Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 21. Nov 2018, 07:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Mär 2017, 18:38
Beiträge: 629
Wohnort: Wiesbaden
Vespa: ET 4 187er
Land: USA
Tom, ich habe es nicht gemacht. Ich bin auch der Meinung, ein 130er hinten wurde schon Fett aussehen, wenn man eh dabei ist der Roller richtig zu Tunen, warum auch nicht ein 130er dazu.

Nur, die TÜV stellen in meine Ecke sind schon richtig Scharf auf "was finden" zu wollen. Letztmalig mit mein ET4 Leader, vorher schon mit mein M04 haben sie mich fast weich gekocht. Ich mußte sogar meine echten "Piaggio" mini Scheibe abbauen an Ort und Stelle. Dann das "komische Bein" vorne, ein Bitubo. Es war ein teuren Besuch.

Erstens, kostet bei mir in einen Werkstatt ein Reifen zu wechseln, ganze €7. Reifen selbst circa €50. Da könnte ich zu den Schluß kommen, die mal zu veräppeln.

Auch frage ich mich, mehr Gummi auf die Straße, wurde dann der Roller bei Nässe noch rutschiger werden?

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 16:57 
Offline

Registriert: So 12. Jul 2015, 10:11
Beiträge: 78
Vespa: et4
Land: deutschland
Hi Micha,
ich bin halt auch der Meinung, ein schöner breiter Hinterreifen macht sich auf jedem Krad gut.
Wobei ich ja wie gesagt von 100 auf 130 gehe. Das ist für mich bestimmt ein großer Unterschied.
Mit dem TÜV habe ich keine Probleme. Der fragt mich immer nur nach dem Kilometerstand.
Ich habe vorne und hinten Bitubo und beim letzen Tüv eine kleine " selbstgeschnittene" Scheibe vorne,(war beim kauf montiert, hat mir aber nicht gefallen) und den falschen Reifen hinten (100/80/10). Wie gesagt ,keine Probleme.
Und mehr Gummi auf der Strasse? Na ja, ich glaube , da tut sich nicht wirklich viel. Wobei ich eh nur bei schönem Wetter fahre;)
Was macht denn dein Umbau?? Man hört nix mehr.
Gruß
Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4694
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Geht mich ja eigentlich nichts an, aber...
Die ET4 ist für 120iger hinten ausgelegt.
Nicht das der 130iger irgendwo schleift oder zu nahe am Schalldämpfer läuft!
Ich hab das irgenwo schon mal gehört..

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
ET Oldie hat geschrieben:
Nur, die TÜV stellen in meine Ecke sind schon richtig Scharf auf "was finden" zu wollen.

Vielleicht hatte der Prüfer auch nur einen schlechten Tag, oder hattest du schon öfter Probleme?

ET Oldie hat geschrieben:
Auch frage ich mich, mehr Gummi auf die Straße, wurde dann der Roller bei Nässe noch rutschiger werden?


Das "mehr" an Auflagefläche wirst du nicht merken. Die Größenordnung spielt in der Region einer Briefmarke ;)
Die 10mm mehr an Breite wirst du also nicht wirklich merken.
Der Einzige Effekt der sich einstellen kann bei Verwendung eines 130er Hinterreifens ist, dass du deinen Antrieb um ca. 3% länger übersetzt. Das kann, muss aber nicht unbedingt gut sein.
Prinzipiell ist (bei gleicher Karkasse) ein breiterer Reifen auch schwerer in Schräglage zu bringen. Wird aber bei dem geringen Unterschied weniger auffallen.

Wie viel von der 130er Breite in Natura auf der Serienfelge rüber kommt ist das nächste Thema. den Breiter Reifen auf schmaler Felge ist nicht automatisch fettere Optik.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
mikesch hat geschrieben:
Die ET4 ist für 120iger hinten ausgelegt.


Eben nicht, in meinem Typensdchein ist die 130er Bereifung als Option geführt.
Wird nur leider (keine Ahnung was der Grund ist) in den Zulassungsschein nicht mitübernommen. Da wird nur der 120er Reifen eingetragen. Von der Breite her dürfte sich kein Problem ergeben. Luft an den Seiten ist vorhanden.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Mär 2017, 18:38
Beiträge: 629
Wohnort: Wiesbaden
Vespa: ET 4 187er
Land: USA
Mit einen 130er hinten hätte ich auch bedenken, wenn der vorderen Fußabdruck gleich "Fabrik" bliebe. Kann mir vorstellen, die Geometrie könnte ins schwitzen kommen.

Auf jeden Fall bleibe ich ins normalen Region.

Nur mit den Motor....da will ich mehr.

@Tom, Motor ist Fertig, Dr. Pulleys sind drin, da ist nichts mehr zu machen. Ich habe dank unser Vespamaus erfahren welchen Edelstahl Mutter ich für das Variodeckel brauche. Sie sehen schon Rasant aus! Ich warte nur auf Gelenk-freudiges Wetter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:55
Beiträge: 3277
Wohnort: Köln
Vespa: GTS 250ie ABS
Land: Deutschland
Ein breiterer Reifen ist schwerer und dadurch auch mehr "rotierende Masse" (schlecht für die Beschleunigung und fürs Bremsen)
außerdem auch mehr "bewegte Masse" fürs Fahrwerk.

