Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 03:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:57 
Offline

Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Beiträge: 75
Vespa: mehrere
Land: Eckental
Trotz ergiebiger Suche konnte ich hier im Forum keine Antwort finden.

Nach Inspektionsvorschriften sollen bei der 300er bei
> 10.000 km die Variorollen
> 15.000 km der Varioriemen
gewechselt werden.

Der Meister meiner autorisierten Vespa-Werkstatt hält das für Mumpitz und empfiehlt den gesamten
Tausch bei 15.000 km.
Es wäre allerdings unbedenklich den Wechsel erst bei 20.000 km vorzunehmen.
Die Fa. Stadler in Nürnberg hat, als grösster Händler in der Region mit seiner grossen Werkstatt hat hier sicher Erfahrung!?

Nun meine Fragen:

Ist der Original-Variosatz einer Malossi oder Polini in der Haltbarkeit gleich zu setzen?
Bieten Malossi & Polini wirklich mehr Durchzug?
(Bei einer Probefahrt einer Malossi 300er war ich ernüchtert.)

Woran erkenne ich den Verschleiss der Variorollen beim Fahren?
Aktuell fahre ich eine Sei Giorni mit 50 km. Sie fährt derartig sanft an. So gut war noch keine der 7 eigenen, auch neu.
Und meine "Reise 300er" mit 13.000 km". Sie rupft schon arg beim Anfahren.
Hat aber auch einige Hardcore-Alpentouren und ausschliesslich Ampelrennstarts hinter sich.

Die 250er meiner E. mit 10.000 km ist aus 2008 und hat noch den ersten Satz.
Der Varioriemen unterliegt ja sicher einer Alterung.
Gibt es da einen Erfahrungswert, nach wie viel Jahren der raus soll?

Danke für Antworten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 18:45 
Offline

Registriert: Do 6. Jul 2017, 18:58
Beiträge: 623
Vespa: GTS300ie SuperSport
Land: Portugal
Hallo,

da ich schon einiges an Erfahrung durchhabe will ich mal versuchen deine Fragen zu beantworten:
1. Die Werte sind nur unwesentlich anders. Meiner Meinung nach ist die 9 Rollen Polini dabei noch die beste Wahl. Bei der Malossi merkt man so gut wie keinen Unterschied. Problem ist immer die richtige Abstimmung des gesamten Antriebs. Gegendruckfeder, Distanzscheibe, Gewichte.. Das optimal hinzubekommen ist schon mit ganz viel Probiererei verbunden.
2. Ist schwierig.. Meistens wird der Top Speed etwas geringer, Klackern aus der Vario und "merkbare Schaltvorgänge" können ein Indiz dafür sein. Rupfen im Antrieb liegt meistens an der Kupplungsglocke.

Die Malossi Vario hat einen sehr hohen Rollenverschleiss auf Grund der größeren Rampenwinkel in der Vario und dem damit höheren Druck auf die Rollen.

Ich habe die besten Erfahrungen mit den Pulley "Ecken" gemacht! Die hatten bei mir selbst nach knapp 30000km und einigen Seealpen Pässen nur 0,2g an Gewicht verloren und wiesen keine sichtbaren Abnutzungen auf. (Ich fahre eine 300er mit Tuningmotor, der deutlich höhere Kräfte am Antrieb als die Serie produziert.)
Die wären aber trotzdem sicher noch für 10000km gut gewesen. Hier hast du sogar auf Grund der anderen Geometrie einen echten Durchzugsvorteil gegenüber den Rundrollen. 12g sind für die 300er als Gewicht ideal mit 1,3mm Distanzscheibe.

Was den Riemen angeht:
Viel Stadtverkehr = höherer Verschleiss.
20000km sind das äußerste was ich einem Original Riemen zumuten würde. Daher spätestens wechseln. Alterungserscheinungen sind eher selten, da der Riemen ja kein Tageslicht sieht. Trotzdem würde ich den alle 3 Jahre unabhängig von der Laufleistung wechseln.
Verwende immer nur den Originalriemen!! Alle anderen können Probleme machen..

Fazit: Mit Originalrollen und Originalvario alle 15000km Rollen und Riemen wechseln, bei Pulley "Ecken" nicht der "Rollen"wechsel alle 30000km.

ich habe auch meinen Ölwechsel Intervall auf 15000km ausgedehnt (Fahre aber auch viel Strecke) und nutze dafür aber nur gutes empfohlenes Markenöl.. Ölverbrauch bei mir dabei knapp bei 0,2l auf 15000km..

Hoffe ich habe dir ein bisschen weiterhelfen können..


Zuletzt geändert von trainwave am Mi 16. Mai 2018, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 19:14 
Offline

Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Beiträge: 75
Vespa: mehrere
Land: Eckental
Vielen Dank für die umfassende Info.

Ist die Kupplungsglocke ebenfalls zu tauschen?
Ggf. nach welcher Laufleistung?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 19:18 
Offline

Registriert: Do 6. Jul 2017, 18:58
Beiträge: 623
Vespa: GTS300ie SuperSport
Land: Portugal
Ich habe meinen Post noch ein bisschen editiert..

Die Glocke hält eigentlich ewig.. Sie kann sich nur verziehen wenn sie zu heiss wird ( häufige Ampelrennen) und dann rupft es.. Oder sie ist verzogen schon vom Werk gekommen (beim Zusammenschweissen nicht aufgepasst)
Ich habe die Glocke von Zellioni (ist aus einem Stück gefertigt und nicht geteilt wie die Originale) verbaut. Die hat schon zwei Vespas (zusammen 60000km) überlebt und läuft immer noch perfekt ohne Rupfen..


