ET4 M04 - Schlüssel nachmachen lassen

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
brigitte1979
Beiträge: 4
Registriert: Do 29. Aug 2019, 19:18
Vespa: et4 M04
Land: Österreich

ET4 M04 - Schlüssel nachmachen lassen

#1 Beitrag von brigitte1979 » Do 29. Aug 2019, 21:52

Halllöchen an alle!

Ich bin seit ein paar Tagen stolze Besitzerin einer Vespa ET04 M04 Bj. 1998. Beim Kauf war nur ein Schlüssel dabei. Zur Sicherheit hätte ich gerne einen als Reserve.

Folgendes Problem:
Die beiden Vespa-Vertragshändler in meiner Nähe sagen es gibt für meine Vespa keinen Schlüssel die FIN Nr. ist zu kurz.
Dann bin ich zu einem Schlüsselzentrum gefahren, die haben mir den Schlüssel auch nachgemacht, funktioniert beim Sitzschloss super und auch die Zündung geht an, startet aber nicht.... Schlüssel ist lt. Fachmann nicht codiert.

Ein Bekannter, der sich angeblich auskennt behauptet, es müsste einen Masterkey geben. Nur damit bekomm ich einen neuen Schlüssel. Ich habe keinen Masterkey.
Mein Mann behauptet, das hat die M04 nicht sondern die Leader-Version. Die M04 hat kein Steuergerät sondern einen Vergaser.

Da wir völlige Neulinge auf dem Gebiet sind, bitte ich um Hilfe.
Ich kann natürlich fahren, weil ich einen Schlüssel habe, aber wenn der weg ist was ich nicht hoffe hab ich ein Problem.

Wäre das Tauschen des Zündschlosses eine Alternative?

Benutzeravatar
gmu
Beiträge: 2456
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 17:51
Vespa: GTSPXV 550
Land: Deutschland

Re: ET4 M04 - Schlüssel nachmachen lassen

#2 Beitrag von gmu » Do 29. Aug 2019, 22:17

Hallo,

ein Indiz für eine Wegfahrsperre ist ein bllnkendes Lämpchen am Tacho.

Mein Schlüsseldienst hat den Schlüssel geschliffen und den Chip geklont.
Also von dem Chip im Schlüssel eine 1:1 Kopie.
Der muss auch nicht angelernt werden.

gmu
Bild

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 6897
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ET4 M04 - Schlüssel nachmachen lassen

#3 Beitrag von mikesch » Fr 30. Aug 2019, 00:12

Hallo Brigitte und willkommen im Forum. :D
Zu dem Thema gibts viele Threads hier im Forum erreichbar über die Suchfunktion.
Daher hier nur einige Infos.

Die M04 hat im Urzustand eine komplizierte, anfällige Wegfahrsperre bestehend aus separaten Decoder und einer SpezialCDI.*
Beide Teile sind nicht meher lieferbar.
Es besteht die latente Gefahr des Totalausfalls bzw das Problem der immer stärker werdenden Startproblemen wegen fehlenden Zündfunken.
Die M04 verfügt über keine LED im Tacho. Diese Code LED wurde erst in den neueren Modellen verbaut.

Um alle zukünftigen Probleme mit der Zündung und Wegfahrsperre zu umgehen rate ich dir eine CDI ohne Wegfahrsperre zu verbauen bzw verbauen zu lassen.
Am CDI Stecker muß allerdings eine kleine Veränderung vorgenommen werden.**
Somit ist für den Austausch der CDI etwas Fachkenntnis erforderlich.
Die Beschreibung liegt bei den CDIs meist dabei bzw ist überall nachzulesen.
Der separate Decoder vorn hinter der Kaskade kann nach erfolgtem Umbau stillgelegt werden da er in einigen Fällen zu hohen Ruheströmen und somit zum ständigen Entladeproblemen des Akkus geführt hat.
Um den Decoder stillzulegen reicht es die entsprechende 7,5A Sicherung für den Decoder zu entfernen.
Die verbleibende 7,5A sichert die gesamte Elektrik der M04 ab.

Die meisten ET4 M04 Fahrer haben diesen Umbau zwangsweise schon vor Jahren durchführen müssen weil die original CDI ausgefallen ist und es keinen Ersatz mehr gibt.
Ein weiterer Vorteil ist das du den schon angefertigten Zweitschlüssel als solchen auch benutzen kannst.
Die CDI ohne Wegfahrsperre für die M04 benötigt logischerweise keinen Masterkey.
Bestellbar ist sie über die gängigen Onlineshops.
Ich rate dir eine hochwertige CDI zu kaufen und in dem Zug gleich die Zündkerze und den Zündkerzenstecker pauschal zu tauschen.
Beides sind hochbelastete Verschleißteile die früher oder später wie die original CDI zum Totalausfall neigen.
Viel Erfolg.

* CDI = Capacitor Discharger Ignition, dt. Hochspannungskondensatorzündung.
Du findest die schwarze Zündelektronik vorn unterm Sattel am Rahmen.
Sie ist mit 2 Kreuzschrauben befestigt.

**Der rechte Stecker passt 1:1 auf die neue CDI.
Vom linken wird nur die violette Ader benötigt. Der Rest des Steckers wird isoliert und bleibt unbenutzt.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

fiddi
Beiträge: 44
Registriert: So 8. Okt 2017, 20:47
Vespa: ET4 125
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: ET4 M04 - Schlüssel nachmachen lassen

#4 Beitrag von fiddi » Sa 31. Aug 2019, 15:08

Kann ich bestätigen. Habe ich auch so gemacht. Du kannst auch eine CDI von einer Sfera 125 ccm verbauen. Gibt es gebraucht im Netz. Die hatten auch keine Wegfahrsperre. Der Umbau ist der Selbe und im Netz zu finden. Dann kannst du alle Schlüssel nutzen ohne Codierung.
Gruß Fiddi

brigitte1979
Beiträge: 4
Registriert: Do 29. Aug 2019, 19:18
Vespa: et4 M04
Land: Österreich

Re: ET4 M04 - Schlüssel nachmachen lassen

#5 Beitrag von brigitte1979 » Mo 2. Sep 2019, 08:28

vielen dank für eure ausführliche hilfe, ich geb das meinem Mann so weiter.

Antworten