Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 07:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Probleme beim Bergabfahren GTS 300
BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 14:33 
Offline

Registriert: Do 15. Jun 2017, 20:54
Beiträge: 4
Vespa: GTS_300
Land: Deutschland
hallo zusammen,
habe Probleme beim Bergabfahren. Normalerweise rollt die GTS beim bergabfahren im "Freilauf" ab einer Geschwindigkeit von 20 od 30 kmh "kuppelt der Motor" ein und der5 Motor bremst bei der Talfahrt. Bei mir liegt die Geschwindigkeit deutlich hoher ( vielleicht bei 40 kmh ). Bei extrem steilen Abfahrten ist mir das zu schnell und ich muss unter 40 kmh alles mit den Bremsen abfangen.
Kennt Ihr das ? Was kann man tun ? kann man das einstellen. ( habe ca 5000 Km auf dem Tacho )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 14:37 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Hallo, Wurde an der Variomatik irgendwas verändert?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 16:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Beiträge: 833
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
kurzes Zwischengas, damit die Variomatik einrückt.

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 21:11 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4378
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wenn du im "Freilauf" die Talfahrt beginnst wird die Kupplung auf Grund der geringen Motordrehzahl im Standgas nicht einkuppeln.
Die Bremsung muß mit den Bremsen durchgeführt werden.
Ein einkuppeln erreichst du nur durch Erhöhung der Motordrehzahl, wobei je nach Geschwindigkeit das Einkuppeln ziemlich abrupt erfolgt und eine starke Belastung auf dem gesamten Antrieb erfolgt.
Es sei denn du gibst Vollgas wobei dann die Bremswirkung gleich null ist am Anfang.
Wegen dieser Besonderheit rate ich von der Methode ganz ab besonders bei höheren Geschwindigkeiten.
Aus Sicherheitsgründen vermeide ich eine Freilauftalfahrt grundsätzlich.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jan 2018, 23:59 
Offline

Registriert: Do 15. Jun 2017, 20:54
Beiträge: 4
Vespa: GTS_300
Land: Deutschland
Vielen Dank für die Beiträge , doch ich bin nicht ganz zufrieden....mein Kollege fährt das gleiche Modell, seine GTS "bremst" schon deutlich früher. Das mit dem Gasgeben oder Zwischengas hab ich probiert, doch dann bekomme ich noch Schub vom Motor anstelle zu bremsen. Bei Passabfahrten keine gute Lösung, da müssen die Bremsen noch mehr arbeiten....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 00:04 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Ich verstehe nicht was du meinst..

Beim bergab fahren hat man normalerweise immer Motorbremse. Zwischen 20 und 30kmh ist die Drehzahl dann so gering das die Fliehkraftkupplung los lässt und der Roller wie im Leerlauf rollt. Das ist so völlig normal.

Wenn deiner schon bei 40 kmh loslässt, stimmt was nicht.

Daher meine Frage: wurde an der Variomatik etwas verändert?

Wenn du vorher Motorrad mit Schaltung gefahren bist, wird dir wahrscheinlich die Bremswirkung des kleinen Automatik Motors gering vorkommen. Keine Angst: die bremsen dürfen benutzt werden!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 01:24 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4378
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Ich habe es so verstanden daß du und dein Kollege unterschiedliche Auskuppeldrehzahlen habt und ihr das mit dem Freilauf provoziert habt, d.h. ihr lasst im Leerlauf bergab nur rollen. Oder muß ich das so verstehen daß die Kupplung bei dir bei 40 km/h von selbst trennt?
Das sollte erst bei 5-10km/h passieren, vorher auf keinen Fall.
Sollte die Kupplung bei der Talfahrt schon bei 40km/h auskuppeln, wäre das fatal und es liegt ein Fehler vor.
Der warscheinlichste Grund ist das die Kupplungsfedern zu stramm sind.
Ob das wiederum "normal" ist und sich später von selbst gibt, kann ich nicht beurteilen, warscheinlich aber eher nicht.
Hast du beim anfahren eine auffällig hohe Drehzahl bevor die Kupplung greift? Das würde die These mit den zu strammen Federn stützen.
Die Frage ob die Vario verändert wurde ist schon mehrfach gestellt worden aber wurde noch nicht beantwortet.
Ist diese Auffälligkeit von Anfang an aufgetreten und wurde das im Rahmen der ersten Inspektion mit dem Händle besprochen?

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 08:21 
Offline

Registriert: Fr 26. Dez 2014, 15:30
Beiträge: 394
Wohnort: Untermain
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
Martin_GTS_300 hat geschrieben:
hallo zusammen,
habe Probleme beim Bergabfahren. Normalerweise rollt die GTS beim bergabfahren im "Freilauf" ab einer Geschwindigkeit von 20 od 30 kmh "kuppelt der Motor" ein und der5 Motor bremst bei der Talfahrt. Bei mir liegt die Geschwindigkeit deutlich hoher ( vielleicht bei 40 kmh ). Bei extrem steilen Abfahrten ist mir das zu schnell und ich muss unter 40 kmh alles mit den Bremsen abfangen.
Kennt Ihr das ? Was kann man tun ? kann man das einstellen. ( habe ca 5000 Km auf dem Tacho )


Es fällt mir schwer, den Sachverhalt zu verstehen.

Normalerweise gebe ich beim bergabfahren etwas Gas (wenn auch minimal) um die Geschwindigkeit zu halten. Der eingekuppelte Motor würde mich sonst abbremsen. So bei gemütlichen 15-20 kmh kuppelt der Motor aus. Wenn ich anhalten will, muß ich jetzt bremsen. Ansonsten reicht ganz wenig Gas, um den Motor wieder einzukuppeln.

