Schon Rost an nagelneuer GTS 300

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
pelikan7862
Beiträge: 178
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:20
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#1 Beitrag von pelikan7862 » So 24. Jun 2018, 23:55

Bin seit Anfang Mai stolzer Besitzer einer nagelneuen GTS 300 Super Sport.
Heute dachte ich, ich schaue mir meine Vespa mal von unten an und was musste ich feststellen, ROST!
Ich könnte es nicht fassen, die Maschine hat noch nie Wasser gesehen und unten in einer Blechfalz ist auf kompletter Breite Rost zu sehen. Wie kann das denn sein und was kann ich da tun? Bin komplett frustriert und würde das Teil am liebsten zurückgeben.
Thomas

DOK
Beiträge: 53
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 01:09
Vespa: GTS 300 ABS (2014)
Land: Deutschland

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#2 Beitrag von DOK » Mo 25. Jun 2018, 00:58

pelikan7862 hat geschrieben:Bin seit Anfang Mai stolzer Besitzer einer nagelneuen GTS 300 Super Sport.
Heute dachte ich, ich schaue mir meine Vespa mal von unten an und was musste ich feststellen, ROST!
Ich könnte es nicht fassen, die Maschine hat noch nie Wasser gesehen und unten in einer Blechfalz ist auf kompletter Breite Rost zu sehen. Wie kann das denn sein und was kann ich da tun? Bin komplett frustriert und würde das Teil am liebsten zurückgeben.
Thomas
Bilder?
Vespa GTS 300 ABS (2014) - Ducati Multistrada 1200S Touring (2013) - Ducati Multistrada V4 2020 incoming

Back2Vespa
Beiträge: 1454
Registriert: Do 18. Okt 2012, 08:45
Vespa: GTS 300 RS
Land: Österreich

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#3 Beitrag von Back2Vespa » Mo 25. Jun 2018, 05:19

Das ist nicht nur frustrierend, das ist ein Sachmangel, der bei Kauf bestanden hat und da nicht reparierbar (ist ja bereits zwischen den verschweissten Blechen), MUSS der Händler den Kauf rückabwickeln. Sofort schriftlich mit beigelegter Fotodokumentation beantragen. Das ist nicht hinzunehmen und wenn mal Rost da ist, kommt der immer wieder. Tut mir leid für die Umstände, die Du jetzt hast, aber, wie gesagt, diese Vespa musst Du nicht behalten. Ggf. mit Rechtschutz im Hintergrund Sachverständigengutachten einholen. Viel Erfolg bei der Rückabwicklung!

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12778
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#4 Beitrag von Vilstaler » Mo 25. Jun 2018, 07:04

Dabei ist obendrauf zu beachten das der Nachweis was die Sachmängelhaftung anbelangt vom Tage der Auslieferung an Dich nicht länger als 6 Monate zurückliegt was heisst:"Der Vorschaden lag bereits seit Auslieferung also beim Hersteller vor".

Nach dem Ablauf von 6 Monaten müsstest Du sonst nachweisen das der Mangel schon vor Übergabe an Dich vorlag, und das wäre schwierig was das Beweisverfahren anginge. Eigentlich aussichtslos.!
Gleich reagieren und sofort wie´s der Kollege angeraten hat die Sache ins Rollen bringen und nicht noch weitere Tage oder Wochen verlieren.

Gruß und viel Glück! ;)

Florian
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

Benutzeravatar
Vebserich
Beiträge: 412
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 21:28
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#5 Beitrag von Vebserich » Mo 25. Jun 2018, 08:03

Ich wäre mir da nicht so sicher wie ihr das sagt. 6 Monate Sachmängelhaftung gilt zwar, aber Rost ist eine Sache die durch Gebrauch auftreten kann. Dazu bedarf es den Gutachter der feststellen muss, wie viel Rost vorhanden ist und ob dieser angesichts der Laufleistung und der 2 Monate hätte eintreten können.

So einen Fall hatte ich auch, eine neue 2016er GTS mit Rost im Falz unten. Am Schluss blieb ich auf einem Teil der Kosten sitzen, da das Fahrzeug schon zugelassen und benutzt wurde. Aber da habe ich es auch nicht auf einen langen Rechtsstreit ankommen lassen. Seit der Erfahrung kaufe ich Vespa selbst neu nicht ungesehen. Der Händler meinte auch die stand nie draußen bei ihm, glaube ich nicht.

