Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 23:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Do 29. Nov 2018, 05:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6263
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Rahmen, Rost.
Nimms mit Fassung. So lange die technische Sicherheit des Rahmens nicht betroffen ist gehts noch.
Gekauft wie gesehen heißt nicht das der Verkäufer im bekannte Mängel verschweigen darf.
Aber hier wirds mit dem beweisen schwierig, wenn der Roller mehrere Vorgänger hatte.

Vergaser.
Es soll einen halbwegs passenden Vergaser geben, der den Gaszug auf der anderen Seite hat.
Für mich wäre das nichts. Dann geht wieder die Bastelei und das fluchen los.
Wenn du den original Vergaser nicht zum funktionieren bekommst nimm einen gebrauchten Mikuni.
Da es hochwertige Japaner sind werden sie auch nicht gerade verschenkt.
Unter 100€ wirst du nichts gutes bekommen.
Und daran denken das der gebrauchte auch noch überholt werden muß.
Das kostet mindestens einen Dichtsatz und eventuell Teile.
Den original E-Choke bekommst du auch gebraucht in der Bucht.

Ventile, Ventilsteuerung.
Wenn da deine Grenzen überschritten werden kann ich das verstehen und die Werkstatt macht es schnell und richtig.
Sie wechseln dir in dem Fall auch gleich die Ventildeckeldichtung.

Bleib gelassen, dir war von Anfang an klar das du noch investieren mußt, nur nicht wie viel.
Warscheinlich kommst du am Ende doch auf 800-1000, wie bei den "guten gebrauchten".
Du hast einfach etwas Pech gehabt.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Fr 30. Nov 2018, 19:01 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Habe heute die Vergasermembran von meinem funktionierenden Roller eingebaut hat aber nichts gebracht. Springt auf normalem Weg nicht an. Mit Bremsenreiniger springt er an lässt sich duch Nachsprühen aber nicht am Laufen halten
Morgen mach ich mal einen transparenten Benzinschlauch dran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Fr 30. Nov 2018, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6263
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Ich dachte du willst in die Werkstatt wegen der Ventilkontrolle.
Wenn die Steuerung nicht stimmt läuft der Motor nie.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 00:42 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Ja das mache ich morgen. Kompression und Ventile prüfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 16:46 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Es kommt definitiv kein Sprit in den Brennraum. Zündkerze bleibt trocken. Schwimmerkammer ist voll. Alle Düsen sind frei. Zündfunke könnte besser sein. Funkt nicht so recht zum Gegenstück sondern eher nach außen ans Gewinde.
Probiere später mal etwas Sprit direkt übers Kerzenloch zu bringen. Wenn das Einlassventil nicht öffnen würde würde er auch mit Bremsenreiniger nicht anspringen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 02:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6263
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Beim anlassen des Motors ist das Leerlaufsystem und der Choke sehr wichtig.
Das Leerlaufsystem arbeitet unabhängig von der Hauptdüse und Stellung der Düsennadel im Düsenstock.
Die Drosselklappe muß einen winzigen Spalt begrenzt durch den Anschlags der Leerlaufschraube geöffnet sein.
Ich vermute nach wie vor das das Leerlaufsystem bei dem Vergaser verstopft ist.
Hast du die Leerlaufgemischschraube ganz herausgedreht und die dahinter liegende winzige Bohrung schon durchgeblasen?
Notfalls mit sehr feinem Messing oder Kupferdraht vorsichtig durchstechen. Nie Stahldraht am Vergaser verwenden.
Er würde die Präzisionsbohrungen aufweiten oder verändern/verkratzen.
Die Bohrung mündet vorn am Ansaugstutzen in dem kleinen Messingstutzen.
Wenn dieser Kanal zu ist bekommst du den Motor ums verrecken nicht gestartet weil das Hauptsystem noch nicht fördert.
Der Leerlaufkanal geht innen weiter bis zur der dünnen mehrfach gebohrten Leerlaufdüse In der Schwimmerkammer.
Die Leerlaufspritmenge wird durch die kleine Messingnadel der Leerlaufgemischschraube verändert.
Rein = weniger bis ganz zu
Raus = mehr bis voll auf
optimal = 2,5 U raus
Die Leerlaufgemischschraube ist gegen mögliche eindringende Falschluft mit einem winzigen Dichtring gesichert.
Dieser Dichtring ist nach 20 Jahren verhärtet, somit undicht und das Startgemisch zu mager mit den bekannten Folgen.
Den Rest erledigt der meist ebenso verhärtete Chokedichtring.
Wenn diese Dichtungen nicht getauscht werden, hat der Motor auf Grund des viel zu mageren Startgemischs ein miserables Kaltstartverhalten und leidet unter Kaltruckeln wenn er dann irgendwann endlich anspringt.
Übrigens ist das auch der Hauptgrund warum sich der Motor mit Kicker bei der ET4 nicht starten lässt.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Zuletzt geändert von mikesch am So 2. Dez 2018, 02:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 02:19 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Das werde ich morgen noch einmal machen. Danke für Deine Mühe die Du Dir machst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 10:44 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Habe heute Morgen die Standgasschraube raus gehabt und durchgeblasen. Da ist auf alle Fälle Durchzug.
Dann habe ich den E Choke nochmal rausgenommen und dabei ist mir aufgefallen das dieser auch im klaten Zustand
komplett ausgefahren ist. Ich muss ihn gegen die Federkraft reindrücken. Dann ist also die Öffnung immer zu durch die im Kaltstart mehr Sprit soll. Bei all meinen anderen Rollern konnte man das Teil ohne Gegendruck einstecken.
Entweder der hängt im ausgefahrenen Zustand oder der gehört gar nicht zu einem Mikuni Vergaser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6263
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Es kann sein das er nicht zum Mikuni gehört. Mit der Tiefenlehre der Schieblehre die Höhe bis zur Bohrung messen und dann mit der Länge der Nadel bis Anschlag vergleichen.
Wenn die Nadel zu lang ist hattest du nie eine Chokefunktion.
Ebenso könnte es sein das der Originalchoke nicht mehr zurückfährt.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 15:02 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Mach jetzt mal den Choke von meinem funktionierenden Roller rein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 18:25 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Damit auch kein Erfog. Kerze bleibt trocken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2018, 10:18 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Könnte einen Mikuni 24 ohne Beschleunigerpumpe bekommen. Funktioniert die auch ?
Gab es ET4 mit Vergaser ohne Beschleunigerpumpe ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2018, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6263
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Kann ich nicht beurteilen.
Wenn die BPumpe fehlt kommt die Leistung verzögert wenn du plötzlich beschleunigen willst.
Außerdem bekommst du in der Regel keine Funktionsgarantie bei den alten Vergasern.
Für mich wäre das nichts.
Vielleicht als Ersatzteilspender wenn er billig ist.

