Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 20:49 
Offline

Registriert: Di 10. Mai 2016, 10:17
Beiträge: 8
Vespa: GT 125
Land: Deutschland
Hallo,
ich bräuchte mal Eure Hilfe.
Habe soeben bei meiner Vespa GT 125 die Variorollen (neu 7,7 g / alt 7,3 g) und den Zahnriemen gewechselt.
Nach dem Zusammenbau und starten des Motors klappert es unangenehm laut. Mit dem Gas geben verschwindet das Geräusch. Bei einer kurzen Garagenrundfahrt benötige ich nach meiner Einschätzung mehr Gas beim losfahren.
Habt Ihr ein Tipp, was ich falsch gemacht habe?
Das Einzige, was ich nicht habe wechseln können, waren die Gleitschuhe, weil die falschen geliefert wurden. Ich habe die alten dann wieder verbaut. Was auch nicht funktioniert hat, ich konnte die Platte, auf der die Gleitschuhe gesteckt werden, nicht von der Welle abziehen.
Bitte um Hilfe und danke schon mal vorab.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 22:48 
Offline

Registriert: Fr 14. Jun 2013, 15:46
Beiträge: 95
Wohnort: Kreis Aachen
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Die neuen etwas schwereren Rollen und der neue etwas breitere Riemen könnte die Anfahhrtschwäche erklären.
Ob jetzt auch nach dem säubern der Vario das klappern der Rollen besser zu hören ist :unwissend:

Auf jeden Fall ist es wichtig das die Mutter der Vario bei losem Riemen angezogen wurde da bei eingeklemmtem Keilriemen die Mutter nach den ersten Umdrehungen zu lose ist.

_________________
freundliche Grüße
Vespa-Didi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4107
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
@linanst ich konnte die Platte, auf der die Gleitschuhe gesteckt werden, nicht von der Welle abziehen.

Das ist nicht so gut. Du solltest versuchen die Kalotte mit einem Abzieher zu lösen.
Die ganze Varioeinheit sollte arbeiten können.
Ferner hätte ich Bedenken das die Kalotte sich immer fester frist.
Versuche mal mit WD40 und mit leichten Schlägen per Gummi/Kunststoffhammer das Teil anzulösen wenn du keinen passenden Abzieher hast.
Und wie Diddi schon sagte, hoffendlich war der Riemen nicht eingeklemmt beim festziehen der Variomutter?
Ich würde mindestens den festen Sitz der Mutter prüfen.
Eine lockere Mutter ist kein Spaß, schwere Schäden drohen an der Kurbelwelle.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Aug 2017, 16:10
Beiträge: 744
Vespa: 50 N
Land: Deutschland
Jaja,so kann man den Roller auch zerstören. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 23:45 
Offline

Registriert: Sa 11. Jul 2015, 22:55
Beiträge: 72
Wohnort: Böblingen
Vespa: ET2
Land: Deutschland
Hallo,

wenn Du die Gegendruckplatte nicht von der Welle ziehen konntest, wie hast Du dann die Rollen
festgehalten beim Zusammenbau?
Ich kann mir das nicht vorstellen. Bist Du sicher, dass sich keine Rolle verdreht hat, jetzt in der Vario
klappert und das "ganz Zurückschalten" verhindert?
Das könnte auch die Anfahrprobleme erklären.

Gruß Jo

_________________
Ein Leben ohne Vespa ist möglich, aber sinnlos. (Sehr frei nach Loriot)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 00:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4107
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Jojo hat geschrieben:
Hallo,

wenn Du die Gegendruckplatte nicht von der Welle ziehen konntest, wie hast Du dann die Rollen
festgehalten beim Zusammenbau?
Ich kann mir das nicht vorstellen. Bist Du sicher, dass sich keine Rolle verdreht hat, jetzt in der Vario
klappert und das "ganz Zurückschalten" verhindert?
Das könnte auch die Anfahrprobleme erklären.

Gruß Jo


Stimmt, sehe ich auch so wie Jo.
Unbedingt nochmal zerlegen und die Platte lösen.
Linanst, das Risiko eines Folgeschadens wäre mir zu groß.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 20:45 
Offline

Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:30
Beiträge: 58
Vespa: GTS 300,KTM 1290 SDR
Land: Friesland
ich habe auch schon etwas getrunken aber den Beitrag von fmtech verstehe ich nicht...........

