Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 08:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 256 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Mi 10. Okt 2018, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Jun 2017, 11:21
Beiträge: 397
Wohnort: Raum Obb.
Vespa: Vespa
Land: Deutschland
Lieber Flori ,

" ...tut sie sich noch etwas schwer bis ..."

Ja, da warte ich auch schon seit 5 TKM drauf, daß sie sich ein bisserl leichter tut, aber da kommt nix mehr! :lol:


VG Jochen ;)

_________________
-s-p-e-t-t-a-c-o-l-a-r-e-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Mi 10. Okt 2018, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 11824
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Nuja,-... von 120 auf 130 dauerts... BIS 120 Sachen zieht die schön durch. Na mal gucken... meine blaue brauchte auch paar flottere Strecken um sich richtig auszuhusten. :)

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Do 11. Okt 2018, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:16
Beiträge: 1092
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Prima, auch ein akzeptabler Preis für den 1. KD an der GTS300.

Stutzig macht mich die Ventilspielkontrolle und ggfs. Einstellen erstmalig bei 20.000 Kilometern an der GTS300.

Bei den neuen 125/150 iGet Triebwerken schon bei 1.000 Kilometern laut Wartungsplan. Und bei 10.000 KM und 20.000 KM schon wieder! :o

Bevor man an der GTS überhaupt das erste Mal ran muss, hat man den Motor der PV und Sprint schon zweimal aufgemacht. :klatschen:

Abartig, schon so früh den Motor aufzumachen, auch wenn es nur der Zylinderkopf ist, aber so werden direkt mal 180,- € und mehr fällig für den ersten KD.

Also traut Piaggio dem überalterten Quasar ja 1900 Prozent mehr zu, als dem vor 2 Jahren neu entwickelten iGet-Triebwerk.

Ziemlich bescheuert... :kotz:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Do 11. Okt 2018, 15:30 
Offline

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:14
Beiträge: 365
Vespa: GT
Land: Deutschland
Vergleich mal baugleiche Motoren von VW und AUDI:

Bei VW Ölwechsel 1 x im Jahr.
Bei AUDI Ölwechsel 1 x in 2 Jahren.

Wie gesagt bei baugleichen Motoren. Fahren die AUDI-Fahrer etwa sanfter?

Das versteht auch keiner.

Doppelte Kosten für den armen VW-fahrenden Familienvater. Und dazu noch einmal im Jahr das Auto abgeben. Und Audi-Fahrer mit Dienstwagen brettern einfach noch 12 Monate weiter.

Der Kunde wird von allen Herstellern nur noch verarscht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Do 11. Okt 2018, 20:52 
Offline

Registriert: So 4. Sep 2016, 09:12
Beiträge: 613
Vespa: mehrere
Land: Eckental
Hansebaron hat geschrieben:
Prima, auch ein akzeptabler Preis für den 1. KD an der GTS300.

Bevor man an der GTS überhaupt das erste Mal ran muss, hat man den Motor der PV und Sprint schon zweimal aufgemacht. :klatschen:


Das finde ich nicht - 174€ sind Hardcore für nichts und wieder nichts.
Wenn man bei 5000 km schon wieder zur Inspektion muss.
Die Vespahändler selbst sehen die 1000 km Inspektion als vollkommen überzogen an.
Zumal vor Übergabe des Neufahrteuges eine Inspektion vorgeschrieben ist.

Wie meinst Du das mit dem Motor aufmachen?
Vespa gibt bei meiner 2000er PX vor, dass alle ? Km der Zylinder zu prüfen und ggf. zu reinigen ist,
genau wie der Auspuff auszubrennen sei.
So einen Unfug habe ich noch nie gemacht.
Die modernen halbsynthetischen Öle sind da wesentlich umgänglicher.
Und man kann das Mischungsverhältnis sogar geringfügig reduzieren.
Da hat sich viel getan.
Hierzu gibt es sehr umfassende und tief greifende Forenthreads.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Do 11. Okt 2018, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:16
Beiträge: 1092
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Moin, hab ich doch rein geschrieben, es handelt sich zwar nur um den Zylinderkopf, aber es ist ja trotzdem Motor aufmachen.
Ich hasse das, an einem fabrikneuen Aggregat nach 1000 Kilometern rum zu schrauben.

