Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE)

Karosserie-Umbauten / Motor-Tuning!
Nachricht
Autor
Rolf64
Beiträge: 4066
Registriert: So 14. Jun 2009, 17:24
Vespa: Vespa
Land: Deutschland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#31 Beitrag von Rolf64 » So 11. Aug 2019, 18:20

Vilstaler hat geschrieben:Fahren kann er....Der hat genug Erfahrung auch auf - und von der Rennstrecke.... Etwas anderes sollte man ihm hier nicht unterstellen - da bin ich ganz ZONKO und da kann sich die Möchtegern-Kurven-Fraktion schon ne dicke Scheibe davon abschneiden. Jedem sein Fahrstil ob nun mit oder ohne O-Beinen. ;)

Wenn der was macht, dann bei Wind und jedem Wetter, und dann zieht der auch alles durch ohne zu jammern... und kaum das er ankommt sich auch auf die Strecke zu begeben und anschließend 1200 km wieder in einem Zug nach Hause zu fahren. ;)

Man muss ja nicht eine Beziehung für´s Leben mit ihm eingehen, aber meinen Respekt hat er.... Als Fachjournalist muss man auch über die Runden kommen, und das macht er doch ganz gut oder nicht? Die Industrie ist jedenfalls auf seiner Seite, sonst würden sie ihn auch nicht überall hin einladen. Ehre wem Ehre gebührt! ;)

Gruß!

Florian

Florian, geil war auch sein Bericht über die beiden Tourer in Kroatien :klatschen:

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12310
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#32 Beitrag von Vilstaler » So 11. Aug 2019, 23:12

Rolf64 hat geschrieben:
Vilstaler hat geschrieben:Fahren kann er....Der hat genug Erfahrung auch auf - und von der Rennstrecke.... Etwas anderes sollte man ihm hier nicht unterstellen - da bin ich ganz ZONKO und da kann sich die Möchtegern-Kurven-Fraktion schon ne dicke Scheibe davon abschneiden. Jedem sein Fahrstil ob nun mit oder ohne O-Beinen. ;)

Wenn der was macht, dann bei Wind und jedem Wetter, und dann zieht der auch alles durch ohne zu jammern... und kaum das er ankommt sich auch auf die Strecke zu begeben und anschließend 1200 km wieder in einem Zug nach Hause zu fahren. ;)

Man muss ja nicht eine Beziehung für´s Leben mit ihm eingehen, aber meinen Respekt hat er.... Als Fachjournalist muss man auch über die Runden kommen, und das macht er doch ganz gut oder nicht? Die Industrie ist jedenfalls auf seiner Seite, sonst würden sie ihn auch nicht überall hin einladen. Ehre wem Ehre gebührt! ;)

Gruß!

Florian

Florian, geil war auch sein Bericht über die beiden Tourer in Kroatien :klatschen:
Rolf

Der Schmäh und seine Pfeife haben einen hohen Wiedererkennungswert - Sherlock Holmes auf 2 Rädern eben, und das macht ihn in der Szene schon zu einer Hausnummer wie er das alles so locker flockig beschreibt in seinem Dialekt, und deshalb nochmal einen Punkt als einen besonderen Entertainer obendrauf setzt als Fachjournalist und Autor, und einem Quäntchen trockenem Humor obendrauf der auch furchtbar schräg sein kann :D

Bei manchem muss ich auch schmunzeln und denke mir "Ned scho wiiiiieda", aber lachen muss man dann trotzdem, und er schafft es dann nach so einer Einlage das der Raum doch wieder ganz still wird und man ihm andächtig zuhört bis zum nächsten joke auf den alle warten - er aber alles rüberbringt ganz nebenbei was dann Sache ist und seine pers. Erfahrungen anbelangt die man für voll nehmen kann. :lol:

Der is scho richtig der Zonko und der Fauli nebenbei auch ;)

Gruß!

