Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Do 21. Jun 2018, 18:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 16. Aug 2017, 22:38 
Offline

Registriert: Mo 1. Feb 2010, 19:27
Beiträge: 465
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Ich habe heute, bei rund 19.000 Kilometern, meine dritte Auspuffdichtung durchgebrannt. Geht das bei euch auch so schnell? Das Drehmoment an der Schellle ist vorschriftsmäßig angezogen und einen Unterschied zwischen Originalteil und der Louis-Dichtung konnte ich nicht feststellen. Außerdem liegen zwischen der ersten Wahrnehmung, dass der Auspuffdichtung lauter wird und dem extremen Röhren gerade Kal 40 - 50 Kilometer.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Aug 2017, 23:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:58
Beiträge: 3762
Wohnort: Rosenheim
Vespa: SG & AfrikaTwin
Land: Oberbayern
Ich denke das liegt im normalen Bereich. Viel länger als 6000KM halten die bei mir auch nicht.
Oft tausche ich die Dichtung wenn ich den Hinterreifen wechsle gleich mit.

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 07:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 29. Jul 2013, 17:16
Beiträge: 323
Wohnort: Landshut
Vespa: GTS 300 Super ABS
Land: Bayern
Meine Gts hat jetzt ca. 18200km auf dem Tacho und immer noch die erste Auspuffdichtung.
Der Auspuff wurde nur einmal beim 10000er zum Hinterreifenwechsel abgenommen, aber die Dichtung nicht erneuert.

Gruß
Alex

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 08:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jan 2010, 10:59
Beiträge: 907
Vespa: gts 300 Super
Land: Nord-Hessen
Also ich habe jetzt aus Experimentellen Gründen mal eine originale eingebaut ich berichte dann wie lange die durch hält
Gruß Jean :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 10:28 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 754
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
Du hast ja selbst gemerkt dass es schnell geht wenn es einmal angefangen hat. Ist auch logisch, ein kontinuierlicher Abgasstrom sorgt dafür dass das Graphit ausglüht und verbrennt.
Andere haben das Problem nicht in der Ausprägung - also würde ich mal prüfen ob Krümmer und/oder Auspuffmündung nicht verformt sind und somit ein permanenter Abgasstrom entlang der Dichtung entsteht.

Abgesehen davon dass die Dichtung nach ein paar Auspuff(de)montagen ausgeleiert war und deshalb neukam hatte ich in zusammengenommen vermutlich 30.000km auch noch nie Grund zum Wechseln


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 10:47 
Offline

Registriert: Mo 1. Feb 2010, 19:27
Beiträge: 465
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Könnte es daran liegen, dass ich keine originale Schelle benutze und bei unterschiedlichen Schellen das Drehmoment unterschiedlich sein muss, um die gleiche Spannkraft auszuüben?

Die Dichtung hatte sich übrigens rundherum sehr gleichmäßig aufgelöst. Insofern glaube ich eigentlich nicht, dass das Kümmerrohr deformiert ist. Dann würde ich erwarten, dass der Abgasstrom an einer oder zwei gegenüberliegenden Stellen vorbeibläst.

Aber ich habe die Gelegenheit genutzt, gleich einen Reifenwechsel zu machen. - Keine Ahnung, wie dieser Rahmen heißt, der die Antriebswelle stützt. Jedenfalls habe ich mal gelesen, dass bei der Montage eine bestimmte Reihenfolge beim Schrauben-Anziehen eingehalten werden muss. - Kann mir bitte jemand sagen, was da zu beachten ist?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 12:42 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 754
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
Fantomas hat geschrieben:
Könnte es daran liegen, dass ich keine originale Schelle benutze und bei unterschiedlichen Schellen das Drehmoment unterschiedlich sein muss, um die gleiche Spannkraft auszuüben?


Unterschiedliche Schellen=unterschiedliche Reibung beim anziehen=unterschiedliche Breite und somit Druck pro Fläche.

Ich denke aber wichtig ist vor allem die Art der Schelle. Sollte eine Klemmbolzenschelle sein die wiederum nicht zu schmal ist.
Solange sich die Schelle nicht losrappelt würde ich mir nicht allzu große Sorgen über zu geringe Klemmkraft machen - die Dichtung ist großflächig und relativ weich. Im Gegenteil: zuviel Kraft=Verformung=Abgasstrom.

