Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Do 21. Jun 2018, 02:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Beiträge: 1263
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Hallo,

der CityGrip ist ein hervorragender Reifen, vielleicht sogar der Beste Allroundreifen für die GTS, aber in welchen Disziplinen ist der hier immer wieder gelobte Metzeler FeelFree noch etwas besser als der CityGrip, und wo ist er schwächer?

In den zahlreichen Forenberichten, in denen beide Reifen gut wegkommen, wird nie der Unterschied herausgearbeitet, vor allem nicht, ob der bessere Grip des FeelFree auf Kosten der Kilometerleistung geht. Beim CityGrip sind Laufleistungen an die 20.000km realistisch, beim FeelFree fehlen diesbezügliche Aussagen. (Beim Michelin PowerPure hingegen ist klar, dass er weniger Kilometer erreicht, dafür aber im Trockenen mehr Haftung bietet.)

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3762
Wohnort: Rosenheim
Vespa: SG & AfrikaTwin
Land: Oberbayern
Ich habe mit dem Feelfree mind. 40000km hinter mir. Mit dem Citygrip ca. 25000km. Der Metzeler kann alles besser. wie ich auch ausführlich berichtet habe. Was die nackte Laufleistung angeht ist der Michelin besser.
Aber Haftung bis zum Schluss, Geradeauslaufen ist der Metzeler top. Nachteil ist die Verfügbarkeit und der oft hohe Preis...

Vermutlich fahre ich Reifenmordend. Mit keinem der Beiden Reifen habe ich mehr wie 10000km geschafft. Pirelli, Conti und Schwalbe waren schon unter 2000km tot....

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 01:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Beiträge: 1263
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Mit meinen 15 PS stelle ich natürlich nicht so hohe Anforderungen, aber nach dem CityGrip möchte ich auch einmal etwas anderes ausprobieren. Der einzige, der in Frage kommt, ist der FeelFree, auch danke deiner Hinweise bin ich auf ihn aufmerksam geworden. Die Unterschiede in der Laufleistung zum CG dürfte dann nicht so groß gewesen sein, sodass ich dem FeelFree knapp 20.000 km abverlangen kann, denke ich.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 01:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3762
Wohnort: Rosenheim
Vespa: SG & AfrikaTwin
Land: Oberbayern
Glaub mir, nimm den und du willst keinen anderen mehr. Das minimale Defizit mit der Laufleistung ist wie du sagst kein Thema. Nimm den Feelfree Wintec M&S...! Das ist kein richtiger Winterreifen, aber der kann Alles! Egal ob Hochsommer oder Schmuddelwetter.

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 12:48 
Offline

Registriert: Mi 22. Aug 2012, 19:20
Beiträge: 7
Vespa: GT 200 L
Land: Deutschland
Hallo Kanaldeckel,

ich kann den Metzeler empfehlen, zu den Michelins kann ich leider nix sagen, ich hatte auf meiner GT 200 vorher Pirellis drauf und mit denen gabs Probleme mit nem flatternden Lenker (trotz großer Lenkerend-Gewichte und ohne Topcase).

Seit den Metzelers ist Ruhe im Fahrwerk, die Reifen waren außerdem günstiger als die von Michelin. Zum Verschleiß und zu den Nasslauf-Eigenschaften kann ich leider nichts sagen, die Reifen sind bei mir zwar schon 1 Jahr drauf, ich bin bisher aber nur etwa 1000 km und nie bei Regen gefahren.

Viel Erfolg bei der Reifenwahl und viele Grüße aus Berlin!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Beiträge: 1263
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Ich favorisiere den normalen FeelFree. Mein aktueller CityGrip (hinten) ist nur mittig verschlissen, an den Seiten wäre er noch gut, nur ein leichter Sägezahl ist spürbar. Soweit ich mich erinnere, waren meine bisherigen Vorderreifen eher seitlich verschlissen und mittig noch für ein paar Kilometer gut ...

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 16:01
Beiträge: 3186
Wohnort: Hauptstadt
Vespa: GTS300/09 PX150/15
Land: D
Zum FF Wintec habe ich ja schon ellenlang positiv geschrieben.
Gerade die etwas weichere Mischung macht ihn so besonders, selbst bei beginnendem Rauhreif und Regen lief er bestens, ebenso im Hochsommer - von 0 bis 35°C.