Florian
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
Willi59
Beiträge: 10267
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#33 Beitrag von Willi59 » Mo 12. Aug 2019, 11:17

Der verkauft sich nur gut.....und viele andere Dinge auch. Halte von dem Showman nichts.......Fachjournalist :lol: :lol:
Gibt andere, die sind bescheiden und haben Fachwissen. Die brauchen auch nichts ablesen.
Tolle Touren beschreiben, können sogar hier sogar 50er Fahrer ganz prima....denen mal ein :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen: :klatschen:

Was die Pfeife da macht.........nur Geld machen......braucht kein Mensch...schon gar nicht sein abgelesenes Fachwissen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Bild
Bild

käsbert789
Beiträge: 25
Registriert: Do 1. Aug 2019, 11:30
Vespa: GTS 300 Super Notte
Land: Deutschland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#34 Beitrag von käsbert789 » Di 13. Aug 2019, 18:20

kleines update...

habe heute schonmal das BGM Federbein für vorn bestellt... aber das hintere muss wohl auch direkt geordert werden...
war heute ne kleine Runde auf der "Hausstrecke" und musste nun leider die absolute Grenze der Schräglage im Serienzustand kennen lernen...

Bitte keine Diskussion zum Einsatzzweck einer Vespa...den definiert nämlich jeder für sich!
Und Kurven gehören für mich definitiv dazu! :)

Habt ihr noch einen Rat was ich tun kann um mehr Bodenfreiheit zu bekommen... aktuell schleift es überall nur der Reifen kann noch einiges ab...
Kann auch absolut nichts negatives zum City Grip melden, das Ding läuft einwandfrei durch kurven... ob lange oder enge ist ihm vollkommen gleich.
Keinerlei zicken!

Überlege den Auspuff etwas höher zu legen über die original Halterung... hier könnte man ja ein neues Loch bohren und den Dämpfer durch leichtes eindrehen etwas höher bekommen. Muss ich mal testen und am Krümmer lösen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
usalabici
Beiträge: 404
Registriert: Do 1. Sep 2016, 20:15
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Allerurstromtal

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#35 Beitrag von usalabici » Di 13. Aug 2019, 22:16

Wow, nicht schlecht. Ich denke, wenn Du den Reifen ausreizt, dann schleift noch der Blechschweller.
So Gates nicht!

käsbert789
Beiträge: 25
Registriert: Do 1. Aug 2019, 11:30
Vespa: GTS 300 Super Notte
Land: Deutschland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#36 Beitrag von käsbert789 » Di 13. Aug 2019, 22:38

Oh Gott.. . Brauch Hilfe xD will nicht noch mehr zerschleifen...
Mal schauen ob das bgm Fahrwerk hilft ...

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12310
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#37 Beitrag von Vilstaler » Mi 14. Aug 2019, 08:40

Auf 13" Zöller umrüsten,- das BGM-Fahrwerk rein (oder das Wilbers :herz: ) und einen Satz neue Reifen aussuchen die mal vom Aufbau her flacher oder runder und höher ausfallen je nach Hersteller - Typ und Einsatzzweck. Das bringt doch schon alleine ein MEHR um gut 25 bis 30 mm an Bodenfreiheit und Schräglage plus dem Hauptständer den man demontiert und/oder den Seitenständer nacharbeitet damit die Mühle trotzdem nicht umfällt in der Parkposition ;)

Eine voreilige Maßnahme am Puff vorzunehmen solltest Du ganz nach hinten verschieben. Man kann ja immer noch das Krümmerrohr bearbeiten indem man ihn beim nächsten Klempner mit der passenden Matrize in der "Mingori" einspannt um ihn steiler nach oben anzustellen und ne neue Haltezunge zu dieser Maßnahme obendrauf verpasst damit der Endpott steiler nach oben steht. ;)

Wenn´s wirklich gut werden soll - ab zur nächsten Wilbers Anlaufstelle bevor Du selber herum fummelst. Alles eine Sache von money - nicht mehr und nicht weniger um paar Grad rauszuholen und auch besser fühlen zu können was vorne und hinten ganz nebenbei abgeht weil die Rückmeldung ganz ne andere ist - kennst Du doch oder?