Ich wünsche auf jeden Fall sehr viel Erfolg und drück die Daumen dass es bei Dir besser läuft als bei mir!
Mach doch trotzdem mal Fotos wie schlimm es ist. Wie hoch ist die Laufleistung bei Dir?
Gruß
Steffen

pelikan7862
Beiträge: 178
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:20
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#6 Beitrag von pelikan7862 » Mo 25. Jun 2018, 09:13

Na das sind ja super Aussichten. Danke schon mal bis hierher. Ich mach heute Abend mal ein paar Bilder.
Die Laufleistung beträgt gerade mal 1400km. Ich werde auf jeden Fall mal meinem Händler auch die Bilder schicken, obwohl ich mir dadurch nicht viel verspreche.

Thomas

Rolf64
Beiträge: 4066
Registriert: So 14. Jun 2009, 17:24
Vespa: Vespa
Land: Deutschland

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#7 Beitrag von Rolf64 » Mo 25. Jun 2018, 09:16

pelikan7862 hat geschrieben:Bin seit Anfang Mai stolzer Besitzer einer nagelneuen GTS 300 Super Sport.
Heute dachte ich, ich schaue mir meine Vespa mal von unten an und was musste ich feststellen, ROST!
Ich könnte es nicht fassen, die Maschine hat noch nie Wasser gesehen und unten in einer Blechfalz ist auf kompletter Breite Rost zu sehen. Wie kann das denn sein und was kann ich da tun? Bin komplett frustriert und würde das Teil am liebsten zurückgeben.
Thomas

Du hast eine nagelneue Vespa, etwas mehr als einen Monat alt..... bevor ich hier nur 10 Sekunden in so einen Text investieren würde, wäre ich doch eher beim Händler, um mit ihm das "Problem" aus der Welt zu schaffen.....und das ist eh erstmal der richtige Ansprechpartner.

..... und wenn ich dann schon wieder so Hinweise lese wie.....Sachmängelhaftung, Gutachter, Wandlung, Kaufrückabwicklung :roll: :roll: :roll:
.... war auch noch Anwalt und Rechtsschutzversicherung auch dabei ?? ... ich weiß es schon nicht mehr...
Zuletzt geändert von Rolf64 am Mo 25. Jun 2018, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.

Rolf64
Beiträge: 4066
Registriert: So 14. Jun 2009, 17:24
Vespa: Vespa
Land: Deutschland

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#8 Beitrag von Rolf64 » Mo 25. Jun 2018, 09:24

pelikan7862 hat geschrieben:....Ich werde auf jeden Fall mal meinem Händler auch die Bilder schicken, obwohl ich mir dadurch nicht viel verspreche.

Thomas

Da hast du vollkommen recht..... das bringt auch nichts. Du musst mit der Kiste selber zum Händler und er macht ggf. Bilder von der Roststelle.

Benutzeravatar
Willi59
Beiträge: 10273
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 16:49
Vespa: GTS 300 touring
Land: Süd-Niedersachsen
Wohnort: Hoch-Solling-Vogler-Weserbergland

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#9 Beitrag von Willi59 » Mo 25. Jun 2018, 09:32

Genau, geht nur so.
Bilder wären trotzdem schön und welche Farbe...........
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12778
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#10 Beitrag von Vilstaler » Mo 25. Jun 2018, 09:47

Da hat der Rolf schon recht erstmal den Weg zum Händler zu gehen - sich aber mit seinem Anliegen auch nicht "abwimmeln" lassen sondern bestimmend aufzutreten um den vorerst berechtigten Mangel
durchzusetzen. Bilder zu machen und trotzdem die Angelegenheit in die Schriftform zu verpacken kann nicht schaden damit Du auch was in der Hand hast.
Das mit der Sachmängelhaftung insgesamt was den Zeitraum von 6 Monaten ab Erstzulassung anbelangt ist zum Schutze der Verbraucher ein gängiges Mittel "um eben nicht selbst die Beweislast auferlegt zu bekommen". Was das angeht stehen die Gerichte auf Seiten der Verbraucher - Ausnahmen bestätigen jedoch die Regel wenn man schuldhaft zu einem Sachmangel herbeigeführt hat wie beispielsweise Dauerfahrten auf Schotterpisten wo Steinschlag oder weiß der Kuckuck weitab einer gebräuchlichen Nutzung die Schadensursache waren.

