ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
BabyPowder
Beiträge: 35
Registriert: Di 19. Mär 2019, 07:58
Vespa: ET2i
Land: DE

ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#1 Beitrag von BabyPowder » Sa 23. Mär 2019, 14:05

Ich habe nach einer ordentlichen Vergaserreinigung meine Vespa ET2 iniezione zwischenzeitlich zum laufen gebracht aber sie läuft noch nicht rund.

Ich bin auch ehrlichgesagt etwas verwirrt :unwissend: es gibt einmal den original Magneti Marelli Weber 4/12DIP Vergaser mit 1er Einstellschraube und einmal mit 2 Einstellschrauben.

In den Bildern mit 1 markiert geht an den Flansch für Luftfilter. Wenn ich diese Schraube ganz eindrehe, springt meine ET2 iniezione sofort an und bleibt auch an. Sobald ich diese Schraube aber um 0,5 - 1,5 Drehungen rausdrehe, geht sie sofort aus :roll:

Ist meiner erster Einspritzer den ich vor mir habe, daher kenne ich mich null damit aus. Laut Explosionszeichnungen ist die Einstellschraube mit 2 markiert und in beiden Varianten vorhanden die "Luftschraube" oder auch "Lufteinstellschraube Leerlauf"

Mein Weber mit 2 Einstellschrauben:

Nochmal eine mit 2 Einstellschrauben:

Weber mit nur 1er Einstellschraube:

Weber mit nur 1er Einstellschraube:

Weber mit nur 1er Einstellschraube:


Im Rep.Handbuch der ET2 Iniezione steht folgendes zum abstimmen:
...Luftschraube 2 Umdrehungen geöffnet, Leerlaufschraube um 3-4 Gewindedrehungen überstehend. Die Endeinstellung der Luftschraube muß jedoch immer in einem Bereich von 1 bis 3 Umdreungen liegen. => bedeutet das einfach die Schraube 1 bis Anschlag eindrehen, Stopfen drauf und den Rest (1 bis max. 3 Drehungen) über die Schraube 2 direkt neben dem e-chocke einstellen:?:

Leerlaufschraube ist die Schraube am Gaszug, welches den Anschlag etwas anhebt um Standgas zu erhöhen, damit der Anschlag weiter vorgeschoben werden kann.

Ich will nur vermeiden, dass ich nen Kolbenklemmer oder Zylinderschaden bekomme durch falsche Einstellungen.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#2 Beitrag von mikesch » Sa 23. Mär 2019, 16:26

BabyPowder hat geschrieben:Ich habe nach einer ordentlichen Vergaserreinigung meine Vespa ET2 iniezione zwischenzeitlich zum laufen gebracht aber sie läuft noch nicht rund.

Ich bin auch ehrlichgesagt etwas verwirrt :unwissend: es gibt einmal den original Magneti Marelli Weber 4/12DIP Vergaser mit 1er Einstellschraube und einmal mit 2 Einstellschrauben.

In den Bildern mit 1 markiert geht an den Flansch für Luftfilter. Wenn ich diese Schraube ganz eindrehe, springt meine ET2 iniezione sofort an und bleibt auch an. Sobald ich diese Schraube aber um 0,5 - 1,5 Drehungen rausdrehe, geht sie sofort aus :roll:

Ist meiner erster Einspritzer den ich vor mir habe, daher kenne ich mich null damit aus. Laut Explosionszeichnungen ist die Einstellschraube mit 2 markiert und in beiden Varianten vorhanden die "Luftschraube" oder auch "Lufteinstellschraube Leerlauf"


Mein Weber mit 2
Einstellschrauben:





Nochmal eine mit 2 Einstellschrauben:

Weber mit nur 1er Einstellschraube:

Weber mit nur 1er Einstellschraube:

Weber mit nur 1er Einstellschraube:


Im Rep.Handbuch der ET2 Iniezione steht folgendes zum abstimmen:
...Luftschraube 2 Umdrehungen geöffnet, Leerlaufschraube um 3-4 Gewindedrehungen überstehend. Die Endeinstellung der Luftschraube muß jedoch immer in einem Bereich von 1 bis 3 Umdreungen liegen. => bedeutet das einfach die Schraube 1 bis Anschlag eindrehen, Stopfen drauf und den Rest (1 bis max. 3 Drehungen) über die Schraube 2 direkt neben dem e-chocke einstellen:?:

Leerlaufschraube ist die Schraube am Gaszug, welches den Anschlag etwas anhebt um Standgas zu erhöhen, damit der Anschlag weiter vorgeschoben werden kann.

