Additive

Alles rund um die GT-Modelle!
Nachricht
Autor
davide
Beiträge: 108
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 22:21
Vespa: px
Land: schweiz

Additive

#1 Beitrag von davide » Mi 22. Jun 2022, 23:07

Hi zusammen

Macht ihr eigentlich ab und zu bei euren gts welche additive rein? Injektor reiniger? Usw

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8492
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Additive

#2 Beitrag von mikesch » Do 23. Jun 2022, 03:32

Das hängt vom Fahrer und seiner Denkweise bzw Empfänglichkeit für Werbung ab.
Ich nehme keine Nahrungsergänzungmittel und lasse mich von ihrer ständigen Präsens beim einkaufen auch nicht beeindrucken. (glaube ich jedenfalls)
Mir reicht schon die tägliche Zwangswerbung in den öffendlich rechtlichen für Medikamente die für Unpässlichkeiten durch Fehlernährung entstanden sind und die es natürlich nur in der Apotheke gibt.
Ich schätze du nimmst deine tägliche Multivitamintablette also dein Additiv, oder?
Falls ja hoffe ich das es auch die Ablagerungen in deinen Blutschläuchen und Herzventilen wirklich abbaut, klinisch getestet meine ich.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
Signor Rossi
Beiträge: 96
Registriert: Mo 21. Mai 2018, 21:17
Vespa: GTS 300 EsEs
Land: Deutschland
Wohnort: München

Re: Additive

#3 Beitrag von Signor Rossi » Do 23. Jun 2022, 07:01

Es gibt nur einen, der von Additiven profitiert. Der Hersteller. Unter Laborbedingungen mag vielleicht, ggf. u.U. ein Effekt nachweisbar sein. Unter Realbedingungen nicht. Genauso sinnfrei wie VPower Superduper Kraftstoff für unsere Vespas.

Ist nur meine persönliche Meinung, aber Mikesch hat das ja sehr gut dargelegt

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2701
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4,ET3,V56,Sprint
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur

Re: Additive

#4 Beitrag von Gonzo0815 » Do 23. Jun 2022, 07:19

Kippst du auch Additive in deinen Rasenmäher?

Nein? Warum nicht?
Der wird mit Sicherheit härter rangenommen als die Vespa und hat vergleichbare Technik.

Es gibt sehr wenige Additive die es wirklich Wert sind verwendet zu werden. Aber nicht bei Benzinern. Aber wenn es dein Gewissen beruhigt, kannst du natürlich was davon in die Vespa kippen.
Fahr das Ding wam, kontrollier regelmäßig den Ölstand und freu dich am Fahren, fertig.

Auch die "premium" Treibstoffe beruhigen höchstens das Gewissen. Ja die höhere Oktanzahl macht den Motor Klopffester, aber ich kenne keine GTS die damit Probleme hätte und über eine anpassbare Zündkurve für deratige Treibstoffe verfügt die GTS auch nicht. Also bringt es rein technisch nix.
Zuletzt geändert von Gonzo0815 am Do 23. Jun 2022, 08:02, insgesamt 1-mal geändert.
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
GTS77
Beiträge: 653
Registriert: Di 4. Jun 2019, 14:59
Vespa: GTS 300 HPE/BMW R18B
Land: Deutschland
Wohnort: Ammersbek

Re: Additive

#5 Beitrag von GTS77 » Do 23. Jun 2022, 07:22

Da schließe ich mich meinen Vorrednern an. Das Zeug nützt in erster Linie dem Hersteller.
Es gibt ja auch Geschirrspüler- oder Waschmaschienenreiniger, die man zusätzlich benutzen soll, damit die Geräte länger halten. Im normalen Waschpulver oder in Spültaps sind aber bereits Zusätze drin, die genau den selben Effekt haben. Warum sollte man also extra etwas separat hinzufügen ?

Werbung und der Glaube versetzen Berge - bei Mondschein abgefülltes Wasser soll ja auch besser schmecken - für 5 € den Liter muss das auch so sein.
GTS 300 hpe - il gigante bianco

Benutzeravatar
avanti
Beiträge: 12846
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:21
Vespa: GTS 8 DB
Land: neulanD

Toll, oder? Ohne Worte

#6 Beitrag von avanti » Do 23. Jun 2022, 07:56

"Wirkprinzip
Auf den Quarzsand haben wir mit einem speziellen von uns entwickelten Verfahren Schwingungen aufgeprägt, die den Treibstoff im Tank so strukturieren, dass die Verbrennung im Motor optimiert wird. Das alles geschieht von außen durch die Wand des Tanks hindurch.

