Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 18:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 448 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28 ... 30  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
:mrgreen: Alter Geheimniskrämer ;) (aber passt schon so, steckt auf viel Arbeit drinnen!!)

Nur mal eine Frage: Wieso knickt dir bei ungefähr 7k U/min die Leistung mit allen Trichtergeometrien so weg?

LG,
WW

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 738
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Hi,

ist bei diesem Motor stärker ausgeprägt und zeigt sich auch mehr durch die Skalierung des Diagramms - variiert von Motor zu Motor.
Am Motor, mit welchem dieser Versuch gefahren wurde ist alles Plug´n Play aufgebaut, keine Kante geglättet.
Auch durch die Einlasskanalform bricht hier die Strömung etwas ein und mindert die Füllung, was sich dann im Leistungsabfall zeigt - ich hoffe, dass ich hier mit der Flow was finde, um dies zu verbessern.
Sowas siehst nur mit blockierter Vario ;-), die Vario im Serienbetriebsmodus filtert dies alles raus.

Vg
zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Jan 2018, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 738
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Screenshot von der Trichterkonstuktion einer Länge zugehörig zu einer der vorhin eingestellten Leistungskurven.

Bild

Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
Das heisst: Die Trichtergeometrie bleibt gleich und nur die Länge wird verändert?

Habts schon unterschiedliche Durchmesser und Trichterkurven auch probiert?

LG,
WW

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 738
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Hi Weinbergwepsn,
zu den Geometrien:
->Trichterausgang vorgegeben
->Trichtereingang so groß wie möglich, damit man noch einen Luftfilter rüber bekommt.
-> Länge unterschiedlich und dahingehend die dazugehörigen Ellipsengeometrien angepasst.
Bez. Geometrien habe ich auf bereits veröffentlichte "Informationen" von renomierte Tunern (Apfelbeck, Blair, Bettes, Vizard,..) zurückgegriffen -> und es funktioniert :-)!
David Vizard hat hierzu schon mal unterschiedliche Trichtergeometrien auf der Flowbench verglichen und diese dann in einem seiner Bücher veröffentlicht.
Bild

Generell interessiert es mich hautpsächlich, die Leistung an meinem Tuningmotor zu steigern.
Diese Trichtergeometrie würde aber sogar mit geringen Abänderungen in die Serienairbox zu integrieren sein.
Rausmessen der optimal funktionierenden Länge mit blockierter Vario vorausgesetzt & Leistungsplus in etwa wie ein Sportauspuff an der 4Takter Vespa ;-).

Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
Danke dir für die Info. Bin schon neugierig, was du da noch an Leistung rauskitzeln kannst, und vorallem, welche Geometrie wirklich dann das Optimum bringt!

Ich finde nur, dass den Trichter in den Lufi-Kasten zu integrieren, contraproduktiv ist: Du hast dann im Ansaugkanal ja einen 90° Winkel drinnen (mit verhältnismässig kleinem Radius), den 2. 90° Winkel dann von der DK rein in den Zylinderkopf. Das wirkt dann eher wie eine Schikane.
Ich find: den "Zutz" gerade drauf, dann hat die Luft eine gerade Einflugsschneise!? :mrgreen:

Halt uns auf dem Laufenden!

LG,
WW

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 738
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Die Aufspannplatte plus Messuhrbefestigung zum exakten Betätigen der Ventile ist nun endlich fertig.
Das Messen des Luftdurchsatzes hat begonnen -> hier mal mein bereits überarbeiteter Malossi Zylinderkopf, neuem 38er Ansaugstutzendesign innen, 38MIU (mit Seriensaugschlauch als Referenz) für dieses Jahr. Zum Vergleich kommen dann Malossi- und Serienzylinderkopf mit 32mm Serienansaugstutzen und 32MIU jeweils immer unbearbeitet.
Das Fertigen der Adapter zum Befestigen/Betätigen ist schon mal ein ziemlicher Aufwand pro Zylindertyp.
Der Messvorgang hingegen ist dann rel. schnell erledigt und es lassen sich viele Varianten dann kurzfristig messen.
Mal sehen, was die Überarbeitungen an Durchfluss bringen?
Bild
Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 360
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Hallo Zirri,

so spannend wie ein Krimi :!:

Bitte weiter so. :)

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 738
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Erster Vergleich des Durchflusses in Relation zum Ventilhub am Einlass:
grün: Zylinderkopf GTS Serie unbearbeitet (Ventildurchm. 22mm) & Ansaugstutzen Serie & 32MIU (Drosselklappe voll geöffnet)
rot: Zylinderkopf GTS Malossi bearbeitet (Ventildurchm. 25mm) & Ansaugstutzen 38mm & 38MIU (Drosselklappe voll geöffnet)