Ich will nur vermeiden, dass ich nen Kolbenklemmer oder Zylinderschaden bekomme durch falsche Einstellungen.
Ich lese Luftschraube ganz eindrehen und dann zwei Umdrehungen heraus, fertig.
Jetzt mit Leerlaufschraube das Standgas einstellen, fertig.
Alle Einstellungen immer in betriebswarmen Zustand vornehmen.
Wenn der Motor so nicht läuft ist die Chokefunktion warscheinlich nicht in Ordnung, und/oder der Vergaser bekommt Falschluft durch eine undichte Chokedichtung.
Aber eindeutig Gemisch zu mager oder Luftüberschuß.
Möglicherweise ist diese Luftschraube auch defekt oder es fehlt eine Dichtung.
Du solltest die Luftregelfunktion der Luftschraube erkennen wenn du sie einmal ganz entfernst.
Eine genaue Analyse ist unumgänglich mangels Erfahrung.

Bis jetzt war nur Spaß, jetzt gehts ans Eingemachte.

Nimm den E-Choke mal ab und schau nach ob die Dichtung überhaupt eingebaut ist.
Sie darf auch nicht verhärtet sein.
Diese Dichtungen müssen aus Kraftstofffestem Synthetikkautschuk NBR sein.
Keine Gummidichtungen aus dem Baumarkt verwenden.
Zuletzt geändert von mikesch am So 24. Mär 2019, 06:42, insgesamt 2-mal geändert.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

BabyPowder
Beiträge: 35
Registriert: Di 19. Mär 2019, 07:58
Vespa: ET2i
Land: DE

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#3 Beitrag von BabyPowder » Sa 23. Mär 2019, 18:08

Da ich keine volle Batterie habe, habe ich Motor gestartet mit ausgebautem Choke und Hand am Vergaser an die Choke-Öffnung hingehalten, damit nicht zu viel Luft gezogen wird. Choke ist ausgefahren und es ist ein weicher Ohring (Dichtung) dran, sollte auch Dicht sein. Habe auch Bremsenreiniger im eingebauten Zustan während Motor lief drum herum gesprüht, keine Änderung der Drehzahl bei laufendem Motor.

Sobald ich die Schraube am Luftfilter-Flansch minimal öffne, geht der Motor aus.

Wenn ich die Einstellschraube neben dem Choke mehr als 1,5 - 3 Drehungen herausdrehe, dreht der Motor höher. Wenn ich wieder komplett reindrehe, geht Drehzahl runter und er stottert.

Neue NGK Irridium Kerze ist Pech schwarz vereist und trocken.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#4 Beitrag von mikesch » Sa 23. Mär 2019, 18:29

Wenn die Kerze schwarz ist bekommst du keinen Motorschaden da es ein Hinweis auf zu fettes Gemisch ist.
Wichtig ist das die Schmierung immer sicher gestellt ist.
Bei Unsicherheit 2T Gemisch tanken und Getrenntschmierung stillegen.

Ich würde den Vergaser so einstellen das der Motor in allen Bereichen gut läuft und erst mal fahren.
Nach der ersten längeren Probefahrt das Kerzengesicht begutachten macht Sinn.
LuftFilter ist blitzblank?
Wenn die Kerze heller oder sogar braun ist alles so lassen.

Leider kann ich dir bezüglich der Einstellungen dieses Spezialvergasers nur solche Allgemeinempfehlungen geben da ich diesen Vergaser nie gesehen habe.

