Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 17. Nov 2019, 06:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Beiträge: 206
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Hi,

Ich weiß es ist noch früh, ich bin gerade dabei meine „große“ Winterwartung mit Optimierungen für meine GTS 300 (euro4) vor zu bereiten.
Manche Teile bin ich mir so ziemlich sicher was ich nehmen werde (Änderungsvorschläge sind aber immer willkommen) andere habe ich noch kein Plan.
Da ich nicht sooo viele km runter spule und die Wartung eher alle 2 Jahre erledigt wird, fasse ich die 10k und 15k Wartung zusammen. (2 Jahre Später dann 20k+25k)

Hier mein aktueller Plan (am 09.07.2019 geändert):

-Zündkerze NGK IRIDIUM IX CR8EIX (Iridium muss nicht sein, nehme was der SIP Shop zum Moment der Bestellung so bietet)
-Ölfilter nehme ich was gerade zu Verfügung steht (Im Moment ist ein Polini auf dem Merkezettel)
-Bremsflüssigkeit, habe bisher gute Erfahrung mit der von Castrol gemacht (muss nicht Castrol sein, hier muss ich noch sehen was sich ergibt)
-Kühlflüssigkeit, werde hier ein Fertiggemisch kaufen (hier Frage ich noch beim SIP Shop nach, merkwürdig, dass die nichts hier anbieten)
-Motoröl geändert zu SIP Hausmarke, soll ja auch sehr gut und günstig sein
-Antriebsriemen, original
-Luftfilter habe ich mal einen neuen von Polini auf dem Merkzettel
-Variorollen und Laufschuhe wahrscheinlich doch Dr. Pulley (Rollen nicht nicht in Stein gemeizelt)
-beim Ventilspiel werde die DEKO-Einheit upgraden mit der Glocke (neue Feder sowie Plastikring, werden sicherheitshalber mitbestellt, natürlich auch neue Dichtungen für den Ventildeckel)
-Kupplung habe ich eine Polini Evo Glocke mal auf dem Merkzettel, hier bin ich aber noch unschlüssig
-Auspuff habe ich einen neuwertig Originalen bekommen, welcher also verbaut wird, dann sieht das ganze wieder frisch aus

Was könnte man noch so optimieren. Ich rede bewusst nicht von Tuning, da die Grundleistung und auch das Fahrwerk mir völlig reichen. Ich habe auch keine Lust mich mit irgendwelchen Eintragungen zu plagen.

Werkzeug:
-Werkzeug zum Blockieren der Vario und Kupplung wird gekauft
-Gibt es ein spezialwerkzeug was noch eine Empfehlung wert ist?
-Gibt es einen Vespa-Heber welcher zu empfehlen ist? Wollte einen relativ einfachen Scherenheber kaufen…. (Hier wäre ich für Tips wirklich dankbar)

Werkstatthandbuch habe ich das Original als PDF in English gefunden, zusätzlich wollte ich ein Deutschen dazu kaufen, hier gibt es aber 2 verschiedene, welches ist besser?
https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... +_99460000
oder
https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... s_98962000

Danke schon mal für die Tips,
mfG,
Daniel


Zuletzt geändert von arcDaniel am Di 9. Jul 2019, 17:26, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 12:12 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 1854
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Hallo,

Es ist schön, dass du es mit deiner Vespa gut meinst, aber das hört sich alles etwas übertrieben an.

Es gibt einen wartungsplan und an den kannst du dich halten. Ein Austausch des Zündkabels/Steckers halte ich für übertrieben. Genau so wie der Wechsel der Bremsflüssigkeit und des Getriebeöls und des Antriebsriemen.

Deine Vespa ist doch noch garnicht so alt, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Beiträge: 206
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
@GTS-Peter
Laut Wartungsplat:
-wäre das Getriebeöl erst bei 20k fällig, ok das kann ich mir dann wirklich sparen und für die nächste grosse Wartung aufheben
-Zündkabe+Stecker, möchte ich gar nicht wechseln, aber man liest so oft, dass es eine Schwachstelle sei und eine Erneuerung nicht wirklich teuer ist...
-Antriebsriemen, wäre zwar erst bei 15k fällig, dann müsste ich diesen aber wechseln ehe die nächste Grosse Wartung ansteht. Wird bei der ersten grossen Wartung alles gemacht, kann man sich diese "zwischen"-Wartungen sparen
-Bremsflüssigkeit, hatte ich bei meinen Motorräder die Erfahrung gemacht, dass nach 2-3 Jahren der Druckpunkt sich verschlechtert, daher habe ich mir angewöhnt die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahe zu erneuern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Beiträge: 10163
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
-Getriebeöl wurde doch schon vor der ersten Großen gewechselt.
-Das Castrol Motoröl fahre ich auch....hat sich bewährt.
-Bremsflüssigkeit alle zwei Jahre. Marke egal, DOT muss passen.
-Kerze reicht auch die CR 8 EKB, einfach jedes Jahr wechseln (beim Ölwechsel)
-die CGs würde ich nicht mehr aufziehen.....das gibts besseres.
-Zündkabel neu, das alte ist zu kurz.
-Riemen....nur Original
-Rollen von Pollini
-Zusätzliches Werkzeug.....vielleicht so ne Rotoknarre von Proxxon, für die Zündkerze......

