Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 12. Nov 2018, 23:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Di 18. Sep 2018, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Ach ja...Steuerung der Einspritzung via Forcemaster2 Modul
josi125 hat geschrieben:
Hi Kanaldeckel

Erstmal Danke f.deine Zuschaltung.
Ich hab den ori Piaggio Variator mit den wie von dir vorgeschlagenen Rollen 20x17 in 8g v. Pulley drinnen....mit 200er Riemen
Beschleunigung ist gleichmäßiger als vorher...im Besonderen von 60-100km/h zieht der Motor jetzt ordentlich an...auch bergauf gleichmäßig konstante Beschleunigung...bergab läuft sie jetzt ca.125...und noch kein Begrenzer ruckeln.
Auf der Ebene ist aber kurz über dem 100er Schluss.
Als ob man einen Schalter umlegen würde.
Mir ist dieses "plötzliche"...Kraft weg etwas suspekt...da ich denke dass der Motor gefühlt noch einiges an Ressoucen hätte.
Lg


Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2018, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1283
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Wie ist es bergauf von 90 auf 100 im Vergleich zu 90 auf 100 in der Ebene? Zieht die Vespa bergauf träger oder ist so gut wie kein Unterschied spürbar? Ich tippe darauf, dass sie bergauf fast genauso gut zieht wie auf der Ebene.

Und ich leite draus ab, dass die Übersetzung zu kurz ist, ich habe dir ja dringend 6712194+202.1413 empfohlen, weil ich 6712194 für zu kurz halte und du ja bei 6712194+202.1413 leicht mit der Rollendimension nachregeln kannst.

Bei 6712194 kannst du als kurzfristige Lösung Rollen in der Dimension 20,6x17 nehmen (wieder ungefähr 8g oder 8,5g, wenn du damit bisher zufrieden warst), langfristig solltest du auf 202.1413+6712194 umsteigen, womit du aber immer noch kürzer bist als die 200er im Originalzustand.

Ich persönlich würde eventuell sogar das Getriebe der 250er nehmen, weil zwischen 218cc und 244cc kaum ein Unterschied besteht und du ja mittels Rollendimension (19x17, 20x17 und 20,6x17) eine einfache und günstige Variationsmöglichkeit hast.

Obiges gilt aber nur, wenn die Vespa bergauf von 90 auf 100 wirklich genau so gut zieht wie in der Ebene.


Motorisch kann ich wenig sagen, aber ich hätte mir dennoch etwas mehr erwartet. Vielleicht kannst du auch einmal ohne Forcemaster fahren oder eine andere Einstellung ausprobieren. du kannst hier ja neben den vier Maps auch an den drei Potentiometern drehen.

http://storage.malossistore.com/files/m ... 314349.pdf

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 07:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Hi Kanaldeckel

Genau wie du vermutet hast[emoji3]von 90-100 kein Unterschied in der Beschleunigung.
Ich werd abermals deinem Rat folgen und das Pollini Teil verbauen...dann wirds recht werden
Wird dann mein Herbst Projekt[emoji846]

Vielen Dank nochmal..[emoji106][emoji108]

Werd dann hier das Ergebnis posten.

Lg

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Bitte wo gibts Variorollen in 20,6x17 in 8 oder 8,5g?


Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1283
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
20,6x17 - 10,7g ist die Originalgröße der Rollen der GT200.

Wenn es diese erst ab 10,3 oder 10,7 Gramm (original Piaggio) gibt, kannst du diese nehmen und damit zugleich ausprobieren, wie es sich mit 10,7 Gramm anfühlt. Der Antritt ist dann nicht mehr so kraftvoll, denn bis 60 km/h beschleunigst du mit deutlich weniger Drehzahl. Über 70 km/h bleibt aber alles gleich, wenn man davon absieht, dass ein paar km/h mehr möglich sind. (Ich tippe auf 6 km/h).

Du kannst später den Eisenkern innen auch etwas anbohren und die Rollen erleichtern.

Nachtrag: Polini hat Rollen mit 9.3 Gramm, Art.Nr. 242.242

Mache bitte den Eddingtest oder höre bei ersten Mal genau, ob etwas schleift. Denn wir bewegen uns hier im 1/10mm Bereich.

