Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 18. Sep 2019, 14:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 4. Jul 2019, 12:46 
Offline

Registriert: Do 4. Jul 2019, 11:51
Beiträge: 2
Vespa: GTS 250 i.e.
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

habe seit letzter Woche ein Problem mit meiner GTS. Bin gefahren, habe die Vespa abgestellt. Bis dahin lief sie ohne Probleme. Wollte dann nach der Arbeit wieder den Motor starten, leider erfolglos. Habe ein Video erstellt, in dem man sieht, dass das Display flackert und der Anlasser nicht läuft. Leider kann ich das hier nicht anhängen. Weiß jemand, wie das geht? Habe es auf google drive geladen, hoffe das funktioniert:

https://drive.google.com/file/d/1-4S4GD ... p=drivesdk

Habe dann die Batterie (ist erst 1 Jahr alt) ausgebaut und daheim geladen. Mein CTEK Ladegerät hat keinen Fehler angezeigt und hat die Batterie komplett geladen. Am nächsten Tag wieder eingebaut, leider keine Besserung - das Display flackert immer noch und es klackt, ohne dass der Anlasser dreht. Kann mir jemand weiterhelfen und hat einen Tipp?

Danke im voraus :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Jul 2019, 13:23 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Nov 2009, 19:49
Beiträge: 10691
Vespa: ja
Land: Deutschland
Dasselbe Problem habe ich gerade auch bei meiner Vespa.
Auch ich habe mit CTek geladen und geht dennoch nicht.
Werde mir daher eine neue Batterie kaufen.

Grüße
Wenne

_________________
Was ist eigentlich eine "T5"?
viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
viewtopic.php?f=19&t=26046


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Jul 2019, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2009, 15:34
Beiträge: 945
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250 ABS
Land: Deutschland NRW
Hallo
Versuch mal den Killschalter 20Mal schnell zu schalten.
Ich muss meinen auch mal „entkeimen”.
In 13 Jahren jetzt zum 2. Mal dein beschriebenes Problem.
Gruß Peter

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 4. Jul 2019, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 03:13
Beiträge: 696
Vespa: 90Racer, GTS 300 Tou
Land: NRW
Also ich würde auch auf Batterie tippen - Starthilfe testen. Killschalter glaub ich nicht.... aber testen macht klug.

Viel Erfolg!


Gruß aus dem Neandertal

_________________
Vespa 90 Racer, Bj. 1972
Vespa 300 GTS Touring ABS/ASR Bj. 2016
BMW R1150R Is gone 06/17
BMW K1100LT SE Bj. 1994 since 04/18


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 5. Jul 2019, 04:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6250
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Das ist zu 99% ein hochohmiger also defekter Akku.
Aber auch lockere Polklemmen können diesen Fehler verursachen.

Sofern man im Besitz eines Voltmeters ist kann man den Fehler nachweisen ohne tippen zu müssen.

-Polklemmen auf festen Sitz prüfen
-Voltmeter auf DC V stellen und an die Polklemmen halten und fixieren
-starten und ungefähre Spannung ablesen
-Spannung <9V = Akku hochohmig = austauschen
-Spannung im Bereich 9 bis 12V Akku in Ordnung = Fehler liegt wo anders

Ist der Akku defekt gibts auf Garantie einen neuen.

Nicht verunsichern lassen, auch Akkus haben 2 Jahre Garantie.
Dazu eine kleine Geschichte.

Habe den Fall schon beim PKW gehabt.
Akku war ständig leer und musste immer mit CTEK nachgeladen werden.
Das CTEK erkannte keinen Fehler und lud den Akku in der Regelzeit normal auf.
Vorher hat der Boschdienst den Fehler nicht eindeutig identifizieren können.
Der Regler inkl. Kohlen der Bosch 750W Lichtmaschine wurde getauscht und alle Masseverbindungen geprüft.
Knapp 120€ bez. obwohl Fehler weiter vorhanden. (mich sehen die nicht mehr)
Akkualter 6 Monate.
So etwas hätten sie auch noch nicht gehabt das die Ladekontrollleuchte nur zeitweise glimmt.

Akku wurde nach langem Gezerre und Druck von mir auf Garantie vom Händler ausgetauscht und der Fehler war sofort behoben.
Dieser Mistakku war Made in EU und ausnahmsweise nicht aus dem Reich der Mitte.
Fazit: Die heutige Qualität der Bleiakkus ist zum :kotz: Und das CTEK kann lügen.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 20:26 
Offline

Registriert: Do 4. Jul 2019, 11:51
Beiträge: 2
Vespa: GTS 250 i.e.
Land: Deutschland
mikesch hat geschrieben:
Das ist zu 99% ein hochohmiger also defekter Akku.
Aber auch lockere Polklemmen können diesen Fehler verursachen.

Sofern man im Besitz eines Voltmeters ist kann man den Fehler nachweisen ohne tippen zu müssen.

-Polklemmen auf festen Sitz prüfen
-Voltmeter auf DC V stellen und an die Polklemmen halten und fixieren
-starten und ungefähre Spannung ablesen
-Spannung <9V = Akku hochohmig = austauschen
-Spannung im Bereich 9 bis 12V Akku in Ordnung = Fehler liegt wo anders

Ist der Akku defekt gibts auf Garantie einen neuen.

Nicht verunsichern lassen, auch Akkus haben 2 Jahre Garantie.
Dazu eine kleine Geschichte.

Habe den Fall schon beim PKW gehabt.
Akku war ständig leer und musste immer mit CTEK nachgeladen werden.
Das CTEK erkannte keinen Fehler und lud den Akku in der Regelzeit normal auf.
Vorher hat der Boschdienst den Fehler nicht eindeutig identifizieren können.
Der Regler inkl. Kohlen der Bosch 750W Lichtmaschine wurde getauscht und alle Masseverbindungen geprüft.
Knapp 120€ bez. obwohl Fehler weiter vorhanden. (mich sehen die nicht mehr)
Akkualter 6 Monate.
So etwas hätten sie auch noch nicht gehabt das die Ladekontrollleuchte nur zeitweise glimmt.

Akku wurde nach langem Gezerre und Druck von mir auf Garantie vom Händler ausgetauscht und der Fehler war sofort behoben.
Dieser Mistakku war Made in EU und ausnahmsweise nicht aus dem Reich der Mitte.
Fazit: Die heutige Qualität der Bleiakkus ist zum :kotz: Und das CTEK kann lügen.



Vielen Dank für Eure teils sehr ausführlichen Antworten, das hat mich bestärkt, dass es an der Batterie liegt. Habe inzwischen eine neue eingebaut und sie läuft wieder :D

Danke nochmals!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6250
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
:D

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de