GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesucht

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
21stefan06
Beiträge: 160
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:26
Vespa: leider ohne momentan
Land: Deutschland
Wohnort: München

GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesucht

#1 Beitrag von 21stefan06 » Fr 7. Jun 2019, 09:49

Hallo,

ich möchte bei meiner GTS 250 ABS (!!), Bj 2009, die Bremsflüssigkeit wechseln lassen und gleichzeitig die Hydraulikeinheit spülen lassen. Letzter Wechsel war im Juni 2017 beim Vertragshändler, weiß aber nicht ob die Hydraulikeinheit gespült wurde
Nachdem das ABS der 250er ja eine ziemlich knifflige Angelegenheit ist suche ich nach einem verlässlichen Tipp für eine Werkstatt in München, die die notwendigen Geräte dafür hat.

Die bekannten Großen kenne ich natürlich, vor allem bei mir im Westen, aber die sind preislich natürlich auch ziemlich abgehoben.
Letztendlich würde ich die Preise akzeptieren, Sicherheit hat Vorrang. Aber vielleicht hat ja jemand einen Geheimtipp ;)

Danke im voraus,
Stefan

GTS-Peter
Beiträge: 1931
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#2 Beitrag von GTS-Peter » Fr 7. Jun 2019, 10:02

Mein Geheimtipp: Einmal Zeit und etwas Geld in die Hand nehmen und das alte anfällige ABS der 250er ausbauen.

Ich hatte selbst mal eine 250er mit ABS und das war die beste Entscheidung.

Das Abs mit Kombibremse war damals noch kein MUSS sondern Zusatzausstattung. Bei der Versicherung kann man angeben ob mit oder ohne ABS. Nach meiner Sicht muss man daher auch nichts beim TÜV ein oder austragen lassen.

Der Umbau ist etwas knifflig, da auch der Kabelbaum abgeändert werden muss. Das ganze ist aber zu machen.

Benutzeravatar
landvogt
Beiträge: 96
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 21:40
Vespa: GTS 300 Supertech
Land: BAYERN

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#3 Beitrag von landvogt » Fr 7. Jun 2019, 10:02

Servus,

hast du dich schon mal mit der Vesparia in Gräfelfing befasst?

Besser geht in München nicht ...

VG

Benutzeravatar
21stefan06
Beiträge: 160
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:26
Vespa: leider ohne momentan
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#4 Beitrag von 21stefan06 » Fr 7. Jun 2019, 10:08

GTS-Peter hat geschrieben:Mein Geheimtipp: Einmal Zeit und etwas Geld in die Hand nehmen und das alte anfällige ABS der 250er ausbauen.

Ich hatte selbst mal eine 250er mit ABS und das war die beste Entscheidung.

Das Abs mit Kombibremse war damals noch kein MUSS sondern Zusatzausstattung. Bei der Versicherung kann man angeben ob mit oder ohne ABS. Nach meiner Sicht muss man daher auch nichts beim TÜV ein oder austragen lassen.

Der Umbau ist etwas knifflig, da auch der Kabelbaum abgeändert werden muss. Das ganze ist aber zu machen.
Hallo Peter,
hatte ich mir auch schon überlegt. Aber dies wird der letzte Sommer mit der 250er, will dann umsteigen auf was Neueres und werde daher den Aufwand nicht mehr betreiben.

ABer danke Dir, wir hatten schon mal kurz darüber gesprochen

Benutzeravatar
21stefan06
Beiträge: 160
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:26
Vespa: leider ohne momentan
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#5 Beitrag von 21stefan06 » Fr 7. Jun 2019, 10:11

landvogt hat geschrieben:Servus,

hast du dich schon mal mit der Vesparia in Gräfelfing befasst?

Besser geht in München nicht ...

VG
Die habe ich schon im Auge, ich fahr da am Wochenende mal vorbei, ist keine 10 Minuten von mir entfernt. Danke für den Tipp. Hast Du Erfahrungen mit den Jungs?