Gruß!

Florian
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
sigaso
Beiträge: 69
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 13:55
Vespa: GTS 300ie Super ABS
Land: Österreich

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#38 Beitrag von sigaso » Mi 14. Aug 2019, 09:04

käsbert789 hat geschrieben:Oh Gott.. . Brauch Hilfe xD will nicht noch mehr zerschleifen...
Mal schauen ob das bgm Fahrwerk hilft ...
Gehts dir eigentlich noch ums fahren, oder ums "schaut her was ich alles kaputt machen kann"? :roll: Es ist nun mal so das die Vespa bauartbedingt irgendwann mit einem Bauteil aufsetzt wenn man sehr sportlich unterwegs ist (auf ebener Strecke! Auf innen überhöhten Kurven setzt man jederzeit ohne Anstrengung auf). Auch ich oute mich als sportlichen Fahrer, bin aber froh das ich die Indikatoren "Seitenständer" und "Hauptständer" habe, denn dann weiß ich: es ist genug! Noch weiter runter, eine Mulde in einer sehr schnell gefahrenen Kurve, in der das Fahrwerk noch tiefer eintaucht und es kann zu viel gewesen sein und es hebelt einen aus. Auf so etwas kann ich verzichten bei ~100km/h! Man sollte die Grenzen seines Fahrzeuges kennen, auch das macht einen guten Fahrer aus.

Fahrwerk ist bei mir nicht mehr orginal. Vorne Malossi RS24, hinten YSS E, beide mit Polyurethan Bushings von Clauss, beide ziemlich hart eingestellt und Brembo vorne. Auspuff habe ich einen Remus RSC verbaut, da setzt im Gegensatz zum Krawallowitsch auch nichts auf.

Ein Wort noch zum Zonko: Ich finde seine Berichte zumindest lustig, er ist einfach ein Orginal. Einige seiner Empfehlungen sind aber leider wie bei so Vielen nur bezahlte Werbeeinschaltungen, wie zum Beispiel der Test des neuen Conti auf der Vespa. Fährt zwei Mal hin und her und meint er kann den Reifen nur empfehlen. Auf so etwas kann ich verzichten!
Zuletzt geändert von sigaso am Mi 14. Aug 2019, 12:47, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Willi59
Beiträge: 10267
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#39 Beitrag von Willi59 » Mi 14. Aug 2019, 09:07

Dem kann ich nur zustimmen :klatschen: :klatschen: :klatschen:

Der soll sich wieder ein Motorrad kaufen oder nen Roller der sportlich gebaut ist.
Meine Meinung über Zonko hab ich ja schon preisgeben...... ;)

Gruß Willi
Bild
Bild
Bild

käsbert789
Beiträge: 25
Registriert: Do 1. Aug 2019, 11:30
Vespa: GTS 300 Super Notte
Land: Deutschland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#40 Beitrag von käsbert789 » Mi 14. Aug 2019, 09:16

danke erstmal für die Antworten und Tipps!

13 zoll Umbau hatte ich eigtl weiter hinten angestellt... ich hoffe mal dass das BGM Fahrwerk schonmal weiter hilft. Wilbers habe ich mir angeschaut, kenne ich auch gut aus Motorradzeiten... aber ~1300eur sind mir dann doch zuviel...

@sigaso
ich weiß echt nicht was hier los ist... aber scheinbar werden einige Mitglieder gleich bös wenn es um Schräglage geht... ich fahre nunmal gerne kurven und die Vespa ist an sich ein sportlicher Roller...also warum ist das ganze so verwunderlich? Es gibt zig Rennserien mit Vespas (wenn auch keine GTS300) und wenn ich mir anschaue was die Italiener in ihren Vespa Klassen so treiben, dann finde ich meine Frage nach mehr Schräglagenfreiheit nicht allzu abwegig.
Und glaub mir, ich hätte sehr gerne einen nicht angeschliffenen Akra...