Wozu die Longlifekerze bei einer ET2 gut sein soll weiß ich nicht. Bis du die 30000km und mehr abgespult hast ist der Porzellanisolator längst verottet.
Nimm die originale Kerze wie im Handbuch empfohlen und prüfe die richtige Zusammenstellung von Kerze und Stecker.
Der 5k Widerstand darf entweder im Kerzenstecker oder in der Kerze sein, sonst gibts eine Reihenschaltung und Zündprobleme drohen.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7003
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#5 Beitrag von mikesch » Sa 23. Mär 2019, 21:39

Beim Thema Zündung sehe ich keinen Anlass den Originalregler zu tauschen.
Aber wenn die Zündung stabil läuft laß es erst mal so.

Es handelt sich eindeutig um eine durch AC geladene Zündung wie bei den älteren Modellen.
Sie gilt dahe eher als unkritisch was den Zustand bzw. den Ladezustand des Akkus angeht.
Soll heißen der Motor sollte auch mit einem defektem oder ganz ohne Akku per Kicker noch anspringen.

Wirf den Originalregler nicht weg warscheinlich funktioniert er auch zusammen mit der Citomerx CDI.
Wenn du es genau wissen willst vergleiche die Wechselspannung an dem Verbindungskabel welches vom Regler zur CDI geht.
Gemessen wird erst mit dem Citomerx und dann mit dem Originalregler gegen Masse.
Sollte die Spannungsdifferenz 10% oder niedriger liegen kann der Originalregler drin bleiben.
Nur bei größeren Abweichungen sollte der Regler der die höhere Spannung erzeugt benutzt werden.

Mich würde die Höhe der Spannung im Betrieb generell interessieren, besonders wenn du den Originalregler und die Original CDI mal einsetzt.
Mit dieser Kenngröße könnte man dann experimentieren und mit einer beliebigen anderen 2T CDI vergleichen bzw. könnte diese verwenden.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

BabyPowder
Beiträge: 35
Registriert: Di 19. Mär 2019, 07:58
Vespa: ET2i
Land: DE

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#6 Beitrag von BabyPowder » Mo 25. Mär 2019, 12:01

mikesch hat geschrieben:Beim Thema Zündung sehe ich keinen Anlass den Originalregler zu tauschen.
Aber wenn die Zündung stabil läuft laß es erst mal so.

Es handelt sich eindeutig um eine durch AC geladene Zündung wie bei den älteren Modellen.
Sie gilt dahe eher als unkritisch was den Zustand bzw. den Ladezustand des Akkus angeht.
Soll heißen der Motor sollte auch mit einem defektem oder ganz ohne Akku per Kicker noch anspringen.

Wirf den Originalregler nicht weg warscheinlich funktioniert er auch zusammen mit der Citomerx CDI.
Wenn du es genau wissen willst vergleiche die Wechselspannung an dem Verbindungskabel welches vom Regler zur CDI geht.
Gemessen wird erst mit dem Citomerx und dann mit dem Originalregler gegen Masse.
Sollte die Spannungsdifferenz 10% oder niedriger liegen kann der Originalregler drin bleiben.
Nur bei größeren Abweichungen sollte der Regler der die höhere Spannung erzeugt benutzt werden.

Mich würde die Höhe der Spannung im Betrieb generell interessieren, besonders wenn du den Originalregler und die Original CDI mal einsetzt.
Mit dieser Kenngröße könnte man dann experimentieren und mit einer beliebigen anderen 2T CDI vergleichen bzw. könnte diese verwenden.
Vielen Dank für die Antwort.

Da ich Zündfunken habe und die Kiste anspringt und auch wenn unrund läuft, werde ich bei der vorhandenen Zündung bleiben. Die Messungen kann ich mal bei Gelegenheit vornehmen, wird aber erst nächste Woche, da ich ab morgen für paar Tage wegfliege :)

Nochmal zum Thema Vergaser:

Fakt ist, es gibt 2 Versionen des Weber 4/12 Dip => 1 und 2 Einstellschrauben

Ich habe mich am WE wohl etwas von dieser "Sondertechnik" der Iniezione und dem Werkstatthandbuch verleiten lassen und mein Allgemein-Wissen nach etlichen 2T und 4T Restorationen ignoriert.

