Vespa ET4: E-Starter funktioniert nicht mehr, startet nur noch über Kickstarter. Falsche CDI? nicht Leader

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
ginodd
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 16:48
Vespa: ET125
Land: Deutschland

Vespa ET4: E-Starter funktioniert nicht mehr, startet nur noch über Kickstarter. Falsche CDI? nicht Leader

#1 Beitrag von ginodd » Mo 23. Mär 2020, 21:02

Vespa ET 4 BJ 1997 nicht Leader.

Wie erwähnt startet meine ET nur noch über den Kickstarter. Läuft auch ganz normal.
Beim betätigen des Elektro Starters leiert dieser wie ein Orgel aber nix passiert. Nach x versuchen schießt die Vespa dann nur in den Auspuff.

Kleine Vorgeschichte. Bis vor 2 Jahren lief die ET ohne jegliche Probleme. Dann hatte ich während der Fahrt einen kompletten Elektronik Ausfall. Neue Sicherung eingesetzt, beim starten gleich wieder durchgebrannt. Später bei der Fehlersuche ist dann auch die CDI durchgebrannt. Durch Hilfe hier im Forum (Danke an bauheli, ET4Bandit und mikesch) wurde der Fehler gefunden. Der Kabelbaum an der Verbindung zur Ankerplatte am Motorblock war verschmort und hatte den Kurzschluss verursacht. Nach dem Austausch dieser funktionierte die Elektronik erstmal wieder nur lässt sich seit dem die Vespa nur noch über den Kickstarter starten.

Neu ist die Ankergrundplatte, CDI, Zündkerze
Vergaser, E-Starter gereinigt Lichtmaschine wurde durchgemessen.
Trotz zusätzlicher Batterie/ Starter Pack startet sie nicht.


Habt ihr eine Idee woran es liegen könnte? Bin für jegliche Tipps dankbar!

Meine Vermutung ist, die CDI ist die Falsche oder harmoniert nicht mit der neuen Ankerplatte. Konkret meine ich das beim starteten über Elektrostarter die falschen Zündwerte /Zeiten durch die CDI übermittelt werden. Oder die CDI die Richtige ist aber die Zündgrundplatte die Falsche ist. (Wurde in der Werkstatt ersetzt) Vielleicht bin ich hier auch auf dem Holzweg. Habt ihr eine Idee?

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7502
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vespa ET4: E-Starter funktioniert nicht mehr, startet nur noch über Kickstarter. Falsche CDI? nicht Leader

#2 Beitrag von mikesch » Mo 23. Mär 2020, 22:13

Wenn der Motor mit Kicker startet und mit Anlasser nicht kann es nur an einer zu geringen Zündladespannung liegen.
Im Klartext: der Motor dreht beim anlassen nicht schnell genug.
Wenn du den Kicker zu langsam betätigst tritt der gleiche Effekt auf.
Die CDI erzeugt zusammen mit der Zündspule nur einen Zünfunken wenn die Zündladespannung >= 60VAC beim starten beträgt.
Die Fehlzündungen gehören zu dem Fehlerbild, da gelegentlich noch ein schwacher Funke erzeugt wird.

Ursache für die zu geringe Zündladespannung ist meist ein zu hochohmiger Akku = der Anlasser bekommt zu wenig Leistung angeboten.
Selten ist es ein defektes Startrelais, der Anlasser selbst, Massefehler, lockere Polklemmen oder magnetisch zu schwaches Polrad.
Ganz ausschließen kann ich die oben genannten Ursachen jedoch nicht.
CDI, Ankerplatte und Pikup kann ich ausschließen da er mit Kicker einwandfrei startet und gut läuft.
Ich hoffe du hast eine original Ankerplatte verwendet.

Die Billigplatten aus der Bucht sollen Schrott sein berichten einige aus dem Forum.
Falls du wider erwarten eine solche hast miss die Zündladespannung beim starten an der CDI. Schwarz/grün und schwarz so weit ich weiß.
Der Wert muß wie ich oben schon schrieb >= 60V AC sein.

Schnelltest bei dem Fehler: Licht aus beim starten. Kommt er jetzt ist es der Fehler.
Grund: der Motor dreht geringfügig schneller da die Lichtspule nicht bremst.