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11093
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#6 Beitrag von Wenne » Fr 7. Jun 2019, 10:37

Warum sollte man ein funktionierendes ABS ohne Not ausbauen?
Das ABS mit Bremskraftverstärker geht prima. Irgendwann geht es mal kaputt, dann kann man den Ausbau immer noch machen.
Vorher würde ich das nicht tun.
Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

GTS-Peter
Beiträge: 1931
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#7 Beitrag von GTS-Peter » Fr 7. Jun 2019, 11:11

Wenne hat geschrieben:Warum sollte man ein funktionierendes ABS ohne Not ausbauen?
Das ABS mit Bremskraftverstärker geht prima. Irgendwann geht es mal kaputt, dann kann man den Ausbau immer noch machen.
Vorher würde ich das nicht tun.
Grüße
Wenne
Da stimme ich dir zu. Solange es geht, kann man es ja drin lassen.

Benutzeravatar
landvogt
Beiträge: 96
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 21:40
Vespa: GTS 300 Supertech
Land: BAYERN

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#8 Beitrag von landvogt » Fr 7. Jun 2019, 12:05

21stefan06 hat geschrieben:
landvogt hat geschrieben:Servus,

hast du dich schon mal mit der Vesparia in Gräfelfing befasst?

Besser geht in München nicht ...

VG
Die habe ich schon im Auge, ich fahr da am Wochenende mal vorbei, ist keine 10 Minuten von mir entfernt. Danke für den Tipp. Hast Du Erfahrungen mit den Jungs?
Alex ist ein guter Spezl von mir - der ist 1. chillig, 2. weiß er was er kann und 3. und das ist das wichtigste: vor allem was er nicht kann und wer es dafür könnte.

Deshalb kann ich ihn vorbehaltslos empfehlen.

Benutzeravatar
21stefan06
Beiträge: 160
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:26
Vespa: leider ohne momentan
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#9 Beitrag von 21stefan06 » Sa 8. Jun 2019, 11:10

So, war bei zwei Werkstätten. Beide würden mit Unterdruck die neue Bremsflüssigkeit quasi durchziehen. Aber: Wird damit die Bremsflüssigkeit in der Hydraulikeinheit auch erneuert?? Beide meinten, an der 250er ist das nicht anders als bei anderen ABS Modellen.
Bin gerade etwas verwirrt.

Benutzeravatar
arcDaniel
Beiträge: 206
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 08:51
Vespa: GTS 300 Super
Land: Luxemburg

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#10 Beitrag von arcDaniel » Sa 8. Jun 2019, 11:51

Was ist bei diesem ABS denn so Extra? Und wie ist es im Vergleich mit den neuen ABS/ASR Modellen?

Selbst habe ich die Bremsflüssigkeit erst bei meiner Ex Ducati Monster mit ABS gewechselt. Ein Bosch Motorrad ABS einer sehr frühen Generation... Hier konnte man die Bremsflüssigkeit wie bei jedem anderen Nicht-ABS Motorrad wechseln und entlüften. Es brauchte nur mehr Zeit, mehr Flüssigkeit und mehr Geduld um es wirklich frei von Luft zu bekommen. Trotzdem war es jetzt kein Hexenwerk.

Ich habe die "Hebel ziehen Nippel auf und wieder zu" Variante benutzt. Wenn ich jetzt die Bremsflüssigkeit an meiner Vespa wechsle, wollte ich das ganze mit einer Spritze versuchen, die Flüssigkeit über den Nippen abzusaugen, und im Behälter immer wieder nach zu füllen, bis eben neue sauber Flüssigkeit wieder raus kommt. (Im Prinzip die Unterdruck Variante)

Benutzeravatar
21stefan06
Beiträge: 160
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:26
Vespa: leider ohne momentan
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#11 Beitrag von 21stefan06 » Sa 8. Jun 2019, 11:56

Daniel, da bin ich im Prinzip schon bei Dir, würde es exakt so machen. Aber anscheinend ist das ABS der 250er, ich sag mal spezieller, zumindest wurde mir das so gesagt. Die Hydraulikeinheit muss mit einem speziellen Gerät separat angesteuert werden usw. Aber da weiß ich letztendlich zu wenig Bescheid, bin nicht der Bremsenprofi. Grundsätzlich würde ich auch so erneuern und entlüften wie Du beschrieben hast.