Eventuell passen auch Rollen in 21x17 rein, aber es wird dann immer knapper. Von der Dimension des 200er-Riemens klappt es und die Vario funktioniert damit auch, aber es könnte sein, dass im Variogehäuse irgendetwas absteht.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Vielen Dank für die profunde Beratung

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Mo 1. Okt 2018, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Hallo Kanaldeckel

Habs mit den 9,3g von Polini probiert, bin aber noch nicht zufrieden...vmax ist jetzt ca. 105km/h...trotz Polini primär und Malossi sekundär Umbau...lt.Eddingtest sind noch gut 6mm drinnen...Beschleunigung auf 100 passt und ist gleichmäßig.

Hast du einen Tip?

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Mo 1. Okt 2018, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Hab hier noch schell ein Foto von der Scheibe mit dem Edding unter 9,3gBild

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Di 2. Okt 2018, 06:52 
Offline

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Beiträge: 229
Vespa: GT
Land: Deutschland
Unterlegscheibe in der Vario mit 1 statt 1,3 mm verwenden. Bringt +5 km/h.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Di 2. Okt 2018, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Berny1900 hat geschrieben:
Unterlegscheibe in der Vario mit 1 statt 1,3 mm verwenden. Bringt +5 km/h.
Gracie mille[emoji106]

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: So 7. Okt 2018, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
josi125 hat geschrieben:
Berny1900 hat geschrieben:
Unterlegscheibe in der Vario mit 1 statt 1,3 mm verwenden. Bringt +5 km/h.
Gracie mille[emoji106]

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk
6mm nach oben Luft...es wird dann wohl eher eine 0,5mm Scheibe werden.

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1283
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Danke für die Info! Alternativ gehen vermutlich Rollen mit 21x17 - aber bitte nur mit Eddingtest und baue dir aus Karton einen Distanzmesser bei der Schraube rechts unter der Varioscheibe.

Ich weiß nicht, ob die vorderen Varioscheiben und die hinteren Varioscheiben (bei der Kupplung) genau in der Flucht liegen müssen oder ob der Riemen auch leicht versetzt laufen darf. Aufgefallen ist mir aber schon, das die Vario so konstruiert ist, dass der Riemen auch beim Verschalten immer gerade verläuft, weshalb ich die größeren Rollen einer Distanzscheibe mit 0,5mm vorziehen würde.

Bei meiner GTS 125 habe ich damals festgestellt: 0,1mm sind ca. 1 km/h - auf das kommst du auch ungefähr. Und das gilt für die Rollen ebenso. 0,1mm Distanz entspricht auch ca 1mm Steighöhe des Riemens.

Wenn du irgendwann doch auf das deutlich längere Getriebe der GTS 250 wechselt, könntest du wieder mit 19x17 beginnen und dich langsam hocharbeiten, bis Geschwindigkeit und Steigung passen.

Noch ein Tipp: Ich kann bei meinem Leader-Motor hinten unten in das Gehäuse der Vario greifen und den Riemen fühlen und auch sehen. Ich weiß nicht, wie es beim Quasar-Motor ist, aber das geht bestimmt auch. Schau dort ab und zu nach oder fotografiere dort rein und prüfe damit, ob der Riemen abgeschliffen ist.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
Kanaldeckel hat geschrieben:
Danke für die Info! Alternativ gehen vermutlich Rollen mit 21x17 - aber bitte nur mit Eddingtest und baue dir aus Karton einen Distanzmesser bei der Schraube rechts unter der Varioscheibe.

Ich weiß nicht, ob die vorderen Varioscheiben und die hinteren Varioscheiben (bei der Kupplung) genau in der Flucht liegen müssen oder ob der Riemen auch leicht versetzt laufen darf. Aufgefallen ist mir aber schon, das die Vario so konstruiert ist, dass der Riemen auch beim Verschalten immer gerade verläuft, weshalb ich die größeren Rollen einer Distanzscheibe mit 0,5mm vorziehen würde.

Bei meiner GTS 125 habe ich damals festgestellt: 0,1mm sind ca. 1 km/h - auf das kommst du auch ungefähr. Und das gilt für die Rollen ebenso. 0,1mm Distanz entspricht auch ca 1mm Steighöhe des Riemens.