_________________
Alle meine Beiträge wurden von mir nach bestem Wissen und Gewissen verfasst.
Wer nach meinen Beiträgen vorgeht, macht dies ausdrücklich auf eigene Gefahr.
Wartung und Reparaturen besonders an Bremssystem,
Fahrwerk sollten ohnehin nur in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Mär 2017, 18:38
Beiträge: 629
Wohnort: Wiesbaden
Vespa: ET 4 187er
Land: USA
kölle-st18 hat geschrieben:
Ein breiterer Reifen ist schwerer und dadurch auch mehr "rotierende Masse" (schlecht für die Beschleunigung und fürs Bremsen)
außerdem auch mehr "bewegte Masse" fürs Fahrwerk.


Sehr guter Punkt.

Wir haben mit unseren 125er ein ganz gutes, und abgestimmtes System. Klar, die Vespa 'Leut da unten können mehr Leistung ab Fabrik heraus holen. Gut ist, ein wirklich solider Bau mit ein sehr, meine Meinung nach zuverlässigen Plattform wird hier angeboten.

Mehr Profil hinten, wird wahrscheinlich nur die Ästhetik dienen, nicht den Alltag.

Wegen Reifen. Bisher habe ich die Heidenaus gehabt, wegen verhalten bei Nässe. Na ja, ich habe eh die Hosen voll bei Nässe, und rolle als wäre da an jede Erhebung Glatteis. Was ich so in Foren, hier und dort lese, bekommen die Michelins zunehmend Plus Punkte bei mir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Die sind auch besser als die Heidenaus.
Hab den direkten Vergleich bei meiner Frau. Wollte für sie auch die City Grip haben, waren da aber leider nicht lieferbar.

Hab dann die Heidenau genommen, aufgrund der vielen positiven Meinungen.
Spurrillen spürt man mir den Heidenaus um einiges deutlicher, auch braucht er deutlich mehr Druck. Was wieder auf kosten der Eigendämpfung geht. Zusätzlich muss man die Heidenaus aufgrund der Karkasse mehr in die Kurve zwingen.
Bei Nässe hab ich jedoch keinen Vergleich.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Mär 2017, 18:38
Beiträge: 629
Wohnort: Wiesbaden
Vespa: ET 4 187er
Land: USA
Ja, die Heidis haben schon ein definitiven Profil. Bei Regen habe ich ein sicheres Gefühl. Bisher habe ich 9 Jahren mit positiven berichten können.

Spurrillen und so, na ja. Meine Stadt hat derart schlechte Straßen, ich bin froh wenn ich nicht hinten fahren muß.

Auch mittlerweile, neige ich Richtung Michelin. Ich habe Zeit, und muß nicht mehr auf nassen Straßen wenn es nicht sein muß. Also eher werde ich auf trockenen fahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Mär 2017, 18:38
Beiträge: 629
Wohnort: Wiesbaden
Vespa: ET 4 187er
Land: USA
Gonzo. Bei deinen Einträge muß ich öfters mehrmals lesen um zu verstehen um was es geht. Nicht Deinetwegen, eher weil ich so wie so kaum was verstehe.

So, ich schreibe, ich fahre Heidenau, wegen Nässe und so. Eher ein sichereres Gefühl habe ich zu vermelden, aber Michelin kommen bei mir langsam an.

Du kommst mit, "die (Michelins) sind auch besser als die Heidenaus".

Aber dann, "Bei Nässe hab ich jedoch keinen Vergleich".

Was denn?

Hilfe mir bitte einfaches Deutsch zu verstehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
Ich kann sagen das die Michelin im trockenen besser sind als die Heidenau.
Weil ich da schon einen direkten Vergleich habe.

Wie genau es sich bei Nässe verhält kann ich nicht zu 100% sagen. Da ich da mit dem CG noch nicht viel unterwegs war und mit dem Heidenau noch gar nicht.

Der Vergleich wird bei mir auch nicht so schnell passieren, weil ich erklärter Schönwetterfahrer bin.

Aber bei meiner Regenfahrt mit dem CG hatte ich auch nix zu beanstanden.
Für die ET ist der CG imho der beste Reifen.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 06:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 4694
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Geht mich ja eigentlich nichts an, aber...
Sumotom ist wegen Breitreifen und Tuning hier unterwegs.
Und da sage ich Breitreifen ist optisches Tuning bei der ET.
Genau wie Sportauspuff für Viertakter. :mrgreen:
Die Optiktuner wollen keine sachliche Diskussion über Leistungswerte.
Und Reifendiskussionen gibts wie S. am M. nur noch nicht im Tuningsektor, das stimmt.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 08:06 
Offline

Registriert: So 12. Jul 2015, 10:11
Beiträge: 78
Vespa: et4
Land: deutschland
:klatschen: ein dickes Danke an dieser Stelle.
Ich glaube auch , das hier ein "Leistungsverlust" gar nicht merkbar ist. (rotierende Masse...etc.)
Das bewegt sich, wenn überhaupt nur im messbaren Bereich.
Deswegen nochmal zur Erinnerung, hat denn niemand eine Idee zur breiteren Felge?
Denn, wie schon erwähnt, ein breiter Reifen gehört eigentlich auch auf einer breiten Felge

Gruß
tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rad /Reifen Komination
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jun 2015, 10:55
Beiträge: 2005
Wohnort: Bruck/Mur
Vespa: ET4 125, PV ET3
Land: Österreich
[quote="Sumotom]
Ich glaube auch , das hier ein "Leistungsverlust" gar nicht merkbar ist. (rotierende Masse...etc.)
Deswegen nochmal zur Erinnerung, hat denn niemand eine Idee zur breiteren Felge?[/quote]

Bei der Minderleistung die unsere Motoren haben, wäre ich mir da gar nicht so sicher.
Wegen der Felge kannst du höchstens Google befragen, wegen einer Sfera Felge. Aber keine Ahnung ob die wirklich breiter ist.

_________________
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de