Fantomas hat geschrieben:
Keine Ahnung, wie dieser Rahmen heißt, der die Antriebswelle stützt. Jedenfalls habe ich mal gelesen, dass bei der Montage eine bestimmte Reihenfolge beim Schrauben-Anziehen eingehalten werden muss. - Kann mir bitte jemand sagen, was da zu beachten ist?


Die Motorschwinge. Guckst Du hier
Wenn die sich losrappelt ist ratzfatz der Krümmer gebrochen, da dieser dann das Gewicht des Auspuffs trägt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 13:18 
Offline

Registriert: Mo 1. Feb 2010, 19:27
Beiträge: 465
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Danke. Ich habe eine rund 2cm breite Gelenkbolzenschelle in Verwendung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 15:34
Beiträge: 936
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250 ABS
Land: Deutschland NRW
Hallo
Wichtig ist die Dichtung tief genug in die Muffe einzutreiben.
Beim Aufstecken auf den Krümmer nach einem "Rückzieher" noch mal nachschauen,
ob die Dichtung noch am rechten Platz ist.
Auf Urlaubstour habe ich mir schon mal mit einer 180 Grad Drehung der Dichtung geholfen.
Das ausgefranste Ende in die andere Richtung gedreht hat die Dichtung noch bis zum Reifenwechsel gehalten.
Gruß Peter

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Mai 2016, 11:38
Beiträge: 162
Wohnort: Nordheide
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
Moin!

Meine hat jetzt 25.000 km gehalten. (GTS 250/Baujahr 2008) Habe eine neues Originalersatzteil auf anraten meines "Vertrauensschraubers" als Ersatz verbaut.

Gruß, Anna


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Jun 2009, 17:25
Beiträge: 568
Wohnort: Aachen
Vespa: Vespa GT 200
Land: Deutschland
Es liegt wohl sehr an der Passform des Auspuffs.
Habe bei meinem alten die Schellen auseinandergebogen um die Dichtung besser einsetzen zu können.
Das hat sich im Nachhinein als schlecht herausgestellt. Ab diesem Zeitpunkt hielt die Dichtung, wenn ich Glück hatte, 2000-3000 km.
Den neuen "bebrauchten" Auspuff mit noch vorhandener Dichtung habe jetzt bestimmt schon 5000 km drin.

_________________
Schöne Grüße aus Aachen

Frank


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 18. Aug 2017, 13:35 
Offline

Registriert: Mo 1. Feb 2010, 19:27
Beiträge: 465
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Rally200 hat geschrieben:
Habe bei meinem alten die Schellen auseinandergebogen um die Dichtung besser einsetzen zu können.
Das hat sich im Nachhinein als schlecht herausgestellt.


Genau meine Technik! :evil:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 19. Aug 2017, 22:59 
Offline

Registriert: Mo 1. Feb 2010, 19:27
Beiträge: 465
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Hosenrohr beim Einzylinder??? :unwissend:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Jan 2010, 10:59
Beiträge: 907
Vespa: gts 300 Super
Land: Nord-Hessen
wauzie33 hat geschrieben:
Also ich habe jetzt aus Experimentellen Gründen mal eine originale eingebaut ich berichte dann wie lange die durch hält
Gruß Jean :D



so nach einer langen Autobahnfahrt hat sie nur ihren Dienst quittiert bei 7800 km Leistung :roll:


Gruß Jean


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 10:16 
Offline

Registriert: Do 14. Apr 2016, 07:00
Beiträge: 9
Vespa: GTS 300 SS
Land: Österreich
Fantomas hat geschrieben:
Das Drehmoment an der Schellle ist vorschriftsmäßig angezogen und einen Unterschied zwischen Originalteil und der Louis-Dichtung konnte ich nicht feststellen. Außerdem liegen zwischen der ersten Wahrnehmung, dass der Auspuffdichtung lauter wird und dem extremen Röhren gerade Kal 40 - 50 Kilometer.


Wieviel NM sind für die Schelle vorgesehen ?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kawox, Ronny_Gts, Vespa vb1t und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de