Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 18:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Sep 2014, 13:08
Beiträge: 127
Wohnort: Sindelfingen
Vespa: GTS 300 SuperS Sport
Land: Deutschland
Hallo, ich hatte in den letzten Tagen immer wieder mal einen dunklen Fleck unter der Vespa (GTS 300 SS 2014). Da dort wo ich parke immer jede Menge Zweiräder parken, war ich mir nicht sicher ob der von meiner ist oder schon da war. Also heute mal etwas nebvenan geparkt wo sonst keiner steht und siehe da (Bild) der Fleck war wieder da. Mit dem Finger mal drüber, feucht, farblos...also wohl kein Öl oder so. Bleibt wohl nur das Kühlwasser? Ausgleichsbehälter kontrolliert und in der Tat deutlich unter Minimum. Hab bestimmt einen Viertel Liter rein bis Minimum. Also wo suche im Besten bevor die Vespa ganz zerlege? Gibt es neuralische Punkte wo das Wasser am Ehesten austritt? Ist es vielleicht doch was ganz anderes? Noch ein Hinweis, als die Flecken getrocknet waren, heben sie sich immer noch vom Untegrund ab. Also ganz klares Wasser kann es nicht sein...


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 15:58 
Offline

Registriert: So 3. Jun 2018, 21:13
Beiträge: 33
Vespa: GTS250ie
Land: Deutschland
Hallo Jürgen,
bei mir war es die Wasserpumpendichtung, schau mal von unten an die Wasserpumpe bzw. das Gehäuse dahinter. Da ist ein "Nippel", wenn da ein Tropfen Wasser ist dann ist es die Wasserpumpe, das ist quasi die "Kontrollbohrung" für die Wasserpumpendichtung. Bei manch einem war aber wohl nur eine Wasserschlauchschelle nicht mehr stramm genug, dann müsste natürlich ein Tropfen an einem Wasserschlauch zu sehen sein. Dann einfach die entsprechende Schelle gegen eine vernünftige Schlauchschelle (glaub 30mm passt) tauschen, mit destilliertem Wasser auffüllen und entlüften!

Gruß
Hagen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 10684
Vespa: ja
Land: Deutschland
Könnte auch das Entlüfungsventil sein.
Helmfach raus und von oben schauen.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Sep 2014, 13:08
Beiträge: 127
Wohnort: Sindelfingen
Vespa: GTS 300 SuperS Sport
Land: Deutschland
hagenp hat geschrieben:
Hallo Jürgen,
bei mir war es die Wasserpumpendichtung, schau mal von unten an die Wasserpumpe bzw. das Gehäuse dahinter. Da ist ein "Nippel", wenn da ein Tropfen Wasser ist dann ist es die Wasserpumpe, das ist quasi die "Kontrollbohrung" für die Wasserpumpendichtung. Bei manch einem war aber wohl nur eine Wasserschlauchschelle nicht mehr stramm genug, dann müsste natürlich ein Tropfen an einem Wasserschlauch zu sehen sein. Dann einfach die entsprechende Schelle gegen eine vernünftige Schlauchschelle (glaub 30mm passt) tauschen, mit destilliertem Wasser auffüllen und entlüften!

Gruß
Hagen

ok mach ich....apropos Wasser...ich meinte hier in anderen Threads gelesen zu haben man solle eben genau KEIN destilliertes Wasser nehmen.. :?:

_________________
Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 03:13
Beiträge: 696
Vespa: 90Racer, GTS 300 Tou
Land: NRW
Hi,

Ich füge mal den entsprechenden Passus aus dem Original WHB ein:

- Die Kühlflüssigkeit ist ein Gemisch aus 50% ent-
kalktem Wasser und einem Frost- und Rost-
schutzmittel auf Basis von Äthylenglykol und
Rostschutzmitteln.



Gruß aus dem Neandertal

_________________
Vespa 90 Racer, Bj. 1972
Vespa 300 GTS Touring ABS/ASR Bj. 2016
BMW R1150R Is gone 06/17
BMW K1100LT SE Bj. 1994 since 04/18


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 20:22 
Offline

Registriert: So 3. Jun 2018, 21:13
Beiträge: 33
Vespa: GTS250ie
Land: Deutschland
rabbit hat geschrieben:
hagenp hat geschrieben:
Hallo Jürgen,
bei mir war es die Wasserpumpendichtung, schau mal von unten an die Wasserpumpe bzw. das Gehäuse dahinter. Da ist ein "Nippel", wenn da ein Tropfen Wasser ist dann ist es die Wasserpumpe, das ist quasi die "Kontrollbohrung" für die Wasserpumpendichtung. Bei manch einem war aber wohl nur eine Wasserschlauchschelle nicht mehr stramm genug, dann müsste natürlich ein Tropfen an einem Wasserschlauch zu sehen sein. Dann einfach die entsprechende Schelle gegen eine vernünftige Schlauchschelle (glaub 30mm passt) tauschen, mit destilliertem Wasser auffüllen und entlüften!