Ich bin seit 1989 am Selberschrauben, wäre es nicht die Garantiebedingung (und ggfs. für den Wiederverkauf besser), würden meine Fahrzeuge nie Werkstätten sehen.

Du glaubst nicht, was ich schon aus Werkstätten für Neufahrzeuge übergeben bekommen habe.
Bei der MT07 im Mai 2014 war der Kettendurchhang ohne Belastung/Fahrer null.
Die hätten mich, hätte ich es nicht geprüft, so vom Hof die 70 KM nach Hause fahren lassen, vielleicht wäre
die Getriebeausgangswelle zuhause ja schon am siffen gewesen, oder schlimmer.

Ich sehe diese 1000er Ventilspielkontrolle als reine ABM- und Umsatzmaßnahme für Werkstätten, oder sind es beim iGet-Motor gar Blechventile und bei der GTS Titanventile? ;)
Motorradmotoren haben fast immer bei 40.000 die erste Ventilspielkontrolle.

Nervt einfach, dieser 1000er KD, mit einem Umfang über den Ölwechsel hinaus. Meine Meinung, kann ja jeder anders sehen. Grüße, Dee

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 07:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Okt 2015, 12:31
Beiträge: 133
Wohnort: I bin aus VIB
Vespa: GTS
Land: Deutschland
Guten morgen,

was mich mal interessieren würde, wer hier im Forum eine Yacht-Club fährt.

Außer unserem Vilsi weiß ich bis jetzt keinen...

Die Notte-Fraktion ist ja deutlich in der Überzahl, wenn man hier so mitbekommt,
wer alles eine hat.

Oder trau´n sich die Yacht-Clubler nicht?

_________________
Da Niederbayer

Dahoam is da, wo´sd song konnst wos´d wuisd,
weil da eh koa Sau zuaheard.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:16
Beiträge: 1092
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Moin,
Hacky aus Berlin fährt doch die Yacht Club als 125 GTS, hat schon einige Fotos gepostet, u.a. "Umbauten" wie 4 Rückspiegel etc.

viewtopic.php?f=15&t=47172&start=30

Sonniges Wochenende @all, 25 Grad am Samstag, da kann man nochmal alles genießen,Vespa, Spaghetti-Eis, Badesee, etc... :vespa: :bier:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 08:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 11824
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Bei meinem ehem. Freundlichen bei dem ich 25 Jahre (?!) Kunde bin/war habe ich für den 1.KD plus Langzeitrabatt € 120.-- bezahlt soweit ich mich erinnere. Die Münchner Preise sind den gut bezahlten Jobs in München geschuldet, "da rockt der Euro richtig" und bei € 1.800 Euro im Monat für eine 3-Zimmer-Altbau-Wohnung mit 80 qm und knarzenden Dielenbrettern kann man das auch nachvollziehen das kräftig was rein muss in die Kasse :)

Da Niederbayer

I bin ned alloa, ein Kollege hat ja eine 125-er GTS Yacht Club hier, oiso samma´scho zwoa :D

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 09:08 
Offline

Registriert: Mi 3. Jan 2018, 13:14
Beiträge: 365
Vespa: GT
Land: Deutschland
Völlig sinnfrei ist auch der Termin bei 15000 und 45000 km. Extra um den Riemen zu wechseln in die Werkstatt. Schön mit einer Arbeitsstunde für nen Hunni.
Kann man genauso gut auch 5000 km vorher oder nachher mit den anderen Arbeiten machen.

Wahrscheinlich hat der Piaggio-Praktikant im Rahmen seines BWL-Studiums einen Wartungsplan erstellen müssen, der als Hauptziel eine Gewinnmaximierung hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 17:37
Beiträge: 11824
Wohnort: Niederbayern
Vespa: eine 2020-er
Land: Deutschland
Kann man sich gleich nen 5-er BMW kaufen wenn beim Mini das Standard Modell auch den gleichen Werkstatt-Stundensatz frisst. :)

_________________
"Ich guck erst was IHR habt und entscheide später"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Beiträge: 589
Wohnort: Stade
Vespa: GT200
Land: Deutschland
Moin Dee
Hansebaron hat geschrieben:
es handelt sich zwar nur um den Zylinderkopf, aber es ist ja trotzdem Motor aufmachen.

Wenn ich richtig informiert bin, funktioniert der Ventilspielausgleich bei den SF-Motoren mit Shims. Insofern wird es ggf. vermutlich richtig spannend, wenn da justiert werden muss. Hat da jemand Erfahrungen?

