Vergaserprobleme ET4

Technik im Detail!
Nachricht
Autor
Fidschi
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Jul 2019, 22:50
Vespa: ET4
Land: Österreich

Vergaserprobleme ET4

#1 Beitrag von Fidschi » Do 11. Jul 2019, 22:59

Hallo
Ich bin Vespa Neuanfänger und ersuche die Profis unter euch um Hilfe. Ich möchte eine et4 zu neuem Leben erwecken, da macht der Vergaser Probleme. Der e-choke ist defekt, den hab ich schon bestellt. Was mit jedoch etwas Kopfzerbrechen bereitet ist das Ventil ( weiß leider nicht genau wie das heißt) welches den Unterdruck für die Benzinleitung erzeugt. Ich finde dieses Teil weder im Werkstatthandbuch noch in der Reperaturanleitung. Ich bin mir nicht sicher ob das richtig funktioniert bzw wie ich das prüfen kann. Kann mir jemand erklären wie ich das prüfen ob es ok ist. Bzw wie ich das einstellen muss, danke LG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7121
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vergaserprobleme ET4

#2 Beitrag von mikesch » Fr 12. Jul 2019, 00:07

Willkommen im Forum Fidschi.
Ich würde dir gern helfen wenn du ein größeres Foto einstellen würdest.
Auf diesem Foto in Briefmarkengröße kann ich jedenfalls nichts erkennen.
Benutze den kostenlosen Bilderdienst http://www.picr.de.
Dann kannst du den erzeugten Link hier einstellen.

Ein Ventil welches den Unterdruck für den Vakkuumbenzinhahn erzeugt gibt es bei der ET4 gar nicht.
Daher kannst du es auch in keinem Buch finden.

Beschreibe am besten detailliert welches Problem du bei deiner ET4 hast und was du schon unternommen hast.
Was hälst du da auf dem Briefmarkenfoto eigentlich in der Hand?
Welcher Vergaser ist verbaut und welches BJ hat deine ET4? Bis 1999 oder danach?
Fängt die Motornummer mit M04 oder mit M19 an?
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Fidschi
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Jul 2019, 22:50
Vespa: ET4
Land: Österreich

Re: Vergaserprobleme ET4

#3 Beitrag von Fidschi » Fr 12. Jul 2019, 00:35

Hallo

Ich werde das mit den Fotos neu versuchen. Unsere ET4 ist BJ98 Motornummer MO. Am Foto sieht man das Bauteil welches am Vergaser befestigt ist. Angeschlossen ist daran die Unterdruckleitung vom Benzintank. Die Vespa ist aus Italien importiert. Der Vergaser ist ein Mikuni BS24-1L. LG Franz

Fidschi
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Jul 2019, 22:50
Vespa: ET4
Land: Österreich

Re: Vergaserprobleme ET4

#4 Beitrag von Fidschi » Fr 12. Jul 2019, 00:42

2 Versuch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fidschi
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Jul 2019, 22:50
Vespa: ET4
Land: Österreich

Re: Vergaserprobleme ET4

#5 Beitrag von Fidschi » Fr 12. Jul 2019, 00:48

2 Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7121
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vergaserprobleme ET4

#6 Beitrag von mikesch » Fr 12. Jul 2019, 05:14

Das Teil kenne ich wider erwarten gar nicht.
Es scheint eine vakuumgesteuerte Betätigungsmchanik der Beschleunigerpumpe zu sein.

Die Beschleunigerpumpe erkennst du auf dem ersten Foto an dem senkrechten Zapfen mit der gewellten Gummimanschette.
Dieser muß bei plötzlichen Gasstößen betätigt werden und eine zusätzliche Menge Kraftstoff in den Ansaugtrakt spritzen.

Wenn ein Vakkuumschlauch an diesem Teil angeschlossen ist könnte er den plötzlichen Druckabfall beim stoßweisen gasgeben nutzen um über eine Membran den hinteren Stift in dem Teil zu betätigen welcher über den Drahtsteg und der Kunstoffumlenkung den Stößel der Beschleunigerpumpe betätigt.
Tut mir Leid wegen der Lesbarkeit dieses Satzungetüms.

