Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mo 18. Jun 2018, 19:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 4. Sep 2014, 09:25 
Offline

Registriert: Di 23. Apr 2013, 09:54
Beiträge: 29
Vespa: LU, VNB, Sprint
Land: Deutschland
Genau das habe ich mich auch gefragt. Warum hat die Fussdichtung Öffnungen für Wasserkanäle? Ich habe versucht Bilder vom Zylinder von unten zu finden, um zu erkennen ob der Wassermantel offen ist, hab aber nichts 100%iges gefunden. Könnt schon sein, dass das aus Fertigungsgründen so ist..... zerlegen bringt wohl die Klärung oder weiss jemand mehr???


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2014, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3099
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Ich hab gerade noch mal im Internet recherchiert, es sieht so aus, dass in der Explosionszeichnung die Dichtung an der falschen Stelle eingezeichnet wurde.
Das Bild zeigt nach meiner Meinung die Zylinderkopfdichtung.
Die Zylinderfussdichtung hat keine Kühlwasser-Öffnungen.
Wenn du sicher bist, dass das Kühlwasser an der Fussdichtung austritt, kann ein kleiner "Lunker" schuld daran sein.
Den kann man aber mit etwas Geschick dauerhaft abdichten.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Dez 2016, 13:56 
Offline

Registriert: Di 23. Apr 2013, 09:54
Beiträge: 29
Vespa: LU, VNB, Sprint
Land: Deutschland
Hi,
hab den Zylinder immer noch nicht runter. Bin die ganze Zeit so gefahren, aber jetzt ist definitiv Schluss. Keine Ahnung wie viele Hektoliter ich über die letzten 2 Jahre in den Kühler gekippt habe???
Bevor ich mich nun ans Werk mache, wollt ich noch mal fragen, ob jemand ein ähnliches Phänomen hatte/kennt?
Gruss,
Alex


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 15:21 
Offline

Registriert: Di 23. Apr 2013, 09:54
Beiträge: 29
Vespa: LU, VNB, Sprint
Land: Deutschland
So, nun ist der Motor endlich im Keller, und die ersten Teile runter, der Kopf ist noch drauf. Kann mir jemand erklären oder weiss nen guten Link, wie ich die Steuerkette nach der Demontage wieder korrekt montiere? Ich stell den Kolben auf OT, dann nehm ich das Nockenwellenrad runter. Das Lüfterrad bzw. die Kurbelwelle ist nicht blockiert, oder gibt es dafür ein Werkzeug. Nach dem Zylindertausch kommt der Nockenwellenantrieb wieder drauf, mit der 4V Markierung nach oben. Aber wie stellt man sicher, dass die Kurbelwelle noch auf OT steht?

Danke und Gruss,
Alex


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 15:39 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 753
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
Für den OT wird's auch eine Markierung geben - beim Leader ists unterhalb des Gummistopfen am Lima/Wasserpumpendeckel - beim Quasar hab ichs nicht im Kopf, aber die Werkstatthandbücher sind hier ja (in der Suchfunktion "wotmeworry" eingeben) auffindbar verlinkt.

Den OT kann man aber notfalls auch über nen Stab in der Kerzenbohrung "erfühlen" - da die Ritzel ja keine 300 Zähne haben müsste man schon ziemlich neben OT liegen damit man einen Zahn zu weit oder zu wenig ist.

Also Markierung einstellen, Steuerritzel oben einfädeln und festschrauben, Kettenspanner rein und dann zwei Runden ohne Kerze behutsam Kurbelwelle durchdrehen. Wenn nichts hakt nochmal die Totpunkte prüfen und Glücklich sein (oder im Worst Case nochmal ran)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 15:43 
Offline

Registriert: Di 23. Apr 2013, 09:54
Beiträge: 29
Vespa: LU, VNB, Sprint
Land: Deutschland
Alles klar, danke!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
Wenn du den OT nicht erfühlen willst, dann machst du auf der rechten Seite unter der Wasserpumpe die schwarze Torx-Schraube auf (ist Kunststoff), darunter befindet sich das Polrad, auf dem eine Markierung zu finden ist, am Gehäuse gibt's die Gegenmarkierung.

