Rost an der 2016er GTS Touring

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 388
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE, GIORNI, PX
Land: Deutschland

Rost an der 2016er GTS Touring

#1 Beitrag von patbau » Mo 2. Dez 2019, 09:02

Guten Morgen,

am Wochenende habe ich mir eine weiße VESPA GTS Touring mit 7.000km aus 08/2016 gekauft - Reisevespa :mrgreen: .

Am Samstag habe ich sie (ich glaube) erstmalig gewaschen und über Nacht trocknen lassen.
Alles sieht neuwertig aus und stellt eine gute Basis da.

Dann habe ich für die Hohlraumkonservierung den Roller komplett demontiert, auch die Gepäckträger gelöst.

Unter der hinteren Verschraubungsfläche hat sich der Lack um das Gewinde gehoben, zusätzlich starker Rost unter dem Lack :oops: .

Eigentlich müsste ich jetzt großflächig (3x5cm) alles schleifen und mit Rostumwandler behandeln inkl. Grundierung und Beilackieren.

Die Reparatur würde man dann sehen, da die Fläche größer als Chromaufnahme vom Gepäckträger ist, sehr unschön :oops: .

Kennt ihr den Rost an der Stelle? Wie habt ihr das gelöst / bearbeitet?

Hatte schon einige GTS-Modell, auch 10-12 Jahre alte, aber so stark habe ich es noch nie gesehen :oops: .

Kann auch gerne heute Abend ein Bild machen.

Danke und Gruß
Patrick

Benutzeravatar
avanti
Beiträge: 10948
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Vespa: GTS 8 DB
Land: neulanD

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#2 Beitrag von avanti » Mo 2. Dez 2019, 09:14

Dort ist lausig lackiert und an den mitlackierten Gewinden platzt quasi planmäßig der Lack ab.
Dazu fehlt ein Gummi zwischen Gepäckträger und Karosse, jede Verwindung strapaziert den Lack.

Ist also ein Piaggio-Feature.
Wenn es schnell gehen soll, mach langsam.

derkai
Beiträge: 712
Registriert: So 8. Mai 2016, 18:36
Vespa: GTS300
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#3 Beitrag von derkai » Mo 2. Dez 2019, 19:25

Da nicht, aber guck Mal unter die Vespa.
Genauee gesagt, an der Falz,
wo sich das Bodenblech mit dem Blech vom Beinschild trifft.

An der Stelle sind auch so ovale Löcher, wo wohl der Hohlraumwachs nicht aufgetragen wurde.

Und nein, sie standen nicht draussen und würden auch nicht als Alltagsfahrzeug genutzt.

(Ist blöd zu beschreiben)

Beide unserer 2016 er GTS sn hatten da Rost.

1 x auf Garantie gemacht.

Fand ich echt nicht lustig. Trat etwa nach 1 1/2 Jahren auf.

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11423
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#4 Beitrag von Wenne » Mo 2. Dez 2019, 20:16

Da bin ich aber froh, dass meine 2017-er und 2018-er GTSèn Null Rost haben.
Weder am Unterboden (den Falzen), in den Hohlräumen und auch nicht an irgendwelchen Verschraubungen im Bereich von Gepäckträger und Co.
Viele Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
MrMirk
Beiträge: 692
Registriert: So 16. Dez 2018, 19:10
Vespa: GTS 300 HPE - PX 150
Land: Deutschland
Wohnort: Leverkusen

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#5 Beitrag von MrMirk » Mo 2. Dez 2019, 20:27

Wenne hat geschrieben:Da bin ich aber froh, dass meine 2017-er und 2018-er GTSèn Null Rost haben.
Weder am Unterboden (den Falzen), in den Hohlräumen und auch nicht an irgendwelchen Verschraubungen im Bereich von Gepäckträger und Co.
Viele Grüße
Wenne
2017 soll ja die Qualität gestiegen sein wg. der "neuen hochmodernen Lackierstraße für Vespas" (quelle Die Presse https://www.diepresse.com/5191083/neue- ... bt-es-bunt) wobei meine ex GT 200 von 2005 auch rostfrei war und gut im Lack stand
lebe dein ändern

Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 388
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE, GIORNI, PX
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#6 Beitrag von patbau » Mo 2. Dez 2019, 21:48

Jungs es geht hier nicht um die Vespa GT GTS Rostgeschichte, kenne ich selber seit 2003. Habe auch bestimmt schon 12—14 mal eine Hohlraumkonservierung gemacht.

Neue Erfahrung ist die Verschraubung an der Karosserie.

Es geht um die beiden hinteren Gewinde zur Befestigung vom Gepäckträger / Haltebügel.