Normalerweise haben die gewöhnlichen Vergaser 2 Einstellschrauben zum Abstimme. Leerlaufschraube/Standgas und die Gemischschraube. Ich kenne es so, Motor warmfahren wenn möglich oder erst einmal 10-15min laufen lassen dass er warm ist. Dann Standgas-Schraube und Gemischschraube so weit eindrehen bis Motor so zwischen Auasgehen und Anbleiben ist. Dann die Gemischschraube mit langsamen Umdrehungens-Schritten (immer ca. eine halbe Drehung) rausdrehen und nach jedem mal kurz warten ob der Motor hochdreht. Die Gemischschraube so weit herausdrehen, bis sich die Drehzahl vom Motor nicht mehr verändert bzw. steigt. Wenn man den Punkt erreicht hat, einen Tick zurückdrehen. Anschließend die Standgasschraube langsam schrittweise runterdrehen bis der Motor 1.200 - 1.800 Umredungen im Stand hat und ruhig bzw. rund läuft. Dann paar mal Gasgeben und schauen wie der Motor zurück in Standgas fällt und das sollte es gewesen sein.

Ich habe mich von der 2. Schraube am Luftfilter-Flasch, Werkstatthandbuch und Tipp eines ET2 Iniezione-Fahrers irritieren und verwirren lassen. Werde es heute nochmal wie von mir beschrieben versuchen und dann schauen wie es läuft.

Grüße

roberto1
Beiträge: 1534
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#7 Beitrag von roberto1 » Di 26. Mär 2019, 11:18

Alles korrekt erklärt.

BabyPowder
Beiträge: 35
Registriert: Di 19. Mär 2019, 07:58
Vespa: ET2i
Land: DE

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#8 Beitrag von BabyPowder » Di 26. Mär 2019, 13:34

Hat leider nicht funktioniert :(

Er läuft zu fett, ich muss das nächste mal die Einstellung der Ölpumpe überprüfen ob ich hier auch noch korrigieren muss. Evtl. ist auch das falsche Öl vom Vorbesitzer im Öltank

BabyPowder
Beiträge: 35
Registriert: Di 19. Mär 2019, 07:58
Vespa: ET2i
Land: DE

Re: ET2 Iniezione 4/12 DIP Vergaser abstimmen/einstellen

#9 Beitrag von BabyPowder » Mo 8. Apr 2019, 12:21

Hallo Zusammen,

habe die Öl-Pumpe überprüft und die Kerben für die Einstellung der Öl-Pumpe haben gefluchtet. Habe sogar über die Einstellschraube die Kerbe minimal nach oben verschoben, da Sie ja aktuell viel zu fett läuft.

Anschließend habe ich den Vergaser nochmal zerlegt und festgestellt, dass die 50er Starterdüse mit 6 Bohrungen (Name laut Handbuch) eine Dichtung hat, die nicht mehr intakt war.

Weber 4/12 Dip Starterdüse (oben rechts)

Weber 4/12 Dip 50 W Starterdüse (6 Bohrungen)

Problem ist, dass diese Dichtung oder diese 50er Starterdüse mit 6 Bohrungen nicht mehr gibt und es nicht gerade üball entsprechende O-Ringe für diesen Vergaser gibt um die Dichtung zu gewährleisten :unwissend: Habe einige Piaggio-Händler und Restoratoren abgeklappert, leider ohne Erfolg :(

Jetzt habe ich mir einen gebrauchten Weber 4/12 Dip Vergaser mit nur 1er Einstellschraube besorgt, welcher heute oder morgen eintreffen sollte. Dann werde ich nochmals versuchen, die Kiste zum laufen zu bringen.

Da ich auch nicht weiss, was für ein Öl der Vorbesitzer verwendet hat, muss ich diesen erst mal ablassen und Motul 710 2T Vollsynthetisches 2-Takt-Motorenöl mit Ester-Technologie in den Öltank kippen, welches auch raucharm sein soll.

Antworten