_________________
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Mai 2017, 15:36
Beiträge: 706
Wohnort: Stade
Vespa: Lambretta V Special
Land: Deutschland
Vielleicht verwechsle ich da etwas aber wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist der Bremsflüssigkeitswechsel bei einem e4-ABS etwas tricky. War dem nicht so?

@ Daniel: Kenne das Preisgefüge in LUX nicht aber wenn du möchtest, hätte ich noch 1x Blockierwerkzeug Vario und 1x für die Kupplung in Neuzustand über. Ich meine, ich hätte auch noch eine verschlossene Flasche Getriebeöl übrig. Falls Interesse besteht, schick mir gerne eine PN.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Beiträge: 206
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
@Willi59
Gibt es bezüglich Zündkabel+Stecker eine Empfehlung? Marke, Modell...
Vespa Motorsports (Ich lieben Youtube Kanal), empfiehlt auch dies zu wechseln, da das Original sehr anfällig. Auch wenn ich deren Vieos sehr Lehrreich finde, sie sitzen in Amerika, weshalb man deren Teile nicht immer hier verfügbar hat.

@The_Bastian
Also das Preisgefüge bei uns sind im großen ganzen die Deutschen Online-Shops... Bei kleineren Gebrauchtteilen ich oft der Versandt, das, was es wieder uninteressant macht. Bei einem Shop kann man die Versandtkosten verhandeln, bei einer Großbestellung vielleicht noch einen Rabat,
Danke aber mal fürs Angebot.

Das mit dem ABS, hatte ne Monster mit ABS, da war das Entlüften auch etwas umständlicher, ging aber. Deshalb bin ich für die Vespa sehr zuversichtlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jul 2018, 08:01
Beiträge: 46
Wohnort: 75...
Vespa: GTS 300 Super
Land: Germany
Wo finde ich denn für eine 2018 GTS Super ABS einen Wartungsplan und Werkstatthandbuch
zB. zum Thema Bremsflüssigkeit wechseln, hab noch was Zeit, den 1.000er hab ich machen lassen.
Ab jetzt ist Eigenleistung geplant
Ölwechsel wie oft alle 10.000 oder doch besser alle 5.000

Das hab ich gefunden
http://www.gran-turismo-s.de/Home/Wartu ... rvice.html
ist aber von 2011, also wohl ohne ABS

_________________
Gruß Thomas

Eintopf rockt!!
Hab ne handvoll davon
Yamaha XT600Z Ténéré 87 (1VJ) blau
KTM LC4 EGS 600 93 weiss
3x Yamaha SR 500 78-80-81
Vespa GTS300Super 2018 schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2019, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Beiträge: 206
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
In der ganz normalen Betriebsanleitung steht der Wartungsplan drin.

Rein von den Aufgaben brauch ich kein Werskstatthandbuch. Hier gibt es von Vespa Motorsport eine Videoreihe wo der ganze Motor einer GTS300 auseinander genommen wird und wieder zusammen. Mit einem Handbuch ist es jedoch einfacher wegen der Drehmomente.
Anders muss ich mir diese immer raus schreiben, da ich keine Lust habe während dem Schrauben Videos zu schauen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Beiträge: 10163
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
arcDaniel hat geschrieben:
@Willi59
Gibt es bezüglich Zündkabel+Stecker eine Empfehlung? Marke, Modell...
.


Einfach was gutes aus dem Zubehör (NGK).
Gibt fertige Leitungen mit Stecker.......hatte ich bei Louis gekauft. Gibt es auch mit Kupplung zum O-Kabel.

_________________
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 12:18 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 1854
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Willi59 hat geschrieben:
arcDaniel hat geschrieben:
@Willi59
Gibt es bezüglich Zündkabel+Stecker eine Empfehlung? Marke, Modell...
.


Einfach was gutes aus dem Zubehör (NGK).
Gibt fertige Leitungen mit Stecker.......hatte ich bei Louis gekauft. Gibt es auch mit Kupplung zum O-Kabel.