Lese ich mir Morgen früh noch mal durch, vielleicht verstehe ich dann dass mit dem Zylinderkopf und der Eiger Nordwand. :unwissend:

Ollo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4107
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Soweit ich weiß können nur Bayern Bier trinken und dabei klar denken und entsprechend sicher kommunizieren.
Bei allen anderen Bevölkerungsgruppen kommt es zu Ausfallerscheinungen bei der Textgestaltung.
Das gilt für verbale und schriftliche Kommunikation gleichermaßen.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Dez 2015, 22:21
Beiträge: 458
Vespa: Sei Giorni
Land: BRD
mikesch hat geschrieben:
Soweit ich weiß können nur Bayern Bier trinken und dabei klar denken und entsprechend sicher kommunizieren.
Bei allen anderen Bevölkerungsgruppen kommt es zu Ausfallerscheinungen bei der Textgestaltung.
Das gilt für verbale und schriftliche Kommunikation gleichermaßen.


...... da ist sicher nicht nur Bier konsumiert worden. :shock:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4107
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Chiemseevespe hat geschrieben:
mikesch hat geschrieben:
Soweit ich weiß können nur Bayern Bier trinken und dabei klar denken und entsprechend sicher kommunizieren.
Bei allen anderen Bevölkerungsgruppen kommt es zu Ausfallerscheinungen bei der Textgestaltung.
Das gilt für verbale und schriftliche Kommunikation gleichermaßen.


...... da ist sicher nicht nur Bier konsumiert worden. :shock:


.......jetzt wo du es sagst. Da sind Wirkstoffe anderen Kalibers am Werk.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Jun 2017, 15:16
Beiträge: 533
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
Bier oder Härteres? Nie im Leben. Der fmtech ist halt so: ein netter Kerl mit Talent. Ich erinnere mich, dass sie uns in der Schule gezwungen haben, Zeug zu lesen, das mir ähnlich schräg vorkam; sie sagten, es sei Kunst :shock:

Allerdings freut es mich als Bayern, dass Mikesch so eine gute Meinung von unserem Volksstamm hat :bier: Wir nähern uns damit den Frauen an, denen nachgesagt wird, dass sie multitaskingfähig sind.

Was das Technische angeht, bin ich übrigens vollkommen bei Euch: das muss nochmal neu :!:

Max (nüchtern)

_________________
»Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand« - Daniel Düsentrieb


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Okt 2017, 05:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4107
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Mit guter Anleitung kann eigentlich jeder Kunst verstehen. Nur man bekommt selten entspechende Leitfäden.
Zum Beispiel Lebenskunst hat dir in der Regel deine Mutter beigebracht ohne das es einen Unterricht bedurfte.
Aus meiner Sicht ist es Aufgabe der Künstler oder ihrer Vertreter ihre schwer verständlichen Werke den Unwissenden zu erklären.
Eine Ausnahme gibt es bei der handwerklichen Kunst. Das schöne drängt sich dem Betrachter förmlich auf.
Hier im Forum assozieren die meisten User ihren fahrbaren Untersatz genannt Vespa mit Esthetik.
Sie wurde von handwerklichen Künstlern dessignt.
Spätestens jetzt wird auch jedem klar: Kunst hat nicht zwingend mit Haltbarkeit zu tun, aber bei käuflichen und materiellen Gegenständen oft mit hohen Preisen. :mrgreen:

Schon wieder vom Weg abgekommen. Das kommt, weil das technische schon geklärt ist und über Kunst zu wenig gesprochen wird . Nicht wahr Max?

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Zuletzt geändert von mikesch am So 15. Okt 2017, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 15. Okt 2017, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Jun 2017, 15:16
Beiträge: 533
Vespa: Primavera 50 2T
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Nicht wahr Max?


Mikesch, an Dir ist ein Philosoph verloren gegangen :)

Max

_________________
»Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand« - Daniel Düsentrieb


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Okt 2017, 09:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 4107
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Das glaube ich weniger.
Dafür ist mein Wissen viiiel zu gering in dem Bereich.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de