Da der Vorbesitzer mit großen Topcase gefahren ist, waren es vielleicht die hohen Torsionskräfte an der Karosse und den beiden Schrauben.

Habe jetzt alles rostige weggeschliffen und behandelt. Der Gepäckträger bekommt zukünftig eine Gummiunterlage zischen Karosse und Gepäckträgerverschraubungsfläche.

Hoffe damit ist Ruhe ...

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Fifikofsky
Beiträge: 475
Registriert: Di 3. Jul 2018, 17:11
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#7 Beitrag von Fifikofsky » Mo 2. Dez 2019, 22:20

Ja, super gelöst und dokumentiert...den 3 in 1 Lack von Obi hab ich letzte Woche auch gekauft! Allerdings nicht für meine 250er Bella, sondern für meinen Rosti-AlfA... ;)
Gruß,
Oli

PS: Das Gummi, ist das Fahrradschlauch?
Remmdedemmdemm...Bild

Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 388
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE, GIORNI, PX
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#8 Beitrag von patbau » Di 3. Dez 2019, 07:50

Ja, doppeltes Stück vom Fahrradschlauch.

Benutzeravatar
bellamacina
Beiträge: 300
Registriert: Di 16. Okt 2018, 19:03
Vespa: GTS 300 i.e.
Land: Deutschland
Wohnort: Hildesheim

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#9 Beitrag von bellamacina » Di 3. Dez 2019, 08:14

patbau hat geschrieben:Ja, doppeltes Stück vom Fahrradschlauch.
...danke für den Beitrag, die Stelle werde ich mir bei meiner GTS ansehen und entsprechend vorsorgen...

Viele Grüße
Jan
Nicht Worte zeichnen aus - es sind die Taten

Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 388
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE, GIORNI, PX
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#10 Beitrag von patbau » Di 3. Dez 2019, 08:28

Ich habe auch noch zwei andere GTS, alles sehen dort wie neu aus ...

Die viel mit Topcase oder Gepäckträger fahren, könnten an der Stelle ein Problem haben / bekommen.

Gruß Patrick

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11423
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#11 Beitrag von Wenne » Di 3. Dez 2019, 08:33

Könnte es sein, dass die beiden Schrauben nicht ordentlich angezogen waren und somit der Träger Spiel hatte?
Das würde erklären, warum der Lack drumrum beschädigt wurde und Wasser eindringen konnte.
Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 388
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE, GIORNI, PX
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#12 Beitrag von patbau » Di 3. Dez 2019, 10:27

:shock:

War alles bombenfest ...

Benutzeravatar
bellamacina
Beiträge: 300
Registriert: Di 16. Okt 2018, 19:03
Vespa: GTS 300 i.e.
Land: Deutschland
Wohnort: Hildesheim

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#13 Beitrag von bellamacina » Di 3. Dez 2019, 14:01

patbau hat geschrieben:Ich habe auch noch zwei andere GTS, alles sehen dort wie neu aus ...

Die viel mit Topcase oder Gepäckträger fahren, könnten an der Stelle ein Problem haben / bekommen.

Gruß Patrick
Moin Patrick,
bin viel mit dem Gepäckträger (Alp Days hin- und zurück mit Zelt etc.) unterwegs gewesen und es hatte sich tatsächlich unter der Edelstahl Platte rund um den lackierten Gewindeeingang der Lack etwas abgescheuert, wenn auch nur ganz minimal und ein dünner Rostrand war schon zu sehen. Aber dank "Hammerite Rostschutzfarbe", deiner Info und altem Fahrradschlauch ist das Problem so gut wie behoben :elefant:
Viele Grüße
Jan
Nicht Worte zeichnen aus - es sind die Taten

Benutzeravatar
usalabici
Beiträge: 403
Registriert: Do 1. Sep 2016, 20:15
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Wohnort: Allerurstromtal

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#14 Beitrag von usalabici » Di 3. Dez 2019, 20:27

Gummi dazwischen zu legen ist keine gute Idee. Erstens kann man die Schrauben nicht richtig festziehen, ein Gepäckträger mit Topcase wird also immer wackeln. Zweitens enthält Gummi Ruß, also Kohlenstoff und damit ergibt sich eine leitende Verbindung zwischen edlem Chrom und unedlem Stahl, welche Korrosion fördert.
Eine dünne Schicht aus Klebefolie halte ich für besser geeignet.
So Gates nicht!

Benutzeravatar
patbau
Beiträge: 388
Registriert: Do 8. Dez 2016, 13:43
Vespa: HPE, GIORNI, PX
Land: Deutschland

Re: Rost an der 2016er GTS Touring

#15 Beitrag von patbau » Di 3. Dez 2019, 20:31

Von was für Klebefolie sprichst du?

Antworten