Und genau diese Kupplung sehe ich als zusätzliche Schwachstelle.

Richtig verlegt, ist das Kabel zumindest bei meinem GTS nicht zu kurz. Ich hatte da noch keinerlei Probleme mit.

Weder mit Stecker,noch mit dem Kabel. Der Stecker SOLL ja schön stramm auf der Kerze sitzen. Das einzige Problem ist der Platz. Man kommt nämlich schlecht dran, was einen dazu zwingt Hebel anzusetzen den Stecker abzuziehen. Das endet dann schon mal mit einem abgebrochenen Stecker oder gar der Kerze selbst (wenn man Pech hat)

Zu lang kann ein Kabel übrigens auch sein! Scheuerstellen und zündaussetzer sind die Folge.

Aber es scheint so ein typisches Vespa GTS Symptom zu sein, seinen Hobel mit allem möglichen Schrott aus dem Zubehör zu verschlimmbessern.

Kaum beim Händler abgeholt, wird eine Sportauspuff montiert eine malossi Variomatik eingebaut, neue Kupplungsglocke, neues Zündkabel, irgendeine Iridium Spezial Tripple X Zündkerze eingeschraubt und ein Lambda Emulator um danach mit gefühlt 40 PS an der Eisdiele vorbei zu krachen.

Die ganzen "Qualitativ minderwertigen Originalteile" werden dann bei ebay verscheuert, damit die Investition nicht ganz so weh tut.

Dann sammelt der frisch gebackene Vespa Fahrer 400 km in der Saison um die Vespa nach der Saison für 8.000 Euro zum Verkauf anzubieten. Wegen dem ganzen hochwertigen Zubehör.

Fazit, bitte macht keine Bastelbuden aus eurem Rollern sondern fahrt die Dinger einfach!

Sorry, musste ich mal los werden :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Beiträge: 206
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Ich hoffe, das artet jetzt hier nicht aus. Ich habe mir mal den Zündstecker/Kabel angeschaut, da ist genug Spiel zum arbeiten. Notfalls wird der Haltearm (den ich eher Fraglich finde, da ich das so an noch keinem anderen Motorrad gesehen habe) abgeschraubt und Arbeiten ohne Gewalt sollte gut möglich sein.

Zur Zündkerze selbst, ja ich habe die Iridium in meiner Liste, weil ich mit dieser bis her sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Ich bezweifle, dass sie Leistung, oder Verbrauch bessert, das sicher nicht. Aber z.b. bei meinem Ducati's hat ich ein etwas besseres Kaltstartverhalten. Mit der Vespa habe ich hier keine Probleme, aber wenn die Original 11Euro kostet und ich die Iridium (im Moment bei Amazon) für 13Euro bekommen kann, dann gönne ich mir diesen Luxus.

Ich habe auch nicht vor unnötig zu verschlimmbessern, wenn aber ein Teil gewechselt werden muss, stellt sich die Frage halt, Original oder "Besseres". Beim Riemen soll ja der Original am besten sein. Rollen und Gleitschuhe, soll es bei den Originalen auch nix auszusetzen geben. Rein von der Variomatik habe ich kein Bedürfnis etwas verbessern zu müssen. Kupplung? Ja da liest man viel, jedoch sieht man nix und ich hatte noch nie das Gefühl, dass es hier Probleme gibt. Es ist aber auch kein extrem teures Teil und muss für die Wartung eh runter....

Ich habe das Problem halt beim Versandt, deshalb (und auch aus Lust) plane ich jetzt schon. Ich habe keine Lust 2,3 oder 4 Nachbestellungen zu machen und jedesmal teuren Versandt bezahlen zu müssen. Es sind nicht alleine die Kosten aber auch die Unannehmlichkeiten ein Paket überhaupt zu empfangen. Da habe ich super aber auch katastrophale Erfahrungen gemacht.

Wenn ich als bei Auseinander nehmen sehe, z.B. die Kupplungsglocke ist nicht mehr rund und möchte diese Tauschen... deshalb, sollte es tatsächlich eine Schwachstelle sein, wäre es die Gelegenheit. Genauso sieht es mit anderen Arbeiten halt auch aus, deshalb hoffe ich auf guten Rat von hier.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 14:29 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Beiträge: 1854
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Das sollte nicht gegen dich und dein Vorhaben sein. Es gibt aber sehr viele Vespa-Eigner die von der Masse an verfügbarem Zubehör so verführt werden, dass an der Vespa nachher nicht mehr viel nach Vespa aussieht.