Gruß
Hagen

ok mach ich....apropos Wasser...ich meinte hier in anderen Threads gelesen zu haben man solle eben genau KEIN destilliertes Wasser nehmen.. :?:



:shock: Der Sinn dahinter erschließt sich mir gar nicht! Um Ablagerungen und Rost zu vermeiden sollte ganz sicher kein Leitungswasser benutzt werden. Am einfachsten fertig gemischtes Kühlwasser nehmen.
Das Kühlwasser bei meinem Wasserpumpendichtungsschaden bestand quasi nur noch aus Rost, denke das dadurch die mechanische Dichtung gelitten hatte. Fahrzeug hatten wir erst 1 Monat (gebraucht gekauft Mai 2018), Bj. 2008 mit echten 4800km. Kühlwasser wurde nie getauscht, vorbesitzer hatte unglaubliche 900km in 8Jahren gefahren. Kannst ja mal googeln warum auch Kühlwasser getauscht werden soll ;)
Gruß
Hagen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 03:13
Beiträge: 696
Vespa: 90Racer, GTS 300 Tou
Land: NRW
Siehst Hagen - haste recht :D :lol:

Gruß aus dem Neandertal

_________________
Vespa 90 Racer, Bj. 1972
Vespa 300 GTS Touring ABS/ASR Bj. 2016
BMW R1150R Is gone 06/17
BMW K1100LT SE Bj. 1994 since 04/18


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 20:29 
Offline

Registriert: So 3. Jun 2018, 21:13
Beiträge: 33
Vespa: GTS250ie
Land: Deutschland
90Racer hat geschrieben:
Siehst Hagen - haste recht :D :lol:

Gruß aus dem Neandertal



:lol: 8-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 21:18 
Offline

Registriert: Do 26. Sep 2013, 23:51
Beiträge: 619
Wohnort: Hamburg
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Man kann Leitungswasser nehmen, wenn es in deiner Region nicht super, super hart, also sehr kalkhaltig ist. Destilliertes Wasser nicht!

_________________
Grüße aus Hamburg, Hardy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 22:09 
Offline

Registriert: So 3. Jun 2018, 21:13
Beiträge: 33
Vespa: GTS250ie
Land: Deutschland
hardy.b hat geschrieben:
Man kann Leitungswasser nehmen, wenn es in deiner Region nicht super, super hart, also sehr kalkhaltig ist. Destilliertes Wasser nicht!


Moin :)
Kölner wasser ist sehr kalkhaltig. Unsere Formel 2, GP3, Formel 3, bekommen alle laut Hersteller NUR destilliertes Wasser + 1% Rost-/Frostschutz, ebenfalls Alukühler.
Jeder wie er mag ;) Wichtig ist erstmal das Wasser drin ist und der Grund des Wasserverlusts gefunden
Wird ;)
Gruß
Hagen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2018, 22:36 
Offline

Registriert: So 3. Jun 2018, 21:13
Beiträge: 33
Vespa: GTS250ie
Land: Deutschland
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... hXO7zWnmsd



Ab Minute 35 wirds interessant ;)
Hab übrigens das fertig gemischte Motul Motocool drin.

Hatte mal ne gebrauchte ktm lc4, da war richtig Fraß am Wasserpumpenstutzen, wohl auch nie gewechselt worden.

Gruß
Hagen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2018, 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 19:53
Beiträge: 163
Vespa: GTS250
Land: Österreich
Hagen

Kühlflüssigkeit hinterlässt Spuren wenn es verdunstet - bei mir weisse Kristalle/Laufspur.
Damit solltest zum Ziel kommen.

Zum Kühlmittel - hab nach 2 Jahren wieder gewechselt - die Farbe ist dunkler geworden - macht schon Sinn und kostet nicht viel.
Gruesse


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2018, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Sep 2014, 13:08
Beiträge: 127
Wohnort: Sindelfingen
Vespa: GTS 300 SuperS Sport
Land: Deutschland
Ich will mal diesen Thread wieder auf das ursprüngliche Problem zurückführen und stimme hagenp zu...erstmal muß das leck gefunden werden und dann reden wir über das richtige Kühlmittel. Also: die Wasserpumpe schein es nicht zu sein. Der Nippel unten ist trocken und sitzt auch zu weit außen. ich hab mich mal unter die vespa gelegt und festgestellt, daß von unten leichter Flugrostbelag (?) rund um den Anschluß vom Krümmer am Motorblock zu sehen ist. Also muß das Wasser wohl von da oberhalb kommen, denke ich. Man sieht da auch etwas oberhalb Antrocknungsränder am Motorblock, ebenso Flugrost an der Ölwanne, siehe zweites Bild. Also was sitzt da oberhalb oder davor und könnte ein neuralgischer Punkt für Kühlwasseraustritt sein? Im dritten Bild ist der Fleck zu sehen der sich über Nach gebildet hat. Die Vespa wurde nur verschoben und lief einige Stunden nicht bevor ich sie hier abgestellt hat, dh. Kühlwasser war einige Stunden nicht durch die Wasserpumpe im Umlauf bewegt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2018, 13:18 
Offline

Registriert: Do 25. Mai 2017, 13:28
Beiträge: 348
Vespa: GTS Sei Giorni
Land: Deutschland
Wenne hat geschrieben:
Könnte auch das Entlüfungsventil sein.
Helmfach raus und von oben schauen.

Grüße
Wenne


Wennes Hinweis schon geprüft??


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2018, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Sep 2014, 13:08
Beiträge: 127
Wohnort: Sindelfingen
Vespa: GTS 300 SuperS Sport
Land: Deutschland
wegen dem Entlüftungsventil: also von oben ist der Motor trocken (Sicht- und Anfasskontrolle). Kann mir einer sagen (oder mit Hilfe eines Bildes zeigen) wo genau das Entlüftungsventil sitzt, falls ich das nicht 'erwischt' habe? Was entlüftet das? Den Kühlkreislauf bei Überdruck? Sorry bin jetzt nicht so der Motorexperte...eher so elektrisch vorgeprägt :(

_________________
Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de