Bei Regen mußte ich mich im Test sehr bemühen, um das Hinterrad überhaupt blockieren zu lassen - ist meistens nicht gelungen.
In den Alpen hatte eine Murre noch leichte Gesteinsbrösel in einer nicht einzusehenden Kurve hinterlassen - war kritisch - der Reifen hat das gepackt.
Das Nachlaufen in Spurrillen reduziert sich ganz erheblich.

Er läßt sich sicher in die Kurve einlenken, zeigt sich stabil und kippelt nicht.

Die Laufleistung hat mich persönlich nicht besonders interessiert (etwas geringer als ein betonharter Reifen), da alle anderen Eigenschaften außerordentlich gut sind.

Vorher hatte ich Pirellis drauf, waren bei Trockenheit gut, konnten aber den Metzis im Regen nicht das Wasser reichen u. waren insgesamt nervöser.
Als eine Schraube das Leben meines hinteren Pirellis jäh beendete, riet mir meine Werkstatt zu den Metzelern und das war ein richtig geiler Tip.

Ich glaube, daß Du damit sicher und sportlich unterwegs sein kannst, ob Arbeitsweg oder Alpentour.

_________________
The higher the mountain the cooler the breeze
the younger the girl the tighter the squeeze.

Rebel music.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9756
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Mal den Reifensatz zu wechseln find ich voll o.k.,- auch wenn man mit dem vorigen Satz bisher zufrieden war. Man will ja auch sehen/probieren was die Konkurrenz hat, und die Geschmäcker mehrere Punkte persönlich auf sich selbst getrimmt gibt´s meistens nicht. Irgendwo hat jeder auch seine etwas negativeren Eigenschaften - sei es beim Einlenkverhalten, auf trockener Straße oder regennasser und noch paar so Punkte....

Insgesamt aber ist der CityGrip was das Komplettangebot angeht der ausgewogendste was die Vespa betrifft... Komfort ist hier ganz groß geschrieben und von anderen Herstellern bisher unerreicht, und in den anderen Disziplinen schlägt er sich insgesamt auch ganz gut - Lenkerflattern mit oder ohne TopCase beispielsweise.

Also was will man eigentlich - wo genau sucht man DIE Verbesserung bzw. was fehlt Dir beim CityGrip um umsteigen zu wollen und was hat der Metzeler FeelFree was dem CityGrip vorbehalten bleibt.

Was sollte Dein Wunschreifen gut können und was wäre vernachlässigbar?

Die Frage welcher ist besser stellt sich eigentlich nicht - heutzutage gibt´s keinen schlechten Reifen - die sind durchwegs (bis auf die SAVA) alle gut.

Es geht doch nur um die Prioritäten die ein jeder für sich selbst irgendwo setzen muss... Bin ich reiner Schönwetterfahrer und lass es gerne soweit es geht mit der Vespe auch mal in den Kurven krachen, oder fahr ich täglich zur Arbeit und hätte gern nen Satz mit Langläufereigenschaften und allgemein sturzneutralem einfachen Handling, dann wär´s wahrscheinlich der Heidenau auch wenn der später gerne zur Sägezahnneigung neigt, dafür mit doppelt soviel km aufwarten kann. :unwissend:

Beim Sportreifen brauch ich ganz was anderes wie beim Allround-Sommerreifen, und einer der Winter und Sommer abkann, der kann auch nie ein Sportreifen sein... Bremswege etc. können im Winter besser sein, im Sommer das Gegenteil...nur mal um einen Punkt zu benennen von vielen!

So kommt man meiner Meinung nach nicht auf ein wünschenswertes Ergebnis - die Prioritäten müssten erstmal gesetzt werden was sein muss, und was vernachlässigbarer wäre, dann kann´s vom Ergebnis u.U. keiner der beiden sein sondern ein ganz anderer der voll auf Sport getrimmt ist beispielsweise und reichlich warmgefahren werden muss - dafür aber in der nächsten Kurve zeigt was Sache ist ...in Verbindung allerdings mit einem besseren Fahrwerk, aber auch dafür ist die Vespa nicht der HIT...konstruktionsbedingt und den kleinen Reifen geschuldet...