Die Halteklammer ist eine Sicherung für den Zündkerzenstecker und gleichzeitig eine Führung für das Zündkabel. Wenn du den Stecker abziehen möchtest, muss man den Stecker zuerst etwas zur Seite drehen, erst dann kann man den Stecker abziehen. Sollte das Zündkabel zu kurz sein um den Stecker zu drehen, kann man das Kabel vorne mittig am Rahmen aus seiner Führung herausclipsen.

Solange deine Kupplung nicht ruckelt beim anfahren, ist deine Glocke noch in Ordnung. Die werden meistens unrund, wenn man sie heiß gefahren hat. Viel zu zweit unterwegs oder viel im Berg anfahren. Oder beides. Das bringt die Kupplungsglocke zum verzweifeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Beiträge: 206
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Ich kann dir hier zustimmen und war selbst in dem Fall. Meine Monster 1000s habe ich nur so mit Zubehör zugekleistert, teils sogar Einzelanfertigungen... Sie war danach in einem zustand, wo sie viel Geld gekostet hat, ich jedoch den Wert niemals wieder rein bekommen hätte. Dann kam tatsächlich die Angst, was passiert wenn ich jetzt einmal stürze... Ich konnte nicht mehr mit freien Gedanken fahren, was weiter meinen Fahrstil deutlich verschlechterte und so auch gefährlicher wurde. Schweren Herzen entschloss ich mich diese zu verkaufen und hatte mir damals eine M696abs gekauft, wo ich von Anfang an gesagt habe, diese bleibt Original und der Spass am Fahren kam wieder.

So jetzt bei der Vespa, sie soll weitgehend Original bleiben, ich habe ja bis dato nach 2 und etwas Jahren, noch gar nichts dran gemacht. Nur gut gepflegt. Somit soll sie so gewartet werden, dass sie wieder 2 Jahre und etwa 10k km runter spulen kann ohne dass ich mir all zu viele Gedanken machen muss. Ich habe nähmlich 0 Bock, dass sie bei gutem Wetter, wegen defekt in der Garage stehen bleiben muss. Es kann immer was unerwartet kommen, das ist klar, das was man aber selbst in der Hand hat, also eine vernünftige Wartung und dem eliminieren echter Kinderkrankheiten, braucht man sich dann nicht aufzuregen, wenn doch etwas passiert. Ich würde mich aber tierisch über mich selbst aufregen, wenn ich aus Faulheit etwas nicht gemacht hätte und würde dann noch wegen dem stehen bleiben...

In einem anderen Thema hatte ich ja schon geschildert, dass bei Warmen Wetter, der Motor nach dem Starten nicht immer Einwandfrei im Leerlauf und erster Beschleunigung an bleibt. Hier tippe ich auf die Glocke der Ventilsteuerung, welche ich deshalb einbauen werde. Hier wird der neue Motor den älteren angepasst. Eine Änderung bei den neuen, welche sicherlich nur aus Kostengründen gemacht wurde.

Zur vorherigen Diskussion, Fahre eigentlich immer alleine und habe auch nicht sonderlich viel "Gebirge", also sollte die Kupplungsglocke halten, wird also vorerst gestrichen. Zündkabel/Stecker ebenso, dieses ist nicht zu kurz, dass konnte ich schon so prüfen. Wenn man sich nicht zu dumm anstellt, sollte es hier keine Probleme geben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2019, 05:09 
Offline

Registriert: So 28. Apr 2019, 06:42
Beiträge: 49
Vespa: HD, X-ADV, SH300i
Land: Deutschland
edit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIY: Erste grosse Wartung
BeitragVerfasst: Sa 8. Jun 2019, 05:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Beiträge: 206
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg
Ich habe meinen Eingangspost aktualisiert

Mit meiner KM-Leistung bin ich bis jetzt auch sehr zufrieden. Ich hatte geplant die Wartung zu machen, wenn ich mindestens 8000km gefahren bin, da ich die Vespa sonst während der Saison warten müsste.
Ich aber aber jetzt bereits 7600km (dieses Jahr mit 5200km angefangen) und diesen Monat werden die 8000km wahrscheinlich schon voll. Dann Juli+August plane ich auf 9000km zu kommen (Ferien und kleinere OP sind geplant, deshalb so wenig, für 2 Monate). Da ich in der Regel, je nach Wetter auch noch bis in den November fahre, sollte es sogar klappen, dass ich die 10000km runter bekomme und dann würde sich die Wartung auch richtig "lohnen".

Als GTS-Peter meinte, dass meine Vespa noch nicht so alt wäre, habe ich die Frage bewusst ignoriert, da ich nicht wusste wie gut ich Zeit bekomme zum fahren, jedoch klappt es dieses Jahr ausgesprochen gut mit meiner Organisation.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de