Du solltest einmal mit vollem Pkw Akku normal mit Licht starten.
Kommt er sofort hat sich mein Verdacht bestätigt.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

bohrtuermchen
Beiträge: 29
Registriert: Mo 12. Aug 2019, 12:19
Vespa: ET4 M04
Land: Deutschland

Re: Vespa ET4: E-Starter funktioniert nicht mehr, startet nur noch über Kickstarter. Falsche CDI? nicht Leader

#3 Beitrag von bohrtuermchen » Di 24. Mär 2020, 19:39

Hallo
auch ich hätte fast aufgegeben und die ET 4 der Werkstatt überlassen,alles ausgetauscht was irgendwie mit dem E-starter zusammenhängt,nichts,,,der Motor war nicht zum laufen zu bekommen,...mit dem Kickstarter maximal 3 Hübe.Dann den über 20 Jahre alten Stator mit neuen Kabeln versehen und eingebaut....
Mikesch hatte von Anfang an die Ankerplatte in Verdacht,aber ich wollte es nicht wahrhaben weil sie eben neu war.An der Stelle nochmals vielen Dank an Ihn für den technische Unterstützung.
Jetzt springt sie schon an wenn ich nur den Knopf scharf anschaue.Jetzt habe ich noch den Vergaser als letzte Baustelle.Beim Kaltstart läuft der Motor sofort rund mit erhöhtem Standgas.wenn der E-Choke beginnt auszurücken geht die Drehzahl runter bis der Motor anfängt zu stottern... Standgas ist dann viel zu niedrig und der Motor geht aus.Im Fahrbetrieb keine Aussetzer oder ähnliches bemerkbar.Am Vergaser ist noch nichts ausgetauscht worden,aber Ultraschall gereinigt.Faschluft habe ich auch nicht ausfindig machen können.

Gruss b.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7502
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vespa ET4: E-Starter funktioniert nicht mehr, startet nur noch über Kickstarter. Falsche CDI? nicht Leader

#4 Beitrag von mikesch » Di 24. Mär 2020, 20:07

-Fahre den Motor betriebswarm.
-Stelle den Motor mittels Standgasschraube auf erhöhtes Standgas ein. (Rad dreht schon leicht mit)
-Drehe die Leerlaufgemischschraube (vorn links in Fahrtrichtung) solange bis max. Drehzahl erreicht ist.
-Stelle die Motordrehzahl mit der Stangasschraube auf normale Drehzahl. (Rad steht)
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

ginodd
Beiträge: 7
Registriert: So 8. Jul 2018, 16:48
Vespa: ET125
Land: Deutschland

Re: Vespa ET4: E-Starter funktioniert nicht mehr, startet nur noch über Kickstarter. Falsche CDI? nicht Leader

#5 Beitrag von ginodd » Sa 28. Mär 2020, 20:10

So richtig komme ich noch nicht weiter! Dank euch aber für die Hilfe.
Die Ankerplatte habe ich in der Werkstatt wechseln lassen. Laut Artikelnummer auf der Rechnung ist es die Originale Artikel Nr. 294971 Der Anlasser wurde von der Werkstatt durchgemessen, soll auch ok sein. Wie erwähnt startet Sie auch nicht wenn man eine 2. Batterie mit auf die Pole klemmt.
Eine Interessante Erfahrung habe ich heute gemacht.

Ich habe die Vespa angetreten, kurz laufen lassen und wieder ausgeschaltet. Danach die CDI abgeklemmt und eine eine gelbe CDI aus dem HT Shop für 30 € angeklemmt. Den E-Starter betätigt und Sie sprang an. Das Ganze hat dann noch ein zweites Mal funktioniert. Danach war es wie gehabt. Die Vespa springt über den e Starter nicht an.
Meine CDI ist die schwarze die auch Bauheli nach meinem Wissen verbaut hat. (Komme gerade nicht auf den Namen und die Vespa steht in der Garage.) Kostete im Sip Scootershop um die 110 €.
Werde euren Hinweisen noch einmal nachgehen. Mal sehen wo ich zuerst ansetze :-(

Antworten