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 19:38 
Offline

Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Beiträge: 75
Vespa: mehrere
Land: Eckental
Okay und was kostet so eine Glocke?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 19:40 
Offline

Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Beiträge: 75
Vespa: mehrere
Land: Eckental
Selbst beantwortet - 40 Steine


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 22:05 
Offline

Registriert: Do 6. Jul 2017, 18:58
Beiträge: 623
Vespa: GTS300ie SuperSport
Land: Portugal
Zellioni guggst Du hier:
https://www.sip-scootershop.com/main/ba ... anguage=de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Mai 2018, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Beiträge: 1275
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria
Nach 15.000 km Varioriemen und Variorollen tauschen.

Wenn du in die 300er die Rollen der 250er einsetzt, dann erzielst du einen ähnlichen Effekt wie mit einer Tuningvario - nur ist das deutlich günstiger. Angesichts des geringen Effekts einer Tuningvario samt der manchmal geschilderten Probleme bei Malossi finde ich den Preis von 6 Rollen der 250er auch viel angemessener.

Falls du Dr. Pulleys einbaust, 12g oder 12,5g, dann zwingend mit 1,3mm Distanzscheibe, sonst gibt es Schäden.

Kanaldeckel

_________________
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Mai 2018, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Sep 2017, 13:46
Beiträge: 410
Wohnort: bei Heidelberg
Vespa: GTS300 SS
Land: Deutschland
Hallo Trainwave,

Zitat: 12g sind für die 300er als Gewicht ideal mit 1,3mm Distanzscheibe.

da ich mir auch die Dr. Pulleys "Käseecken" einbauen möchte.
Sind die 12g "Ecken" auch für eine ungetunte GTS 300 (Akra + mod. LuFi) gedacht?
Benötigt man für die neueren GTS (11.2017) immer noch diese zusätzlichen 0,3mm Distanzscheiben?

_________________
Grüße Günter


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Mai 2018, 12:11 
Offline

Registriert: Do 6. Jul 2017, 18:58
Beiträge: 623
Vespa: GTS300ie SuperSport
Land: Portugal
Hallo Günter,

Ja!
Am Motor und Variogehäuse ändert auch ein Motortuning nichts.. Auch der Auspuff und der Luftfilter haben auf die verbauten Rollen keinen Einfluss..

Ja, die Distanzscheiben werden nach wie vor benötigt, auch beim Baujahr 2017 hat sich am Motor nichts geändert..


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 18. Mai 2018, 21:24 
Offline

Registriert: Do 31. Dez 2009, 12:06
Beiträge: 234
Wohnort: Lohmar
Vespa: GTS 300
Land: NRW
und Vorsicht!

ich habe gerade, nachdem ich mit 1,5mm ausdistanziert habe (12g) , mal den deckel abgenommen und vom edding war nichts mehr zu sehen! Und ich hab noch nicht mal Vollgas gegeben.

Der original Riemen unterliegt auch einer Serienstreuung von daher muss man schon ein wenig öfter mal nachschauen.

Grüße

tuerlich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2018, 16:56 
Offline

Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Beiträge: 75
Vespa: mehrere
Land: Eckental
Es ist ein Graus ....
Beim Nachsehen hat sich heraus gestellt, dass der Varioriemen einen Anriss hat, bei 13.000 km Laufleistung.
Ein neuer wurde eingebaut.
Das Ding hat mit Vehemenz an den Variodeckel gestossen.
Also, wegen "Überlänge" nochmal neu.
Der neue Riemen passt nun.
Es sich bei beiden Riemen um ein Original Ersatzteil von Piaggio handeln.
Gewechselt wurde nur der Riemen, der Rest war gut.
Die Kupplungsbeläge wurden an den Kanten beschliffen, da die Kupplung beim Anfahren gerubbelt hat.

Allerdings stirbt nun der Motor ab, wenn ich die Vespa rollen lasse.
Nicht immer, aber immer öfter.
Mein Eindruck, der Riemen würgt den Motor etwas her, weil die Variomatik nicht rechtzeitig auskuppelt.
Wobei es beim zu langen Riemen auch schon so war.
Der Motor geht allerdings nicht aus, wenn ich normal an eine Ampel hinbremse.

Verstehe einer solch ein Phänomen.
Der Vespahändler in Bayreuth ratlos.
Der verbauende Händler in Uttenreuth ebenfalls verwundert.

Mich hingegen wundert nichts mehr: italienisches Klump halt ....
Und ich lerne es einfach nicht mehr ....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2018, 07:05 
Offline

Registriert: Mi 15. Feb 2017, 15:33
Beiträge: 941
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Ich würde sagen das die Händler nichts taugen.

Nur den Riemen tauschen ohne Rollen und Gleitschuhe zu wechseln ist völliger quatsch.. Damit fängts schon an. Frag ihn mal ob man eine Vespa GTS bei leerer Batterie auch anschieben kann :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2018, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 3953
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
@DrMabusse: Allerdings stirbt nun der Motor ab, wenn ich die Vespa rollen lasse.

Kann kein Fehler sein der mit dem Antrieb etwas zu tun hat.
Wir sprechen von Vortrieb beim rollen.
Bei schleifender Kupplung wird der Motor beschleunigt nicht abgebremst.

Warscheinlich der Klassiker. Softwareupdate.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2018, 09:44 
Offline

Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Beiträge: 75
Vespa: mehrere
Land: Eckental
Ich werde berichten ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de