Einfach mal alles zusammenfassen,- dem Freundlichen eine Email schicken um gleichzeitig den Kontakt mit ihm den Erstkontakt zu suchen. Dann hast Du was in der Hand, und kannst gegenüber dem Hersteller auch schriftlich nachweisen das der Mangel rechtzeitig angezeigt wurde. Um Missverständnissen vorzubeugen sollte immer die Schriftform gewählt werden... hinterher "der hat dies oder das gesagt oder gar versprochen",- an sowas sollte man nicht glauben und hoffen, und da zieht man im schlimmsten Fall dann die A-Karte. ;)

Gruß,- und toi toi toi!

Florian
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

pelikan7862
Beiträge: 178
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:20
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland
Wohnort: Freising

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#11 Beitrag von pelikan7862 » Di 26. Jun 2018, 00:01

Hier ist ein Bild der Roststelle:
Bild
Thomas
DOK hat geschrieben:
pelikan7862 hat geschrieben:Bin seit Anfang Mai stolzer Besitzer einer nagelneuen GTS 300 Super Sport.
Heute dachte ich, ich schaue mir meine Vespa mal von unten an und was musste ich feststellen, ROST!
Ich könnte es nicht fassen, die Maschine hat noch nie Wasser gesehen und unten in einer Blechfalz ist auf kompletter Breite Rost zu sehen. Wie kann das denn sein und was kann ich da tun? Bin komplett frustriert und würde das Teil am liebsten zurückgeben.
Thomas
Bilder?

Benutzeravatar
Vilstaler
Beiträge: 12778
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Wohnort: Niederbayern

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#12 Beitrag von Vilstaler » Di 26. Jun 2018, 06:40

Tja,-.. das sind eben die berühmten Falze etc. die man "Fluten" sollte. ;)
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"

GTS-Peter
Beiträge: 2598
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 14:33
Vespa: GTS 300 Super Sport
Land: Deutschland

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#13 Beitrag von GTS-Peter » Di 26. Jun 2018, 07:22

pelikan7862 hat geschrieben:Hier ist ein Bild der Roststelle:
Bild
Thomas
DOK hat geschrieben:
pelikan7862 hat geschrieben:Bin seit Anfang Mai stolzer Besitzer einer nagelneuen GTS 300 Super Sport.
Heute dachte ich, ich schaue mir meine Vespa mal von unten an und was musste ich feststellen, ROST!
Ich könnte es nicht fassen, die Maschine hat noch nie Wasser gesehen und unten in einer Blechfalz ist auf kompletter Breite Rost zu sehen. Wie kann das denn sein und was kann ich da tun? Bin komplett frustriert und würde das Teil am liebsten zurückgeben.
Thomas
Bilder?
Sieht aber schon irgendwie danach aus, als wäre die mal nass geworden.. Könnte es sich um einen Hochwasserschaden handeln? Vielleicht ist die vespa einem der unwetter zum Opfer geworden.. vorne an der Schraube klebt jedenfalls ziemlich viel Zeugs das da von einer normalen regenfahrt nicht kleben würde. Wenn ich mal Detektiv spielen darf ;)

hardy.b
Beiträge: 706
Registriert: Do 26. Sep 2013, 23:51
Vespa: GTS 300
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#14 Beitrag von hardy.b » Di 26. Jun 2018, 07:37

Das ist doch die Außenseite am Unterboden. Sah bei mir übrigens genauso aus (allerdings Bj. 2013), stand 4 Jahre trocken im Ausstellungsraum. Die Dinger sind halt nicht nach unseren Maßstäben konserviert und lackiert. Ich habe da etwas Rostumwandler drauf gemacht und überlackiert.
Fahre aber auch nur bei schönem Wetter und nur Stadtverkehr, meine Vespa wird nicht mal nass werden. Insofern hat mich das nicht gestört, zumal Innen alles OK war.
Grüße aus Hamburg, Hardy

Rolf64
Beiträge: 4066
Registriert: So 14. Jun 2009, 17:24
Vespa: Vespa
Land: Deutschland

Re: Schon Rost an nagelneuer GTS 300

#15 Beitrag von Rolf64 » Di 26. Jun 2018, 08:12

Was mich ja noch viel stutziger macht sind in der Mitte des Bildes von unten nach oben verlaufenden komischen hellen Flecke und "Schrammen" ? Das sieht sehr eigenartig aus.....wie ein Vorredner schon schrieb , als hätte die Vespa irgendwo bei Hochwasser gestanden...

Antworten