Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 05:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 9. Mai 2019, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 13:48
Beiträge: 3388
Wohnort: Duisburg
Vespa: GT(S)200L
Land: deutschland
Hallo Zusammen,

beim Gaswegnehmen und bremsen bzw. im Leerlauf geht meine GT200L (BJ 2003) aus. Sie sprang danach dann aber sofort wieder an.

In der Vespa Werkstatt meines Vertrauens wurde bereits folgendes gemacht. Der Vergaser wurde zerlegt und gereinigt, defekte Teile ersetzt. Die Zündkerze wurde gewechselt. Dann stellte sich noch heraus, dass der Ansaugstutzen eingerissen war. Also wurde der auch erneuert. Der Starterring ist auch defekt und muss noch getauscht werden. Dennoch geht die Vespa bei Gaswegnahme oder im Leerlauf immer noch sofort aus.

Hat jemand noch ne Idee woran das liegen könnte?

Wäre für jeden hilfreichen Tipp dankbar.

Grüße aussem Pott

Robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 04:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6128
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hallo Robert.
Wenn der Motor sonst einwandfrei läuft würde ich den Fehler im Leerlaufsystem des Vergasers suchen.
Hast du den original Walbro Vergaser drin?
Dann befindet sich in Fahrtrichtung links ganz vorn vor dem Ansaugstutzen zum Motor die Leerlaufgemischschraube.
Wenn du an du an dieser Schraube drehst wird die Zusammensetzung des Leerlaufgemischs verändert.

Sollte ein verstellen dieser Schraube überhaupt nichts bewirken ist warscheinlich der Leerlaufkanal nach vorn verstopft.
Ebenso könnte der rückwärtige Weg zur Schwimmerkammer inkl. Leerlaufdüse verstopft sein.
Die Gemischraube sollte einmal ganz aus dem Vergaser herausgeschraubt werden.
Die dünne Spitze vorne darf nicht verbogen oder sogar abgebrochen sein

Aus meiner Sicht hat deine Werkstatt keine gute Arbeit geleistet, zumal du genau diesen Fehler beseitigt haben wolltest.
Der Vergaser muß in dem Bereich noch mal ein Ultraschallbad nehmen und speziell der Leerlaufkanal auf Durchgängigkeit geprüft werden bevor er eingebaut wird.

Anschließend wird das Leerlaufgemisch bei warmen Motor bei leicht erhöhtem Standgas auf max. Drehzahl eingestellt.
Anschließend mit der Standgasschraube auf gewünschte Leerlaufdrehzahl zurück regeln, fertig.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 05:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 03:13
Beiträge: 683
Vespa: 90Racer, GTS 300 Tou
Land: NRW
Hmmm,

Schlüssig, aber der Vergaser wurde ja gereinigt....?

Gruß aus dem Neandertal

_________________
Vespa 90 Racer, Bj. 1972
Vespa 300 GTS Touring ABS/ASR Bj. 2016
BMW R1150R Is gone 06/17
BMW K1100LT SE Bj. 1994 since 04/18


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6128
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Aus meiner Sicht gibt es keine bessere Erklärung wenn der Motor sonst gut läuft und volle Leistung hat.
Falschluft kann sich zwar ähnlich auswirken würde aber im Betrieb spürbar sein, besonders im unteren Teillastbereich würde ruckeln durch zu starke Abmagerung auftreten.
Oder hast du das etwa Robert?

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 13:48
Beiträge: 3388
Wohnort: Duisburg
Vespa: GT(S)200L
Land: deutschland
Hi Mikesch,

danke für die Tipps, bis auf die Tatsache, dass die Vespa bei kompletter Gaswegnahme bzw. im Leerlauf aus geht, fährt sie gut und hat soweit ich das beurteilen kann volle Leistung. Beschleunigung etc. alles gut, kein ruckeln etc. ...erst im leerlauf fängt sie an zu stottern und geht aus..

ich hab deinen Tipp einfach mal per Mail an meine Werkstatt weiter gegeben, nur den Satz, das sie (auch wenns stimmt) an der Stelle keine gute Arbeit geleistet haben, habe ich herausgenommen. Man möchte ja keinem auf den Schlipps treten.. ;-). Bisher war ich sonst sehr zufrieden mit meiner Werkstatt und Sie hat einen guten Ruf.

Grüße aussem Pott

Robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 11. Mai 2019, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Jul 2009, 18:45
Beiträge: 640
Wohnort: Berlin
Vespa: GT 200
Land: Deutschland
Luftfilter?
Mal ohne probiert?

Toi toi toi
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 11. Mai 2019, 15:41 
Offline

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:14
Beiträge: 445
Vespa: GT
Land: Deutschland
Dekompressionseinheit geprüft?
Ventilspiel geprüft?

Kam der Fehler ganz plötzlich? Oder schleichend? Oder war das schon immer so?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 11. Mai 2019, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 13:48
Beiträge: 3388
Wohnort: Duisburg
Vespa: GT(S)200L
Land: deutschland
hi berny,

ich fahre die vespa jetzt seit juli 2018, hab sie mit 8600 km auf der uhr gekauft und in den letzten 10 Monaten ca 6000 km damit gefahren. Bisher alles gut. Vor ein paar Wochen wurden neue Reifen aufgezogen und im Zuge dessen hatte ich auch gleich die Variorollen erneuern lassen und der Luftfilterschwamm wurde ersetzt. Es fing schleichend an ...ging im stand mal aus...sprang dann aber sofort wieder an... beim nächsten halt merkte man dann aber, dass das standgas immer niedriger wurde...mit ein wenig gas geben konnte man sie am laufen halten...sonst ging sie dann wieder aus... bis es dann schlimmer wurde und sie dann schon beim kompletten gas wegnehmen wenn man auf eine kreuzung zufuhr aus ging...