Wenn meine Vergasertips oben nichts gebracht haben brauchst du auch keinen anderen Vergaser da der Fehler dann warscheinlich bei der Ventilsteuerung liegt.
Ist die gefühle Kompression beim kicken richtig hart, also ausreichend?

Ich würde die richtige Position der Nockenwelle in der Werkstatt überprüfen lassen, sonst gehts nicht wirklich weiter.
Erst wenn dort kein Fehler vorliegt sollte in Richtung Spritzufuhr weiter gesucht werden.

kekses hat geschrieben:
Damit auch kein Erfog. Kerze bleibt trocken.

Das muß kein Indiz für Spritmangel sein, die Kerze bleibt eigentlich immer relativ trocken.
Du solltest auch die Zündung als Ursache nicht aus den Augen verlieren. (Kerze, Stecker, CDI)

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2018, 18:55 
Offline

Registriert: Sa 7. Mai 2016, 08:38
Beiträge: 190
Wohnort: Leimen
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Ventile waren recht gut eingestellt. Habe aber exakt auf die Werte die Du genannt hast korrigiert. Auf dem Zahnrad des Nockenwellenantriebs ist bei OT so ein Strich der nach oben zeigen muss. In dieser Stellung waren auch beide Ventile zu und es war Luft an der Einstellschraube. Hoffe das habe ich so richtig gemacht. Nur eine Markierung auf der Kurbelwelle die zur Markierung auf der Lüfterabdeckung passen sollte habe ich nicht gefunden. Gibt es da ein Bild dazu ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipp beim Kauf
BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2018, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6263
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
T.D.C. Top Dead Center ist der OT. Auf einer Lüfterschaufel gibts eine farbige Makierung dazu. klick

Die IGN TIMING ist der Zündzeitpunkt zum Abblitzen gedacht.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de