Wenn du irgendwann doch auf das deutlich längere Getriebe der GTS 250 wechselt, könntest du wieder mit 19x17 beginnen und dich langsam hocharbeiten, bis Geschwindigkeit und Steigung passen.

Noch ein Tipp: Ich kann bei meinem Leader-Motor hinten unten in das Gehäuse der Vario greifen und den Riemen fühlen und auch sehen. Ich weiß nicht, wie es beim Quasar-Motor ist, aber das geht bestimmt auch. Schau dort ab und zu nach oder fotografiere dort rein und prüfe damit, ob der Riemen abgeschliffen ist.

Kanaldeckel
Hi Kanaldeckel

Danke f.d.feedback.
Ich werd diese Saison mit der Montage der 1mm Scheibe abschließen.
Bin schon ein bischen Schrauber müde.
Hoffe damit die am Anfang von diesem thread gewünschten 110km/h zu knacken.
Lg Joe

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: So 14. Okt 2018, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Sep 2017, 17:41
Beiträge: 36
Vespa: gts125
Land: österreich
josi125 hat geschrieben:
Kanaldeckel hat geschrieben:
Danke für die Info! Alternativ gehen vermutlich Rollen mit 21x17 - aber bitte nur mit Eddingtest und baue dir aus Karton einen Distanzmesser bei der Schraube rechts unter der Varioscheibe.

Ich weiß nicht, ob die vorderen Varioscheiben und die hinteren Varioscheiben (bei der Kupplung) genau in der Flucht liegen müssen oder ob der Riemen auch leicht versetzt laufen darf. Aufgefallen ist mir aber schon, das die Vario so konstruiert ist, dass der Riemen auch beim Verschalten immer gerade verläuft, weshalb ich die größeren Rollen einer Distanzscheibe mit 0,5mm vorziehen würde.

Bei meiner GTS 125 habe ich damals festgestellt: 0,1mm sind ca. 1 km/h - auf das kommst du auch ungefähr. Und das gilt für die Rollen ebenso. 0,1mm Distanz entspricht auch ca 1mm Steighöhe des Riemens.

Wenn du irgendwann doch auf das deutlich längere Getriebe der GTS 250 wechselt, könntest du wieder mit 19x17 beginnen und dich langsam hocharbeiten, bis Geschwindigkeit und Steigung passen.

Noch ein Tipp: Ich kann bei meinem Leader-Motor hinten unten in das Gehäuse der Vario greifen und den Riemen fühlen und auch sehen. Ich weiß nicht, wie es beim Quasar-Motor ist, aber das geht bestimmt auch. Schau dort ab und zu nach oder fotografiere dort rein und prüfe damit, ob der Riemen abgeschliffen ist.

Kanaldeckel
Hi Kanaldeckel

Danke f.d.feedback.
Ich werd diese Saison mit der Montage der 1mm Scheibe abschließen.
Bin schon ein bischen Schrauber müde.
Hoffe damit die am Anfang von diesem thread gewünschten 110km/h zu knacken.
Lg Joe

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk
Mit der 1mm Scheibe schleift der Riemen ganz leicht auf der Ölwanne...too risky...hab zurückgebaut auf 1,3mm....
Nach einer längeren Ausfahrt haben sich Pulleys und Riemen eingelaufen und ich bin jetzt auf meinen gewünschten echten...und konstanten 110km/h.
Das längere Getriebe primär und sekundär kann ich in Verbindung mit dem 218ccm Satz nur wärmstens weiter Empfehlen...keine Sorgen wegen der Beschleunigung...genug Schmalz ist ja vorhanden.

https://youtu.be/uzGQJ9jfzsM

Gesendet von meinem Galaxy A8 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gts125ie Malossi 218cc
BeitragVerfasst: Mo 15. Okt 2018, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 11:02
Beiträge: 1283
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Hattest du bereits Schleifspuren und leichte Einkerbungen an der Oberseite des Riemens. Den Riemen haut es beim Lastwechsel ziemlich hin und her, es kann auch einfach nur ein wildes Schlackern gewesen sein.

Kommst du auch bergauf spielend auf die 110? Jedenfalls Glückwunsch zur neuen "125er" und der Oktober bietet ja noch ausreichend schönes Wetter zum Testen ;-)

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: terano, VespaColonia und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de