Berny1900
Beiträge: 604
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:14
Vespa: GT
Land: Deutschland

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#12 Beitrag von Berny1900 » Sa 8. Jun 2019, 12:32

21stefan06 hat geschrieben:
GTS-Peter hat geschrieben:Mein Geheimtipp: Einmal Zeit und etwas Geld in die Hand nehmen und das alte anfällige ABS der 250er ausbauen.

Ich hatte selbst mal eine 250er mit ABS und das war die beste Entscheidung.

Das Abs mit Kombibremse war damals noch kein MUSS sondern Zusatzausstattung. Bei der Versicherung kann man angeben ob mit oder ohne ABS. Nach meiner Sicht muss man daher auch nichts beim TÜV ein oder austragen lassen.

Der Umbau ist etwas knifflig, da auch der Kabelbaum abgeändert werden muss. Das ganze ist aber zu machen.
Hallo Peter,
hatte ich mir auch schon überlegt. Aber dies wird der letzte Sommer mit der 250er, will dann umsteigen auf was Neueres und werde daher den Aufwand nicht mehr betreiben.

ABer danke Dir, wir hatten schon mal kurz darüber gesprochen

Wenn es eh der letzte Sommer für die 250er ist dann mach doch einfach garnichts. Der größte Teil der Flüssigkeit wurde doch vor 2 Jahren gewechselt.

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12304
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#13 Beitrag von Vilstaler » So 9. Jun 2019, 06:17

Wenn - so wie´s hier durchleuchtet die Vespe wieder verkauft werden soll um sich was neues bzw. neueres zu holen würde ich mir die Frage stellen ob sie mir ein Händler zu einem akzeptablen Kurs in Zahlung nimmt, oder aber ob ich sie privat verkaufe.

Laufen die Gedanken in Privatverkauf, wird man sicher auch danach fragen wann die Bremse das letzte mal gecheckt wurde und ob die Bremsflüssigkeit ausgetauscht ist.

Ob sich das lohnt in der Preisverhandlung wegen dem Austausch der Bremsflüssigkeit hier einem Interessenten und evtl. Käufer die Gelegenheit zu geben um nachzuhaken wäre es mir persönlich wert sie vorher auszutauschen. Irgendwo spart man meiner Meinung da am falschen Fleck und in der Preisverhandlung wird da versucht mehr abzuziehen als es die Sache eigentlich gekostet hätte.


Frischer TÜV,- Bremsen und Service erledigt - falls das bald anstehen sollte und schon schaut die Sache unterm Strich gesehen besser aus. Man überlege sich mal paar Tausender hinzublättern um obendrauf als Käufer dann noch "ohne Gewähr" das der KD auch nicht gemacht wurde nochmal nen dicken Batzen draufzulegen u.U.
So einen Roller würde ich nie kaufen wollen - es ist nicht alles Gold NUR weil Vespa draufsteht. Das meine ich ganz allgemein und hat nichts mit dem Treadersteller zutun. ;)


Ganz nebenbei und am Rande dieses Thema´s fällt mir öfter mal auf das es Leute gibt welche sich gerne an "TOP gepflegt" in Ihrer Ausschreibung bedienen. Was DIE sich wenn man das Bildmaterial vor Augen führt unter TOP gepflegt vorstellen - da haut´s mir echt die Schusser raus und ich bekomm nen Lachanfall bzw. manchmal auch nicht... :roll: Fehlt dann nur noch die Blechbeschauung vor Ort nach 300 km Anfahrt um so einem Schönredner dann obendrauf noch die Meinung zu geigen ob er noch ganz sauber ist im Hirnkastl :) :D


Gruß!