Daraus resultieren bei richtiger Anwendung
Geringerer Treibstoffverbrauch
Beschleunigungszunahme
besseres Abgasverhalten
Anwendung
Sie legen den AROX® Power - Pack möglichst nahe an den Treibstofftank und befestigen ihn gegebenenfalls mit einem Klebeband - das ist alles."
Wenn es schnell gehen soll, mach langsam.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8492
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Additive

#7 Beitrag von mikesch » Do 23. Jun 2022, 08:05

GTS77 hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 07:22
...Im normalen Waschpulver oder in Spültaps sind aber bereits Zusätze drin, die genau den selben Effekt haben...
Nicht ganz, für die Spülmaschine stimme ich dir zu, wobei ab und zu das Fett in der Pfalz der Türdichtung im Rahmen mechanisch entfernt werden sollte.
Spülmaschinenreiniger kommen hier gar nicht hin.
Du wirst staunen wenn du die Dichtung mal herausziehst und in heißem Prilwasser reinigst.
Der typische Geruch hat hier hauptsächlich seinen Ursprung.
Kalk gibts bei der ECO Temperatur 50º noch nicht.

Die Waschmaschine entkalke ich wegen meiner Wasserhärte 17º dH 1-2 mal im Jahr mit Heitmanns kristalline Zitronensäure. (1 Leerlauf bei 95º)
Bunt wird bei mir auf 60º gewaschen, daher sind Kalkablagerungen möglich.
Den Entkalker nutze ich auch fur den Kaffeevollautomat (unbedingt kaltes Wasser nach Vorschrift verwenden), Wasserkocher und Restkalk am Boden der Edelstahltöpfe nach dem Spülgang des Geschirrspülers.

Wer nur Niedrigtemperatur 30-40º fährt kann darauf getrost verzichten.
Allerdings ist die Waschmaschinenhygiene unbehandelt mangelhaft (schwarzer Schimmel) wenn nicht mechanisch bei der Waschmittelschublade (hinten sitzt der der pure Ekel) und der Türgummifalte nachgeholfen wird.

Testweise verwende ich seit kurzem Zitronensäure flüssig auch von Heitmann als Weichspüler. Funktioniert 1A! .Entkalkung ab sofort nicht mehr nötig.
Also das Zeug würde ich als wirksames Additiv bezeichnen.:D
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

GrafKrolock
Beiträge: 679
Registriert: Di 31. Dez 2019, 16:44
Vespa: Primavera 150
Land: Deutschland

Re: Toll, oder? Ohne Worte

#8 Beitrag von GrafKrolock » Do 23. Jun 2022, 08:21

avanti hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 07:56
"Wirkprinzip
Auf den Quarzsand haben wir mit einem speziellen von uns entwickelten Verfahren Schwingungen aufgeprägt, die den Treibstoff im Tank so strukturieren, dass die Verbrennung im Motor optimiert wird. Das alles geschieht von außen durch die Wand des Tanks hindurch.
Hahahaha. Was es alles gibt…

strawinsky
Beiträge: 25
Registriert: Do 18. Mär 2021, 10:21
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Österreich

Re: Additive

#9 Beitrag von strawinsky » Do 23. Jun 2022, 09:28

Hi

Lasset die Welle der Empörung über mich schwappen:

ich fahre https://klbngefluester.de/products/klbn ... an-booster
https://klbngefluester.de/products/klbn ... %AE-benzin

seit ca. 1 Jahr fahre ich mit diesen Mittelchen. Der Popometer sagt: Die HPE zieht damit "smoother" durch...

das blaue (zahme) immer - den Booster (das scharfe): an den Feiertagen ;-)

Obwohl meine sowas von gut geht - ich habe wohle eine Gute erwischt :-)

Geändert wurden beim Antrieb nur:

Variao: jetzt BGM mit 13 Gramm Pulley´s
Auspuff: Arrow E4
Scheibe: Cruiser

Mein Gewicht (echtes tuning): 63 KG

Geht auch bei leichten Steigungen immer in den Begrenzer = beim Meiner 127 KmH (gemessen von einer Zivilstreife - also offiziell)

cu
Andi

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8492
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Additive

#10 Beitrag von mikesch » Do 23. Jun 2022, 09:33

strawinsky hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 09:28
Mein Gewicht (echtes tuning): 63 KG
Kein Wunder bei dem Fliegengewicht.
Ich schätze bei einem "normalen" Gewicht versagt sein Wundermittel kläglich.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

strawinsky
Beiträge: 25
Registriert: Do 18. Mär 2021, 10:21
Vespa: GTS 300 HPE
Land: Österreich

Re: Additive

#11 Beitrag von strawinsky » Do 23. Jun 2022, 09:45

Kein Wunder bei dem Fliegengewicht.
Ich schätze bei einem "normalen" Gewicht versagt sein Wundermittel kläglich.
[/quote]

Kannich nicht beurteilen - aber ich denke da leigts du richtig :roll:

Wurscht - wenn ich es schon habe - dann rein damit.

cu
Andi

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2701
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4,ET3,V56,Sprint
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur

Re: Additive

#12 Beitrag von Gonzo0815 » Do 23. Jun 2022, 09:46

Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzten!
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Ruderer1
Beiträge: 33
Registriert: Do 31. Aug 2017, 15:59
Vespa: GTS 300 Touring
Land: Deutschland

Re: Additive

#13 Beitrag von Ruderer1 » Do 23. Jun 2022, 17:17

mikesch hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 08:05
GTS77 hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 07:22
...Im normalen Waschpulver oder in Spültaps sind aber bereits Zusätze drin, die genau den selben Effekt haben...
Nicht ganz, für die Spülmaschine stimme ich dir zu, wobei ab und zu das Fett in der Pfalz der Türdichtung im Rahmen mechanisch entfernt werden sollte.
Spülmaschinenreiniger kommen hier gar nicht hin.
Du wirst staunen wenn du die Dichtung mal herausziehst und in heißem Prilwasser reinigst.
Der typische Geruch hat hier hauptsächlich seinen Ursprung.
Kalk gibts bei der ECO Temperatur 50º noch nicht.

Die Waschmaschine entkalke ich wegen meiner Wasserhärte 17º dH 1-2 mal im Jahr mit Heitmanns kristalline Zitronensäure. (1 Leerlauf bei 95º)
Bunt wird bei mir auf 60º gewaschen, daher sind Kalkablagerungen möglich.
Den Entkalker nutze ich auch fur den Kaffeevollautomat (unbedingt kaltes Wasser nach Vorschrift verwenden), Wasserkocher und Restkalk am Boden der Edelstahltöpfe nach dem Spülgang des Geschirrspülers.

Wer nur Niedrigtemperatur 30-40º fährt kann darauf getrost verzichten.
Allerdings ist die Waschmaschinenhygiene unbehandelt mangelhaft (schwarzer Schimmel) wenn nicht mechanisch bei der Waschmittelschublade (hinten sitzt der der pure Ekel) und der Türgummifalte nachgeholfen wird.

Testweise verwende ich seit kurzem Zitronensäure flüssig auch von Heitmann als Weichspüler. Funktioniert 1A! .Entkalkung ab sofort nicht mehr nötig.
Also das Zeug würde ich als wirksames Additiv bezeichnen.:D
Hallo Mikesch,

ich lese Deine Kommentare sehr gerne, da diese oft sehr treffend und richtig sind.

Aber, Zitronensäure hat in Kaffeevollautomaten nichts zu suchen, dadurch werden die Dichtungen massiv angegriffen, das merkst du erst, wenn es zu spät ist, da gibt es spezielle Entkalker für diesen Zweck.

Maschinenreiniger sind dann sinnvoll, wenn häufig mit niedrigen Temperaturen gewaschen wird und vor allem wenn sehr viel Flüssigwaschmittel und Weichspüler verwendet wird. Entkalker bei Waschmaschinen sind nur bei harten Wasser nötig,

bogu112
Beiträge: 482
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 16:27
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland

Re: Additive

#14 Beitrag von bogu112 » Do 23. Jun 2022, 17:27

Ruderer1 hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 17:17
.
.
.

Aber, Zitronensäure hat in Kaffeevollautomaten nichts zu suchen, dadurch werden die Dichtungen massiv angegriffen,…
.
.
.
Zitronensäure nehm ich seit Jahrzehnten für alles was zum Entkalken ist. Kauf das auch Kiloweise und nicht nur die kleinen Papier Tüten vom Discounter.
Beim Kaffeevollautomaten (2x jeweils 10 Jahre alt) ohne Probleme mit irgendwelchen Dichtungen zu haben.
Grüsse

Michael

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 8492
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Additive

#15 Beitrag von mikesch » Do 23. Jun 2022, 17:46

Ruderer1 hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 17:17
...Aber, Zitronensäure hat in Kaffeevollautomaten nichts zu suchen, dadurch werden die Dichtungen massiv angegriffen...
Kann ich nicht bestätigen.
Wenn kalt entkalkt wird entsteht werder das gefürchtete Kalziumcitrat noch werden Dichtungen angegriffen.
Zitronensäurelösung ist kalt nicht so wirkungsvoll, das gebe ich zu, aber hochdosiert gehts gut.
Ich warte meine Saeco seit 20 jahren so, der Vorgang dauert min. eine Stunde.

Ich habe erst einen neuen Boiler verbaut bei fast 50k Tassen.
Die Entkalkanzeige kommt bei meiner eingestellten Wasserhärte bei 80l.
Auf Amidosulfonsäure basierenden Entkalker nutze ich nur in Härtefällen, ich traue dem Zeug irgenwie nicht.

Meine Boiler sind beide aus Alu.
Bei Edelstahl wäre es etwas anderes.
Aber danke trotzdem. :D
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Antworten