Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 05:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2019, 12:30 
Offline

Registriert: So 26. Jun 2016, 14:39
Beiträge: 22
Vespa: ET2
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

unsere ET2 hat ein sehr wechselhaftes Kaltstart-Verhalten: Mal startet Sie auf den ersten Kick bzw. Drücker auf den Anlasser, und mal will sie erst nach endlosem Georgel anspringen. Der Choke ist ok, ausgebaut, getestet, wieder eingebaut, etwa 10x mittlerweile. Er bleibt auch nicht auf der ausgefahrenen Position hängen (geprüft durch Ausbau im kalten Zustand).

Der Vergaser wurde vor kurzem komplett auseinandergebaut, gereinigt, wieder zusammengesetzt, mit neuen Dichtungen etc versehen.

Ich finde keine Erklärung dafür, dass es mal geht und mal nicht. Da sie manchmal perfekt anspringt und dann auch sofort super läuft, kann es ja nicht an der Vergaser-Einstellung liegen.

Habt Ihr noch eine Idee, wo ich gucken kann?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2019, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 03:13
Beiträge: 683
Vespa: 90Racer, GTS 300 Tou
Land: NRW
Hi,

Check mal Zündkabel /-Stecker auf festen Sitz....

Gruß aus dem Neandertal

_________________
Vespa 90 Racer, Bj. 1972
Vespa 300 GTS Touring ABS/ASR Bj. 2016
BMW R1150R Is gone 06/17
BMW K1100LT SE Bj. 1994 since 04/18


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2019, 17:28 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Beiträge: 1354
Wohnort: Vorort von München
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Der Unterdruckbenzinhahn könnte auch die Ursache sein, wenn der manchmal nicht spontan öffnet.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 01:40 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6128
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Da bin ich auch Robertos Meinung.
Zündungsfehler würden sich auch im Warmbetrieb bemerkbar machen.

Im Fehlerfall höre auf zu starten und ziehe den Kraftstoffschlauch am Vergaser ab.
Beim Startvorgang muß ein kräftiger Strahl Sprit kommen.
Falls es nur tröpfelt oder gar nichts kommt ist der Unterdruckhahn defekt oder der Vakuumschlauch porös/undicht.
Falls das der Fehler ist würde ich gleich beides tauschen, da nicht besonders teuer.
Neue Schellen nehmen.
Viel Erfolg.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 10. Jul 2019, 14:48 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Beiträge: 1354
Wohnort: Vorort von München
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Um den Unterdruckhahn auszuschliessen hänge ich immer eine externe Benzinversorgung mit Schlauch und Hahn dran. Eignet sich auch hervorragend zum Fluten des Vergasers nach dessen Zerlegung. Man braucht eben nicht so lange orgeln bis sich die Schwimmerkammer endlich mal gefüllt hat.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de