Florian

P.S.: O.k. o.k..... Ich hab mich mal wieder und ausnahmsweise hinreißen lassen etwaige Dinge noch obendrauf mit anzuführen....Tschuldigung :oops: :oops: Entschuldigung natürlich! :mrgreen:
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
kölle-st18
Beiträge: 3492
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:55
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#14 Beitrag von kölle-st18 » So 9. Jun 2019, 07:31

Das ABS der GTS 250 ist anders aufgebaut als die neueren ABS-Systeme
und zum Wechsel der Bremsflüssigkeit ist ein spezielles Gerät notwendig.
Bei uns hier in Köln hab ich den Wechsel vor einiger Zeit durchführen lassen (Fa. Lodomez)
ich glaube es hat 120€ gekostet - bevor ich sie zum Händler gebrachte, habe ich das Handschuhfach
selbst demontiert ==> das spart die Arbeitszeit beim Händler.
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.

Benutzeravatar
21stefan06
Beiträge: 160
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 14:26
Vespa: leider ohne momentan
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: GTS 250 ABS, Werkstatt in München für Bremsencheck gesuc

#15 Beitrag von 21stefan06 » So 9. Jun 2019, 11:47

Vilstaler hat geschrieben:Wenn - so wie´s hier durchleuchtet die Vespe wieder verkauft werden soll um sich was neues bzw. neueres zu holen würde ich mir die Frage stellen ob sie mir ein Händler zu einem akzeptablen Kurs in Zahlung nimmt, oder aber ob ich sie privat verkaufe.

Laufen die Gedanken in Privatverkauf, wird man sicher auch danach fragen wann die Bremse das letzte mal gecheckt wurde und ob die Bremsflüssigkeit ausgetauscht ist.

Ob sich das lohnt in der Preisverhandlung wegen dem Austausch der Bremsflüssigkeit hier einem Interessenten und evtl. Käufer die Gelegenheit zu geben um nachzuhaken wäre es mir persönlich wert sie vorher auszutauschen. Irgendwo spart man meiner Meinung da am falschen Fleck und in der Preisverhandlung wird da versucht mehr abzuziehen als es die Sache eigentlich gekostet hätte.


Frischer TÜV,- Bremsen und Service erledigt - falls das bald anstehen sollte und schon schaut die Sache unterm Strich gesehen besser aus. Man überlege sich mal paar Tausender hinzublättern um obendrauf als Käufer dann noch "ohne Gewähr" das der KD auch nicht gemacht wurde nochmal nen dicken Batzen draufzulegen u.U.
So einen Roller würde ich nie kaufen wollen - es ist nicht alles Gold NUR weil Vespa draufsteht. Das meine ich ganz allgemein und hat nichts mit dem Treadersteller zutun. ;)


Ganz nebenbei und am Rande dieses Thema´s fällt mir öfter mal auf das es Leute gibt welche sich gerne an "TOP gepflegt" in Ihrer Ausschreibung bedienen. Was DIE sich wenn man das Bildmaterial vor Augen führt unter TOP gepflegt vorstellen - da haut´s mir echt die Schusser raus und ich bekomm nen Lachanfall bzw. manchmal auch nicht... :roll: Fehlt dann nur noch die Blechbeschauung vor Ort nach 300 km Anfahrt um so einem Schönredner dann obendrauf noch die Meinung zu geigen ob er noch ganz sauber ist im Hirnkastl :) :D


Gruß!

Florian

P.S.: O.k. o.k..... Ich hab mich mal wieder und ausnahmsweise hinreißen lassen etwaige Dinge noch obendrauf mit anzuführen....Tschuldigung :oops: :oops: Entschuldigung natürlich! :mrgreen:
Genau so sehe ich das auch!!

Antworten