Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplung?

Alles rund um die GT-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
MotteZH
Beiträge: 38
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 18:23
Vespa: GTS 300
Land: Schweiz

Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplung?

#1 Beitrag von MotteZH » Fr 7. Jun 2019, 15:34

Hi zusammen

Ich habe ein kleines Problem/Frage. Letztes Wochenende habe ich bei meiner GTS 300 (2014) die Kupplung und Vario ausgebaut, da die Rollen nicht mehr gut waren. Diese Arbeit habe ich schon etliche male gemacht, bin ein geübter Schrauber. Aus lauter (Dummheit?) Interesse, habe ich die Vespa - als Riemen, Vario und Kupplung draussen waren - angestellt und zwei, drei mal Gas gegeben. Dann hat's angefangen zu zirpen und sich angehört, wie wenn der Anlasser keine Verbindung mehr zum Anlassierritzel hat. Ich habe dann die Vario mit den neuen Rollen, Riemen und Kupplung wieder eingebaut und danach versucht die Vespa zu starten. Der Motor hat SEHR eigenartig gepufft und ist abgestorben, das Hinterrad hat nicht mehr gedreht.

Mein Mech meint nun, die Nockenwelle ware überdreht und die Reparatur koste um die 1500 Schweizer Franken. Meine Frage: Ist es technisch überhaupt möglich, dass durch meine Aktion die Nokenwelle überdreht/kaput geht? Ich blicke da nicht ganz durch, der Anlasser dreht noch, allerdings ins leere, wenn ich richtig höre.. aber warum die Nockenwelle???

Falls sich jemand besser auskennt als ich oder mein Mech, BITTE ich höflich um Antwort :)

Vielen Dank und Grüsse aus Zürich..!

GTS-Peter
Beiträge: 2267
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#2 Beitrag von GTS-Peter » Fr 7. Jun 2019, 15:41

Mein Beileid, du hast deinen Motor teilweise ruiniert.

die Mutter der Variomatik hält außer der Variomatik auch den Antrieb für die Ölpumpe und den Antrieb für die steuerkette/Nockenwelle fest.

Wenn die Mutter sich löst oder nicht ordentlich angezogen wurde, können sich die Steuerzeiten verstellen. Man sieht das allerdings nicht, weil das hinter dem großen Dichtungsdeckel sitzt.

Du brauchst wahrscheinlich neue Ventile, sämtliche Dichtungen und man muss mal schauen was unter dem Dichtungsdeckel noch kaputt gegangen ist.

Benutzeravatar
Kanaldeckel
Beiträge: 1375
Registriert: So 28. Jun 2009, 12:02
Vespa: GTS 125
Land: Lower-Austria

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#3 Beitrag von Kanaldeckel » Fr 7. Jun 2019, 15:42

Durch das Festziehen der Variomatik wird auch die Steuerkette fixiert. Anzunehmen ist, dass deine Steuerkette Schlupf hatte - mit den bekannten Folgen.

Kanaldeckel
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

MotteZH
Beiträge: 38
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 18:23
Vespa: GTS 300
Land: Schweiz

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#4 Beitrag von MotteZH » Fr 7. Jun 2019, 15:48

Danke euch, das wusste ich nicht. Ich könnte mich jetz zu tode ärgern oder die Situation einfach so nehmen wie sie ist.. das macht mehr Sinn.
Dann hab ich eben keine Vespa mehr.

Danke Euch für die superschnellen & erklärenden Antworten!

Benutzeravatar
arcDaniel
Beiträge: 206
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#5 Beitrag von arcDaniel » Fr 7. Jun 2019, 17:10

Du musst es halt jetzt so nehmen. Wenn du aber ein Geübter Schrauber bist und Erfahrung Sammeln willst, würde ich die Gelegenheit nutzen, den Zylinderkopf selbst ab zu montieren.

Sogar die Ventile zu wechseln sollte für einen Geübten machbar sein, nur das Einschleifen der Ventile würde mir sorgen machen. Weiss aber auch nicht wie wichtig dies ist. Wenn ich schon im Fall gewesen wäre, wüsste ich es. Hätte sogar Lust auf so eine Arbeit, werde aber nicht bewusst meine Vespa kaput machen...

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#6 Beitrag von mikesch » Fr 7. Jun 2019, 17:27

Nicht so viel Panik verbreiten.
Erstmal den Kopf runter nehmen und nachschauen was überhaupt genau passiert ist.
Oder sogar nur erst mal die Steuerzeiten und die Oberfläche der Nocken überprüfen.

Zu meinem Motor kann ich nur sagen das der Ölpumpenantrieb aussetzt wenn die Vario fehlt.
Das dahinterliegende Zahnrad der Steuerung der Nockenwelle ist arretiert und dreht weiter wenn die Vario fehlt.
Der Kettenspanner verhindert eigenlich ziemlich zuverlässig ein überspringen der Kette.
Springt nur ein Zahn über enstehen noch keine Ventilschäden; der Motor läuft dann nicht mehr oder hat Fehlzündungen.
Du hast aus meiner Sicht noch gute Chancen mit dem blauen Auge davon zu kommen zu sein.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

GTS-Peter
Beiträge: 2267
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#7 Beitrag von GTS-Peter » Fr 7. Jun 2019, 18:31

Eine Kompression messen oder noch besser - Endoskopie. Dann weiß man mit geringem Aufwand woran man ist.

