Seite 13 von 41

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 08:38
von derLimburger
DJ WOLF hat geschrieben:ich habe die info bekommen dass man einmal das vordere abs mit einer vollbremsung irgendwie "aktiv" machen muss, irgendein ein teil des vorderen abs wünscht sich das und dann soll der spuk vorbei sein... davor muss aber ........
Unfassbar !

Sag das mal jedem Neukunden im Laden beim Verkaufsgespräch :evil:

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 09:11
von ItaliaScooter
DJ WOLF hat geschrieben:ich habe die info bekommen dass man einmal das vordere abs mit einer vollbremsung irgendwie "aktiv" machen muss, irgendein ein teil des vorderen abs wünscht sich das und dann soll der spuk vorbei sein... davor muss aber bei meiner weißen nochmals entlüftet werden, weil mit der bremsleistung komm ich mit dem vorderrad nie ins abs... mit meiner super tech die eine bessere bremsleistung hat, hab ich die vorderbremse schon ins abs gebracht, kurz in den rückspiegel geschaut und dann nur mit der vorderbremse eine vollbremsung gemacht bis ich das abs gespürt hatte, mir war nicht wohl dabei, einen stoppi hätte ich nicht gebraucht...
Kann eigentlich nicht sein. Es sei denn, das muss quasi vor der ersten Fahrt passieren. Ich habe mit <100km und normaler Bremsleistung das ASR neu kalibriert und danach sowohl ASR als auch ABS auf nem Schotterparkplatz getestet. Wenige km später hat das ABS auch während einer normalen Fahrt auf nassem Kopfsteinpflaster geregelt. Erst nur kurz, danach habe ich damit aber noch etwas damit gespielt.

Inzwischen benötige ich angesichts der enormen Bremswirkung wahrscheinlich Glatteis, um das ABS vorne ins Spiel zu bringen. :mrgreen:

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 10:15
von The_Bastian
Klaas hat geschrieben:Deswegen wird es wohl etwas dauern bis die Händler eine Lösung (die auch dauerhaft funktioniert) bekommen.
Vielleicht bin ich naiv aber eben da fehlt es mir ehrlich gesagt an Verständnis. Was genau kann denn so lange dauern das Problem zu beseitigen? Da bin ich bei Dee: Ist ja kein Bauteil was nice to have ist oder in die Kategorie blingbling fällt. Oder irgendein Baumarktroller bei dem nur deswegen 2 Bremsen montiert sind damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass eine der beiden auch funktioniert.

Bremsysteme mit ABS sind ja schon seit Jahren funktionierend im Einsatz – auch bei Vespa. Da muss man ja nun nicht zur Problemlösung das Rad erfinden.

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 12:20
von Klaas
Sie müssen das Problem ja erstmal nachstellen können und dann eine Lösung ausarbeiten.
Klingt vielleicht lächerlich, aber so lange man es nicht zuverlässig nachstellen kann, ist alles an angebotenen Lösungen stochern im Nebel....
Zu dem weiß man ja auch nicht was an Beanstandungen bei Vespa / Piaggo bisher eingegangen ist (aber das Thema hatten wir schon)

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 12:21
von VespaMichi
Wenn es wirklich so viele Probleme mit der Vorderbremse gibt, welches ja nun auch ein gravierender Fehler wäre, sollte man da nicht das KBA in Flensburg darüber informieren, damit nicht noch schlimmeres passiert? Immerhin könnte das KBA eine Rückrufaktion ins Leben rufen und die HPE Fahrer wären aus dem Schneider.

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 12:50
von Berny1900
Das KBA könnte auch die Betriebserlaubnis einziehen, wenn das Problem gravierend ist und PIA keine Lösung. hat. Bei jeder Typgenehmigung gibt es Mindestwerte für die Verzögerung.

In etwas über einem Jahr müssen die ersten HPE zum TÜV. Dann wird es spannend.

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 13:02
von Willi59
Ja Berny, wenn das mit den Bremsen nicht hinhaut, ist auch das KBA gefragt........man sollte das melden.

Die BA ist schnell weg bei so Problemen. Piaggio muss sich mal ein paar Gedanken machen.........

Diese ständige Verkasperung von Kunden die viel zu viel für Ihre schlechten Produkte bezahlen kann so nicht weiter gehen........
Man kann sich nicht nur auf den selbstgepressten schlecht lackierten Stahlrahmen berufen....oder Tradition........
Der Rest um die Vespa ist sehr billig zugekauft und wird teuer vertickt.


Das geht bald in Richtung Baumarkt.........

Mal über den Tellerrand schauen......alle anderen können es besser und sicherer....... ;)

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 13:57
von ItaliaScooter
Willi59 hat geschrieben:Mal über den Tellerrand schauen......alle anderen können es besser und sicherer....... ;)
Mag sein und beim Auto bin ich schon lange darüber hinweg, aber mein Moped muss ich auch mögen. Wenn ich den dicken Hintern der GTS sehe, dann muss ich unwillkürlich lächeln. Auch wenn's debil ist. :vespa:

Ist nicht so, als hätte ich mich vor dem Kauf nicht umgesehen bzw. die Fachpresse bemüht. Min. 80% haben diese Sessel-Optik, die fallen eh schon raus. Geht gar nicht. Ich hatte mal knapp ein halbes Jahr ne 500er Beverly, da bin ich etwa 10x mit gefahren? Warum? Weil ich sie nicht wirklich leiden konnte. (Nebenbei war die Beschleunigung 0-50 deutlich unter der GTS.)