Hansebaron hat geschrieben:
Motorradmotoren haben fast immer bei 40.000 die erste Ventilspielkontrolle

Echt? Gibt es inzwischen so lange Intervalle? Ist / war jedenfalls bei keiner meine Mopeten so und da war vieles dabei an Herstellern. Aus der Erinnerung war das längste Intervall 24tkm bei einer Honda und das empfand ich schon als guten Wert (noch besser natürlich bei meiner HD weil man da gar nicht bei muss :D)


Moin Florian
Vilstaler hat geschrieben:
Kann man sich gleich nen 5-er BMW kaufen wenn beim Mini das Standard Modell auch den gleichen Werkstatt-Stundensatz frisst. :)

Warum auch nicht? Die Größe des Motors sagt ja nix über seine Wartungsfreundlichkeit aus. Ist ja ein gern übersehenes Thema, diese Folgekosten. Freue mich ehrlich gesagt schon auf die ganzen Hipster mit ihren Ducati-Scramblern wenn die Kosten für die erste große Wartung anfallen. Ja, so eine Desmodronik ist schon was ganz, ganz feines in einem Alltagsmotorrad – jedenfalls für die Werkstatt, die den Service berechnen darf :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:16
Beiträge: 1092
Vespa: Primavera 125 iGET
Land: bremen@germany
Moin Bastian, du schreibst: "gibt es inzwischen so lange Intervalle?"

Also in der Vergangenheit (die letzten 20 Jahren) auf jeden Fall, bei Yamaha-4-Zylinder eigentlich an der Tagesordnung, überzüchtete Motoren (CBR Fireblade, R1, GSXR, Ninja) ggfs. abweichend, etwas früher als 40.000.

Die GTS als Einzylinder zeigt ja auch bei 20.000, dass das geht. Bei der 125er sehe ich kein plausibles Argument für eine Kontrolle schon nach 1.000 KM.
Und besonders gefordert oder gar ausgereizt/überzüchtet ist das iGET-Triebwerk mit seinen 10,8 PS sicher auch nicht, was dies erfordern würde.

Schon seit jeher, wenn ich mich für neue Modelle interessiert habe, waren die langen Intervalle immer ein positives Thema.
Yamaha und Honda können sehr lange das Ventilspiel rauszögern, Suzuki und Kawa vielleicht auch (habe nie 4 Zylinder der beiden besessen).

Und warum sollten sich nun aktuelle Aggregate davon abgrenzen, und zu kürzeren Prüf-Intervallen kommen?
Doch nur wegen Materialeinsparung, Gewinnmaximierung, besseren Service/Werkstatt-Umsätzen, etc.
Normalerweise geht die Entwicklung ja vorwärts, und nicht zurück.
Ventilspielkontrolle könnte vom Technologiestand schon längst bei 50.000 und mehr Kilometern stehen, wenn dies so gewünscht wäre. ;)

Leicht vom Yacht-Thema abgekommen, das war´s auch von mir an OT. ;)
Hier exemplarisch mal ein Wartungsplan einer 2007er FZ6 Fazer -> bei 40.000 Kilometer :klatschen:
Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Beiträge: 589
Wohnort: Stade
Vespa: GT200
Land: Deutschland
Moin Dee

Dank dir und ja, sorry für OT. Das ist mir in der Tat entgangen. Finde ich wirklich spannend. Vielleicht sollte man das Thema mal bei einem Kaffee / gemeinsamen Ausfahrt vertiefen wenn du magst. HB ist ja quasi um die Ecke :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GTS Yacht-Club
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2018, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Mai 2010, 15:07
Beiträge: 6627
Wohnort: Vordertaunus
Vespa: LXV, GTV
Land: Deutschland
Moins Vilstaler,

sehr schönes Boot hast Du Dir da an Land gezogen, gefällt mir sehr gut. :klatschen:

Aber für mich gehört auf jede Jacht ne Chrom-Reeling... :)


(Zur Not auch so ne 80er-Jahre-Porno-Weiß-Reeling..) :lol:

Darauf ein :bier:

_________________
___________
Bild Verband der Prodomo-Fahrer, Geschäftsführung Hochtaunus, Karto-Graf h.c.

Meine Vespa-Videos


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 256 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Andi_Sprint, micels66 und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de