In der Darstellung sehr schön ersichtlich, dass ein größerer Ventilhub bei dem kleinen Ventildurchmesser zu keiner Steigerung des Durchflusses führt.
Die Polini-Nockenwelle (mehr Ventilhub gegenüber SerieGTS300) in Verbindung mit dem Serienzylinderkopf der GTS bringt keinen Zuwachs an Durchfluss -> somit auch kein mehr an Leistung.....
Mein modifizierter Malossi Zylinderkopf lt. Beschreibung oben hat bei 8,4mm Ventilhub um 50% mehr Durchfluss. Damit kann das Gemisch ebenfalls mehr angefettet werden. Mehr zündfähiges Gemisch im Brennraum bedeutet mehr Leistung. Natürlich spielen hier auch noch andere Parameter rein.
Beim Serien ZK reduziert sich der Durchfluss durch die Serienairbox nochmals (grüne Kurve wird nochmals niedriger). Durch Verbau meines K&N Luftfilters reduziert sich der Durchfluss nicht mehr.
Bild
Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 360
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
@zirri01
... In der Darstellung sehr schön ersichtlich, dass ein größerer Ventilhub bei dem kleinen Ventildurchmesser zu keiner Steigerung des Durchflusses führt.
Die Polini-Nockenwelle (mehr Ventilhub gegenüber SerieGTS300) in Verbindung mit dem Serienzylinderkopf der GTS bringt keinen Zuwachs an Durchfluss -> somit auch kein mehr an Leistung.. ...

offensichtlich habe nicht nur ich geglaubt, ein größerer Ventilhub führt zu einer größeren Füllung, sondern auch die Fa. Polini.

Wie groß ist denn der Ventilhub bei der Serien GTS 300 ?

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Beiträge: 738
Wohnort: Gleisdorf / Stmk
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
GTS300 Seriennockenwelle hat 7,5mm Ventilhub am Einlass. 125er/200er/250er haben weniger.
Es geht aber nicht nur um den max. Ventilhub, sondern auch um Ventilüberschneidung, Steuerzeiten usw...

Grüße zirri01

_________________
http://stc-group.at/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 5. Feb 2018, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
Überrascht mich ebenfalls, dass das "Mehr" an Ventilhub nicht mehr Durchfluss bringt (aber das ist halt Strömungslehre und oft nicht ganz offensichtlich und einfach erklärbar!). Aber TOP, dass da einer wie du mehr Licht in die Sache bringt! :klatschen: :klatschen:

Was an der Testreihe noch interessant wäre, wie sich die Lufi-Mods auswirken (wenn der K&N mit mehr Durchsatz sich positiv auswirkt, wäres interessant, was der aufgefräste Lufi dann macht?).

Wennst einen Mod-Lufi zum Probieren brauchst: Ist da! :D

LG,
WV

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 22:19 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2016, 21:18
Beiträge: 9
Wohnort: Regensburg, DE
Vespa: GTS 300 SS
Land: Deutschland
GTS 300 UMBAU

INFO FÜR Interessierte

GROßER ZIRRI 01 & STC KIT

NOCKENWELLE, VENTILE, MALLOSSI KIT, 38MIU, K&N FILTER, AKRA, MALOSSI ÜBERSETZUNG
Teile sind sauber verarbeitet und es gab nichts zu beanstanden.

So mittlerweile läuft de Vespa. Erster EINDRUCK.


Sie ist erwachsen geworden. Satter Klang und guter DRUCK. NE VÖLLIG NEUE VESPA.
BIN SEHR ZUFRIEDEN MIT DEM KIT. DEUTLICHER LEISTUNGSZUWACHS.
Definitiv empfehlenswert und ein muß für jeden der seine Vespa auf die Sprünge helfen will.
Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten Zirri Nulleins Stc Group Otto Leirer, Jürgen Pope usw. Ihr seid super.!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 15:48 
Offline

Registriert: Do 6. Jul 2017, 18:58
Beiträge: 623
Vespa: GTS300ie SuperSport
Land: Portugal
Ich fahre seit knapp 20000km das zirri01 Kit mit der 32er MIU ohne Probleme und kann deine Aussagen nur vollkommen unterschreiben!!

Ein breiteres grinsen hab ich beim vespafahren nie gehabt!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 9. Feb 2018, 19:56 
Offline

Registriert: Do 31. Dez 2009, 12:06
Beiträge: 234
Wohnort: Lohmar
Vespa: GTS 300
Land: NRW
wie ist denn der bezinverbrauch mit dem kit?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 448 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28 ... 30  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: wolleP und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de