Was suchste denn? Einen gutmütigen Kilometerfresser, nen Sportreifen den man nachdem erstmal aufgeheizt gefahren werden muss zeigt was Sache in der nächsten Biege ist, aber man muss dann nen Kompromiss eingehen was die Laufleistung und den Komfort anbelangt und v.a. das Temperaturfenster weil er meist nur erst richtig kann wenn man das auch erstmal erreicht hat das ihm schön warm wird. oder den Allrounder der viel kann aber kein reiner Sportreifen sein kann - bissl was von jedem,- dann allerdings mit Einbußen und dann ist man wieder bei einem vielleicht sportlichen Tourenreifen angelangt der ein besserer Kompromiss wäre wie ein reiner Sportreifen mit steifer Karkasse der einem bei jeder Bodenwelle und Schlaglöchern auch ganz schön ins Kreuz gehen kann - da ist Fahrbahnkontakt gefragt - besonders beim zu kleinen Vorderrad und das spürste auch, oder der Langstreckenfresser wie dem Heidenau beispielsweise.

Die Frage "wer ist besser von den beiden" kann so nicht gelöst werden"... Du bist gefragt ob Du den Roller bei Sturm und Sonnenschein wie auch Regenwetter fährst, wieviel Du abspulst im Jahr weil Du beispielsweise täglich zur und von der Arbeit hin und her pendelst und deshalb die Prioritäten auf Komfort setzt bei allen Wetterlagen außer Winter, oder fährst Du meistens in der Freizeit bei Schönwetter und lässt es auch mal krachen auf der Landstraße oder in den Bergen, dann ist auf den Komfort weniger zu achten und dann bringt der Reifen auch nicht die Laufleistung - auch klar, weil er sich schneller abnutzt und ganz anders auf Grip etc. ausgelegt ist und auch etwas Regen abkann. So in etwa kämen wir bei Deiner Frage dann auch weiter.

Beim Allrounder den die meisten fahren ist der CityGrip oder der Heidenau K66 ne gute Wahl... da passt der FeelFree schon gar nicht mehr so richtig rein weil der in die Richtung sportlicher Tourenreifen geht und das sind 2 paar Stiefel mit ner ganz anderen Zielsetzung, und der kommt einer sportlicheren Gangart ohne dabei ein reiner Sportreifen zu sein schon näher. Ein reiner Sportreifen ist dann wieder was anderes - das ist ne andere Liga in der meiner Meinung nach ne Standard Vespa nichts zu suchen hat - auch nicht mit besseren Fahrwerkskomponenten - weil der Reifen viel viel mehr kann wie der Fahrer und die Vespa, und da hörts bauartbedingt lange schon vorher auf um dort die Grenzen aufzuzeigen während sich das Reifenpaar wenn´s einem das Vorderrad wegzieht sich nebenbei schon einen ablacht weil´s noch viel besser hätte können aber die Fuhre das nicht mitmacht :)

Aber trotzdem sei es den jungen Heizern vergönnt das komplette Sportpaket+Sportreifen reinzubauen... Wir waren auch mal jung und haben´s genau so gemacht auch wenn man mal auf der Fre... gelandet ist. O.k.,-... bei begrenzter Auswahl und ebenso dem Taschengeld ohne Internetanschluß... :D .Gut ausschauen tut´s allemal und darauf kam´s wohl damals auch an... Heute ist´s nicht anders, aber 100 mal besser ;)

Und sorry,-... ohne jemandem nahetreten zu wollen: Wer bei einem Sportreifen von hohen Kilometerleistungen schreibt, der fährt den Reifen auch nicht im Maximalbereich für den er auch angedacht wurde... Da stünde die Überlegung nahe, sich lieber einen sportlichen Tourenreifen zu kaufen - nichts gegen Langzeiterfahrung langjähriger Motorradfahrer, aber das ist ein Indiz dafür zu hoch ins Fach gegriffen zu haben weil der viel höhere Wert den so ein Reifen bringt niemals ausgenutzt wurde. So in etwa ist das dann auch gleichzusetzen mit einem Vergleich zwischen einem neutralen Allrounder wie dem CityGrip oder dem Heidenau zum Metzeler FeelFree der auch erstmal an seine Grenzen gefahren werden will, und sorry 20.000 km oder mehr, dann brauch ich auch keinen FeelFree weil ich den scheinbar nur auf der Landstraße bewegt habe die immer nur geradeaus entlang ging. Da mag sich jetzt vielleicht jemand irgendwie angegriffen fühlen, aber damit sag ich ja nicht das der oder die nicht gut fahren könnten... Der Nutzwert geht nur verloren, und da ist der Allrounder wohl die bessere Wahl.