Die auf OT stellen und am Steuerkettenritzel die OT-Markierung "4T" auf die Markierung zwischen Einlass- und Auslass-Kipphebelwelle stellen; fertig.

Außerdem gibt's in den FAQs die Handbücher für die GTS. Da findest auch alles drinnen. Auch die Drehmomente (nur Vorsicht: es gab Änderungen in Bezug auf die Anzugsschemata der Zylinderkopfmuttern; ich hab bei der 250er die alte Version genommen: 7Nm, 10Nm, 270°)

LG,
WW

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 16:57 
Offline

Registriert: Di 23. Apr 2013, 09:54
Beiträge: 29
Vespa: LU, VNB, Sprint
Land: Deutschland
Danke euch beiden! Jetzt bin ich mal gespannt, wo das Wasser raus kam. Ich werde berichten....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
Auch wenns "Kölle-st18" nicht gern hört: Schmier die Zylinderfussdichtung mit geeignetem Dichtmittel ganz zart ein. Beeinflusst die Setzhöhe marginal (wennst nicht eine fette Dichtraupe draufschmierst), beeinflusst das Dichtsein aber grob!
Auch die Kopfdichtung hab ich zart eingeschmiert; dann kanns weder unten ölig, noch oben wässrig werden. :mrgreen:

Hab ich beim Motorzusammenbau vor ein paar Wochen auch gemacht: Pipifein!

LG,
WW

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3099
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Hallo Kingkolli,
wenn man die OT Markierung mit findet,
kann man den OT auch durch eine "Umschlagmessung" durchführen.
Dazu benutz man einen s.g. Kolbenstopper.
Dieser wird in das Zündkerzengewinde geschraubt.
https://www.google.de/search?q=ot+mit+kolbenstopper&client=firefox-b&tbm=isch&imgil=sJlE_P_taFRi3M%253A%253BMc2NM9nsXnY6ZM%253Bhttp%25253A%25252F%25252Fwww.vespa-50.de%25252Felektrik%25252Fzuendung.html&source=iu&pf=m&fir=sJlE_P_taFRi3M%253A%252CMc2NM9nsXnY6ZM%252C_&usg=__4u7APjj6tt9TMLqO2ZSF8koOBpI%3D&biw=1261&bih=671&ved=0ahUKEwiHz83xqtTTAhXEOBQKHZTNAFYQyjcITQ&ei=6R4KWce2MsTxUJSbg7AF#imgrc=sJlE_P_taFRi3M:

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 21:47 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 753
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
kölle-st18 hat geschrieben:
Hallo Kingkolli,
wenn man die OT Markierung mit findet,
kann man den OT auch durch eine "Umschlagmessung" durchführen.
Dazu benutz man einen s.g. Kolbenstopper.
Dieser wird in das Zündkerzengewinde geschraubt.


Sorry, zwar schöner Ansatz - aber bei unseren Vespas bitte: nein, nein, nein!

Ich zitiere mich aus dem BGM-Vario-Thread mal selbst:
d-marc hat geschrieben:
Beim Leader- und Quasarmotor sollte man bloß die Finger vom Kolbenstopper lassen, denn der Stift kreuzt den Weg der Ventilteller. Heisst: wenns blöd läuft machts beim Drehen der Kurbelwelle "klong", das Ventil drückt sich am Kolbenstopper vorbei und ist anschließend krumm.


Ich würde das nicht schreiben wenn ich nicht bereits selber einen Zylinderkopf wegen dieser Problematik runtergenommen hätte. Ist hier keine gute Idee. Leider.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Sep 2016, 09:59
Beiträge: 493
Wohnort: steirische Toskana
Vespa: GTS 125ie GTS 250ie
Land: Österreich
d-marc hat geschrieben:
kölle-st18 hat geschrieben:
Hallo Kingkolli,
wenn man die OT Markierung mit findet,
kann man den OT auch durch eine "Umschlagmessung" durchführen.
Dazu benutz man einen s.g. Kolbenstopper.
Dieser wird in das Zündkerzengewinde geschraubt.


