Reifenwechsel GTS

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Tom-Tiger
Beiträge: 678
Registriert: So 1. Sep 2013, 18:16
Vespa: 125 GTS SS +V50(125)
Land: Deutschland
Wohnort: Nürnberg

Re: Reifenwechsel GTS

#16 Beitrag von Tom-Tiger » Di 11. Mai 2021, 11:57

Also jeder Motoradhändler kann für wenig Geld einen Reifen aufziehen, warum Man da zum Reifenhändler Auto anfragt bleibt mir ein Rätsel.Selber aufziehen erfordert schon einige Mühe und Gerätschaft, Reifen sitzen schon recht straff.

Benutzeravatar
schmoelzer
Beiträge: 1969
Registriert: So 8. Jun 2014, 19:52
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Reifenwechsel GTS

#17 Beitrag von schmoelzer » Di 11. Mai 2021, 12:02

Aber nicht jeder Motorradhändler kann auch ein Vespa Rad wuchten oder will das tun.
Im Prinzip ist es natürlich egal, Hauptsache man findet jemand, der es tut und das stellt sicher kein unlösbares Problem dar. :lol: :lol:

Grüße

Martin

pelikan7862
Beiträge: 366
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:20
Vespa: P80X, PK125, GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Reifenwechsel GTS

#18 Beitrag von pelikan7862 » Di 11. Mai 2021, 13:05

Danke dir für den guten Vorschlag mit dem ich auch was anfangen kann.
Dann rufe ich da mal an.
Thomas
Moppedisti hat geschrieben:
Mo 10. Mai 2021, 17:16
Ich lasse alle Motorradreifen (letztes Jahr auch mal einen von ner 300er Vespa) bei Reifen Föhringer in Moosinning, Münchner Str. 3 montieren. Der Inhaber, Markus Föhringer ist schwer in Ordnung. Kannst nach Absprache den gekauften Reifen zu ihm liefern lassen. Das ausgebaute Rad hinbringen und am nächsten Tag wieder abholen. Deine Anfahrt von Freising dürfte auch nicht weiter sein wie meine aus Unterschleißheim
Gruß

pelikan7862
Beiträge: 366
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:20
Vespa: P80X, PK125, GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Reifenwechsel GTS

#19 Beitrag von pelikan7862 » Di 11. Mai 2021, 14:31

Hi Peter,
ich weiß nicht mal nicht wovon du sprichst, geschweige denn wie ich sowas zusammenlöten soll ;-)
Bin leider nicht als Eisenbieger auf die Welt gekommen, sondern habe meine Stärken eher in der Kopfarbeit und am PC.
Thomas

peter63 hat geschrieben:
Mo 10. Mai 2021, 19:41
Selbst ist der Mann,Wuchtblock kaufen ( muss kein Profigerät sein,passenden Adapter für die Felge und ne 20er Welle.Ist alles kein Hexenwerk. :genau:

Adapter: https://www.telefix-products.de/294-gts-125-300-felge

Welle: https://www.telefix-products.de/fuer-re ... 90-mm.html

GT17
Beiträge: 1
Registriert: Di 24. Aug 2021, 21:39
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Reifenwechsel GTS

#20 Beitrag von GT17 » Sa 7. Jan 2023, 20:04

Ich war das Thema leidig. War beim dritten Reifenhändler. Keiner konnte meinen Hinterradreifen auswuchten. Ich habe mich deshalb entschieden das Auswuchten selbst zu machen und habe mir bei Racefoxx eine Wuchtbock Achse f. Einarmschwingen Räder (49,-- €) geholt. Hat einwandfrei auf einem handelsüblichem Wuchtbock funktioniert.

moby-d
Beiträge: 1585
Registriert: So 4. Dez 2022, 15:55
Vespa: gts 300 super 2022
Land: de-bawue

Re: Reifenwechsel GTS

#21 Beitrag von moby-d » Sa 7. Jan 2023, 20:31

in den 90ern habe ich bei einem großen Reifendienst für mein Motorrad vorne den Reifen wechseln lassen.

Es war ein neuer Mitbürger
1) er hat ewig mit Montierhebel und Wuchtbock gebraucht bis er der Meinung war, dass das jetzt alles passt
2) die Laufrichtung war verkehrt, habe ich erst zuhause beim Einbau gemerkt und der neue Schlauch war hinüber

nochmal angerufen, nochmal mit Fahrrad die 19“ Felge samt Reifen hingebracht
ein älterer Mitarbeiter hat dem neuen Mitbürger erklärt und gezeugt, dass man das mit Maschinen alles in ein paar Minuten fertig ist

Moral von der Geschichte, seither weiß ich halbwegs wie man mit Wuchtbock auswuchtet und es lediglich darum geht den schwersten Punkt zu finden und gegenüber mit Gewichten auszugleichen bis es „rund“ läuft

Danach bin ich nur noch zu einem Reifenhändler, der sich mit Motorradreifen auskennt.
Gleiches werde ich mit der GTS 300 machen wenn Reufenwechsel ansteht oder selbst Hand anlegen.

Benutzeravatar
UnterfrankenRoller
Beiträge: 88
Registriert: So 10. Mai 2015, 10:49
Vespa: GTS 300 HPE Supertec
Land: Deutschland

Re: Reifenwechsel GTS

#22 Beitrag von UnterfrankenRoller » Sa 7. Jan 2023, 21:10

Servus zusammen,

gebe den Kollegen "Vespaforfun" Recht.

12" Vespa oder Rollerräder sind nicht ohne.
Vereinskollege hat bei einer bekannten "Auto-Reparatur Kette" sein GTS Rad zum Wuchten gebracht.
War im Nachgang noch dreimal zum (Nach) Wuchten dort - eine Katastrophe!!

Letztendlich telefoniert, einen zuverlässigen Reifenhändler gefunden und alles gut.
[url]htpps://www.vespaclubwuerzburg.de[/url]

Antworten