Im Leerlauf bergab zu beschleunigen und zu warten, bis der Motor von alleine einkuppelt, habe ich noch nie probiert, halte ich für eine ungesunde Übung und bezweifle, daß eine Fliehkraftkupplung - wie bei der Vespa - dabei ein sinnvoll reproduzierbares Verhalten zeigen kann.

Selbst den Hügel vor dem Haus fahre ich mit etwas Gas herunter, damit der Motor eingekuppelt ist und ich die Motorbremse nutzen kann. Nie lasse ich die Vespa einfach rollen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Dez 2013, 18:57
Beiträge: 2557
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wenn die Talfahrt im "Freilauf" begonnen wurde, kuppelt da gar nix ein.
Das Einzige was auf die Kupplung wirkt ist die Motordrehzahl.
Gab hier auch mal Fotos von ner Fuffi (MacVesp?) die ne Höllengeschwindigkeit
bergab (Freilauf) erreicht hat. Da kann ne Fuffi auch mal 100 fahren.

Dann am Gas ziehen hätte vermutlich fatalle Folgen.

Wenn im eingekuppelten Zustand der Talritt begonnen wird, kuppelt die
Kupplung normalerweise etwa bei 20km/h aus. Sportkupplungen etwas früher.

Gruß Olaf

_________________
Um den Oberwichtigtuern aus diesem Forum keine Angriffsfläche mehr zu bieten.
Alle meine Postings sind meine persönliche Meinung.
Wer auf meine Ratschläge hört, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Ich übernehme keine Haftung für daraus entstehende Schäden.
Am Besten ihr hört nicht auf mich und fahrt gleich in eure Werkstatt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3231
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Vilbelvespa hat geschrieben:
Wenn die Talfahrt im "Freilauf" begonnen wurde, kuppelt da gar nix ein.
Das Einzige was auf die Kupplung wirkt ist die Motordrehzahl.
Gab hier auch mal Fotos von ner Fuffi (MacVesp?) die ne Höllengeschwindigkeit
bergab (Freilauf) erreicht hat. Da kann ne Fuffi auch mal 100 fahren.

Dann am Gas ziehen hätte vermutlich fatalle Folgen.

Wenn im eingekuppelten Zustand der Talritt begonnen wird, kuppelt die
Kupplung normalerweise etwa bei 20km/h aus. Sportkupplungen etwas früher.

Gruß Olaf

Genau so ist es. :klatschen: :klatschen: :klatschen:

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 12:35 
Offline

Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:34
Beiträge: 213
Vespa: 125
Land: deutschland
Martin_GTS_300 hat geschrieben:
hallo zusammen,
habe Probleme beim Bergabfahren. Normalerweise rollt die GTS beim bergabfahren im "Freilauf" ab einer Geschwindigkeit von 20 od 30 kmh "kuppelt der Motor" ein und der5 Motor bremst bei der Talfahrt. Bei mir liegt die Geschwindigkeit deutlich hoher ( vielleicht bei 40 kmh ). Bei extrem steilen Abfahrten ist mir das zu schnell und ich muss unter 40 kmh alles mit den Bremsen abfangen.
Kennt Ihr das ? Was kann man tun ? kann man das einstellen. ( habe ca 5000 Km auf dem Tacho )


hab da gerade im letzten jahr als tourenanfänger mit meiner gts 125 diverse (alpen-)passfahrten hinter mir. da hat nicht einmal irgendwas ausgekuppelt...
gruß aus ostwestfalen
klaus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 13:01 
Offline

Registriert: Do 15. Jun 2017, 20:54
Beiträge: 4
Vespa: GTS_300
Land: Deutschland
hallo zusammen,
vielen Dank für die guten Antworten, doch ich habe den Sachverhalt anscheinend nicht sehr gut erklären können. Das entnehme ich auch Euren Antworten...ich versuche es nochmal:
Wenn ich mit meinem Kollegen einen Steilen Berg abfahre dann bremst der Motor. Bremse ich die Geschwindigkeit unter ca. 35 kmh dann rollt meine GTS im "Freilauf" und ich muss die ganze Zeit bremsen. Mein Kollege neben mir fährt relativ gemütlich mit Bremswirkung vom Motor bis unter ca. 20 kmh dann "kuppelt " auch seine GTS aus.

Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 13:14 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 1097
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Wurde an der Variomatik irgendwas verändert oder ist alles noch im originalzustand?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Jun 2009, 17:25
Beiträge: 577
Wohnort: Aachen
Vespa: Vespa GT 200
Land: Deutschland
Martin_GTS_300 hat geschrieben:
hallo zusammen,
vielen Dank für die guten Antworten, doch ich habe den Sachverhalt anscheinend nicht sehr gut erklären können. Das entnehme ich auch Euren Antworten...ich versuche es nochmal:
Wenn ich mit meinem Kollegen einen Steilen Berg abfahre dann bremst der Motor. Bremse ich die Geschwindigkeit unter ca. 35 kmh dann rollt meine GTS im "Freilauf" und ich muss die ganze Zeit bremsen. Mein Kollege neben mir fährt relativ gemütlich mit Bremswirkung vom Motor bis unter ca. 20 kmh dann "kuppelt " auch seine GTS aus.

Grüße
Martin


Das haben jetzt schon einige versucht zu erklären. Eine Vespa kuppelt nicht bei 35 kmh aus! Meine kupplet bei < 10 kmh aus.
Falls doch, ist etwas nicht in Ordnung.

_________________
Schöne Grüße aus Aachen

Frank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 14:49 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4378
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wurde an der Variomatik irgend etwas verändert? ( 5 ter Versuch )
Bitte beantworte nur einmal diese Frage!

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de