Motor drehen zum Ventileinstellen

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
1.4301
Beiträge: 1
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 17:06
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Motor drehen zum Ventileinstellen

#1 Beitrag von 1.4301 » Do 13. Jun 2019, 20:43

Hallo Leute,
Ich habe den Motor meiner GTS 300 ausgebaut, u.a. um die Ventile einzustellen. Jetzt frage ich mich wie man den Motor durchdreht um den Kolben in die richtige Stellung zu bringen. Vor der Lichtmaschine sitzt die Wasserpumpe, vor dem Abtriebsrad ein von innen verschraubtes Plastikgitter (ganz tolle Konstruktion...). Am Hinterrad drehen ist bekanntermaßen sinnlos.
Am Nockenwellenrad drehen ist ohne "Spezialwerkzeug" auch nicht so richtig praktikabel.
Stelle ich mich einfach nur blöd an oder gibt es wirklich keinen vernünftigen Zugriff?
Ich bin kurz davor das bescheuerte Plastikgitter zu "modifizieren" um am Abtriebsrad zu drehen. Einen der Deckel runterfummeln will ich nicht.

Viele Grüße
Stephan

Berny1900
Beiträge: 717
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Motor drehen zum Ventileinstellen

#2 Beitrag von Berny1900 » Do 13. Jun 2019, 20:52

Das macht man sonst mit kurzen Stößen mit dem Anlasser. Aber du hast ja den Motor ausgebaut. Da kannst du nur direkt mit Spannungsimpulsen auf den Anlasser gehen.

Benutzeravatar
zirri01
Beiträge: 932
Registriert: So 17. Jun 2012, 09:22
Vespa: 300GTS
Land: Österreich
Wohnort: Gleisdorf / Stmk

Re: Motor drehen zum Ventileinstellen

#3 Beitrag von zirri01 » Do 13. Jun 2019, 21:00

Hallo
Einfach den Variodeckel abschrauben, dann bekommst du Zugang zum Variolüfterrad.
Wenn noch die Zündkerze rausgeschraubt plus der Varioriemen entfernt wird, dann ist die Winkeleinstellung des OT Punktes sehr einfach. Plastikschraube am Wasserpumpendeckel rausschrauben, dann sieht man die Markierungen am Deckel plus Schwungrad. Diese dann mit den OT Markierungen am Zylinderkopf und Nockenwellenzahnrad gegenprüfen. Dann kann bei OT Position mit dem Einstellen des Ventilspiels begonnen werden.

Gutes Gelingen!
Grüsse zirri01

Benutzeravatar
GTom
Beiträge: 487
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 16:04
Vespa: 278er OLS
Land: Deutschland
Wohnort: Landkreis Lüneburg

Re: Motor drehen zum Ventileinstellen

#4 Beitrag von GTom » Do 13. Jun 2019, 23:08

1.4301 hat geschrieben:... Ich bin kurz davor das bescheuerte Plastikgitter zu "modifizieren" um am Abtriebsrad zu drehen. ...
Genau das habe ich gemacht. Mit einem Saitenschneider ein Loch ins Gitter geknipst, so dass die Nuss gerade so eben durchpasst. Der Schaumstofffilter für die Variolüftung hält dadrauf später problemlos.

Zur Ventilspielkontrolle brauchst du den Motor übrigens nicht auszubauen. Federbeine aushängen und Motorblock um die Hauptständerachse kippen.
Gruß Tom

Benutzeravatar
wauzie33
Beiträge: 1044
Registriert: Di 12. Jan 2010, 09:59
Vespa: gts 300 Super
Land: Nord-Hessen

Re: Motor drehen zum Ventileinstellen

#5 Beitrag von wauzie33 » Fr 14. Jun 2019, 06:46

Achte nur drauf dass der Zündkerzenstecker abgezogen wird bzw manche Leitung ausgehangen werden müssen im Motorraum
Da sie sonst zu viel Spannung bekommen
Gruß Jean

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6866
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Motor drehen zum Ventileinstellen

#6 Beitrag von mikesch » Fr 14. Jun 2019, 08:03

wauzie33 hat geschrieben:Achte nur drauf dass der Zündkerzenstecker abgezogen wird bzw manche Leitung ausgehangen werden müssen im Motorraum
Da sie sonst zu viel Spannung bekommen
Gruß Jean
Ah, verstanden.
Du meinst damit mechanische Spannung auf den Kabeln verhindern.
Hörte sich Anfangs bei mir etwas zweideutig elektrisch an obwohl es natürlich Quatsch ist.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
schmoelzer
Beiträge: 1236
Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Motor drehen zum Ventileinstellen

#7 Beitrag von schmoelzer » Fr 14. Jun 2019, 11:15

mikesch hat geschrieben:
wauzie33 hat geschrieben:Achte nur drauf dass der Zündkerzenstecker abgezogen wird bzw manche Leitung ausgehangen werden müssen im Motorraum
Da sie sonst zu viel Spannung bekommen
Gruß Jean
Ah, verstanden.
Du meinst damit mechanische Spannung auf den Kabeln verhindern.
Hörte sich Anfangs bei mir etwas zweideutig elektrisch an obwohl es natürlich Quatsch ist.
:elefant: :elefant: Herrlich....mikesch und Spannung :bier: Das ist Dein Stichwort.

Soll keine Kritik sein, ich schätze Deine Beiträge zur Elektrik sehr.

Grüße

MArtin

Antworten