GTS-Peter
Beiträge: 2267
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#8 Beitrag von GTS-Peter » Fr 7. Jun 2019, 19:26

Ich war mal kurz in der Werkstatt und habe ein paar Bilder gemacht.

Dieser Pin in der kurbelwelle dient nur als Montagehilfe.

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
kölle-st18
Beiträge: 3493
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 08:55
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#9 Beitrag von kölle-st18 » Fr 7. Jun 2019, 20:02

Es stimmt, das der Stift in der Kurbelwelle nur zum Einstellen der richtigen Steuerzeit
benötigt wird. (Montagehilfe)
Wenn die Verspannung durch den Varioanbau fehlt, dann kann das "Nockenwellenantriebszahnrad"
sehr leicht vom Stift rutschen und das war es dann.
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#10 Beitrag von mikesch » Fr 7. Jun 2019, 22:51

Das stimmt Kölle aber warum sollte das Zahnrad ausscheren wenn der Kettenspanner und die Kettenführungen es in der "Spur" halten?
Ausprobieren würde ich es nie, aber die Chance das nichts schlimmes passiert besteht dennoch aus meiner Sicht.
Bei mir wurde außerdem das Ölpumpenzahnrad ab Werk mit einer Dichtmasse auf der Kw montiert.
Eine Öldichtigkeit des Wellendichtrings wäre sonst nicht gegeben da der Wellendichtring auf der Hülse des Ölpumpenzahnrads läuft und nicht auf der Kw.
Die Dichtmasse ist steinhart und verhindert zusätzlich im ersten Moment ein ausscheren beider Zahnräder.
In einer meiner letzten Threads habe ich mich intensiv mit der Thematik beschäftigt, da ich den Dichtring Antriebsseite nicht dicht bekam.
Mittlerweile habe ich es aber geschafft. Link: https://vespaforum.de/viewtopic.php?f=12&t=49131
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

GTS-Peter
Beiträge: 2267
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#11 Beitrag von GTS-Peter » Fr 7. Jun 2019, 23:11

Eine dichtmasse ist mir da keine aufgefallen. Auf dem Foto sieht man, das das Zahnrad konisch passend zum zapfen der kurbelwelle ausgespart ist.

Klar besteht die Möglichkeit das nichts weiter passiert ist. Da die vespa aber jetzt nicht mehr läuft, gehe ich davon aus das schon etwas passiert ist..

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7149
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#12 Beitrag von mikesch » Sa 8. Jun 2019, 07:54

Auf dem Foto sieht man das die Öldichtigkeit unter dem Ölpumpenzahnrad bei Quasarmotoren mit einem in der Mulde der Kw aufgebrachten Dichtring erfolgen soll.
Ok, in dem Fall könnte auf Dichtmasse verzichtet werden und die Zahnräder könnten leicht ausscheren.
Ich denke das müssen aber mindestens 4mm sein bevor der Zapfen aushakt.
Diesen Dichtring gab es 1998 nicht oder noch nicht, daher die Dichtmasse.

Durch den aufgesetzten Ölwannendeckel mit den Führungen kann das Zahnrad der Ölpumpe durch die gespannte Kette nur bergenzt nach außen wandern. klick

Ich meine irgendwann hier gelesen zu haben das Motoren einiger Spezis diesen Testlauf ohne Vario schon schadfrei überstanden haben.
Sie wollten die Geräuschkulisse der Vario ausschließen.
Ich weiß aber nicht ob es Quasaren waren.
An eine defekte Nockenwelle glaube ich sowieso nicht bei zwei, drei Gasstößen.
Da frisst noch keine Nocke.
Bei mir stirbt die Hoffnung meist zuletzt.

Er soll endlich den Ventildeckel abnehmen und ein Foto posten.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
stilotto
Beiträge: 252
Registriert: So 21. Jul 2013, 22:05
Vespa: GTS300
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Nockenwelle defekt nach Gasstoss ohne Variomat & Kupplun

#13 Beitrag von stilotto » Sa 8. Jun 2019, 09:32

Motorschäden wegen locker gewordener vario habe ich bereist 5mal gesehen.
Abfolge war immer die gleiche.

Es wurde die Vario oder Rollen gewechselt.
Dann anscheinend gestartet oder die Vario war nach einigen Kilometer locker und hat Geräusche gemacht.
Meist wurde die Vario dann mit dem Schlagschrauber festgezogen.
Nach weiteren max 50 Kilometer kapitaler Motorschaden weil sich das untere Ritzel für denn Nockenantrieb verdreht hat und der Kolben in die Ventile gefahren ist!
Welche auch Teilweise gleich abgerissen ist oder auch die Kipphebel gebrochen sind.
Nocke war meisten noch gut.

lg Otto
---------Achtung dieser Kanal kann deine Gefühle verletzen!!---------
-----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/channel/UCNXEJN ... 8FVjfeUAZA
-----------------------------------------------------------------------------------

Antworten