Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
Holzschuh
Beiträge: 414
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:04
Vespa: PX80 E Lusso
Land: Germany

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#16 Beitrag von Holzschuh » Sa 17. Okt 2020, 19:44

Nicht viel .! Andere Frage : Welche Religion ist die Wahrere : Katholisch oder Protestantisch ? :prost: :lol:

Skipper1
Beiträge: 745
Registriert: Di 17. Mär 2020, 13:51
Vespa: GTS 300 Supertech
Land: DL

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#17 Beitrag von Skipper1 » Sa 17. Okt 2020, 19:56

Dr.Mabusse hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 19:18


Dass BMW seit fast 20 Jahren Motorräder mit Konstruktionsmängeln auf den Markt bringt und verkauft, ist bekannt.
Na das ist nun völliger Unsinn, genauso wie das was du über andere Marken schreibst. Ich frage mich nur wie groß dein Masochismus ist und du dir das immer wieder antust.

Berechtigte Kritik ja, und fehlerfrei ist keiner. Aber dein Kreuzzug wirkt langsam lächerlich, auf jeden Fall aber unglaubwürdig.
Auch nur'n Roller

Berny1900
Beiträge: 947
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#18 Beitrag von Berny1900 » Sa 17. Okt 2020, 20:08

Wann kommen denn mal wieder so kontroverse Themen wie Reifen, Motoröl oder Kühlmittel? Wird langsam langweilig hier.
Keine Termine und leicht einen sitzen.

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12691
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#19 Beitrag von Vilstaler » Sa 17. Okt 2020, 20:09

NIX avanti wegen evtl. Stromausfall,- und dann können die Mädels "OHNE" auch nix "Kochen" weil sie heute vielleicht nur noch die Programmiersprache und die Tastenkombinationen beherrschen, aber so ganz genau weiß ich´s natürlich auch nicht. :D ;)

Tja,-.. und wenn´s um die Brems-Gutschreiber geht contra Bremsen-Schlechtschreiber.... Einfach mal abwarten und :cafe: trinken - es bleibt einem ja auch nichts anderes übrig wie sich evtl. allsr entweder zum Guten oder gar zum Schlechten wendet... Ist halt mal so...
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
GTom
Beiträge: 493
Registriert: Fr 10. Jul 2009, 16:04
Vespa: 278er OLS
Land: Deutschland
Wohnort: Landkreis Lüneburg

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#20 Beitrag von GTom » Sa 17. Okt 2020, 20:38

Um das Thema - im Interesse des Threadopeners - wieder in eine etwas konstruktivere Bahn zu lenken:
primawerda hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 11:00
... meine vorherige 2018er GTS, die ich leider letztes Jahr verkauft habe. ...
Wenn du der nachtrauerst: Ich hätte eine zu verkaufen. Gesundheits- und coronabedingt kaum gefahren und in sehr gutem Zustand (EZ 3/18, 21.000 km). Bremsen sind super. Bei Interesse PN.
Gruß Tom

GTS77
Beiträge: 130
Registriert: Di 4. Jun 2019, 14:59
Vespa: GTS 300 hpe
Land: Deutschland
Wohnort: Ammersbek

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#21 Beitrag von GTS77 » Sa 17. Okt 2020, 21:03

Manche Themen nehmen hier seltsame Formen an.

Wer mit Vespa, in welchem Bereich auch immer, nicht zufrieden ist, der sollte sich von Vespa trennen und ein zuverlässiges Fahrzeug aus japanischer Produktion kaufen. Man findet bei jedem Hersteller irgendwelche Makel und sich Gedanken über mögliche Reparaturen machen finde ich persönlich eher lächerlich.

Volkswagen mit seinen TSI Motoren ist sicherlich ein gutes Beispiel, aber wer sich weiterhin einen TSI kauft (der seinen Wert wegen den Problemen auch nicht verliert) sollte dann das Risiko einkalkulieren und nicht rumjammern.

GTS 77
GTS 300 hpe - il gigante bianco

GTS-Peter
Beiträge: 2530
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#22 Beitrag von GTS-Peter » Sa 17. Okt 2020, 22:34

Jeder Hersteller hat mit irgendwas Probleme. Es gibt keine perfekten Produkte, weil es keine perfekten Menschen gibt, die das konstruieren und montieren.

Eigentlich ist mit den zwei Sätzen alles gesagt.

Dr.Mabusse
Beiträge: 1019
Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Vespa: mehrere
Land: Deutschland

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#23 Beitrag von Dr.Mabusse » Sa 17. Okt 2020, 23:32

Skipper1 hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 19:56
8
Dr.Mabusse hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 19:18



"völliger Unsinn"
"wie groß dein Masochismus ist und du dir das immer wieder antust"

"Aber dein Kreuzzug wirkt langsam lächerlich, auf jeden Fall aber unglaubwürdig."
Was möchtest Du mir sagen?