Sorry, zwar schöner Ansatz - aber bei unseren Vespas bitte: nein, nein, nein!

Ich zitiere mich aus dem BGM-Vario-Thread mal selbst:
d-marc hat geschrieben:
Beim Leader- und Quasarmotor sollte man bloß die Finger vom Kolbenstopper lassen, denn der Stift kreuzt den Weg der Ventilteller. Heisst: wenns blöd läuft machts beim Drehen der Kurbelwelle "klong", das Ventil drückt sich am Kolbenstopper vorbei und ist anschließend krumm.


Ich würde das nicht schreiben wenn ich nicht bereits selber einen Zylinderkopf wegen dieser Problematik runtergenommen hätte. Ist hier keine gute Idee. Leider.


:arrow: Deswegen verwende ich selbst auch keine Kolbenstopper (bin zwar nicht der große 2T-Fan, aber da stellt die Verwendung kein Problem dar), nur auf den ventilgesteuerten... hacklich.

Hab selbst schon mal bei einem Sportmotor aus Faulheit mit ähnlichem Werkzeug ein Ventil "plastisch kaltverformt". :evil: :pistole: :evil:

Die Entwickler machen eh so viele schöne Kerben, Nasen, Schaudeckelchen und Beschriftungen drauf auf Kurbeltrieb und Ventiltrieb: Wieso nicht verwenden?

LG,
WW

_________________
"Alles ist möglich! Außer man machts nicht!"
"Ich sehe Licht am Ende des Tunnels! Weiß nur noch nicht, ob es Tageslicht, oder der entgegenkommende Zug ist!"
_________________________
HOMEPAGE
***DIE WEINBERGVESPE***
_________________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Beiträge: 3099
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
d-marc hat geschrieben:
kölle-st18 hat geschrieben:
Hallo Kingkolli,
wenn man die OT Markierung mit findet,
kann man den OT auch durch eine "Umschlagmessung" durchführen.
Dazu benutz man einen s.g. Kolbenstopper.
Dieser wird in das Zündkerzengewinde geschraubt.


Sorry, zwar schöner Ansatz - aber bei unseren Vespas bitte: nein, nein, nein!

Ich zitiere mich aus dem BGM-Vario-Thread mal selbst:
d-marc hat geschrieben:
Beim Leader- und Quasarmotor sollte man bloß die Finger vom Kolbenstopper lassen, denn der Stift kreuzt den Weg der Ventilteller. Heisst: wenns blöd läuft machts beim Drehen der Kurbelwelle "klong", das Ventil drückt sich am Kolbenstopper vorbei und ist anschließend krumm.


Ich würde das nicht schreiben wenn ich nicht bereits selber einen Zylinderkopf wegen dieser Problematik runtergenommen hätte. Ist hier keine gute Idee. Leider.

O.K. das wuste ich nicht
ich dachte nur, dass es eigentlich die genauste Metode sein sollte um um den OT zu finden.
Ist die Methode denn auch nicht mit einem dünnen Stift z.B. 5mm möglich?

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:11 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 753
Wohnort: Rheinland
Vespa: GTV 250,Transalp
Land: Schland
kölle-st18 hat geschrieben:
O.K. das wuste ich nicht
ich dachte nur, dass es eigentlich die genauste Metode sein sollte um um den OT zu finden.
Ist die Methode denn auch nicht mit einem dünnen Stift z.B. 5mm möglich?


Besser hier lesen, als es selbst herausfinden

um die Ventile geht es recht eng zu - die Kerze steht ja auch nicht in den Brennraum rein.

Mit einem dünnen Stab zum austasten kann man da dan, aber wenn der starr verbunden wäre bleibt's Glückssache ob man einem Ventil in die Quere kommt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 14:50 
Offline

Registriert: Di 23. Apr 2013, 09:54
Beiträge: 29
Vespa: LU, VNB, Sprint
Land: Deutschland
Kolbenstopper kenn und hab ich. Aber den nutze ich aus o.g. Gruenden nur beim 2T. Danke trotzdem!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Benni1986, Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de