Gruß! ;)

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Sep 2009, 09:59
Beiträge: 8561
Wohnort: nomen est omen
Vespa: 2xgts300 + PAV41
Land: NASSOVIA
Ich glaub der Vilsi kriegt Zeilen-Honorar ..... ;)

_________________
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

Reich? Mein Reichtum ist die Zeit - und die ist unbezahlbar.

Bild Nassau, kein schöner Land !

MidsummerVespaDays 2014 : Das Video und Bilder


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9756
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
derLimburger hat geschrieben:
Ich glaub der Vilsi kriegt Zeilen-Honorar ..... ;)


Nö,-... hab mich nur bissl in Fahrt geschrieben weil ich mich dem Thema Reifen immer schon besonders verschrien hatte... wie warum weshalb und überhaupt :)
Wenn man mit dem vielen Geschreibsel aber vielleicht jemandem bei der Reifenfrage irgendwie unterstützen konnte ist´s doch auch recht oder? Einer kann´s vielleicht brauchen und Schwamm drüber das es bissl mehr wurde wie von mir erst angedacht.... man meints ja nur gut. :)

Gruß! ;)

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Beiträge: 1263
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Nachdem der City Grip so gut ist, bräuchte ich gar kein anderes Fabrikat. Aber ich will auch einmal etwas Neues ausprobieren. Gut und ausgewogen soll er sein, keine Schwächen zeigen und ich möchte damit lange ohne Sägezahn fahren. In unserer Dimension gibt es nicht wirklich viel Auswahl, denn viele Reifen sind für 50cc gemacht und fallen daher aus meinem Schema.

Der Power Pure kenne ich schon, den habe ich vorne drauf. Nach diversen Berichten über Conti Twist, Schwalbe etc. möchte ich diese nicht versuchen. Von Pirelli hört man wenig, von Dunlop auch. Von Bridgestone ebenso, obwohl die nun den Battlax SC haben. Und bei Heidenau kommt vermutlich nur der K80 in Frage, der mir aber zu spitz ausgeformt ist und daher nur für Kunvenhungrige geeingnet ist.

Mit 15 PS kann ich es weder krachen lassen noch den Reifen sonst irgendwie ausreizen.

Der FeelFree ist schon der richtige, meine ich, ein "sportlicher Tourenreifen" schreibst du, wobei das mit Augenzwinkern zu betrachten ist, denn so kleine Reifen sind keine echten Sport- oder Tourenreifen; genauso wie der City Grip nicht für die City ist. Der FeelFree wird dann angesichts meiner 15 PS hoffentlich weniger stark verschlissen und ich komme dann wieder auf annähernd 20.000 km, denke ich.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 9756
Wohnort: Niederbayern
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
@Kanaldeckel

Du hast ja eh schon so ziemlich alles was interessant war durchprobiert. So gesehen würd ich´s dann auch halten mir den FeelFree draufzuschnallen - bissl weg vom Kopfsteinpflaster fahren wie mit´m CityGrip und angenehmen Komfort auf wie Du´s schon geschrieben hast auf ne Tourenfreundliche und leicht "sportive" Auslegung mal auszuprobieren ob das Dein Fall ist. Regen, und Schönwetter und ganz allgemein ist der FeelFree ja ohne Zweifel erhaben. Deine Priorität auf was Du wert legst dürfte somit annähernd erfüllt sein. Mal sehen was Du schreibst wenn Du ihn dann austesten konntest.

