Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
https://vespaforum.de/

Tipp beim Kauf
https://vespaforum.de/viewtopic.php?f=12&t=47807
Seite 5 von 10

Autor:  kekses [ Mi 5. Dez 2018, 10:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Sieht man ja leider nicht bei den Papieren. Der Verkäufer ca. 35 Jahre, Deutscher der sehr nett am Telefon war sagte er habe den
Roller einem älteren Mann aus erster Hand abgekauft für seine Mutter die geschäftlich im Ort unterwegs ist. Da er aber nicht läuft verkauft er ihn wieder.
Man glaubt es oder nicht.

Autor:  kekses [ Do 6. Dez 2018, 10:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Gestern einen Ölwechsel gemacht. Ablasschraube war nur mit einer Wasserpumpenzange zu greifen.
Ölfilter war bestimmt noch der erste aus 1996. Filterdeckel war mit Dichtmasse abgedichtet.
Aber es wundert mich an diesem Bock nichts mehr.

Wie durch ein Zufall wurde mir heute Morgen die gleiche ET4 vom Bruder eines Arbeitskollegen angeboten.
Hat einen Rutscher auf der linken Seite aber erst 2700 km und soll nur 150 € kosten.
Den werde ich mir am Sonntag auch noch holen. Habe ich eine günstiges Ersatzteillager für meinen.

Autor:  mikesch [ Do 6. Dez 2018, 13:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Endlich. Das die Entschädigung für dein Pech. :D

Autor:  kekses [ Fr 7. Dez 2018, 19:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Wie gewonnen so zerronnen. Tochter des Verkäufers möchte nicht das ihr Vater verkauft. Sie will den Roller beim Händler herrichten lassen und selbst fahren obwohl sie keinen Führerschein dafür hat. Soll einer die Frauen berstehen.

Autor:  mikesch [ Fr 7. Dez 2018, 20:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

2700 km und 150 € wäre auch zu schön um wahr zu sein.
Praktisch ein Traum.
Und den hast du jetzt.

Halte die Augen und Ohren weiter auf.
Die Idee vom Erzatzteillager ist seht gut.
Ist der Ebayvergaser schon da?

Autor:  kekses [ Fr 7. Dez 2018, 21:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Der soll am Dienstag kommen.

Autor:  mikesch [ Sa 8. Dez 2018, 05:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Dann ein ruhiges Wochenende euch und berichte wenns weitergeht.

Autor:  kekses [ So 9. Dez 2018, 17:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Vorab sie läuft. Noch nicht besonders gut aber sie läuft. Habe heute den neuen gebrauchten Vergaser eingebaut und das gleiche wie immer. Springt nur mit Starpilot an und geht sofort aus. Kerze ist trocken.
Dann habe ich mal den Unterdruckschlauch vom Ansaugstutzen gezogen und mit dem Mund einen Unterdruck
aufgebaut. Und nach ein paar Sekunden leiern sprang sie an. Hab sie dann mit Saugen am Leben gehalten. Drehte natürlich viel zu hoch weil Anschluss am Ansaugstutzen offen war.
Dann Schlauch wieder drauf und sie lief zwar unrihig aber sie lief weiter. Dann noch ein paar Startversuch normal und auch da sprang sie an. Werde jetzt noch einmal den ursprünglichen Vergaser einbauen um zu wissen ob es am Vergaser oder am Unterdruck lag der den Benzinhahn nicht öffnet. Benzinhahn funktioniert. Kann es sein das der Motor zu wenig Unterdruck aufbaut und d.adurch der Benzinhahn nich richtig öffnet ?
Die Baustelle am Heck habe ich auch fertig.

Autor:  kekses [ So 9. Dez 2018, 17:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Dateianhang:
klein.jpg
Hier das Heck.

Autor:  mikesch [ So 9. Dez 2018, 19:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Gratulation, hast du gezaubert bei dem Heck?