Die Beschleunigerpumpe ist nicht besonders wichtig. Sie verhindert lediglich ein "verschlucken" des Motors beim stoßweisen gasgeben.
Im normalen Fahrbetrieb bei normalem gasgeben hat sie keinerlei Funktion.

Bei der Ausführung der Mikuni BS24 die ich kenne wird die Beschleunigerpumpe über die Drosselklappenmechanik, einer einstellbaren Dämpfungsfeder und einer Umlenkmechanik aus Kunststoff realisiert.
Dieses große Vakkumteil fehlt entsprechend.

Nochmal die Frage: was funktioniert an deinem Motor bzw Vergaser nicht?
Ich rate mal.
Bekommt etwa der Vergaser keinen Sprit vom Vakkumbenzinhahn obwohl der Vakkuumschlauch vom Ansaugstutzen zum Hahn angeschlossen und dicht ist?
Falls ja ist der Vakkumbenzinhahn defekt und muß getauscht werden. Ein oft vorkommender Fehler bei älteren Hähnen.

Und dann noch eine Frage außerhalb des Themas: aus was besteht der rosafarbene Hintergrund? Ist das ein natürliches Material oder so gestrichen?
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11652
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: Vergaserprobleme ET4

#7 Beitrag von Wenne » Fr 12. Jul 2019, 07:29

So etwas kenne ich von einem VW-Bus aus den 70er Jahren.
Auf dem deutschen Markt gab es diese Ausführung meines Wissens nicht.

Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7121
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vergaserprobleme ET4

#8 Beitrag von mikesch » Fr 12. Jul 2019, 09:23

Bild

Auf diesem Foto kann man die klassische Ansteuerung der Beschleunigerpumpe erkennen.
Die Beschleunigerpumpe ist hier der Accelerator.

Der schwarze Kunstoffwinkel ist bei deinem Vergaser auch vorhanden aber anders geformt denke ich.
Möglicherweise lässt sich dein Vergaser mit entsprechenden Teilen umbauen so das die Vakkumsteuerung entfallen kann.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Fidschi
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Jul 2019, 22:50
Vespa: ET4
Land: Österreich

Re: Vergaserprobleme ET4

#9 Beitrag von Fidschi » Fr 12. Jul 2019, 10:16

mikesch hat geschrieben:Das Teil kenne ich wider erwarten gar nicht.
Es scheint eine vakuumgesteuerte Betätigungsmchanik der Beschleunigerpumpe zu sein.

Die Beschleunigerpumpe erkennst du auf dem ersten Foto an dem senkrechten Zapfen mit der gewellten Gummimanschette.
Dieser muß bei plötzlichen Gasstößen betätigt werden und eine zusätzliche Menge Kraftstoff in den Ansaugtrakt spritzen.

Wenn ein Vakkuumschlauch an diesem Teil angeschlossen ist könnte er den plötzlichen Druckabfall beim stoßweisen gasgeben nutzen um über eine Membran den hinteren Stift in dem Teil zu betätigen welcher über den Drahtsteg und der Kunstoffumlenkung den Stößel der Beschleunigerpumpe betätigt.
Tut mir Leid wegen der Lesbarkeit dieses Satzungetüms.

Die Beschleunigerpumpe ist nicht besonders wichtig. Sie verhindert lediglich ein "verschlucken" des Motors beim stoßweisen gasgeben.
Im normalen Fahrbetrieb bei normalem gasgeben hat sie keinerlei Funktion.

Bei der Ausführung der Mikuni BS24 die ich kenne wird die Beschleunigerpumpe über die Drosselklappenmechanik, einer einstellbaren Dämpfungsfeder und einer Umlenkmechanik aus Kunststoff realisiert.
Dieses große Vakkumteil fehlt entsprechend.

Nochmal die Frage: was funktioniert an deinem Motor bzw Vergaser nicht?
Ich rate mal.
Bekommt etwa der Vergaser keinen Sprit vom Vakkumbenzinhahn obwohl der Vakkuumschlauch vom Ansaugstutzen zum Hahn angeschlossen und dicht ist?
Falls ja ist der Vakkumbenzinhahn defekt und muß getauscht werden. Ein oft vorkommender Fehler bei älteren Hähnen.

