Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

Alles rund um die GT-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ulljanrich
Beiträge: 164
Registriert: So 2. Okt 2016, 14:02
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald

Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

#1 Beitrag von Ulljanrich » Mo 22. Feb 2021, 21:04

(Ich hoffe, ich habe nichts übersehen, aber ich glaube, dass diese News hier noch nicht im Forum angekommen sind, falls doch: sorry, Thread einfach wieder zu machen.)

Wilbers war der erste Premium-Fahrwerkshersteller, der für die GTS ein Angebot hatte.

Leider war das nur für die Facelift-Modell 2014-2016 mit der "Klemmfaust"-Aufnahme am Vorderrad passend.

Seither gibt es zwar Fahrwerke im weiten Mittelklasse-Bereich, aber nicht das Kaliber a la Wilbers.
Ich habe kein Problem, wenn das jemand anders sieht und sagt: "Mein Fahwerk ist auch premium-gut", und ich weiß sehr wohl, dass andere Fahrwerke auch sehr gut gelungen sind. Preislich aber liegt eben zwischen Wilbers und den anderen guten Modellen eine enorme Summe - daher meine Unterscheidung "Mittelklasse" und "Premium".

Das wird sich in Kürze ändern: Öhlins bringt ein komplettes Fahrwerk für diverse Vespen der aktuellen Baujahre ab 2017.

Der Preis liegt für das Komplettset einer GTS bei rund 1300€ + X.
Die Teile kommen "ohne Teilegutachten", bei Wilbers war das dabei, in Form eine ABE, die dann keine Eintragung erforderte.

Wilbers liegt auch bei 1300€ für das Komplettset, doch jeden Oktober gibt es bei denen (zumindest gab es das) eine Aktion namens Oktoberfest, da gab es 10% auf alles.
Für 1170€ war man bei Wilbers also dabei, wenn man Premium im Herbst kaufen wollte.

Weil eine ABE den Hersteller richtig Geld kostet, kann man sagen, dass Wilbers hier insgesamt preislich unter dem Öhlins-Fahrwerk liegt und die Lösung des TÜV-Problems dafür gleich mitliefert.
Eintrag, Teilegutachten etc. - das alles kostet ja nochmal richtig Kohle, wenn man auf Legalität besteht, was in meinem Augen natprlich Sinn macht.

So oder so: man landet dann mit Öhlins wieder bei ca. 20% vom Neupreis einer GTS - Montage freilich noch nicht eingerechnet, denn falls man es nicht selber machen mag oder kann, dürfte da nochmal 3-4 Stunden Werkstatt dazukommen. Am Ende geht das dann wohl in Richtung 1500€ incl. Einbau. :shock:

Infos dazu hier
SLUK berichtet über das Öhlins-Fahrwerk:
https://scooterlab.uk/pricing-for-ohlin ... sion-news/
und hier gibt es was
https://www.rideapart.com/news/464641/o ... ades-asia/
und bei Öhlins selbst auch
https://www.ohlins.eu/de/products/motor ... &Year=2021

Na ja, ist zwar viel Geld, aber ich würde meine Wilbers immer wieder einbauen, die sind es einfach wert, für mich perfekt, nach wie vor, jede Fahrt die reinste Freude.
Insofern bin ich jetzt schon sehr positiv gespannt, was die Nerds hier berichten werden, die sich ein Öhlins leisten werden.
Hätte ich eine GTS ab 2017 bis 2021: Öhlins wäre sofort fällig 8-)

Für mich eine erfreuliche Sache: man kann jetzt auch wieder eine Vespa nach 2016 kaufen, wenn man auf ein Top-Fahwerk der Extraklasse besteht. Das ist eine schöne Entwicklung.

Das Fahrwerksthema nimmt ja leider schnell einen Charakter wie eine Art Glaubenskonflikt ein, müsste ja gar nicht sein, sondern es geht ja allein um die Begeisterung an der Technik, ohne jede Rechthaberei. Muss ja niemand machen, wenn er nicht mag, gar kein Thema. Vespa ist auch so schon toll, halt wie sie ist, in manchen Details eben eher "rustikal".
Ich finde es jedenfalls cool, dass Öhlins das jetzt macht und bin gespannt, ob Wilbers nochmal Geld in die Entwicklung eines "nach-2016-GTS" Fahrwerks steckt - so viele GTS, wie nach wie vor verkauft werden in Deutschland, sollte sich doch auch für die lohnen, könnte man meinen...
Vielleicht kaufen aber insgesamt am Ende doch zu wenige Vespisti in Deutschland so was teures dazu, ich weiß es nicht. Evtl. ist es daher nicht sehr wirtschaftlich.

Habe gehört, dass in Asien viel öfter an der GTS so richtig aufgerüstet wird, deshalb kam das Öhlins da auch zuerst auf den Markt (siehe Links).