im Technik, Wartung, Reparatur Handbuch von Hans J. Schneider hab ich folgende Möglichkeiten gefunden:

Motor absterben im Leerlauf:

Vergaser falsch eingestellt (Leerlauf und Gemischeinstellung prüfen)

Leerlaufdüse verschmutzt

Choke schliesst sich nicht (Freigängigkeit prüfen)

Schwimmernadel/Schwimmer hängt (beheben)

Ansaugtrakt undicht (Abdichtung zwischen Vergaser bzw. Drosselgehäuse und Ansuagrohr zum Luftfilter und Zylinder prüfen)

Kupplungsschaden (Feder gebrochen)

Leerlauf falsch eingestellt (prüfen)

Zündanlage/Zündkerze defekt (prüfen/instandsetzen)

Decoder Wegfahrsperre defekt (austauschen)


also bisher wurde der Ansaugstutzen getauscht (war gerissen) der Vergaser zerlegt und gereinigt (wie gründlich weiss ich natürlich nicht) ..und die Zündkerze getauscht...

na ich hoffe am Montag weiss ich mehr, denke ich werde da persönlich nochmal vorbei schauen und mit dem Meister reden.

Grüße

Robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Mai 2019, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 13:48
Beiträge: 3388
Wohnort: Duisburg
Vespa: GT(S)200L
Land: deutschland
hallo zusammen,

so...nach exakt 2 wochen läuft sie wieder.... die fehlersuche war auch wohl sehr mühsam...

... die zündkerze wurde getauscht, die alte war auch gebrochen...der zündkerzenstecker getauscht...die lichtmaschine wurde zunächst geprüft...der ansaugstutzen war gerissen und wurde getauscht....der vergaser zerlegt und im ultraschallbad gereinigt..und das teuerste ersatzteil war der anlasserzahnkranz, der auch defekt war.. konnte mir die defekten teile vorhin nochmal anschauen...dazu noch ein paar kleinteile..

hauptursache war dann die defekte zündspule...lt. werkstattmeister sollte eigentlich wenn diese defekt ist, die vespa gar nicht mehr anspringen...daher wurde diese zunächst als fehlerquelle ausgeschlossen...war es dann aber doch...

und es wurden drei arbeitsstunden berechnet

da läpperte sich einiges an euronen zusammen.. :-(...

bin nun aber froh und freu mich wie bolle, dass sie wieder einwandfrei läuft und hoffe nun mal, dass ich in nächster zeit ruhe hab

grüße aussem pott

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 20. Mai 2019, 19:45 
Offline

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:14
Beiträge: 445
Vespa: GT
Land: Deutschland
Jau, super.
Hau rein, wie wir in Bochum sagen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2019, 12:46 
Offline

Registriert: Do 11. Feb 2010, 09:05
Beiträge: 10
Vespa: 125 Granturismo
Land: Deutschland
Hallo Robert,
ich hatte ein ähnliches Problem, allerdings nur bei kaltem Motor. In dem Falle war es das zu große Ventilspiel. Da hat die erste Werkstatt sich auch mehrmals dran versucht und ist nicht klar gekommen. Dann bin ich zu einer anderen Werkstatt und die hat es rausgefunden und repariert.
Vielleicht hast du ein ähnliches Problem, den meine Vespa ist fast gleich alt (2004), also die Motoren sicher baugleich.
Alles Gute
Bernd


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2019, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 13:48
Beiträge: 3388
Wohnort: Duisburg
Vespa: GT(S)200L
Land: deutschland
Hi Bernd,

das Problem war ja wie bereits oben beschrieben die defekte Zündspule.

Jetzt hat sich ein neues ergeben. Vespa springt nicht mehr an. Gibt keinen Muchs von sich.

cockpitbeleuchtung, Scheinwerfer, blinker, hupe....das funktioniert alles...

ich hatte das starterrelais im verdacht...

neues bestellt getauscht... kein erfolg...

hab die vespa gestern zur Werkstatt abschleppen lassen...

heute die rückmeldung vom freundlichen...

startermotor ist defekt... neuer wurde bestellt ca 150 euro für das Ersatzteil plus einbau bin ich bei denke ich insgesamt 200 euro...

seit dem kauf im letzten jahr im mai/Juni hab ich dann schon ca 1000 euro reingesteckt...

na hoffentlich funktioniert sie dann morgen wieder...

grüße aussem pott

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2019, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 09:51
Beiträge: 202
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Wenn du fertig bist kannst du sie als NEU verkaufen...

Spaß bei Seite, ich hoffe du bekommst alles geregelt und hast anschließend viel Spaß mit der Vespe, viele hätten sie bereits abgestoßen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2019, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2009, 13:48
Beiträge: 3388
Wohnort: Duisburg
Vespa: GT(S)200L
Land: deutschland
wenn ich heute wieder vor der Entscheidung stände hätte ich Sie mit dem Wissen von heute nicht wieder gekauft... es wäre dann zwar auch eine gebrauchte worden...dann hätte ich aber darauf geachtet, dass sie scheckheftgepflegt wäre und keine Tuning teile verbaut wären... habe mich durch das in meinen augen doch sehr schicke und individuelle aussehen blenden lassen..

wenn es bei mir aktuell finanziell nicht so knapp wäre hätte ich sie schon verkauft und mir eine andere zugelegt...

die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...was soll nun schon noch kaputt gehen...ist ja fast alles, wie du schon sagst,erneuert.... ;-)

grüße

robert

_________________
______________________________________________________________________________________________________________

dreitagebart@vespaforum.de
Vespa S Fans Germany


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de