derlei Fahrzeugen in Berührung komme so noch nicht feststellen können. Ohne es böse zu meinen: Tests beim Hörakustiker sind inzwischen ja oft schon kostenfrei möglich. Ist uU der günstigere und sozialverträglichere Weg als die Montage eines Brüllrohrs (wenngleich man hier vielleicht hofft, dass dieses auch andere Defizite kuriert, was leider ebenfalls oftmals nicht der Fall ist).
Ich zähle mich jetzt mal zu den Kunden die eher auf Sound anstelle von Lautstärke interessiert sind. Der Sound vom Arrow ist auch richtig schön, nur empfinde ich ihn schon als einen Tick zu laut.
Was sich ja erst nach Montage rausgestellt hat. Das mit der Lautstärke ist ja bei vielen sportlichen Serienfahrzeugen Audi RS, AMG etc. oft ein Thema. Das die serienmäßig auch schon sehr laut sind und durch div. Tricks alle ne Zulassung bekommen.

Wie soll man bitte einen Test beim Hörakustiker machen, wenn man den Auspuff noch nicht hat? Und die Montage eines "Brüllrohrs" war eigentlich auch nicht mein Ziel um damit "andere Defizite?" zu kurieren? Ich glaube ich zähle mich zu den Fahrern, die aus dem Alter raus sind und die sich bewusst ne möglichst laute Brülltüte montieren um ggf. andere Defizite zu kaschieren.
Wenn ich Krawall haben möchte dann würde ich mir keine Vespa sondern was anderes kaufen.

Wenn man mal die Augen und Ohren im Straßenverkehr offen hält, sieht ja viele 300er mit nem Topf aus dem Zubehör. Gestern stand eine Frau mit ner GTS 300 und einem LeoVince Topf neben mit an der Ampel. Der war auch nicht so leiste. Also scheinbar sind die anderen Töpfe auch ähnlich "laut"

Antworten