Vor kurzem gab es einen Fall, bei dem auch kein Sprit lief, trotz neuem Unterdruckbenzinhahn und Schlauch.
Ich habe dem Kollegen geraten das winzige 1mm Loch im Unterdruckschlauchstutzen am Ansaugkrümmer mit einem Draht oder einer Nadel durchzustoßen.
Er sagte das wäre es gewesen.
Ich denke das ist es bei dir auch.
Nimm anschließend noch Pressluft.

Die Bohrung in dem 3mm Messingstutzen ist tatsächlich nur 1mm groß.
Daher muß der Unterdruckschlauch auch absolut dicht sein, damit der Benzinhahn sicher öffnet.

Davor gab es mal einen Fall da war der neue Vakuumstutzen ab Werk dicht bei einer ganzen Serie.
Ursache war ein Produktionsfehler. Beim einlöten des Stutzens wurde die Bohrung versehentlich zu gelötet.
Der Händler riet seinen Kunden zu einer 1mm Bohrung durch das Lötzinn in Eigenleistung.
Also vor dem Einbau alles schön prüfen und nicht so viel glauben.
Endkontrolle scheint in dem Bereich unbekannt zu sein, oder zu teuer.
Solche Teile kommen heute alle aus dem Reich der Mitte.

Autor:  kekses [ So 9. Dez 2018, 21:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Mit dem Messchieber gemessen hab ich ein Bohrung d. 3,5 mm am Ende des Stutzens. Hab dann noch Bremsenreiniger um den Ansaugstutzen gesprüht und die Drehzahl ging leicht hoch. Mach das Ding morgen mal runter und schau mir es genau an.

Autor:  mikesch [ So 9. Dez 2018, 22:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Wenn die Bohrung durchgängig ist, sollte bei absolut dichtem Schlauch der Unterdruckhahn pauschal getauscht werden.
Er muß schon bei leichtem Unterdruck sicher öffnen.
Der Unterdruckbenzinhahn ist ein Verschleißteil und sollte allein wegen des integrierten Filters gewechselt werden.
Die Kosten liegen bei ca. 15€.
Einen zu schwachen Unterdruck seitens des Motors kannst du als Fehlerquelle ausschließen.
Gerade bei geschlossener Drosselklappe ist der erzeugte Unterdruck am höchsten.
Allerdings ist er drehzahlabhängig. Eine gewisse Mindestdrehzahl ist also erforderlich um den Hahn zu öffnen.
Sie liegt aber deutlich unter der Leerlaufdrehzahl.
Bei Vollgas ist der Unterdruck am niedrigsten bei niedrigen Drehzahlen.
Früher bauten sich die Freaks zur Sichtbarmachung der Vorgänge beim PKW ein Manometer zur Anzeige des Saugdrucks ins Amaturenbrett falls du dich erinnern kannst.
Die Nadel stand nur still bei konstanter Drehzahl und Drosselklappenstellung was in der Praxis eher selten vorkommt.

Ob der Benzinhahn voll öffnet kontrolierst du in dem du den Spritschlauch am Vergaser abziehst und ohne Gas startest.
Lappen unterlegen.

Autor:  kekses [ Mo 10. Dez 2018, 07:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Guter Tipp. Mach ich heute Abend.
Wo bekomme ich eine Dichtung für den E Choke her ? Finde da nichts im Netz.

Autor:  mikesch [ Mo 10. Dez 2018, 09:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

SIP hat den kompletten Dichtsatz neuerdings.
Gerade lese ich: Voraussichtl. Liefertermin 29.12.2018

Autor:  kekses [ Mo 10. Dez 2018, 20:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tipp beim Kauf

Hab ich heute Morgen auch gesehen. Der Ansaugstutzen ist okay. Problem liegt eindeutig am Vergaser. Habe heute den Alten wieder eingebaut und damit springt sie nicht an. Warum auch immer.
Jetzt kommt der Gebrauchte drauf , Verkleidung dran und ab ins Internet. Werde mal 700 € versuchen. Dann habe zumindest ausser einer Menge Zeit und Nerven nichts drauf gelegt.

Seite 5 von 10 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/