GTS-Peter
Beiträge: 2099
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#41 Beitrag von GTS-Peter » Mi 14. Aug 2019, 09:19

Jedes Federbein aus dem Zubehör verschafft dir mehr Bodenfreiheit. Das originale ist sehr weich und komfortabel ausgelegt und taucht schon bei geringsten Belastung (anbremsen) stark ein.

Die Zubehör Federbeine sind da was strammer, tauchen weniger ein, es schleift weniger.

Ich habe jetzt seit ein paar tausend km das günstige YSS drin. Federung ist gut und schön straff. Aber die Dämpfung ist mir ein bisschen weich. Ich hab vor auch mal das BGM zu testen.

käsbert789
Beiträge: 25
Registriert: Do 1. Aug 2019, 11:30
Vespa: GTS 300 Super Notte
Land: Deutschland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#42 Beitrag von käsbert789 » Mi 14. Aug 2019, 09:26

Danke für deine Rückmeldung... lässt mich hoffen!
GTS-Peter hat geschrieben:Jedes Federbein aus dem Zubehör verschafft dir mehr Bodenfreiheit. Das originale ist sehr weich und komfortabel ausgelegt und taucht schon bei geringsten Belastung (anbremsen) stark ein.

Die Zubehör Federbeine sind da was strammer, tauchen weniger ein, es schleift weniger.

Ich habe jetzt seit ein paar tausend km das günstige YSS drin. Federung ist gut und schön straff. Aber die Dämpfung ist mir ein bisschen weich. Ich hab vor auch mal das BGM zu testen.

Benutzeravatar
sigaso
Beiträge: 69
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 13:55
Vespa: GTS 300ie Super ABS
Land: Österreich

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#43 Beitrag von sigaso » Mi 14. Aug 2019, 09:33

käsbert789 hat geschrieben:danke erstmal für die Antworten und Tipps!

@sigaso
ich weiß echt nicht was hier los ist... aber scheinbar werden einige Mitglieder gleich bös wenn es um Schräglage geht... ich fahre nunmal gerne kurven und die Vespa ist an sich ein sportlicher Roller...also warum ist das ganze so verwunderlich?
Niemand ist böse, zumindest ich bestimmt nicht. Ich fahre wie schon erwähnt ebensogerne sportlich und die Kurven wurden bei uns überhaupt erst erfunden! :P :lol:

Aber ich habe gelernt das mit der Vespa viel, aber eben nicht alles geht, das sollte man erkennen! Ich habe für mich das Maximum mit einem strafferen Fahrwerk herausgeholt und bin relativ zufrieden damit. Wenn einmal ein Ständer schleift macht mir das keinen Kummer, die Bauteile sind leicht und günstig zu ersetzen. Die "Schleifpads" der Vespa quasi! :lol: Spaß hatte ich auf den letzten 42000km reichlich damit!

Aber sportlich ist die Vespa nun wirklich nicht, auch wenn uns das der Hersteller glauben machen will mit seinem GTS Super und Super Sport Aufklebern! ;)
Zuletzt geändert von sigaso am Mi 14. Aug 2019, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
John Doe
Beiträge: 901
Registriert: Do 13. Jun 2013, 21:43
Vespa: HPE Touring
Land: Nassauer Land
Wohnort: Domstadt

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#44 Beitrag von John Doe » Mi 14. Aug 2019, 10:49

Die Vespa ist ein Segelboot, kein Offshore-Rennboot ... :roll:
in vignola veritas

Mein Blog

Rolf64
Beiträge: 4066
Registriert: So 14. Jun 2009, 17:24
Vespa: Vespa
Land: Deutschland

Re: Mehr Schräglagenfreiheit für meine HPE (Fahrwerk mit ABE

#45 Beitrag von Rolf64 » Mi 14. Aug 2019, 11:51

käsbert789 hat geschrieben:

...,und die Vespa ist an sich ein sportlicher Roller.....

.


Das glaubste jetzt wohl nicht selber nicht ?! ;)

Antworten