Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

Technik im Detail!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Drohne
Beiträge: 377
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:07
Vespa: PX, GTS
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#1 Beitrag von Drohne » Di 24. Mär 2020, 19:10

Kameraden, Kameräder, Motorkrafträder, liebe Forumsmitglieder,
ich möchte mal eure geschätzte Hilfe in Anspruch nehmen.
Folgendes Problem: Ich wollte heute eine Runde mit meiner GTS 300
drehen. Klack machte der Anlasser nur. Also flugs die Batterie
ausgebaut. Prima, geht ja leichter als beim Motorrad und flugs
ans Ladegerät. Das zeigte 13,6 V an. Das hätte doch wohl locker
zum Anspringen gereicht, und nach einer halben Stunde war
die Batterie zu 100% voll mit 14,4 V. Wo liegt das Problem?
Eventuell eine Sicherung? Habe leider keine Bedienungsanleitung.
Danke für euren Input.
Ich putze hier nur !!

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6691
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#2 Beitrag von mikesch » Di 24. Mär 2020, 19:52

Miss die Spannung des Akkus wärend des startens.
Sie darf bei einem gesunden Akku nicht unter 10V einbrechen.
Du wirst dich wundern wie tief sie bei deinem "vollen" Akku fällt.
Austauschen ist die einzige Möglichkeit.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

-Patrick-
Beiträge: 33
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 13:23
Vespa: GTS Super 125
Land: Deutschland
Wohnort: Bayreuth

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#3 Beitrag von -Patrick- » Di 24. Mär 2020, 20:14

Verstehe es nicht ganz, nach dem Laden weiterhin nur ein Klacken (sprich es schaltet nur das Relais aber der Anlasser dreht nicht)?
Oder noch nicht probiert?

Ville
Beiträge: 54
Registriert: Fr 15. Mär 2019, 19:48
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#4 Beitrag von Ville » Di 24. Mär 2020, 20:53

Hallo,
wie alt ist denn die Batterie?
Mit freundlichen Grüßen Ville

Benutzeravatar
Drohne
Beiträge: 377
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:07
Vespa: PX, GTS
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#5 Beitrag von Drohne » Di 24. Mär 2020, 20:59

Probieren konnte ich noch nicht, aber die Batterie war ja bereits vor dem
Laden noch gut befüllt. Daher vermute ich ein anderes Problem.
Morgen baue ich die alte Batterie versuchsweise noch mal ein.
Ich putze hier nur !!

Benutzeravatar
Drohne
Beiträge: 377
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:07
Vespa: PX, GTS
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#6 Beitrag von Drohne » Di 24. Mär 2020, 21:01

@ Ville

Im 4. Jahr.
Ich putze hier nur !!

Ville
Beiträge: 54
Registriert: Fr 15. Mär 2019, 19:48
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#7 Beitrag von Ville » Di 24. Mär 2020, 21:10

Bevor du lange herumprobierst, hast du die Möglichkeit
eine neue Batterie testweise einzubauen?
Dann weißt du genau ob es an der Batterie liegt.
Sonst tippe ich nur auf den Anlasser.

Benutzeravatar
Torsten61
Beiträge: 76
Registriert: Mi 31. Jul 2019, 10:01
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Deutschland

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#8 Beitrag von Torsten61 » Mi 25. Mär 2020, 07:42

Drohne hat geschrieben:
Di 24. Mär 2020, 20:59
Probieren konnte ich noch nicht, aber die Batterie war ja bereits vor dem
Laden noch gut befüllt.
Daher vermute ich ein anderes Problem.
Morgen baue ich die alte Batterie versuchsweise noch mal ein.
Hallo,

eine hohe Zellenspannung ist leider keine Garantie für einen intakten Akku.
Der Zustand läßt sich nur mit speziellen Messgeräten halbwegs beurteilen. Die Anzeige der Spannung alleine sagt leider nicht viel aus.
(Auch wenn es der "Volksmund" anders sieht)

Mache, wie Mikesch schreibt - miss während des Startens - dann reicht auch Dein Multimeter aus.

Viel Erfolg
Torsten

Benutzeravatar
Tom-Tiger
Beiträge: 482
Registriert: So 1. Sep 2013, 17:16
Vespa: 125 GTS +V50
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#9 Beitrag von Tom-Tiger » Mi 25. Mär 2020, 08:05

Wie sind die Symptome für die Wegfahrsperre, defekter Schlüssel oder so? Schon mal anderen Schlüssel getestet?

Grüße

Benutzeravatar
Z_1
Beiträge: 644
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 17:45
Vespa: GT 200
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#10 Beitrag von Z_1 » Mi 25. Mär 2020, 08:48

Überbrücke doch einfach mal z.B. mit einem Autoakku. Dann wirst du sehen, wie schön, deine Vespa anspringt. Danach los und einen neuen Akku gekauft.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
grueni66
Beiträge: 1542
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:44
Vespa: GTS 300SS
Land: Österreich
Wohnort: Graz

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#11 Beitrag von grueni66 » Fr 27. Mär 2020, 17:01

Tom-Tiger hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 08:05
Wie sind die Symptome für die Wegfahrsperre, defekter Schlüssel oder so? Schon mal anderen Schlüssel getestet?

Grüße
springt an, beim gasgeben stirbt sie wieder ab!

Berny1900
Beiträge: 641
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#12 Beitrag von Berny1900 » Fr 27. Mär 2020, 19:29

Klingt nicht gut.
ECU und Drosselklappe sind ja leider ein Bauteil. Auf Verdacht tauschen kostet locker 800 €. Zu reinigen oder einzustellen gibt's da nix.

Gruß.

Gott mit uns.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6691
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#13 Beitrag von mikesch » Fr 27. Mär 2020, 21:07

Tanke mal frischen Sprit, das hilft oft.
Aber alten Sprit vorher mit Schlauch, Einwegspritze nach dem Heberprinzip in Kanister ablaufen lassen.
Im Rasenmäher zündet der noch.

Ich glaube da ist nichts defekt.
Ist der Kerzenstecker fest drauf und wackelt nicht?
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

GTS-Peter
Beiträge: 1958
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#14 Beitrag von GTS-Peter » Sa 28. Mär 2020, 05:37

Berny1900 hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 19:29
Klingt nicht gut.
ECU und Drosselklappe sind ja leider ein Bauteil. Auf Verdacht tauschen kostet locker 800 €. Zu reinigen oder einzustellen gibt's da nix.

Gruß.

Gott mit uns.
Ich kann dir jetzt schon sagen, dass es das garantiert nicht ist. Du würdest ja bei den Symptomen auch nicht den Vergaser reinigen und neu einstellen, oder ?

An den TE: steckt mal ein Multimeter an die Batterie und prüfe wie weit die Spannung beim starten zusammenbricht. (Wie schon von vorgeschlagen)

Berny1900
Beiträge: 641
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Die Batterie scheint es nicht zu sein (?!)

#15 Beitrag von Berny1900 » Sa 28. Mär 2020, 14:40

Vermutlich werden wir nie erfahren woran es wirklich gelegen hat. 95% posten ihre Probleme, aber nicht die dazugehörige Lösung.

Antworten