Ich bin überzeugt, dass die GTS-Fahrerei auf einem Spitzenfahrwerk jedem, der das zuvor noch nicht ausprobiert hat, ein Grinsen ins Gesicht zeichnet und auch ein Staunen, wie sehr sich die Fuhre tatsächlich "noch" besser fahren lässt als bisher und noch mehr Spaß macht.

Ciao!
Festina lente - eile mit Weile.

Benutzeravatar
alu68
Beiträge: 564
Registriert: So 30. Dez 2012, 00:30
Vespa: LX, PK, ET, PX, GT
Land: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

#2 Beitrag von alu68 » Mo 22. Feb 2021, 21:52

Danke für Deine Information.

Was mich interessiert:
Passen die Öhlins auch für GT/S vor 2014?
Deren Fahrwerke sollten sich von denen der Modelle ab 2017 nicht unterscheiden.
alu68
www.vespa-coburg.de

Vespa-Prima Franken, VFCD

Benutzeravatar
Ulljanrich
Beiträge: 164
Registriert: So 2. Okt 2016, 14:02
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland
Wohnort: Schwarzwald

Re: Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

#3 Beitrag von Ulljanrich » Mo 22. Feb 2021, 21:56

Guter Punkt!
Müsste man wohl bei Öhlins anfragen, weil auf deren Website nur die Fahrzeuge ab 2017 anwählbar sind.
Ob sich in der Fahrwerksaufhängung was geändert hat, zwischen pre-2014 und post-2016 weiß ich nicht.
Soweit ich informiert bin, hat Piaggio ab 2017 einfach eine Kehrtwende zurück zum vor-2014-Fahrwerk gemacht.
Vielleicht kann das jemand bestätigen hier?
Festina lente - eile mit Weile.

Benutzeravatar
DJ WOLF
Beiträge: 12150
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 03:18
Vespa: 2x GTS 300 HPE
Land: Österreich
Wohnort: Graz, Wien

Re: Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

#4 Beitrag von DJ WOLF » Mo 22. Feb 2021, 21:59

so gut die öhlins auch sein mögen, aber die optik für gts vespas ist eine katastrophe... gelbe feder schaut auch auf der super tech schon schlimm genug aus...

Vespafahrer125
Beiträge: 202
Registriert: Mo 5. Okt 2020, 21:28
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

#5 Beitrag von Vespafahrer125 » Mo 22. Feb 2021, 22:16

Öhlins baut toll Fahrwerke hat keine Frage, nur ohne eine ABE ist das ein no Go, denn das geht dann ins Uferlose mit den Einzelabnahmen usw. aber ok für den der Zuviel Geld hat.

Aber wenn dann einer einen Bremshebel ohne E Nr od what ever montiert dann kommt der Nein Finger raus!!

Aber ok für jeden der das dann riskiert, nur wehe er hat nen Unfall mit dem Fahrwerk.

Jeder kann machen was er will, ist mir auch egal. Ist nur ein kl Denkanstoß denn ich weis was es heißt wenn der Gutachter der Gegnerischen Vers. nach nem Crash kommt. Und das ist nicht lustig! Bei mir war alles eingetragen, zum Glück!!

Doc B
Beiträge: 638
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:52
Vespa: GTS 300
Land: Niedersachsen

Re: Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

#6 Beitrag von Doc B » Di 23. Feb 2021, 11:15

Öhlins mag gut sein, aber ohne ABE wird das schwierig, vor dem Kauf unbedingt mit dem Tüvonkel des Vertrauens reden.

Das schöne am Wilbers ist, dass erstens eine ABE dabei ist und zweitens es bei Bestellung auf die eigenen Wünsche und das jeweilige Gewicht konfiguriert wird. Keine Einstellungsarbeiten mehr erforderlich, bei mir hat es perfekt gepasst.

Und für alle Baujahre vor 14 und nach 16 wird Wilbers nix bringen. O-Ton bei Anruf 2017: "Für die schlechte Vorderradführung werden wir nichts entwickeln!". Nach der Antwort habe ich mir eine gebrauchte 16er gekauft und will das Fahrwerk nicht mehr missen.

Benutzeravatar
lost~in~space
Beiträge: 1171
Registriert: Do 3. Okt 2019, 18:07
Vespa: Sprint !!!
Land: Deutschland

Re: Öhlins Fahrwerk für Vespa GTS, Primavera und Sprint kommt

#7 Beitrag von lost~in~space » Di 23. Feb 2021, 14:26

Hallo Ulljanrich!

Die Dämpfer für die Sprint 150 ABS ab 2017 hatte ich in einem anderen Stoßdämpferthread schon einmal gepostet.
Vorne: https://www.ohlins.eu/de/products/motor ... 801--6945/
Hinten: https://www.ohlins.eu/de/products/motor ... 802--6814/
Bei beiden Dämpfern ist laut Öhlins die ABE in Vorbereitung...

Antworten