Montag macht der Händler die Bremse heil und alles ist wieder gut.

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 15:38
von Devo
Willi59 hat geschrieben:Ja Berny, wenn das mit den Bremsen nicht hinhaut, ist auch das KBA gefragt........man sollte das melden.

Die BA ist schnell weg bei so Problemen. Piaggio muss sich mal ein paar Gedanken machen.........

Diese ständige Verkasperung von Kunden die viel zu viel für Ihre schlechten Produkte bezahlen kann so nicht weiter gehen........
Man kann sich nicht nur auf den selbstgepressten schlecht lackierten Stahlrahmen berufen....oder Tradition........
Der Rest um die Vespa ist sehr billig zugekauft und wird teuer vertickt.


Das geht bald in Richtung Baumarkt.........

Mal über den Tellerrand schauen......alle anderen können es besser und sicherer....... ;)
Wenn es andere besser und sicherer können, dann geh halt zu den „anderen“ und sing dort Loblieder auf die Qualität. Zum Glück gibt’s die Möglichkeit User zu Ignorieren, weniger ist manchmal mehr. Ich kann also „leider“ deine Antwort nicht mehr lesen. Glück gehabt :lol:
Übrigens, ich hab gerade gesehen das es noch Beiträge gibt auf die du noch nicht geantwortet hast.

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 15:54
von avanti
Am Wochenende in Wittenberge wird Willi sicher mit seinem neuen HighQualityNoVespa-Roller aufschlagen.
Er hat ja schon annonciert, dass dann sein endgültiger Ausstieg aus dem Vespaforum ansteht.

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Mi 11. Sep 2019, 17:43
von ItaliaScooter
avanti hat geschrieben:Er hat ja schon annonciert, dass dann sein endgültiger Ausstieg aus dem Vespaforum ansteht.
Nie. Darauf wette ich den Druckpunkt meiner Vorderradbremse! :elefant:

Andererseits ist der Pendant ja irgendwie auch verschwunden, der Letzte mit den Ventilen. 8-)

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Do 12. Sep 2019, 11:35
von hexemer
Also die Bremse über Nacht anzuziehen ist keine neue Erfindung. So habe ich an meiner ehemaligen GTS Bj. 2009 oder der alten ET4 gelegentlich mal nachgeholfen. Das soll einzelne Luftblasen aus verwinkelten Ecken herauslocken. Funktioniert auch manchmal und erspart bei Erfolg weiteren Aufwand.

Nun fahre ich eine späte Vor-HPE-GTS mit genau dem Problem wie es hier auf 13 Seiten beschrieben wird. Also ist es kein exklusives HPE-Problem. Auch ich bekam den Tipp mit der Bremsblockade über Nacht. Ich hatte etwas aber keinen dauerhaften Erfolg.

Dann hatte ich mir überlegt, vielleicht möchte das böse Luftbläschen in eine andere Richtung ausweichen. Ich habe daher den Lenker nach rechts eingeschlagen und mit einem alten Ski-Klettband den Hebel bei gebunden. Man kann halt nicht mehr abschließen. Ich meine der Erfolg ist größer und haltbarer. Ich teste weiter

Vielleicht muss man sie auch noch zu jeder Seite halb umlegen und die Bremse fixieren?

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Do 12. Sep 2019, 15:47
von ItaliaScooter
Willi59 hat geschrieben:Nimm mal als Neuer den Mund nicht zu voll.......... ;)
Ach, so neu bin ich gar nicht. Nur der Account ist neu. :cafe:

Rote Karte? Jaja...

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Do 12. Sep 2019, 16:27
von Lupos
Hallo zusammen
War vor 2 Wochen beim Händler meines Vertrauens, da ich den Bremsgriff fast bis zum Gaszug ziehen konnte und die Bremsleistung eher bescheiden war. Also ABS konnte ich nicht mehr auslösen. Er hat dann entlüftet, war aber trotzdem immer noch bescheiden die Bremsleistung. Bin gestern erneut hingefahren. Er hat dann nachgebessert und siehe da nun ist die Vorderradbremse knackiger als die vom Hinterrad. Der Mechaniker meinte, dass das erfolgreiche Entlüften bei diesem Vespatyp nicht so einfach wäre. Nun ist aber gut, bin mal gespannt wie lange. Im Showroom bin ich auf ein fabrikneues Modell gestossen das gar keinen Bremsdruck bei Betätigung des Bremshebels aufbauen konnte! Frage mich schon wie Piaggio mit solchen Dingen seinen Ruf riskieren kann. Echt gefährlich oder?

Re: An alle HPE-Fahrer - Luft in der Bremse

Verfasst: Do 12. Sep 2019, 16:41
von Mamfred
Es standen 6-8 HPE im Verkaufsraum,keine vordere Bremse hatte Druck. Ist auf Seite 10 zu lesen.
Ab da war ich dann ein Alles-Schlecht-Macher!