Und dann noch eine Frage außerhalb des Themas: aus was besteht der rosafarbene Hintergrund? Ist das ein natürliches Material oder so gestrichen?
HAllo

mit der Vermutung das kein Benzin kommt hast Du recht, die Zündkerze bleibt trocken. Ich habe daher den Vergaser gereinigt und dabei gleich den defekte e-choke gefunden. Ich denke auch das diese Vakum (Pumpe) falsch aufgebaut ist. Sie besteht aus einer Mebrane mit einer Nadel. Diese Nadel drückt entweder immer auf die Beschleunigerpumpe oder sie zieht daran. Das jedefalls so fest das die Vakumpumpe nicht richtig funktionieren kann. Leider finde ich keinerlei Beschreibung über diese Teil.


LG

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7121
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vergaserprobleme ET4

#10 Beitrag von mikesch » Fr 12. Jul 2019, 11:38

Ignoriere das Teil erst mal und Kümmere dich um die Spritversorgung des Vergasers.
Ein dünnerer Schlauch muß den Ansaugstutzen und den Vakkuumbenzinhahn verbinden muß aber absolut dicht sein und mit guten schellen angeschlossen werden.
Wie ich schon sagte würde ich die Vakkumbetätigungsmechanik der B Pumpe erst mal deaktivieren in dem du den Schlauch dort abziehst und auf den Ansaugstutzen steckst.
ich vermute das der Vakkumbenzinhahn gar kein Vakkuum bekommt und deshalb nicht öffnen kann.
Zeig mal vorher ein Gesamtfoto vom Istzustand.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
chrisan
Beiträge: 427
Registriert: Do 8. Aug 2013, 21:52
Vespa: ET4 125, Px 200 e
Land: Deutschland

Re: Vergaserprobleme ET4

#11 Beitrag von chrisan » Fr 12. Jul 2019, 15:12

Gehört der Vergaser da wirklich original drauf ?!? Habe so meine Zweifel!

Benutzeravatar
chrisan
Beiträge: 427
Registriert: Do 8. Aug 2013, 21:52
Vespa: ET4 125, Px 200 e
Land: Deutschland

Re: Vergaserprobleme ET4

#12 Beitrag von chrisan » Fr 12. Jul 2019, 15:13

Fidschi hat geschrieben:Hallo

Ich werde das mit den Fotos neu versuchen. Unsere ET4 ist BJ98 Motornummer MO. Am Foto sieht man das Bauteil welches am Vergaser befestigt ist. Angeschlossen ist daran die Unterdruckleitung vom Benzintank. Die Vespa ist aus Italien importiert. Der Vergaser ist ein Mikuni BS24-1L. LG Franz
Wenn das ne ZAPM04 ist, dann gehört das Teil da sicher nicht original dran.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7121
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vergaserprobleme ET4

#13 Beitrag von mikesch » Fr 12. Jul 2019, 16:05

Lies mal oben, da schreibt er "Die Vespa ist aus Italien importiert".
Hier in D gabs diese Vakkumsteuerrung nicht.
Bis auf die Unterdrucksteuerung ist es ein normaler Mikuni BS24-1.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7121
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Vergaserprobleme ET4

#14 Beitrag von mikesch » Fr 12. Jul 2019, 16:12

Hallo Fidschi, schau mal hier verkauft einer aus dem Forum einen normalen Mikuni. https://vespaforum.de/viewtopic.php?f=2 ... 72#p701572
Das wäre doch was für dich. :D
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Fidschi
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Jul 2019, 22:50
Vespa: ET4
Land: Österreich

Re: Vergaserprobleme ET4

#15 Beitrag von Fidschi » Fr 12. Jul 2019, 19:52

mikesch hat geschrieben:Ignoriere das Teil erst mal und Kümmere dich um die Spritversorgung des Vergasers.
Ein dünnerer Schlauch muß den Ansaugstutzen und den Vakkuumbenzinhahn verbinden muß aber absolut dicht sein und mit guten schellen angeschlossen werden.
Wie ich schon sagte würde ich die Vakkumbetätigungsmechanik der B Pumpe erst mal deaktivieren in dem du den Schlauch dort abziehst und auf den Ansaugstutzen steckst.
ich vermute das der Vakkumbenzinhahn gar kein Vakkuum bekommt und deshalb nicht öffnen kann.
Zeig mal vorher ein Gesamtfoto vom Istzustand.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten