Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: LiFePo4 Strarter-Akkus bei "-" °C
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3098
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Hallo liebe LiFePO4 Freunde,
wie sieht es bei euch mit den "neuen" LiPo Akkus bei den heutigen Temperaturen aus?
Fährt jemand von euch bei "-" °C ?
Steht euer Fahrzeug draußen und wie sieht es mit dem Kalt-Start aus?
Ich hab gelesen, dass es bis ca. -10°C keine Probleme geben soll,
könnt ihr das bestätigen?
Fragen über Fragen ich weiß.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3852
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Stimmt leider nicht.

Meiner schwächelt schon bei -2 Grad. Es reicht aber für den Start.
Ab -4 bis -5 Grad wirds sehr eng.
Der Anlasser dreht bei meiner ET4 zwar durch aber es gibt keinen Zündfunken vermute ich.
Mit Kickstarter kommt sie sofort.

Schätze bei -10 geht gar nichts mehr.
Das war mir bei der Anschaffung aber klar.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 360
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Gut, wenn man dann einen Kickstarter hat.

Es soll ja Vespas geben, die keinen Kickstarter haben. :roll:

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Aug 2016, 13:30
Beiträge: 147
Vespa: GTS/LXV/Cosa
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Mit Kickstarter kommt sie sofort.

Komisch, bei meiner LXV 125 ist es genau umgekehrt. Springt mit Elektrostart immer an, mit dem Kickstarter will sie allerdings nicht mal im Sommer anspringen, warum auch immer.


G.A.S. hat geschrieben:
Gut, wenn man dann einen Kickstarter hat.

Es soll ja Vespas geben, die keinen Kickstarter haben. :roll:


Wie oben geschrieben, zumindest an meiner LXV ist der Kickstarter nur zur Zierde da :lol:

Optimal in dem Fall: Meine Cosa. Kein E-Starter, keine Batterie :mrgreen:

_________________
Schöne Grüße aus der Oberpfalz, Michl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Beiträge: 808
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Hilfreich ist es, LiPo Akkus vor dem Start zu erwärmen. Das geht, indem Verbraucher eingeschaltet werden. Klingt komisch, ist aber so.....

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3852
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Schmölzer, das habe ich auch ausprobiert mit 2 Min. Standlicht. Hat bei mir nichts gebracht. Ohne Kicker hätte ich wohl den Akku ausbauen müssen.

kölle-st18 hat geschrieben:
...Ich hab gelesen, dass es bis ca. -10°C keine Probleme geben soll...


Kölle ich fürchte da macht sogar der Bleiakku schlapp.
Außerdem, bei -10 bist du nach 2-3 km tiefgefroren und dich muß jemand vom Sattel holen.
Da nützt auch keine Rentnerdecke mehr. :mrgreen:

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3098
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Bisher hab ich immer ca. 3min. vorher die Zündung samt Licht eingeschaltet
und dann gestartet allerdings nur bis ca. 0°C.
Wenn ich von Zuhause aus losfahre ist das auch kein großes Problem,
weil der Roller in der Garage steht.
Aber wenn er einige Stunden bei minus Temepraturen draußen steht,
dann hab ich so meine Bedenken.
Ich denke ich werde morgen mal die Probe aufs Exempel machen und den Roller
einige Stunden vor die Garage stellen, mal sehen was passiert.
Ich melde mich wieder.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 26. Feb 2018, 21:37 
Offline

Registriert: Sa 2. Dez 2017, 15:08
Beiträge: 160
Vespa: 125 GTS
Land: Deutschland
G.A.S. hat geschrieben:
Gut, wenn man dann einen Kickstarter hat.

Es soll ja Vespas geben, die keinen Kickstarter haben. :roll:

Ja Günter meine Vespa ist so eine, Trotzdem heute morgen bei minus 7 Grad Problemlos angesprungen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3098
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Schmölzer, das habe ich auch ausprobiert mit 2 Min. Standlicht. Hat bei mir nichts gebracht. Ohne Kicker hätte ich wohl den Akku ausbauen müssen.

kölle-st18 hat geschrieben:
...Ich hab gelesen, dass es bis ca. -10°C keine Probleme geben soll...


Kölle ich fürchte da macht sogar der Bleiakku schlapp.
Außerdem, bei -10 bist du nach 2-3 km tiefgefroren und dich muß jemand vom Sattel holen.
Da nützt auch keine Rentnerdecke mehr. :mrgreen:

Hi Mikesch,
ich bin ein harter Typ. ;)
Übrigens hab ich heute morgen den Versuch gestartet und meine Vespa vor die Garage gestellt.
(Zur Zeit sind es bei uns ca. -5°C)
Ich werde so gegen Mittag mal rausgehen und die Batterie mit einschalten
der Zündung und Fahrlicht ca. 5 min. vorheizen.
==> bin gespannt.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3098
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
So,
heute morgen den Roller bei -5°C rausgestellt.
Nach ca. 1-Stunde bin ich dann losgefahren (vorher ca. 3min. "vorgeglüht") ==> angesprungen.
Dann ab ca. 10:30 bis 17:15 bei ca. -3°C im Freien gestanden. (ca. 3min. "vorgeglüht") ==> angesprungen.
Das man die Batterie vorher ein wenig belastet sollte z.B. durch zuschalten des Lichtes u.s.w. erwärmt die
Batterie ein wenig so das es dann auch zum Starten reicht, hatte ich schon mal irgendwo gelesen.
Ich denke, dass das Standlicht dazu nicht ausreicht ==> es sollte dann schon zu mindest das Fahrlicht sein.
Man könnte auch darüber nachdenken (für den Winterbetrieb) einen zusätzlichen Verbraucher hinzu zuschalten.
z.B. die Griffheizung mit der Zündung einzuschalten.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3852
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Kölle, -3 Grad geht bei mir auch noch.
Wie ich schon sagte wirds bei mir auch erst ab -5 Grad kritisch.
Temperaturen darunter habe ich noch nicht testen können.
Wie ist es denn wenn du sofort startest?
Zieht der Anlasser bei dir durch wie bei mir aber Motor startet nicht, oder gibts nur "klack"?

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 27. Feb 2018, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3098
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Kölle, -3 Grad geht bei mir auch noch.
Wie ich schon sagte wirds bei mir auch erst ab -5 Grad kritisch.
Temperaturen darunter habe ich noch nicht testen können.
Wie ist es denn wenn du sofort startest?
Zieht der Anlasser bei dir durch wie bei mir aber Motor startet nicht, oder gibts nur "klack"?

Ja Mikesch,
so genau kann ich das garnicht sagen,
heute morgen hat es klack gemacht und vielleicht nach einer 1/2 - 1 KW-Umdrehung sprang der Motor
sofort an.
Heute Nachmittag drehte der Anlasser ca. 1sec. dann sprach der Motor an.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 20:20
Beiträge: 1129
Wohnort: Berlin
Wäre eine Powerbank mit Starthilfe dafür nicht sinnvoll? Die sind leicht zu transportieren und müssen nicht draußen lagern. Auf Zimmertemperatur vorgewärmt würde sie den größten Teil der Arbeit übernehmen und du müsstest nicht in der Kälte warten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3852
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Grundsätzlich keine schlechte Idee aber..

-Wir brauchen 12V
-direkte Hochstromsteckverbindung zum Akku
-Hoher Preis für den Zusatzakku

Wer Modellbauer ist hat kein Problem, da du alles schon zu Hause hast.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Beiträge: 808
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Naj, so ein Ding kostet heute nichtmehr die Welt...aber wozu, geht doch auch so und wenn es noch kälter wird, fährt doch kaum einer. Wer wirklich die dreimal, wenn es bei uns -20°C hat rollerfahren muss, der kann ja auch den guten alten Bleiakku nutzen.

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de