--O-o-O--
Beiträge: 23
Registriert: Sa 25. Jul 2020, 23:02
Vespa: LXV125
Land: Deutschland

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#24 Beitrag von --O-o-O-- » So 18. Okt 2020, 00:44

Wer was ausgereiftes möchte, ohne Gefahr eines Rückrufes, sollte sich ein VW Käfer kaufen....
Wer Vespa kauft, ist tolerant, denn man weiß, dass die Italiener nicht mal wissen, was Qualitätssicherung bzw. ISO9001 sind, und wir kaufen sie trotzdem, und machen den selben "Fehler" immer wieder ;-)

@primawerda Du wirst mit dieser Einstellung mit Vespa nie glücklich, denn eine Vespa ist nie eine Vernunftentscheidung ;-)

Benutzeravatar
Wikinger
Beiträge: 581
Registriert: So 4. Apr 2010, 17:16
Vespa: GTS 300 hpe, S50 4T
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#25 Beitrag von Wikinger » So 18. Okt 2020, 07:09

Ich meine auch, dass es langsam reicht mit dem Gejammer um angeblich schlecht bremsende GTS. Meine hpe, Baujahr 2020, bremst auch einwandfrei und ich habe auch ansonsten nichts auszusetzen an dem Fahrzeug. Wenn dem nicht so wäre, würde sie ganz schnell in der Werkstatt stehen und die Mängel müssen beseitigt werden.
Wo ist also das Problem?
Und das solche angeblichen Probleme den Wiederverkaufspreis mindern würden ist völliger Blödsinn.

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12691
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#26 Beitrag von Vilstaler » So 18. Okt 2020, 09:17

"Und das solche angeblichen Probleme den Wiederverkaufspreis mindern würden ist völliger Blödsinn."


Ja freilich ist das Blödsinn - was sonst! V.a. für die, welche sie gekauft haben um sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen sie gut an den Nächsten zu bringen. Da muss endlich mal ne positive Stimme den Foren-Saal erzittern. :D

Spaß beiseite: "Wieviel mal hatten wir das schon"? Freilich ist das Bremsenproblem ärgerlich.... Einen oder gar zwei Anläufe in der Werkstatt und das ganze hin und her... :roll: Das ist alles mit viel Aufwand verbunden, aber seien wir doch froh darüber das die eine oder andere einer kurzen OP unterzogen wird mit viel besseren Teilen drin um im Anschluss danach im nächsten Frühjahr voll durch zu starten. Dann ist doch alles wieder gut ;) Die Werkstätten sind immer DIE, welche von den Problemen öfter erst vom Kunden darauf aufmerksam gemacht werden.... BIS die Verantwortlichen in Pontedera in die Gänge kommen sind wir hier doch schon lange informiert....Internet macht´s möglich, aber die Werkstatt weiß noch nichts darüber,- also gehen die erstmal Ihrem "Stiefel X" nach um einen für den ersten Moment nicht ganz voll zu nehmen bis sie denn auch mal unterrichtet werden. Wer da also als "Früherkenner" ein Problem hat muss sich eben in Geduld üben bis die Mühle in Bewegung kommt das die Rückrufaktionen "gewichtiger" sind als die Aussage eines einzelnen Kunden und vom Händler vielleicht erst 3 verkauften Exemplaren wo´s eben die EINE nur erwischt hat. Bis da die Glocken läuten und sich was bewegt läuft man etwas Spießruten,- und nur DAS ist ärgerlich - oder nicht?1

Im nächsten Jahr sind´s vielleicht wieder die SAVA´s die werksseitig montiert werden...Dann geht´s wieder von vorne los mit dem Katzengejammer. :lol:

Schönen Sonntag noch! ;)

Florian
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

donvespa
Beiträge: 106
Registriert: Fr 19. Apr 2019, 16:03
Vespa: GTS 300 SS
Land: Deutschland

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#27 Beitrag von donvespa » So 18. Okt 2020, 16:25

Wer heute ein Mercedes kauft muss auch früher oder später mit einem Rückruf rechnen... hatte auch schon 3 Rückrufe von 4 Mercedes... trotzdem bin ich so doof und hol mir alle 2 Jahre ein neues gebrauchten MB 😎🚗.

GTTom
Beiträge: 258
Registriert: Fr 7. Dez 2018, 18:34
Vespa: GTS 300/Primavera125
Land: Deutschland

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#28 Beitrag von GTTom » So 18. Okt 2020, 18:58

Hier geht's nicht um Gejammer :shock:
Ich selbst habe eine Supertech ohne Probleme...Glück gehabt.
Hier geht's auch nicht um eine Rückholaktion von PillePalle….
Sondern um ein Problem mit den Bremsen....
Kenne Leute ,die nach der Rückholaktion immer noch die Probleme hatten.
Hier von Gejammer zu sprechen finde ich überheblich. Sind aber wahrscheinlich eher die, die keine Minderung der Bremsleitung zu beklagen haben.
Gruss Tomi

Benutzeravatar
Didi-1
Beiträge: 31
Registriert: Mi 10. Jul 2019, 08:07
Vespa: GTS300 hpe super tec
Land: Germany
Wohnort: OBB

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#29 Beitrag von Didi-1 » So 18. Okt 2020, 19:32

Übrigens: meine hape braucht 50 ml Öl auf 100 km 😂😂😂

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12691
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Reduziert Bremsenfiasko GTS ( HPE ) Gebrauchtpreise?

#30 Beitrag von Vilstaler » So 18. Okt 2020, 19:46

Also nen halben Liter auf 1000.... Geht ja noch - liegt im Toleranzbereich. Brauche für nen Ster Holz kloppen 2 Liter Spezi. :oops: :D ;)
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Antworten