Bei mir übrigens in anderer Sache ähnlich:

Serienmäßig einen 20-er Bridgestone drauf obwohls bereits den 21-er gibt, und dann die Frage nachdem der 21-er bereits der bessere ist um vom Supersportreifen auf einen sportlichen Tourenreifen wie dem Conti Road Attack III umzurüsten... Der Bridgestone muss erstmal richtig auf Temp. gefahren werden, und die Straßengegebenheiten weitab vom Pannoniaring oder wie auch immer - da leg ich mehr auf Sicherheit was Regen, Trockenheit, und die kurvenreiche Landstraße bei einem Temp.-Fenster das viel eher erreicht wird und für bärig Grip sorgt. Rückmeldung und Spurtreue sowie Einlenkverhalten alles Dinge die was mich pers. und meine Bedürfnisse an einen Reifen viel näher rankommt wie die reine Sportbereifung die weder Komfort noch bei Regenfahrten und in der Aufwärmphase für mich wichtiger sind wie der Grip in Extremst-Schieflage und den vielen Einbußen die man anderweitig hinnehmen muss. Also nutzt man diese Eigenschaften nur verhältnismäßig wenig und vermisst mehr bei der reinen Sportbereifung als das was mir ein Sportlicher Tourenreifen bietet wie eben nun ein Conti Road Attack III der was auch Schräglage anbelangt ne richtige Hausnummer ist und somit voll auf die Landstraße und in der nächsten Spitzkehre gut für alles ist. Kilometerleistung lass ich mal so stehen... da sind beide nicht die Stärksten, aber ob nun für 3.000 oder gar bis 4.000 km spielt dann auch keine Rolle mehr, dann ist der Reifen halt platt gefahren aber ich hab ihn voll ausgenützt statt den reinen Sportler der nur kann wenn´s nicht regnet,- er heiß gefahren ist, und das bringt mir nichts auf der Landstraße, also meiner hauptsächlichen Bikerstrecke auf der ich mich zu 80% bewege und nicht auf der Rennstrecke mit einem Asphalt an dem es nichts zu meckern gibt, dann müsste ein reiner Supersportler drauf, aber wir fahren ja nicht auf der Rennstecke, sondern auf teils verbesserungswürdigen Straßenbelägen - einem geeigneteren Element für nen sportlichen Tourenreifen :)

Gruß, und viel Spaß mit den FeelFree!

Florian

_________________
KLEMMFAUST - what else?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2018, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
Hi Flo,

also was die Reifen beim großen Möp anbelangt, da kann ich Conti nicht empfehlen (Erfahrung von meiner 1000er Gixxer). Wie der Attack IIIer ist, weiss ich nicht, aber der Road Attack I war Horror.

Ich teste heuer auf den 13" für die Vespa mal den Dunlop ScootSmart, und auf der 125er den 12" von Pirelli (nix Diablo sondern Angel => der Angel ST auch ein absolut genialer Reifen für Supersportler!). Mal schauen, wie das Feeling ist (ich sitz mal vorsichtshalber vorm Fenster, und warte bis die Sonne kommt und der Schnee wegschmilzt.... ;) )

LG,
WV

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 3. Mär 2018, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Feb 2013, 17:49
Beiträge: 8889
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
derLimburger hat geschrieben:
Ich glaub der Vilsi kriegt Zeilen-Honorar ..... ;)


Ist wohl so..keine 10000 auf seinen Rollern abgefahren, aber seitenlange Reifentipps....beim CG gibts nun mal verschiedene Herstellungsorte......leider auch mit verschiedener
Qualität. Werde da keine Bilder mehr reinstellen......gibts schon zuhauf.

Denke mit dem Feelfree Wintec ist man besser bedient. Klar ist der weich, darum fährt er so gut.
Der CG hält manchmal auch nicht länger.......kann man hier nachschlagen.
Bin vom CG kein Freund mehr. Wenn ich ne Neue bekomme und der CG ist drauf, fliegt er runter.

Gibt halt Besseres, auch grad von Heidenau.......

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 4. Mär 2018, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Beiträge: 1263
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Dass die City Grips aus Brasilien, die als Erstausstattung verwendet werden, eine schlechtere Gummimischung haben, ist traurig, aber im Einzelhandel gibt es nur jene aus Serbien, die deutlich besser sind.

Bei Heidenau habe ich mich auch umgeschaut, aber der alte K61 hat viele Schwächen und der K 80, der insgesamt besser passen würde, ist mit zu spitz ausgeformt. Beide sind aber deutlich schwächer als der City Grip (aus Serbien), so die breite Meinung in den Foren.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de